Orakelabend

Alles was sich in unserem Leben ereignet spiegelt uns etwas aus unserem Innen und kann darum als eine Botschaft betrachtet werden. Und hier beginnt die Idee einen Orakelabend oder Orakelpartys zu machen. Wir öffnen uns hierbei einfach Botschaften die durch Orakelkarten zu uns kommen. Wie aber macht man nun einen Orakelabend ?
Zunächst hier eine Liste, was man braucht:

Mitbringen:

Anleitung Orakelabend:

  1. Zunächst geht es darum in der Mitte des Raumes eine riesige Orakelkartenspirale aufzubauen (siehe Bild). Die Größe wählt man entsprechend wieviel Platz man hat.
    Hierzu werden aus den vorhandenen mitgebrachten Orakelsets Karten ausgewählt. Jeder darf hier welche auswählen (blind ziehen oder anschauen ist egal).
    Jeder legt also Karten die er auswählt an die Spirale, einfach so lange bis die Spirale so groß ist wie man Platz hat, und für die Teilnehmer soll natürlich auch noch zur Genüge Platz sein, man muss sich noch gut bewegen können.
    Die Karten werden mit dem Rücken nach oben gelegt, so dass die Karte an sich verdeckt ist.
    In die Mitte der Spirale legt man eine Zielplattform, zb einen Holzuntersetzer wie im Bild oder ein kleines Mandalabildchen oder ähnliches.
  2. Nun legt jeder außen vor die letzte Karte der Spirale seine Spielfigur, zb einen Heilstein oder was auch immer.
    Und dann kann es auch schon losgehen:
  3. Jeder darf nun reihum mit den drei Würfeln drei Zahlen würfeln und vorwärts gehen. Man darf entsprechend seinen Zahlen vorwärts gehen und zwar hat man dabei selber die Wahl welche seiner gewürfelten Zahlen man benutzt. Nehmen wir mal ein Beispiel:
    Angenommen jemand hat 2 und 5 und 6 gewürfelt. Dann darf er entweder 2 vorwärts oder 5 vorwärts oder 6 vorwärts oder die Kombinationen also zb 2+5 also 7 vorwärts oder alle Zahlen zusammen also in unserem Fall 13 vorwärts gehen. Er kann sich also für eine dieser Karten entscheiden wo er mit seinen Würfelzahlen hin kann und sie für sich auswählen (ohne vorher drunter zu schauen).

    Hat er sich für eine Karte entschieden, dann nimmt er diese an sich und stellt seine Spielfigur auf den leeren Platz wo zuvor die Karte lag. (die leeren Plätze werden fürs Weiterziehen der anderen Spieler nicht mitgezählt)
    Nun liest der Spieler seine Karte laut vor oder zeigt das Orakelbild welches auf der Karte ist und sagt was ihm dazu einfällt. Jeder kann was dazu sagen, und wenn es erschöpfend betrachtet wurde, dann kommt der nächste Spieler mit Würfeln dran.
    Dies geht nun so lange bis alle Teilnehmer im Zentrum angekommen sind.
    Jeder kann übrigens zum Schluss seine Kartenbotschaften mit dem Handy fotografieren wenn er will.


Abwandlungen: Wenn es sehr viele Teilnehmer sind kann man evt auch 4 Würfel benutzen, damit man schneller ins Zentrum kommen kann, falls es sonst zu lange dauert.

Viel Spaß mit diesem Orakelspiel !


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen