Überheblichkeit und Voreingenommenheit

Die Überheblichkeit und die Voreingenommenheit sind die beiden mächtigsten Wächter des mentalen Gefängnisses, in welches der Mensch seinen Geist gesperrt hat. Keine anderen Eigenschaften können den Mensch mehr und effektiver vom Erkennen der Wahrheit abhalten. Dies betrifft kleine alltägliche Wahrheiten genauso wie große Wahrheiten über das Geschehen auf dieser Welt, oftmals als Verschwörungstheorien abgetan, bis hin zum Erkennen des Großen Ganzen Göttlichen Seins.
Jeder, der große Wahrheiten gefunden hat die dem Mainstream widersprechen kennt dies, dass viele Menschen ihm nicht folgen können, egal wie überzeugend und detailliert er sie darlegen kann. Betrachtet man nun diese Menschen genauer, so stellt man zwei Eigenschaften fest, die ihnen immer gemeinsam sind, es sind immer überhebliche und voreingenommene Personen. Dabei treten diese beiden Eigenschaften interessanterweise immer gemeinsam auf. Überheblichkeit geht anscheinend nicht ohne Voreingenommenheit, und umgekehrt.

Die Überheblichkeit

Sie verhindert, dass der Mensch sich in ein Objekt oder in ein Konzept einfühlen kann. Durch die Überheblichkeit schwebt er sozusagen oben drüber. Er kann nicht hinein, der fühlende Kontakt bleibt ihm verwehrt, ihm gelingt es nicht, es in seiner vollen Ganzheitlichkeit zu erfassen. So bleiben ihm zwangsläufig wichtige Aspekte des Themas verborgen, kurz, er erfährt die Wahrheit nicht.
Um die Wahrheit zu erfassen müsste er sich auf gleiche Augenhöhe begeben. Er müsste von seinem Thron der Überheblichkeit herabsteigen um die Wahrheit der geerdeten Realität erleben zu können.

Die Voreingenommenheit

Die Voreingenommenheit ist ein innerer Filter, der alles ausblendet oder als unwichtig oder als unwertvoll klassifiziert, was nicht in das vorherrschende Denkschema passt. Dieser Prozess verhindert, dass, für die Wahrheit wichtige Details ins Bewusstsein aufsteigen können. So hat der voreingenommene Mensch kaum eine Chance die objektive Wahrheit bewusst zu erkennen.
Sein Unterbewusstsein kennt die Wahrheit allerdings schon. Es hat ihm die Fakten ja aussortiert. Manchmal spürt der Mensch dies, dass er unbewusst eben doch die Wahrheit kennt, und auf der bewussten Ebene Opfer einer Lüge ist. Dies macht ihn dann innerlich oft wütend. Sicher haben Sie das schon einmal erlebt, dass Menschen wütend wurden, wenn Sie ihnen eine Wahrheit gesagt haben, die sie nur wegen ihrer Voreingenommenheit abgelehnt und verneint haben, obwohl die Fakten dafür sprachen. Das ist die Wut, die im Mensch dann hochsteigt, weil er sein inneres Gefängnis spürt in welches ihn seine Voreingenommenheit zwingt.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Dort finden Sie auch einen Link zur Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:

 

Kommentar schreiben:

Ihr Name (oder Nickname)


Ihre Email
(wird nicht angezeigt, und auch nicht an Dritte weitergegeben)



Ihre Homepage (*optional)


Ihr Kommentar
    Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu - Vielen Dank.
 

 

Facebook Kommentare

 


home Der spirituelle Seminarkalender Aktuelle Seminare Neue Seminare Esoterik Kleinanzeigen: Beratungen Gesundheit Kontakte Jobs usw. Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher Newsletter News-Archiv Verzeichnis Esoterikforum Esoterik Top 99 Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen