Besessenheit heilen

Es geht in diesem Artikel nicht darum wenn man von Fremdwesenheiten besessen ist sondern wenn man von einer Idee oder etwas total besessen ist und man davon loskommen möchte.
Zunächst einmal, Besessenheit muss nicht negativ sein. Viele Menschen waren von Ideen oder Zielen besessen und sind dadurch zu Höchstleitungen aufgestiegen. Darum prüfe zuerst ob deine Besessenheit etwas Positives, etwas Gutes hervorbringt weil dann ist es ja vielleicht sogar deine höhere Bestimmung dies zu verwirklichen. Wenn deine Besessenheit aber nichts Gutes bewirkt, also die Auswirkungen negativ für dich und deine Umwelt ist, dann entscheide dich einfach sie loszulassen und aufzugeben.

Nun kann eine Besessenheit aber sehr tief sitzen, also tief verborgene Anteile von dir betreffen, darum kann es sein dass eine einfache Entscheidung alles was diese Besessenheit betrifft aufzugeben nicht bis zu diesen tieferen Anteilen in dir hinabdringt. Dem Obsessiven liegt oft eine innere Zerrissenheit zugrunde aus der sich dann dieses Angstmuster ergibt welches man Angst hat loszulassen. Damit es sich auflösen kann benötigt man viel innere Klarheit (darum der nachfolgende Punkt 1). Im zweiten Punkt soll dann deine Entscheidung das Muster abzulegen gestärkt werden. So gehe also die folgenden zwei Schritte durch um damit tiefe Schichten deines Unterbewusstseins erfassen zu lassen:

  1. Überlege dir alle unerlösten Themen aus deiner Vergangenheit, also insbesondere aus der Kindheit welche in das Thema deiner Obsession hineinspielen. Zb unerlöste Wutthemen, unerlöste Anerkennungsthemen, wem willst du damit etwas beweisen, oder natürlich auch unerlöste Ängste die sich in der Besessenheit ausdrücken usw..
    Finde individuell bei dir wie, wo und wann solche Zwangsgedanken entstanden sein könnten. Gehe in die Symbolik deiner Besessenheit, welcher Anteil will sich da ausdrücken ?
    Bearbeite und befriede dann alle Themen die du gefunden hast, so dass diese friedlich in dir sein können und darum dann in Zukunft kein Nährboden mehr für dein obsessives Verhalten mehr sein können (weil die Spannungen aus solchen Themen liefern ja die Energie aus der sich dann die Besessenheit nährt).
  2. Und der zweite Punkt wäre dann dass du ein Ritual durchführst in dem du dich symbolisch von dem Besessenheitsthema abtrennst. Dies kann ein inneres Ritual sein wie zb ein Cutting, oder aber zb auch ganz real die Verbrennung eines Symbols für deine Besessenheit. Also bei Spielsucht vielleicht die Verbrennung von ein paar Spielchips oder was auch immer eben am besten dein besessenes Verhalten symbolisiert. Wähle also das für die Besessenheit bestmöglich passendste Symbol und erschaffe für dein Ritual eine heilige Atmosphäre so dass es eine gute Wirkung in dir hinterlässt, weil du willst dich ja durch das Ritual selbst neu programmieren.
    Mit dem Ritual muss man nicht zwangsläufig bis nach der Bearbeitung aller Themen (Schritt 1) warten. Wenn dir in der Zeit danach (selbst wenn es erst Jahre später stattfindet) noch weitere Themen einfallen dann befriede sie einfach trotzdem. Das Bewusstsein des Menschen ist durchaus in der Lage Themen immer gerade dann zu erinnern wenn man dafür bereit ist..

    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Lebensfreude schrieb am 12.6.2023:

Danke dafür ... "Viele Menschen waren von Ideen oder Zielen besessen und sind dadurch zu Höchstleitungen aufgestiegen. Darum prüfe zuerst ob deine Besessenheit etwas Positives, etwas Gutes hervorbringt weil dann ist es ja vielleicht sogar deine höhere Bestimmung dies zu verwirklichen."

Auch Durchhaltevermögen genannt, an etwas dran bleiben können, Selbstvertrauen und Mut ... Danke.

Das Wort "besessen" benutzt man ja selbst selten, das ist ja meist eine Wertung von aussen. Das Wort Begeisterung ist anders konnotiert, und diese Begeisterung kommt dann aus einer inneren Motivation heraus, und nicht durch äussere Anreize wie Geld oder Anerkennung, welche aber natürlich trotzdem willkommen sind ... hihi

Selbstvertrauen ~ Gottvertrauen

2. Naila schrieb am 18.2.2024:

Hallo,was ist der tiefere Beweggrund,wenn der Partner klammert,sozusagen dem anderen umgangssprachlich keine Luft lässt oder mit -(was ist schon) Liebe- erdrückt?

Dankeschön.

3. Andreas schrieb am 18.2.2024:

Hallo Naila,
ja, das sind dann meist Ängste. Also aus Angst den anderen festhalten und gar kontrollieren zu wollen. Mehr dazu siehe bei Narzissmus.

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Ihre Fragen werden auf Spendenbasis beantortet. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Geld Musik Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE
Telegram Kanal folgen auf X folgen

Home | Impressum | Texte