Warum sich dieser Staat zum digitalen Kontrollstaat entwickelt

Menschen die sich schuldig am Einsperren von anderen Lebewesen machen (zb Tierhaltung) werden selber auch eingesperrt. Das ist das Karmagesetz, das ist unumgänglich - und das war aber schon immer so. Das ist nichts neues. Viele Menschen nehmen das zur Zeit wahr wie sich die Staaten auf der ganzen Welt zu digitalen Kontrollstaaten wandeln obwohl keiner der gewählten Politiker dafür einen Auftrag vom Volk hat. Man nimmt erfundene Viren als Ausrede oder anderes. Hierzu muss man aber nüchtern betrachten dass diese Menschen auch schon vorher unter einer totalen Kontrolle gelebt haben, sie haben es nur nicht gemerkt: Sie waren kontrolliert zb von ihren Süchten, Alkohol, Nikotin usw. Ihre Religion hat bestimmt was sie zu glauben hatten. Sie waren Gefangene des Geldsystems: Dadurch dass das Geld jedes Jahr etwa 5% weniger wert wurde (Inflation) mussten sie jedes Jahr 5% mehr arbeiten um weiterhin denselben Wert als Lohn zu erhalten (Sklaven des Geldes). Sie wurden kontrolliert durch die Mainstreammedien wo ihnen eingeredet wurde was sie zu glauben haben, und ja das betrifft nicht nur irgendwelche Nachrichtensendungen, da braucht man sich nur mal zb manche Tatortkrimi aufmerksam anzuschauen um bis zu einhundert sublimale Botschaften zu entdecken, alleine die Mindkontrolle durch solche Filme ist enorm ! Also um es kurz zu machen, dieser Glaube dass sie seither in einer Freiheit gelebt hätten ist absolute Illusion, eine Lüge die auch wiederum durch den Mainstream implantiert wurde. Das heißt es verliert durch die neue digitale Versklavung niemand seine Freiheit weil diese Menschen waren auch vorher bereits ganz und gar gefangen und fremdmanipuliert durch den Mainstream. Der Unterschied zu früher ist lediglich dass nun eben neue Kontrolltechnologien zur Verfügung stehen. Die treibende Kraft welche die Menschen aber in diese neue digitale Versklavung hineinpresst ist das Karma der Menschen, also das was sie an Handlungen, Gedanken und Gefühlen erschaffen haben. Und da schließt sich eben der Kreis wieder, weil das prägendste, also das von dem sich die meisten Menschen noch immer ernähren, sind eben nun mal eingesperrte Tiere, Kühe, Schweine, Hühner usw..

Wie gesagt, das Karmagesetz wirkt immer, und wegen der neuen Computermöglichkeiten kann das Karmagesetz sich eben nun mithilfe von Computerüberwachung manifestieren, aber das ist nur die Form, die Gefangenen ihres eigenen Glaubens waren diese Menschen auch früher schon immer.

Wie lange wird diese Diktatur andauern ?

Das kann viele Jahre dauern, der Plan der Elite sieht interessanterweise ja vor dass bis 2030 gar kein Fleischkonsum mehr stattfindet. Und zwar kommt uns hier die Profitgier der großen Konzerne zu gute. Weil sie viel mehr verdienen wenn das echte Fleisch durch künstliches Fleisch ersetzt wird, weil zum Beispiel ein Sojawürstchen ist ja viel billiger herstellbar und kann sogar teurer verkauft werden, und lästige Zwischenverdiener (Landwirte) fallen dann auch weg. Dadurch dass dann also kein Fleischkonsum und dadurch auch keine Schlachttierhaltung mehr stattfinden wird sich das Gesamtkarma der Menschheit wieder deutlich verbessern. Erst dann wird sich auch diese Diktatur wieder lockern oder in etwas anderes übergehen können.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Vegan macht glücklich schrieb am 05.1.2021:

Ein Grund mehr, Fleischkonsum zu reduzieren oder am besten ganz vegan zu werden. Ich lebe seit einem Jahr vegan und bin so glücklich mit dem Gefühl, helfen zu können, das Leid meiner Mitgeschöpfe zu reduzieren. Auch gesundheitlich fühle ich mich besser als vorher. Dem Menschen, der mich davon überzeugt hat, bin ich unendlich dankbar, denn ich bin ebenfalls davon überzeugt, dass er mir dadurch den Schlüssel in die Hand gegeben hat, mein eigenes Karma zu reduzieren.
Ich würde mir so wünschen, dass die Menschen sich mehr über die Hintergründe der Fleisch- und Milchwirtschaft informieren würden. Wer einmal hinter diese Kulissen geschaut hat, wird nie wieder so etwas konsumieren wollen. Den Tieren und auch der eigenen Gesundheit zuliebe!
Dir, lieber Andreas, herzlichen Dank für deine Seiten, die sind Gold wert!

2. Martin schrieb am 08.1.2021:

Wie bekommst du genügend Proteine.
Ich habe Schwierigkeiten genügend zu mir zu nehmen (Tofu umstritten wegen angeblicher Schädigung der Schilddrüse).

Danke

3. Andreas schrieb am 08.1.2021:

Hallo Martin,
Wegen der Proteine würd ich mir keinen Kopf machen, weil dass oder wieviel man von denen braucht das ist ja auch nur auf dem Mist der Schulmedizin gewachsen - und wird deswegen sowieso gar nicht stimmen.
Tofu umstritten wegen angeblicher Schädigung der Schilddrüse
ja das ist ein sehr interessantes Thema. Sojaprodukte dämpfen die Funktion der Schilddrüse - darum sollte jemand der ohnehin schon zu Schilddrüsenunterfunktion neigt keine Sojaprodukte zu sich nehmen, weil er wird ansonsten ziemlich "schläfrig". Und das ist natürlich interessant im Plan der Elite, weil der schläfrige Bürger ist sicherlich sehr gewünscht. Soja als geniales Futter für Schlafschafe. Wenn das Schlafschaf arbeiten muss kann es ja mit Kaffee eingeschaltet werden..

lg von Andreas

4. Vegan macht glücklich schrieb am 09.1.2021:

Hallo Martin,
allein schon dass einige der größten (Elefanten), stärksten (Gorillas) und langlebigsten (Galapagos-Riesenschildkröte) Tiere sich rein pflanzlich ernähren, sollte den Mythos, der Mensch brauche so viel Protein, widerlegen. ;) (ist genauso ein dummer Slogan der Werbeindustrie wie dass Milch so gesund sein soll) Und googel mal, wie viele Hochleistungssportler vegan leben.
Um dich zu beruhigen: einiges Protein drin ist z. B. in Nüssen, Bohnen, Kichererbsen, Linsen, Kartoffeln, Hafer. Ich hab morgens mein Müsli mit Haferflocken und liebe alle Sorten von Nüssen. Das deckt meinen persönlichen Bedarf vollkommen.
LG

5. Martin schrieb am 12.1.2021:

Lieber Andreas,

Vielen Dank für den Nachtrag.

Ich habe folgende Beobachtung gemacht:
Wenn ich zu wenig Proteine habe, reduziert sich das Körpergewicht nicht. Achte ich auf ausreichend Proteine (ca. 80 g), dann klappt auch das Abnehmen.

Wie erklärt sich dann das?- Ich hab das per "Zufall" rausgefunden.

Ich wollte abnehmen und es ging nicht.
Ich fing an Kalorien etc. zu zählen (auch dein AMS), aber es ging zäh bis fast nicht.
Ich analysierte und merkte, wenn ich ca. 80 g Proteine zu mir nahm, dann ging auch das Gewicht runter. Wenn ich wesentlich weniger z.B. nur 40 g Proteine zu mir nahm, dann ging es nicht. Ich merkte, dass ich unruhig und nervös wurde.

Ich verstehe was du mit den Tieren (Elefant, Gorilla) meinst. Die sind aber auch ständig in Bewegung etc.

Vielen Dank und Liebe Grüße

Martin

6. Andreas schrieb am 13.1.2021:

Hallo Martin,
Ich merkte, dass ich unruhig und nervös wurde
Vielleicht war es erst die Vorstufe zur Umstellung, weil der menschliche Körper ist unglaublich anpassungsfähig und flexibel und hat durchaus die Möglichkeiten unterschiedlich zu reagieren..

lg von Andreas

7. Katara schrieb am 21.1.2021:

Sehr gute Beschreibung!

Mir ist ein weiteres Beispiel aufgefallen, auf das ich hinweisen will: Erziehung u. Abnabelung von den Eltern.

Ich habe mich oft gewundert, weshalb mich das Coronavirus kalt ließ, ich vor dem Virus selbst keine Angst hatte u. die angstgetriebenen Menschen eher  belächelte. Stattdessen habe ich die manipulativen Spielchen der Regierung erkannt u. dass sie sich von der Demokratie immer mehr auf eine Diktatur, einen Überwachungsstaat usw. zubewegen will (um das zu sehen braucht man kein Verschwörungstheoretiker sein). Hier lag meine Angst. Deshalb sah ich mir das Thema genauer an. Ich wusste, dass meine Angst u. Hass auf einen Kontollstaat woanders herrühren mussten, die aktuellen Gegebenheiten nur ein Spiegel sind. Ich erkannte, dass der Grund auf meine Mutter zurückführte. Mein Leben lang übte sie starke Kontrolle und Bevormundung auf mich und meine Entscheidungsfreiheit aus, ständig musste sie sich einmischen. Seit längerer Zeit habe ich mich von ihr ein großes Stück abgenabelt und nun, wo ich mein eigenes Leben führen kann, positiven Abstand zu ihr gewonnen habe, tritt die Regierung anstelle meiner Mutter heran (dass der Abnabelungsprozess noch nicht beendet ist, ist mir bewusst).

Ich bin sicher nicht die einzige, bei der Mutter/Eltern starke Kontrolle/Macht auf ihre Kinder ausüben, auch wenn sie bereits erwachsen sind, ihr eigenes Leben leben u. vielleicht längst ihre eigenen Familien gegründet haben. Im Unterbewusstsein hören die erwachsenen Kinder weiterhin die Vorstellungen, Befehle und Vorwürfe ihrer Eltern und sind gezwungen, sich ihnen zu fügen, wodurch sie an einem selbstständigen, unabhängigen Leben gehindert werden.


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen