Die Lärche - der Baum des Jahres 2012

Die Lärche wurde zum Baum des Jahres 2012 gewählt. Fast jeder einhundertste Baum in deutschen Wäldern ist eine Lärche. Sie ist also durchaus weit verbreitet, doch nun wird unsere Aufmerksamkeit auf sie gelenkt. Da die Lärche ja auch eine Bachblüte (Nummer 19 Larch) ist, soll hier auf die symbolische Bedeutung eingegangen werden, warum gerade dieser Baum zum Baum dieses bedeutungsschwangeren Jahres 2012 gewählt wurde.

Sie ist ein Nadelbaum, dessen Nadeln im Herbst braun werden, und im Winter wirft die Lärche, im Gegensatz zu anderen Nadelbäumen, ihre Nadeln sogar ab. So  kann der Mensch von diesem Baum also zunächst den Prozess des Werdens und wieder Vergehens lernen. Die Lärche macht ihm das Loslassen vor, sie lehrt ihm, das alte Kleid zum Jahresende abzulegen, um im Frühjahr mit einem ganz neuen Kleid, zu starten. Damit hätten wir natürlich bereits eine Botschaft. Um unseren Wohlstand im Jahre 2012 zu stabilisieren, müssten wir einfach unser altes marodes Finanzsystem aufgeben, es loslassen, es wie die Lärche ihre Nadeln fallen lassen. Wir sollten wie die Lärche in uns das Selbstbewusstsein und das Selbstvertrauen finden, dass wir ein neues und besseres Finanzsystem für unsere Wirtschaft entwickeln können. Wer ewig am alten Überholten festhält, der würde zwangsläufig, wie eine Lärche, die nie ihre Nadeln abwerfen würde, zu Grunde gehen. Der Lärche hilft der Sturm und die Winterkälte, uns hilft die Finanzkrise und die daraus resultierende finanzielle Kältezeit, um loszulassen, was uns nicht mehr dient. Um zu erkennen, dass dies das Jahresthema für 2012 sein wird, benötigen wir nicht extra den Baum des Jahres, die Lärche, aber sie hält uns wertvolle Lösungen parat. Betrachten wir hierzu die Heilwirkung der Lärchenblüte, wie sie vom englischen Arzt Dr. Bach erforscht wurde:

Angewendet wird die Bachblüte Larch wenn man verzagt und schüchtern ist, wenn man aus Mangel an Selbstvertrauen Fehlschläge erwartet. Und genau dies ist es, was die inneren Einstellungen praktisch aller sind, die mit dem Finanzsystem zu tun haben. Man erwartet, zu mindest unbewusst, von vielen Politikern zwar nicht offiziell zugegeben, aber trotzdem völlig offensichtlich, gigantische Fehlschläge. Das Zusammenbrechen des Euro und noch mehr. Die Furcht davor ist bereits so groß, dass man für diesen Fall diktatorische Machtstrukturen geschaffen hat in Form der ESM, welche für alle europäischen Staaten die Finanzregierung übernimmt, mit absoluten diktatorischen Vollmachten, ohne Einflussmöglichkeiten von Seiten der einzelnen Staaten oder des Volkes. Diese ESM Finanzregierung ist durch kein Volk gewählt und sie unterliegt auch keiner Gerichtsbarkeit. Nicht einmal ganze Staaten dürfen gegen sie klagen. So sehr wird hier das Alte festzementiert. Um ja nicht in etwas Neues springen zu müssen will man mit aller Macht das alte Finanznadelkleid anbehalten, obwohl es schon wie alte löchrige Säcke zerlumpt den Nadelstreifenträgern vom Leibe hängt.
Dies ist auch keine neue Entwicklung. Das Bankenwesen leidet schon seit vielen Jahren an dieser verzagten Schüchternheit, die sich nicht traut, wirkliche Neuerungen einzuführen. So dauert beispielsweise auch heute noch immer eine Geldüberweisung mehrere Tage, wie vor 20 Jahren, als es noch keine Computer gab. So klein ist das Selbstvertrauen, so verzagt sind die Entscheidungsträger im Bankengewerbe, dass die Bankkunden auch im Zeitalter des Computers kaum neue Funktionen für ihre Geldtransfers entwickelt bekommen. Die Minderwertigkeitskomplexe sind so groß, dass man sich nicht traut aus dem Altbackenen auszubrechen. Das ist genau das Krankheitsbild, bei dem die Bachblüte Lärche angewendet wird. So ist die Wahl der Lärche zum Baum des Jahres 2012 also eigentlich eher ein Hilfeschrei. Man jappst nach der Lärche, wie nach dem letzten Strohhalm vor dem endgültigen Kollaps des Finanzsystems.

Noch deutlicher wird dieses Bild, wenn man den mythologischen Hintergrund der Lärche betrachtet. So galt die Lärche in alter Zeit als Wohnstatt für, dem Menschen wohl gesonnene, Waldfeen. So besagte die Überlieferung, diese Waldfeen würden den Menschen Geldbeutel geben, die immer gefüllt blieben !
Ist das nicht interessant, dass gerade so ein Baum zum Baum des Jahres 2012 gewählt wurde ?
Nun, zunächst mag das wie Aberglaube wirken, aber ist es das wirklich ? Betrachtet man die Eingangs erwähnten Forschungen des Dr. Bach, so verhilft die Blüte der Lärche zu:

Nun, wie man unschwer erkennen kann, sind dies Fähigkeiten, die durchaus zu finanziellem Wohlstand führen können. Wer beispielsweise Kreativität besitzt, wird auch immer einen Weg finden damit der Geldbeutel allzeit gut gefüllt ist. Wir erkennen also, dass es sich hier keineswegs um Aberglaube handelte, nein, im Gegenteil, dieses uralte Wissen wird durch unser heutiges Wissen um die Wirkung der Bachblüte Lärche bestätigt. Auch der zweite Punkt (Mut zu den eigenen Fähigkeiten und Talenten) führt direkt zu Reichtum, weil wir nahezu automatisch erfolgreich sein werden im Leben, wenn wir das tun, was wir selbst am besten können, also wenn wir so mutig sind, das zu tun, wo unsere Fähigkeiten und Talente liegen. Dies ist ja auch der Grund, weshalb gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten mehr Millionäre entstehen, als sonst, weil in schwierigen Zeiten die Menschen gezwungen werden sich auf das zu besinnen, was sie wirklich gut können. Die Gesellschaft oder die Umstände haben die Menschen oft in Berufe gezwungen, die ihnen nicht wirklich Erfüllung bringen. Durch eine Krise hat der Mensch die Chance sich neu zu besinnen, und die Lärchenblüte verhilft zu dem Mut, die eigenen Talente auszuleben. Der Mut, den richtigen Beruf zu wählen, ist, wie schon gesagt eine wichtige Erfolgsvoraussetzung, weil nur wer innerlich erfüllt durch sein Tun ist, wird auch einen erfüllten Geldbeutel besitzen. (Wie Innen, so außen..)

Weitere Eigenschaften der Lärche


Lärchenzweige im Spätherbst


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Dort finden Sie auch einen Link zur Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

 
1. traube schrieb am 05.12.2011: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Hallo ein toller Bericht. Nur das mit dem Schutzbaum sehe ich etwas anderst. Man sollte sich ja nicht unter eine Lärche stellen. Sie sollte nur , in einem gebürlichen Abstand in die Nähe der Wohnstätte gepflanzt werden. Sie wirkt meiner Erfahrung nach als Blitzableiter, denn ich sah schon viele gespaltete Lärchen und zwar vom Blitz gespalten. Ich selber habe sogar so ein Exemplar im Garten stehen. Gespalten vom Blitz doch weitergewachsen, riesengroß und wunderschön. Ich sehe sie als Schutzbaum ( zieht den Blitz vom Haus weg) und als Baum der Überlebenswille und Regeneration darstellt
 

 
2. Andreas schrieb am 05.12.2011: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Hallo, Danke für den Hinweis. Das könnte dann bedeuten, dass die Lärche bevorzug an Erdstrahlenplätzen wächst. Ich werd den Artikel etwas ändern - liebe Grüße
 

 
3. Silke Steigerwald schrieb am 18.12.2013: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Hallo vielen lieben Dank für den interessanten Artikel. Ich verreibe schon viele Jahre unterschiedliche Bäume und im Jahr 2014 werde ich die Lärche verreiben. In einer "Verreibung" können wir uns mit der Weisenheit (dem Spirit) der Bäume verbinden und Wunder-volle Informationen erhalten. Bin gespannt was die Lärche sonst noch zu erzählen hat.
Wer Fragen dazu hat darf sich gerne melden. Herzliche Grüße Silke Steigerwald
 


 

Kommentar schreiben:

Ihr Name (oder Nickname)


Ihre Email
(wird nicht angezeigt, und auch nicht an Dritte weitergegeben)



Ihre Homepage (*optional)


Ihr Kommentar
    Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu - Vielen Dank.
 

 

Facebook Kommentare

 


home Der spirituelle Seminarkalender Aktuelle Seminare Neue Seminare Esoterik Kleinanzeigen: Beratungen Gesundheit Kontakte Jobs usw. Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher Newsletter News-Archiv Verzeichnis Esoterikforum Esoterik Top 99 Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen