Arbeitsblätter

Die unten aufgeführten Arbeitsblätter sind kostenlos downloadbare PDF Dokumente. Bitte einfach aufrufen und ausdrucken.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. mario schrieb am 01.9.2012:

Hallo Andreas,

die Arbeitsblätter sind eine sehr gute Hilfe für die tägliche Arbeit.Danke für die Möglichkeit sie nutzen zu dürfen.

2. sandra schrieb am 31.3.2015:

Gibt es irgendwo eine Übung die zum Thema, welche Anteile in mir nicht gesund werden wollen usw, die dies vertieft oder einem dort etwas auf den Grund bringen kann?

3. Andreas schrieb am 31.3.2015:

Hallo, ja du kannst eine innerliche Meditation machen und dir es innerlich genauer zeigen lassen. Evt auch innerlich in die erkrankte Stelle reisen.
Gut ist natürlich auch, wenn du ein Arbeitsblatt anlegst für die geistigen Ursachen und deinem Unterbewusstsein ein paar Tage Zeit gibst um dir zu helfen dieses Arbeitsblatt zu füllen. Vielleicht zeigt es dir in einem Traum mehr oder auf anderem Wege. Das Krankheitssymptome Arbeitsblatt ist natürlich auch eine gute Ausgangsbasis. Wenn du mit Google nach deiner Krankheit und "geistige Ursachen" suchst, findest du manchmal auch schon etwas Allgemeines, was du als Ausgangsbasis für dein Arbeistblatt nehmen kannst, um dann individuell auf dich bezogen ins Detail zu gehen.

lg von Andreas

4. Stefan schrieb am 14.11.2016:

Hallo Andreas!

Danke für die tollen Arbeitsblätter und deine herzhaften Bemühungen.

liebe Grüße,
Stefan

5. Drache D schrieb am 24.8.2020:

Hallo Andreas,

Ich danke dir für die tollen Botschaften, Arbeitsblätter und Bemühungen. Mach weiter so und gib niemals auf.

Ich wünsche dir und Mitmenschen alles Gute auf der Erde.

Lieben Grüßen

Der freie Drache der Freiheit, Gerechtigkeit und Träume

6. Kati schrieb am 16.9.2020:

Hallo. Andreas, die Arbeitsblätter sind klasse.Ich bin jetzt dran an den Gelübde-
Auflösungen.
Das Arbeitsblätter zu den Symptomen, werde ich dem Arzt empfehlen. Ja, ich habe mich mindestens eine Stunde mit den Symptomen auseinandergesetzt. Vorallem die Frage, ob man/Frau schon bereit ist, die Krankheit /Symptom loszulassen.Sollten alle, die gerade ein gesund. Problem haben, sich mal stellen.
Ja, danke.

7. braunbärchen schrieb am 09.12.2020:

Hallo Andreas,

Mir hilft das Arbeitsblatt "Das Krankheiten Symptome Arbeitsblatt". Das ist toll. ich suche dann bei den Antworten nach Emotionen die dazu auftauchen und wühle mich da ein wenig durch. ich hoffe das ist richtig. ich weine dann viel. das ist ganz schön anstrengend. ich hoffe ich übertreibe es damit nicht. mir kommt das Weinen dann auch oft erzwungen vor. aber eine andere Idee habe ich irgendwie nicht, wie ich an die Themen rankomme. .... manchmal kommt mir ein negativer Gedanke, den ich erkenne, dass er ziemlich genau auf das trifft, was in mir nach Auflösung strebt. darin meditiere ich dann sanft eine Weile rein und dann löst es sich von allein. .... das ist dann toll. wenn ich aber mich so durchquäle, verunsichert es mich etwas. das kommt mir nicht gerade zimperlich vor. habt ihr alle Fortgeschrittenen Heiler das auch so gemacht? ich kann mir das kaum vorstellen. gesund ist das doch nicht wirklich, oder? hm...... vor allem komme ich kaum zu Auszeiten. das ist wie so ein Dauerbetrieb und vom normalen Leben bleibt nicht viel. ich komme bei all der Mühe irgendwie nicht ins normale Tun. irgendwie merkwürdig.

Meine eigentliche Frage war diese hier, bloß dass ich beim Schreiben mehr fand, was mich beschäftigt. Ich wollte erfahren, wie geht es danach weiter, wie funktionieren die Schritte 2 und vor allem 3 dann? Also ja, vor allem Schritt drei. Welche Handlungen gehe ich vor? was mir einfällt ist, dass ich positive Glaubenssätze ersetze. oder dass ich irgendwelche Engel bitte, es dann zu heilen. Du hast da sicher etliche Berichte dazu in deiner Website, ich bin nur nicht sicher, wie ich es finde.

Lieben Gruß und Danke sehr!

8. Andreas schrieb am 09.12.2020:

Hallo,
ja, die beiden weiteren Schritte ergeben sich aus dem Gefundenen. Das Annehmen der gefundenen Ursachen (und dazu gehört natürlich auch das damit in Frieden kommen, weil nur etwas mit dem du im Frieden bist kannst du bedingungslos annehmen, das heißt es gehört zb oft auch eine Vergebungsarbeit dazu). Das Verändern ergibt sich auch aus dem, im ersten Schritt gefundenen Ursachen, die es in deinem Denken zu verändern gilt.
..dass ich positive Glaubenssätze ersetze, oder dass ich irgendwelche Engel bitte, es dann zu heilen
du kannst beides machen, es gibt keine Einschränkungen. Tue alles was deinem Geist hilft.
ich weine dann viel
Das scheint ein Hinweis zu sein dass in deinem Unterbewusstsein eine Traueremotion vorherrscht - und da wäre dann natürlich die innere Arbeit dass du schaust woher diese Trauer wirklich kommt um an deren wahren Ursachen zu arbeiten und sie aufzulösen bzw zumindest zu verkleinern so dass sie nicht mehr vorherrscht und eventuell anderes überschattet.

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen