Kartenlegen

Für viele Menschen ist Kartenlegen noch immer ein Mysterium. Die meisten wissen nicht wie Kartenlegen funktionieren kann, aber dass es funktioniert, das haben mittlerweile schon so viele Menschen erfahren, dass Kartenlegen in den letzten Jahrzehnten einen erstaunlichen Aufschwung erlebt hat.
Wie geschieht es also, dass durch Kartenlegen Fragen beantwortet werden können ?
Beim Vorgang des Kartenlegens wird die Energie einer Situation, eines Gedankens oder einer Frage, auf die Karten projiziert. Dadurch kommt diejenige Karte (oder Karten), deren Grundschwingung am ähnlichsten zur Fragestellung (bzw der Energie der Frage) ist, am stärksten zum mitschwingen. Dadurch wirkt diese Karte dann plötzlich ganz "anziehend", denn unbewusst nehmen wir dieses "mitschwingen" wahr.
Jeder Gedanke (und eine Frage an die Karten ist auch ein Gedanke) hat eine Grundschwingung. Genau so hat auch jede Karte ein eigenes Schwingungsfeld, so wie dies auch jede Gitarrensaite hat. Wenn Sie 20 Karten haben, ist das wie wenn da 20 Gitarren- oder Klaviersaiten wären. Dadurch, dass die Karten oder Gitarrensaiten nun mit der Schwingung der Frage in "Berührung" kommen, wird diejenige der Saiten, deren Grundschwingung am ähnlichsten zu der Frageenergie ist, am stärksten mitschwingen. Auf der unsichtbaren Ebene nimmt das Unterbewusstsein dies wie ein Aufflackern der Karte wahr. Man wird dadurch von der betreffenden Karte, wie magisch angezogen. Und darum wird diese Karte dann auch gezogen. So entsprechen also die gezogenen Karten immer am meisten dem Schwingungsfeld der betreffenden Gedankenenergien. Es ist also schwingungsphysikalisch begründet, warum Kartenziehen immer funktioniert. Das ist genau so, wie wenn Sie beispielsweise in einem Laden ein Kleid sehen, welches Sie magisch anzieht, weil es eben am besten zu Ihnen, also zu Ihren Schwingungen passt. Genau so zieht auch die mentale Fragestellung die passendste Karte an. Resonanztechnisch ist es derselbe Vorgang. Beim Kartenziehen kann man da also nichts falsch machen, man wird automatisch von der richtigen Karte angezogen.
Bei der Deutung ist es anders, da kommt es darauf an, wie gut man sich einfühlen kann in diese Parallelität zwischen den Karten und dem realen Leben, beziehungsweise in die Parallelität zur gestellten Frage.

Wie gut Kartenlegen funktioniert hängt darum hauptsächlich von folgenden Faktoren ab:

  1. Wie rein und eindeutig sind die Gedanken/die Frage, während dem Kartenlegevorgang.
    Sind zb Störgedanken vorhanden ?
    Will der Frager in Wirklichkeit etwas ganz anderes wissen? - solches kann hier zu Unklarheit führen.
    Es kommt auch darauf an, wie gut der Kartenleger/in seine eigenen Gedanken und Probleme und Glaubensmuster wegschieben kann, damit diese nicht stören.
  2. Ist die Frage gut und eindeutig formuliert ?
  3. Die Karten deuten: Dies hängt von der Fähigkeit des Kartenlegers ab, hier die Entsprechungen zur Wirklichkeit herauszusehen.

Die Karten

Welche Karten soll man nun nehmen - es gibt ja mittlerweile tausende von Kartensystemen und Orakelkarten. Man wählt am besten solche Karten, in die man sich am besten einfühlen kann, damit man zu guten Deutungen kommt. Das sind beim einen vielleicht die Lenormandkarten, und beim anderen Engelskarten, Delphinkarten, oder was auch immer. Wie schon oben erwähnt, von der Schwingungsphysik her betrachtet, funktioniert Kartenlegen mit jeden Karten, ja es müssen noch nicht einmal Karten sein. Selbst Runnensteinchen oder I-Ging Stäbchen gehen.

Die Karten sollten ein, in sich abgeschlossenes System bilden, so dass das gesamte Leben (alle Lebensprozesse) sich in den Karten wiederfinden kann. Das kleinste solche System wäre übrigens das Yin-Yang (weiblich-männlich). Man kann alles im Leben auf diese beiden Pole reduzieren. Das kleinst mögliche Kartensystem wären also 2 Karten, eine für Männlich, und eine Karte für Weiblich. In der Praxis will man aber mit den Karten dann doch komplexere Vorgänge abbilden und detailliertere Impulse erhalten, und so bestehen die meisten Orakel Kartensysteme aus mehr als 20 Karten.

Fragestellungen

Wie schon oben gezeigt, wird die Antwort immer eine Karte sein, mit Resonanz zur bewussten oder unbewussten Frage. Trotzdem kann die Antwort immer nur so intelligent sein, wie die Frage. Wenn die Frage schon dumm oder falsch gestellt ist, wird auch die Antwort nur den falschen Glauben, der in der Frage enthalten ist, bestätigen. Also ein konkretes Beispiel wäre, wenn jemand fragt, ist dieser Partner (oder Job etc.) gut für mich. Nun in der Realität hat ja alles eine gute Seite, und gerade in der heftigsten Beziehung kann am meisten gelernt werden. So wäre auf eine solche Fragestellung die Antwort eigentlich schon von vorneherein ja. So fragt man besser: Was erwartet mich mit diesem Partner (oder Job usw.) ? Man geht also in eine wertungslose Haltung, und schaut dann, was die Karten für Impulse aufzeigen.

Kann man das Ergebnis einer Kartenlegung ändern ?

Ja, man kann jederzeit durch eine bewusste Entscheidung die Situation ändern. Gerade, weil ja durch die Legung die aktuell wirkenden Energien bewusst gemacht wurden, kann man diese auch ändern.
Nur was einem bewusst wurde, kann man bewusst ändern!
Darum ist aus spiritueller Sicht, der Sinn des Kartenlegens, die Bewusstwerdung.
Dies ist ein wichtiger Punkt. Wer von einer Kartenlegung einfach nur die Zukunft wissen will, ohne innere Bereitschaft, an dieser Zukunft aktiv etwas zu ändern, falls erforderlich, der wird sich durch das Kartenlegen nicht weiterentwickeln, im Gegenteil, läuft sogar Gefahr, davon abhängig zu werden. (Was in der Praxis durchaus vorkommt. Diese Menschen rennen dann bei jeder Gelegenheit zum Kartenleger/Kartenlegerin, lassen dort viel Geld liegen, ohne ihr Leben wirklich in die eigene Hand zu nehmen. Das ist natürlich kein esoterisches Denken oder Handeln, es ist einfach ein Suchtmuster verbunden mit der Faulheit die notwendige geistige Arbeit selbst zu tun.)

Besondere Karten

Kartenlegen Lernen


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. sweet-honey schrieb am 21.8.2011:

Sehr real und gut formuliert. Es entspricht wirklich den Tatsachen.
Ein guter Kartenleger bereitet sich auch auf die Gespräche vor und blendet privates vollkommen aus!

2. Sonne schrieb am 03.3.2020:

Hallo Andreas, allerdings beschreiten wir nicht den göttlichen Weg, wenn wir uns Karten legen lassen oder ? Woher wissen die Kartenleger, dass die Infos nicht vom Teufel stammen ?

3. Andreas schrieb am 03.3.2020:

Hallo, es hängt von deiner Ausrichtung ab, in dem Moment wo du die Karte ziehst. Du bestimmst die Ausrichtung wenn du selbert ziehst. Und wenn du dir von jemand anderem Karten legen lässt, dann liegt es in der Tat in deiner eigenen Verantwortung zu wem du gehst..

lg von Andreas

4. Sonne schrieb am 10.3.2020:

Danke für dein Beitrag, lieber Andreas..

meine Frage wurde noch nicht konkret beantwortet :)

ich meine, wenn wir uns grundsätzlich auf Kartenlegen einlassen.. dann wollen wir ja bewusst die Energien kontrollieren und es geht doch ums Vertrauen .. wenn wir den göttlichen Weg beschreiten wollen .. Gott hingeben ?

5. Andreas schrieb am 11.3.2020:

Hallo,
.. wenn wir den göttlichen Weg beschreiten wollen .. Gott hingeben ?
das sind Themen die sind nicht vom Kartenlegen abhängig. Die musst du für dich selber entscheiden. Das kann kein Kartenlegen für dich tun.

lg von Andreas

6. seelenwerkstatt schrieb am 14.4.2020:

Ich bin selbst Kartenlegerin und ich kann die Frage sehr gut verstehen, da ja in der christlichen Lehre immer vor so esoterischen Methoden gewarnt wird.
Ich bin selbst selbst jahrelang durch diesen Prozess gegangen um herauszufinden wer ich bin und was mein Welcher Weg mich Gott näher bringt.
Ich persönlich sehe meine Art von Kartenlegung immer als ein Ist Zustand in welchem der Klient im Moment ist und was er brauch und tun darf um sich selbst und somit seiner Göttlichkeit wieder näher zu kommen in allen Bereichen des Lebens.
Denn es ist auch meiner Meinung sehr wichtig alle Bereiche des Lebens zu durchleuchten um eine ganzheitliche Beratung zu erhalten.
Mein Ziel ist es immer dem Mensch einen Weg aufzuzeigen, das er seinem Seelenplan weswegen er hier auf der Erde wieder angetreten ist näherzubringen.
Und wenn wir diesem Plan näher kommen sind wir automatisch auch Gott näher- es geht garnicht anders.
Und zu wem Du gehst hängt ganz allein von Deiner Entscheidung ab.
Ich persönlich gehe seit ca. 3 Jahren, immer nur zu jemand der aus eigener Erfahrung mitreden kann und wer Gottes Schöpfung und all seine Lebewesen achtet.
Ganz liebe Grüße von Sonja


Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen