Syphilis

Die Syphilis ist eine Krankheit an der man sehr schön sieht was energetisch geschieht wenn die Sexualität nicht auf ein höheres Ziel ausgerichtet ist. Dies soll im Nachfolgenden ausführlich dargestellt werden.

Grundsätzlich entstehen ja bei der Sexualität hohe Energien, so viel und so hohe Energien wie bei keiner anderen Emotion. Energie ist aber zunächst neutral. Sie wird erst für den Menschen positiv wenn sie einem Ziel dient, wenn sie sich in einen, dem Menschen nützlichen Plan ergießen kann. Das kann im Prinzip ein jegliches Ziel, Plan oder Wunsch sein welches die beteiligten Sexualpartner in sich tragen. Und es muss noch nicht einmal bewusst sein, weil es ist ja sowieso das Unterbewusstsein, welches die Energien dann dahin steuert, wo sie (entsprechend der inneren unbewussten Programme) am dringlichsten gebraucht werden.

Was aber geschieht nun mit den Energien wenn keine solchen höheren (lohnenswerte) Ziele vorhanden sind, oder wenn im Menschen Programme, Blockaden oder gar Verbote existieren so dass die sexuelle Energie sich gar nicht an solchen Zielen ausrichten kann ? Gerade im Mittelalter als die Syphilis weit verbreitet war, hatten viele Menschen solche blockierenden kirchlichen Glaubenssätze über die Sexualität in sich stecken. Immer dann wenn solche Blockaden wirksam sind kann die sexuelle Energie nicht frei im Körper fließen, sie kann dann zb kein transformatives Geschehen in Körper oder im Bewusstsein des Betroffenen unterstützen, die Energie kann dann nicht aufsteigen, sie verbleibt mehr oder weniger unter der Haut, sammelt sich da an und aktiviert da alles was sich da angesammelt hat. Natürlich hat jeder Mensch irgendwelche Problemthemen unter seiner Haut stecken, der eine mehr, der andere weniger, das ist in einem gewissen Rahmen normal. Was aber wenn diese Themen nun enorm mit Energie aufgeladen werden, OHNE dass sich die Energie (und damit die Themen) transformieren können ? Genau dann kommt es zu diesem wilden Geschehen unter der Haut wie bei Syphilis. Da wuchert es dann wie verrückt, aber weil keine Transformation stattfinden kann, ist es ein wildes zielloses Wuchern, so dass es sogar die Haut des Betroffenen zerfrisst, die hohen sexuellen Energien richten sich dann gegen ihn, anstatt ihm zu nutzen. Alles was er unter seine Haut verdrängt hatte wuchert nun in ihm unter seiner Haut so heftig dass die Haut oft sogar aufplatzt, so heftig !
Der Mensch kann ja eine jegliche Energie, also zb auch Wut nutzen um ein Ziel zu erreichen. Wut die man in sich trägt kann ein großer Antrieb sein, ich bringe immer gerne das Beispiel des Facebookgründers, der aus Wut über seine Exfreundin damals die ganze Nacht durchprogrammiert hatte und so die allererste Version von Facebook erschuf. Wie gesagt, Energien an sich sind neutral, es kommt drauf an, was wir daraus machen. Verbleibt eine solche Wutenergie aber unter der Haut und wird nicht genutzt (und damit auch nicht transformiert, also verändert), und wenn diese, unter der Haut verbleibende Energie dann trotzdem noch immer weiter mit sexueller Energie aufgeladen wird, und sich also nicht verändern/bewegen kann/darf, genau dann entstehen diese Hautprobleme die von der Medizin dann Syphilis genannt werden.

Wer an Syphilis leidet sollte also lernen und üben seine sexuelle Energie frei fließen zu lassen, damit unser Unterbewusstsein diese von uns erzeugte sexuelle Energie überall da einsetzen kann wo wir sie brauchen und wünschen. Nur wenn die sexuelle Energie frei fließen kann und darf, kann sie sich problemlos in unsere Ziele hineinmanifestieren und wird dadurch unser Leben auf eine höhere und göttlichere Stufe stellen.
Syphilis bedeutet übersetzt: "Schweine liebend" - und die Aufgabe des Menschen wäre aber mehr als ein Schwein zu sein ! Also nicht nur zu lieben was am Boden (Wurzelchakra) ist, sondern auch das Höhere im Menschen miteinbeziehend, also zb seine höheren Ziele.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Bettina schrieb am 27.11.2020:

Vielen Dank, dass Du Dich dessen Themas angenommen hast. Das drückt ja auch die Situation beim meinem Sohn aus. Er ist ein charmanter, locker daherkommender Mann. Das scheinen Frauen zu mögen. Die Betonung liegt auf FraueEN. Den Artikel bekommt er unbedingt von mir, um seine Themen anzugehen.
Danke von Bettina
(Wertschätzung folgt)

2. Phantasiename schrieb am 27.12.2020:

Hallo Andreas,

kannst du etwas zum Thema beschneidung schreiben ? Ich finde dieses vorgehen unglaublich barbarisch und überflüssig, mein Partner ist Südländer und wir hatten die Diskussion, dass er “einen Sohn sofort beschneiden lassen würde, weil Babys ja keine Nerven haben und es nicht spüren” ich werde so unglaublich aggressiv und wütend durch solche Aussagen, könnte nur noch heulen wenn ich mich mit diesem Thema und dieser Verblendung dahinter beschäftige - bin einfach nur enttäuscht von meinem Partner !! Was rätst du, diskutieren, sich durchsetzen, ihm beistehen (er hat ja auch ein Stockholm Syndrom seinen Eltern gegenüber)
Ich finde, ein Kind kann wenn es reif genug ist, selber entscheiden ob es diesen Eingriff möchte, ich möchte das einem Säugling aber ganz bestimmt nicht antun, aus welchen Gründen auch immer
Ähnlich beim Thema Impfung, was tun, wenn der Partner Angst hat und Kinder impfen lassen würde, ich es aber komplett ablehne ?
Ich bin dankbar für antworten und überweise dir etwas dafür !

3. Andreas schrieb am 29.12.2020:

Hallo,
ja, das mit der Beschneidung das ist halt so ein religiöser Schwachsinnsaberglaube, was soll man dazu sagen ? Ein Mensch der in so einem Glauben gefangen ist, der ist halt davon gefangen und natürlich versucht seine Seele ihn davon zu befreien, aber das kann trotzdem viele Leben lang dauern.. Das ist ja einer der Gründe warum so viele Moslems jetzt nach Deutschland gekommen sind. Ihre Seele hat sie hergeführt weil sie hier die Chance (wie gesagt Chance, nicht Zwang) haben, sich daraus zu lösen.
Und ja, wer sich nicht davon löst, der wird in seinem nächsten Leben genau das vorfinden was er in seinem Vorleben gelebt/geglaubt hat, das heißt, ob der Sohn beschnitten wird, das hängt nicht wirklich vom Vater oder der Mutter ab und deren Glauben, sondern ob der Sohn sich im früheren Leben daraus befreit hatte oder noch immer drin steckt. Genau danach geschieht ihm nach seiner Geburt.

lg von Andreas


Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen