Für Geistheilung bezahlen

Dürfen Geistheiler Geld verlangen ?

Diese Frage wird manchmal heiß diskutiert, darum soll an dieser Stelle auf dieses Thema eingegangen werden.

Zunächst mal grundsätzlich: Wir leben in einer Gesellschaft, in der Geben und Nehmen meist durch Geld ausgeglichen wird. Wir benutzen also Geld um das Yin-Yang Gesetz zu erfüllen. Es gibt auch noch andere Wege um den Yin Yang Ausgleich zu erzeugen, aber in unserer Gesellschaft ist die am weitesten verbreitete Form mithilfe des Geldes. Insofern ist nichts einzuwenden, wenn auch Geistheiler dieses System zum Yin-Yang Ausgleich benutzen. Das Yin-Yang Gesetz sollte jedenfalls erfüllt werden, weil ansonsten etwas entsteht, was man als "Schuld" bezeichnet und wer sich zu lange gegen das Yin-Yang Gesetz des Lebens stellt oder sträubt wird gerade dadurch irgendwann krank. Das heißt de facto, ein Geistheiler sollte sogar durch sein Verhalten vorbildlich auf die Erfüllung des Yin Yang Gesetzes achten um seine Klienten oder Schüler den Weg zu Gesundheit, also auch den Weg zum Einklang mit anderen Menschen zu lehren.
Dies insbesondere auch deswegen weil praktisch jede Krankheit auf die Nichterfüllung des Yin Yang Gesetzes zurückführbar ist. Diese Maßlosigkeit ist einfach zu sehen wenn man die Verbreitung von Gier, Geiz und all die Ängste betrachtet, nicht genug zu bekommen. Praktisch jeder Kranke trägt eine solche Maßlosigkeit in sich, die verhindert dass er im Einklang mit Yin und Yang ist. Im fehlt das richtige Maß. Durch Traumas und Dramen ist ihm das rechte Maß der Dinge verloren gegangen. Sein Unterbewusstsein bauscht Dinge bis ins Unendliche auf, nur weil er sie unbewusst mit unverarbeiteten Ereignissen verbindet und diese immer wieder angetriggert werden und sich dann aufblähen, jenseits jeglichem vernünftigen Maße. So verlieren die Menschen ihr rechtes Maß und werden maßlos.

Ein Geistheiler heilt ja gerade dadurch, dass er dem Menschen hilft, wieder ein funktionierendes inneres Wertesysten zu erschaffen, welches ihm hilft im inneren Einklang mit sich selbst zu sein. Hätte der Kranke bereits ein solches Wertesystem, dann wäre er überhaupt nicht krank. Er hat immer sein Wertesystem durch sein Ego aus der göttlichen Harmonie herausgenommen und ist dann erkrankt, weil seine Seele ihn mithilfe der Krankheit wieder auf den rechten Weg zurückführen will. Wenn nun bei Geistheilung per Handauflegen Energien (=Informationen) übertragen werden, so sind dies zu einem großem Teil gerade solche funktionierenden Wertesysteme, also Systeme göttlicher Ordnung, welche hier  beispielsweise direkt von dem Körperbewusstsein aufgenommen werden.

Dies sind die Gründe, warum es gerade beim Umgang mit kranken Menschen so wichtig ist, Grenzen zu setzen, denn sie sind immer auf die ein oder andere Weise noch "maßlos".
Die einfachste Form solche Grenzen zu setzten geschieht wiederum mit Geld. Viele gute Geistheiler halten sich durch ihre Preise all diejenigen Kranken vom Leibe, die nicht wirklich Heilung wollen, denn kein Kranker kann gegen seinen eigenen, oft unbewussten, Willen geheilt werden. Sehr erfolgreiche Heiler zeichnen sich unter anderem gerade dadurch aus, dass sie sofort erkennen, wer für eine Heilung bereit ist und wer nicht. Von Sai Baba ist zum Beispiel bekannt, dass er Heilungen nur an denen durchführte, die nach seiner Wahrnehmung reif dafür waren. Heilungsversuche an Menschen, die noch nicht dafür bereit sind wären Zeitverschwendung und auch ein Geistheiler hat nicht unendlich viel Zeit zur Verfügung.

Geistheiler, die kein Geld verlangen

Auch solche Geistheiler gibt es immer wieder. So hat zum Beispiel auch der größte deutsche Geistheiler aller Zeiten, Bruno Gröning, kein Geld angenommen. Solche Geistheiler haben oftmals Gründe wie die folgenden:

 


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Dort finden Sie auch einen Link zur Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

 
1. Marion Dostert schrieb am 10.12.2012: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Vielen Dank für die klare Erklärung. Dieser Erklärung kann man kaum etwas hinzufügen.
Es ist eine Tatsache, dass unsere Gesellschaft auf Mangel (Maßlosigkeit) aufgebaut ist und daher viele die Geiz-ist-geil-Strategie fahren.
Dennoch die Menschen, die sich in den Dienst von anderen Menschen stellen um ihnen Heilung zu ermöglichen geben viel von sich Zeit, Energie, Wertschätzung, ein offenes Ohr. Für einen Psychologen ist es ganz selbstverständlich das er bezahlt wird, auch wenn seine Erfolge auch manchmal nicht sichtbar sind, genau wie die oftmals welche ein Geistheiler wirkt. Denn Heilung bedeutet nicht nur die Heilung der körperlichen Symptome, sondern Ausgleichung des gesamten Energiesystems und dies kann auch noch andere Ereignisse nach sich ziehen, als nur körperliche Heilung (vier Körpersystem, physisch, mental, emotional, spirituell)
 

 
2. Claudia schrieb am 15.12.2012: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Eine nachvollziehbare Erklärung.
Es gab/gibt allerdings auch Heiler (weniger in der westlichen Welt) die umsonst empfangen und umsonst geben. Sie gehen einem "normalen" Beruf zum Geld verdienen nach oder arbeiten auf spendenbasis. So koennen sie auch sehr arme Menschen heilen und laufen nicht Gefahr wie die (Pharisäer) sich mit der "Geldelite" zu stark zu verbinden und in ungesunde Abhängigkeiten zu kommen. Denn es soll ja letztlich der Glaube an Heilung und nicht das Einkommen entscheiden. Wer als Heiler auf dieser Ebene arbeitet muss eben sein eigenes Unterscheidungsvermögen entwickeln, ob jemand geheilt werden will.
Habe aber nichts gegen Geistheiler, die sich im rein weltlichen Sinne bezahlen lassen. Jede Gabe und Weiterentwicklung ist willkommen. .
 

 
3. artemisklavier schrieb am 02.2.2013: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Hallo!

Ich bin Geistheilerin, und ich habe nur im Kreis meiner Verwandten und Freunde Erfahrung mit riesigem Erfolg ... natürlich in solchen Fällen um sonst! Falls ich es schaffe das Ganze beruflich zu verfolgen, und weil ich auch leben möchte und deswegen Geld brauche, werde ich versuchen gerechte und humane Regelungen zu finden! Ich denke vielmehr in die Richtung, dass Menschen denen es gut geht, einen gutes und großzügiges Honorar bezahlen, diejenige, die um ihr Leben sparen müssen und es immer eng haben, vielleicht ein Drittel oder ein Viertel bezahlen und diejenige, die kaum Brot und Butter kaufen können, im Fall von Krankheit den symbolischen Preis von 1 Euro bezahlen! Das Problem ist nur, ganz sicher zu sein, dass der Kunde nicht lügt! Dazu müsste man irgendwelche Steuerbelege sehen dürfen, oder allgemein irgendwelche beweise haben! Denn ich bin bereit hilfsbereit zu sein, und das Gute für meine Mitmenschen zu tun, aber ich bin keineswegs bereit die Idiotin zu spielen! Geistheilung ist eine viel mühevolle Arbeit, als die Arbeit eines Psychiaters oder Arztes oder Zahnarztes in seiner Praxis .. ich spreche nicht unbedingt über Chirurgen! Ein Arzt kann mehrere Patienten am Tag in seiner Praxis empfangen, untersuchen und die entsprechende Mediakamente anordnen! Das ist Routinearbeit! Ich könnte durchschnittlich höchstens eine Behandlung mit EMF balancing Technique machen oder vielleicht 4-5 oder 6 Behandlungen mit Reiki anbieten! Wenn ich beides anbieten würde, dann vielleicht eine Sitzung mit EMF und dazu noch 2 Sitzungen mit Reiki! Also, so eine Arbeit, die an den Knochen geht, wäre ich nicht bereit jeden Tag um sonst anzubieten, nur damit die Kunden ihr schönes Geld behalten, und dann in die Cafeteria gehen! Es muss aber auch gewährleistet sein, dass jeder Mensch, egal wie arm er ist, an den Genuss solcher Therapien kommt, im Falle wo das nötig ist, und vielleicht sogar lebensrettend! Auch im Fall von Naturkatastrophen oder Tragödien in Kriegsgebieten, wo ich kollektive Energiearbeit leiste, um das Leid der Menschen zu lindern, und die Heilungsprozesse zu beschleunigen! Das gleiche betrifft auch die Tiere, die ich auch behandeln kann! Sowas würde ich natürlich um sonst machen!
 

 
4. Hans schrieb am 08.4.2013: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Hallo Andreas,

wir haben in den Philippinen viele Geistheiler gekannt. Die haben alle nichts verlangt. Wenn jemand was gegeben hat, dann wurde sie es genommen aber was sie nicht selbst gebraucht haben das haben sie verschenkt.Manche Leute haben ein Ei gegeben, ein Huhn oder ein Pfund Reis.
Meine Frau hat sich behandeln lassen von Boy Santiago, es wurden schulmedizinisch nicht heilbare Rückenschmerzen und Nierenschmerzen entfernt, da durften wir etwas Geld geben, aber nur ein paar Pesos, also 2 oder 3 Mark.
Meine Mutter hat sich operieren lassen an der Hand - eine schulmedininisch nicht heilbare Versteifung - von Virhilio, der nahm nichts. Man schenkt dann einfach was. Wer aber arm ist braucht nichts geben. Die Operation bei meiner Mutter hat keine 5 Minuten gedauert, eine größere Operation braucht 10 - 15 Minuten.
Die haben gesagt, wenn ein Heiler große Geschenke oder viel Geld annimmt, gewöhnt er sich an den Luxus und verliert dann mit der Zeit sein Fähigkeit. Wir wußten von einem sehr berühmten Heiler, da ist das passiert.

Die haben genau gewußt wer Heilung braucht, denen konnte man nichts vormachen. Es ging auuch nicht der Reihe nach, die haben die Leute zuerst geholt, die es am nötigsten brauchten.
Ich ging einmal zu Virhilio zur Behandlung weil ich neugierig war, da hat er mich ausgelacht und gesagt, dir fehlt doch nichts.
Es ist natürlich klar, daß man das heute nicht auf Deutschland übertragen kann, hier hat man andere Bedingungen und auch Kosten und braucht ein Einkommen.
 

 
5. Evelyn schrieb am 09.10.2013: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Hallo Hans, danke für Deinen Kommentar. Obwohl ich in Deutschland aufgewachsen bin, wo eigentlich alles nur über den Kommerz geht, steckt seit frühester Kindheit in mir die Gewissheit, dass man als Geistheiler nicht kommerziell arbeiten darf. Viele Heiler haben ihre Fähigkeiten verloren, weil sie das anders sahen. Berühmte Heiler wie Daskalos oder Edgar Cayce haben allenfalls Spenden angenommen - das hat ihnen nicht geschadet. Auch Jesus als Wunderheiler betrachtet hätte niemals Geld für eine seiner Behandlungen verlangt. Dahinter steckt, diese Gabe ist eine von Gott verliehene, die einen reinen und egofreien Kanal benötigt, um funktionieren zu können. Sollte ich jemals in meinem Leben Kräfte dieser Art in mir verspüren, würde ich niemals auf den Gedanken kommen, für eine mögliche Heilung meiner Mitmenschen Geld zu verlangen. Diese Kraft kann man nicht vergleichen mit Disziplinen, die wir uns durch Schule etc. angeeignet haben und für die wir selbstverständlich Geld verlangen können. Zum Beispiel wäre es denkbar, Berufsmasseur zu sein, für diese Tätigkeit Geld zu verlangen und zusätzlich gute Energien oder Heilkräfte zu schicken, ohne diese dann extra in Rechnung zu stellen. Nur als Beispiel. Daskalos, der große zypriotische Heiler, hatte einen ganz normalen Beruf als Bibliothekar ausgeübt und seine Heilungen nach Feierabend kostenlos vorgenommen. Dies war auch deshalb möglich, weil diese geliehene Geistheilungsenergie so stark ist, dass sie den Kanal, durch den sie fließt, mitstärkt und bereichert. Daskalos selbst hat nur noch wenig Schlaf gebraucht und fühlte sich nach den Heilbehandlungen nicht geschwächt, sondern gestärkt. Vermeintliche Geistheiler, die glauben, sie könnten heilen, aber diese Kräfte in Wahrheit aus sich selbst heraus beziehen, fühlen sich nach der Arbeit geschwächt. Ihre "Heilungen" sind keine echten, sondern haben oft nur einen kurzfristigen Effekt. Woher weiß ich das? Ich habe selber Heilungen erfahren von Heilern, die kein Geld verlangt hatten und großartige Arbeit vollbrachten. Dann lernte ich solche kennen, die ihre Kräfte verloren, nachdem sie Geld verlangt hatten. Ein Chef von mir glaubte, heilen zu können, kam aber aus der schwarzmagischen Ecke. Im Moment seiner Heilungsversuche spürte ich tatsächlich eine kribbelnde Energie und die Schmerzen ließen vorübergehend nach. Nur etwa fünf Minuten später holten mich die Schmerzen um so mehr ein.
 

 
6. keiko schrieb am 13.2.2014: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Hallo
Ich lese diese Bewertung zu dem Thema, wenn Geistheiler können Geld anzunehmen oder nicht. shamanin und meine Großmutter wurde nie gefragt, Geld für seine Behandlung. aber es gab einige Leute, die Geschenke wie Blumen, Kerzen, Nahrungsmittel und einige andere Dinge von anderen gab ihm Geld gab zu, aber sie nie für ihre Arbeit eingestellt Drücke, helfe ich eine Menge Leute, wie das und Gott ihr helfen, leben viele Jahre bei guter Gesundheit, bis der Tag kam, als er starb, er starb sehr glücklich Schlaf Geist.

Ich habe auch diese vendicion kein Geld anzunehmen. aber es gibt Leute, die haben mir eine geben tamabien Almosen und ich habe mit Liebe akzeptiert, weil alles, was aus dem Herzen und alles, was Sie tun, mit Liebe geht, mit der Liebe auch ein sammelt
 

 
7. sandi schrieb am 06.8.2014: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Geist Heilung ist doch keine Dienstleistung. es beruht immer nu auf de subjektiven Ebene und das beiderseits. wir wissen doch, dass es Menschen gibt die alleine durch eine Anwesenheit eine Person gesund werden.ode wenn jemand dich berührt, faengt es an zu kribbeln ,ode wenn du an jemand denkst.

dafür baucht diese Person nichts zu tun. also hängt es immer von einem selbst ab. somit glaube ich viel mehr, dass es ein Empfinden ist.

wie du etwas empfindest erlebst, dass alleine kann viel für deine Gesundheit beitragen. deshalb finde ich es nicht angemessen, wenn man dafür was verlangt.
 

 
8. Jocarie schrieb am 25.9.2014: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Warum verteufeln viele das Geld oder sehen es als Übel und ungerechtfertigt an, wenn man einen Geistheiler mit Geld bezahlt.
Natürlich im Rahmen, ich rede nicht von den "schwarzen Schafen oder Geldgeiern oder Ausbeutung "

Da liegt eigentlich der Haken, denn auch Geld als Zahlmittel dient der Wertschätzung..nicht nur Naturalien. Auch Naturalien musste ich entweder kaufen, somit habe ich das Geld dem Händler gegeben oder ich baue selbst an, dann habe ich auch darin investiert. Also ist bereits Geld geflossen, nur eben in anderer Verteilung.
Jeder Mensch möchte Annehmlichkeiten im Leben haben und für seine Arbeit belohnt werden und wenn ein Geistheiler ( der ja auch nur ein Mensch ist ) mir hilft und gute Arbeit leistet, bekommt er seinen angemessenen Lohn, eben in Form von Geld. Daran sehe ich nichts falsches.
 

 
9. Jean schrieb am 14.9.2016: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Mir wurde vorhin eine Geistheilung angeboten für 400€ in 10 Minuten. Dass fand ich dann doch etwas heftig.
 

 
10. Andreas schrieb am 15.9.2016: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Hallo, ja - für dieses Geld kannst du bereits ganze Geistheilerseminare besuchen. (Was ich immer bevorzugen würde, denn grundsätzlich sollte der Mensch in eine EIGENverantwortung gehen, und die geht natürlich nur, wenn man selbst lernt zu heilen.)

lg von Andreas
 


 

Kommentar schreiben:

Ihr Name (oder Nickname)


Ihre Email
(wird nicht angezeigt, und auch nicht an Dritte weitergegeben)



Ihre Homepage (*optional)


Ihr Kommentar
    Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu - Vielen Dank.
 

 

Facebook Kommentare

 


home Der spirituelle Seminarkalender Aktuelle Seminare Neue Seminare Esoterik Kleinanzeigen: Beratungen Gesundheit Kontakte Jobs usw. Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher Newsletter News-Archiv Verzeichnis Esoterikforum Esoterik Top 99 Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen