Wassereinlagerungen im Körper

Wasser ist ein Symbol für Gefühle. Das kommt daher weil Wasser ist genau so beweglich und veränderlich wie Gefühle. So symbolisiert das fließende Wasser das Fließen der Gefühle. Es gibt aber noch mehr was Wasser mit Gefühlen verbindet, und zwar ist Wasser ja ein idealer Informationsspeicher, und mit Gefühlen sind immer riesige Informationsmengen verknüpft. Alleine die ganzen Triggerereignisse die unsere Gefühle auslösen, all dies wird in Wasser gespeichert. So wie unsere Gefühlsenergien also frei fließen können sollten, so sollet auch das Wasser, also die Flüssigkeiten in unserem Körper fließen und sich nicht stauen. Wo immer ein Flüssigkeitsstau in unserem Körper ist, da haben wir immer auf der geistigen Ebene einen Gefühlsstau, also Gefühle die wir uns nicht erlauben zu fühlen, die wir verdrängen und von uns weisen obwohl sie eigentlich ein Teil unseres Lebens wären. Dies Betrifft jede Form von Flüssigkeitenstaus in unserem Körper: Wassereinlagerungen, Zysten, Schwellungen, ja sogar Übergewicht, weil auch Fettzellen bestehen ja zu einem großen Teil aus Wasser. Immer sind Formen eines Gefühlsstaus die Ursache.

Was für Gefühle gestaut sind, das muss natürlich jeder individuell bei sich schauen und herausfinden. Oft ist die Ursache dass man Gefühle nicht loslässt. Dann bildet sich natürlich schnell ein Stau, weil wie soll das nächste Gefühl durch deinen Körper fließen, wenn du das zuvorige Gefühl noch nicht losgelassen hast. Auf der körperlichen Ebene sind es die Nieren die für das Loslassen zuständig sind, deswegen schauen Ärzte bei Wasseransammlungen oft zuerst mal nach der Nierenfunktion. Aber wir können Gefühle auch aus Angst nicht durch uns fließen lassen, oft weil sehr schlechte Erfahrungen angetriggert werden (mit denen wir nicht im Frieden sind) und die wir von uns weisen und damit auch dem Gefühl nicht erlauben dass es durch uns fließen kann. Solche Ängste vor Gefühlen bewirken dann auch eine sehr unsichere Grundhaltung mit der man dem Leben und seinen Gefühlen gegenüber tritt. Wer sich hingegen dem Leben mit all seinen Gefühlen voll und ganz hingibt, in dem werden sich auch keine Wasseransammlungen bilden. Wie gesagt, im Idealfalle fließt das Wasser und die Gefühle durch den Menschen und sie reinigen und veredeln ihn sogar.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Hanane schrieb am 24.2.2021:

Hallo Andreas,

ich habe eine Wassereinlagerung in beiden Waden. Was genau hat das zu bedeuten?

Lg
Hanane

2. Andreas schrieb am 24.2.2021:

Hallo Hanane,
Bei den Waden da gehts körpersprachlich oft um Themen wie:
lg von Andreas

3. Hanane schrieb am 26.2.2021:

Hallo Andreas,

recht herzlichen Dank für Deine Erläuterungen. Ich bin in der Tat ein sehr langsamer Mensch ("kommst du heute nicht, kommst du vielleicht morgen“), dies auch schon immer gewesen. Außerdem stecke ich viel zu sehr in meinem Kopf(denken). Es fällt mir äußerst schwer, im täglichen Zusammenleben mit anderen meinen eigenen, individuellen Weg zu gehen, ohne mich ihnen gegenüber ständig irgendwie verpflichtet zu fühlen. Manchmal würde ich am liebsten alles Alte und Gewohnte einfach hinter mir lassen und noch einmal von vorne anfangen. Wieder vollkommen frei sein. In meinem Leben trete ich seit Jahren gefühlsmäßig auf der Stelle und bin häufig erschöpft und müde - manchmal so sehr, dass ich mich sogar physisch hinlegen muss. Was wären denn einige konkrete Beispiele, Lebenslügen zu leben?

Lg
Hanane

4. Andreas schrieb am 26.2.2021:

Hallo Hanane,
Was wären denn einige konkrete Beispiele, Lebenslügen zu leben?
Da kannst du zb schauen, was für Ängste sind in dir ? (Weil jede Angst ist auch immer gleichzeitig eine Lebenslüge, weil jeder Mensch ist ein Gottmensch und braucht vor nichts Angst zu haben. Also auch Angstanteile sind solche Gefühlsabspeicherungen in den Wadenwasseransammlungen..)
Oder wenn ich zb ein Gelübde breche lebe ich auch bereits in einer Lüge - und besonders wer viele solche Versprechen gemacht hat kann sie praktisch nie alle einhalten, usw. Selbst eine Absicht die ich setze, aber nicht einhalte wird ja bereits zur Lüge..

ohne mich ihnen gegenüber ständig irgendwie verpflichtet zu fühlen.
ja, dies gilt es herauszufinden: Welche Versprechen/Gelübde verursachen dieses verpflichtet sein Gefühl. Wie hier geschrieben, das kommt oft aus früheren Leben. Es mag zwar in der Kindheit neu verfestigt worden sein, aber es ist in seinem Ursprung praktisch immer bereits mitgebracht.

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen