Ängste auflösen

Zunächst eine Vorbemerkung, es geht hier nicht um Ängste, die berechtigt sind, sondern um irrationale Ängste, die du überwinden möchtest, weil sie dich im Leben behindern oder gar blockieren weiterzukommen.
Zum Auflösen solcher Ängste gibt es natürlich eine Vielzahl an Möglichkeiten und Methoden. Wichtig ist auch hier wieder, dass wir eine innere Haltung einnehmen, der Bereitschaft unsere Ängste loszuwerden. Wenn wir immer nur ängstlich in unseren Angstgedanken wie in einem Käfig verharren, werden wir nie die Fülle des Lebens atmen können. Wie gesagt, es gibt viele Methoden der Angstauflösung. Vielleicht ist es auch gar nicht so wichtig, welche Angstauflösungsmethode die beste ist – viel wichtiger ist es, überhaupt eine anzuwenden. Die nachfolgend dargestellte Methode wirkt über die Änderung der Glaubenssätze hinter der Angst. Sie ist für jeden bei jeder Form von Ängsten anwendbar. Mit ihr kannst du auf jeden Fall einen starken Impuls an dein Bewusstsein senden, damit es dir hilft aus der Angst in einen befreiteren Zustand zu kommen. Du brauchst dazu 3 Blätter Papier.

  1. Wähle also nun zuerst eine Angst in dir aus, die du auflösen möchtest.
    Wenn du eine Angst gefunden hast und dich innerlich entschieden hast, dass du nun an dieser Angst arbeiten möchtest, so gehe weiter zum nächsten Schritt.
  2. Die Angstbeschreibung:
    Nehme zunächst ein leeres Arbeitsblatt und notiere dir als Liste alles, was dir in diesem Zusammenhang Angst macht. Einfach alles aufschreiben ohne groß darüber nachdenken, ohne zu werten etc.. Wenn du glaubst, du bist fertig, dann gehe weiter zum nächsten Schritt.
  3. Markiere nun diejenigen Angstpunkte, die dir besonders wichtig erscheinen. Wähle höchstens 3 Punkte aus.
  4. Die Glaubenssätze hinter der Angst:
    Nimm ein weiteres leeres Blatt und formuliere nun einen oder mehrere Glaubenssätze die sich aus den markierten Punkten ergeben.
    Du kannst diese Glaubenssätze auch verallgemeinern. Also nehmen wir mal an, du hättest auf Blatt 1 stehen: „Ich habe Angst, dass mein Chef wütend wird, wenn ich eine Gehaltserhöhung fordere."
    Das kann dann zum Beispiel ein Glaubenssatz sein in der Art:
    „Wenn ich etwas fordere wird mein Chef wütend."
    „Wenn ich etwas fordere werden andere wütend."
    „Mein Chef ist wütend auf mich."

    Du kannst an dieser Stelle auch etwas weiter denken. Vielleicht hat dein Chef Ähnlichkeit mit deinem Vater, dann würde sich daraus der Glaubenssatz ergeben, dass dein Vater auf dich wütend sei. Finde also die Glaubenssätze, die hinter deiner Angst stehen.
  5. Mache dir nun innerlich klar, dass diese alten Glaubenssätze nicht oder nicht mehr wahr sind.
  6. Glaubenssätze Umprogrammierung:
    Nun nimm ein drittes Arbeitsblatt auf welches du nun deine neuen Glaubenssätze schreibst. Formuliere für jeden Glaubenssatz aus Blatt 2 einen neuen positiven Glaubenssatz, der dir Kraft gibt, wenn du nur an ihn denkst.
    Im Bezug auf obige Beispiele könnten neue Glaubenssätze so ausschauen:
    „Was ich fordere wird von anderen (meinem Chef) anerkannt."
    „Mein Chef freut sich auf mich / mit mir / über mich, etc."

    Natürlich müssen deine neuen Glaubenssätze den Regeln des positiven Denkens entsprechen.
  7. Symbolische Handlungen - Das Ritual:
    Damit es deinem Bewusstsein leichter fällt, deine alten Glaubenssätze loszulassen und durch deine neuen Glaubenssätze zu ersetzen, zerstöre in einer rituellen Handlung deine alten Glaubenssätze und Ängste, also Blatt 2 und Blatt 1. Du kannst dir hierzu ein eigenes Ritual erfinden, oder du machst folgendes:
    1. Zerreiße das Blatt, wo deine Ängste drauf stehen und das Blatt mit deinen alten Glaubenssätzen oder lasse sie durch einen Reißwolf laufen.
    2. Dann nehme ein Feuerzeug und verbrenne die Papierschnipsel.
    3. Nehme dann die Asche und übergib sie einem Bach (oder Fluss). Kannst du zb von einer Brücke aus herabfallen lassen.
    4. Das dritte Blatt mit deinen neuen Glaubensmustern hängst du dir 21 Tage lang an einer guten Stelle in deiner Wohnung auf. (Dieses Blatt kannst du auch mit dem Computer ausdrucken, damit es ganz klar wirkt.)
      Dein neues Denken ist etwas Heiliges (Heilendes), gib ihm also einen entsprechenden Platz in deinem Leben.

  Bitte diese Übung bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10




Diese Übung wurde Ihnen bereitgstellt von Spirituelle.info. Spendenmöglichkeit.

home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen

Keine der bereitgestellten Informationen und Übungen soll einen Arzt, Heilpraktiker oder Psychologen ersetzen. Alle Übungen sind lediglich für die spirituell geistige Fitness gedacht. Bei körperlichen oder psychischen Krankheiten stimmen Sie sich bitte mit Ihrem Therapeuten oder Arzt ab. Sie führen diese Übungen auf eigene Verantwortung aus. Sie können diese Ubungen hier abonnieren. Falls Sie diese Übung in ein Forum oder woanders weitergeben, so fügen Sie bitte immer einen Link zu den Übungen zum Glücklichsein bei, damit Leser selber an den Übungen teilnehmen können.