Die Bipolare Störung

Im Grunde geht es bei der bipolaren Störungen um nichts anderes als um Angstanteile, zwanghafte Anteile und andere Anteile im Menschen die abwechselnd die Oberhand gewinnen.

Dabei entstehen diese heftigen Auf und Abs dadurch dass der Betroffene den entsprechenden dunklen Anteil in sich vehement sozusagen nach unten drückt ihn also vehement versucht zu unterdrücken, ja, ihn mit einer solchen Ablehnung und Gewalt in sich wegzudrücken versucht dass dieser Anteil mit immer mehr emotionaler Kraft nach oben an die Oberfläche des Bewusstseins zurück drängt und dann wenn er nach oben durchschwappt mit derselben großen Kraft mit der er zuvor emotional nach unten gedrückt wurde das Bewusstsein überschwemmt. Hier wird das Yin-Yang Gesetz in einer sehr reinen Form sichtbar. Weil etwas nicht verändert wurde drängt es mit derselben Kraft mit der es weggedrückt wurde wieder zurück ins Bewusstsein.

Bei jeder psychischen Störung geht es um innere Anteile die es zu heilen gilt - und bei der bipolaren Störung geht es also um Anteile die mit einer großen emotionalen Kraft verdrängt werden, die man auf gar keinen Fühlen möchte und die darum mit diesen ablehnenden emotionalen Kräften so enorm aufgeladen sind - und genau daraus ergibt sich auch bereits die Lösung: Statt dieses Dunkle in sich selber abzulehnen muss man es annehmen und sich erlauben es zu fühlen. Weil erst durch dieses Fühlen ergibt sich das Annehmen welches auch wichtig ist um die Ursachen für diese Anteile zu finden und alles in diesem Zusammenhang zu befrieden. So werden die emotionalen Spannungen verschwinden die zu diesen Auf und Abs führen.

An sich sind ja Auf und Abs im Leben normal. Auch normale Anteile mit denen der Mensch keine Probleme hat lösen sich gegenseitig ab. Wenn man sich das eigene Bewusstsein wie einen See vorstellt so können auf diesem See Eisberge schwimmen und wenn man nun versucht diese Eisberge nach unten zu drücken so werden sie irgendwann wieder umso höher nach oben schwappen. Mache dir bewusst dass du durch das nach unten Drücken dieser Eisberge, also das nicht annehmen der entsprechenden Gefühle, also dass du dadurch keine Heilung erzeugst.

Heilung erreichst du wenn du liebevoll fühlend dieses Dunkle in dir annimmst, weil nur das Liebevolle, also die Energie der Selbstliebe kann diese Eisberge schmelzen !


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Tutenchamun schrieb am 01.1.2023:

Vielen Dank für diesen Artikel,
ich bin die selbe Person die danach gefragt hat. Mir ist nur leider nicht bewusst was diese dunklen Anteile sind bzw. wie ich diese dann befrieden soll oder wie ich diese herausfinde. Vielleicht hast du dazu ja noch eine Idee. Hab schon 2 Jahre Psychotherapie hinter mir und war jahrelang auf einem Stimmungsstabilisator namens Valproinsäure eingestellt. Manisch psychotische Phasen hab ich trotzdem bekommen nur waren diese nicht mehr so heftig wie vorher.

LG Tutenchamun

2. Andreas schrieb am 02.1.2023:

Hallo,
..leider nicht bewusst was diese dunklen Anteile sind
Du hast ja den Vorteil dass du diese Anteile spürst wenn du in einer solchen Phase abgesackt bist. Durch dieses Fühlen hast du ja bereits den Kontakt zu diesen Anteilen. Und - das ist ja sogar die Botschaft deiner Seele - sie will ja dass du es fühlst, dass du also über das Fühlen den Kontakt zu diesen Anteilen wieder findest und annimmst. Weil wie willst du dich weiterentwickeln wenn du diese Anteile nicht veränderst - und um sie zu verändern musst du also zuerst den Kontakt zu ihnen annehmen, das Fühlen annehmen.

Und dann kannst du beginnen mehr über diese Anteile zu erforschen. Lasse dir zb innerlich zeigen was es für Anteile sind. Wenn du da gar nicht weiter kommst kannst du mit so Fragen starten wie zb:
Wenn dieses Gefühl eine Farbe hätte, welche Farbe wäre dies ?
Wenn es eine Form hätte, welche Form wäre dies ?
Wenn es einen Geruch hätte, welcher Geruch wäre dies ?
usw.
Aus all dem was du dann innerlich wahrnimmst kannst du ja bereits starten mit einer inneren Arbeit. Also zb bewusst einen inneren Frieden finden mit der Form die dir gezeigt wurde, mit der Farbe, mit den Worten die dir diesbezüglich innerlich kommen usw usw..

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte