Schwitzen und Körpergeruch

Schwitzen ist für ganz viele Menschen ein großes Thema, wie man an der weiten Verbreitung von Antitranspirants sehen kann, die ja fast alle wegen dem enthaltenen Aluminium gesundheitsschädlich sind. Wenn aber etwas gesundheitsschädlich ist, da sieht man bereits dass es nicht der richtige Weg ist. Was ist also die Körperbotschaft wenn man "grundlos" heftig schwitzt oder gar Körpergeruch entwickelt ?

Ganz offensichtlich will der Körper etwas über die Haut nach außen loswerden, eine negative Energie die man in sich unter der Haut trägt, zumeist eine Emotion die man in sich verschlossen hat. Das was man eigentlich weder selber betrachten, noch anderen zeigen möchte macht sich bemerkbar indem es unkontrolliert durch deine Haut nach außen diffundiert. Da ist also wieder das typische Muster am Wirken: Du willst etwas verdrängen, kontrolliert unter deiner Haut halten, und die Seele zwingt dich dann durch den Hautschweiß, dich eben doch zumindest mit den Energien dieses Themas auseinanderzusetzen, da wird es dann doch sichtbar, fühlbar und riechbar. Im Prinzip können es jede Art von negativen Emotionen sein, Angst, Wut, Hass, Frustration, Gereiztheit, innerer Stress, Rache, Neid, Eifersucht, usw, auf jeden Fall sind es immer zwischenmenschliche Spannungsthemen die da in dir am wirken oder wüten sind und die das Körperbewusstsein da über die Haut loswerden möchte. Am bekanntesten und auch am offensichtlichsten ist der Angstschweiß. Hunde können besonders gut am Geruch Emotionen erkennen, aber auch Menschen können das. Redewendungen wie "den kann ich nicht riechen" zeigen dies. Es funktioniert übrigens auch umgekehrt, wenn man besonders positive Gefühle und edle Gedanken in sich trägt dann entwickelt man ganz natürlich parfümartige Gerüche die man dann hinterlässt. (Dies ist ja der Grund warum manche Menschen Parfüme an sich ran schmieren, weil sie anderen suggerieren/täuschen wollen sie hätten edle Gefühle in sich.)

Die Lösung ist also wie immer: Finde diese Emotionen und die zugrundeliegenden Ursachen in dir welche da unter der Haut verdrängt nach außen in dein Leben wollen, fühle und erlöse sie, so dass sie wirklich diffundieren, sich auflösen können.
Wenn dir gar nicht bewusst ist was das bei dir für Emotionen sein könnten, dann mache eine meditative Innenwelt-Fühl-Reise unter deine Haut.
Auf der praktischen Ebene kann man diesen energetischen Prozess, also dass diese negative Energie (und nicht nur der Schweiß) besser durch die Haut weggehen kann zusätzlich unterstützen indem man regelmäßig Knoblauch isst und viel Sport treibt.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Isa schrieb am 24.7.2020:

Hallo Andreas,

gut erkannt, wenn auch die Lösung sich oft hinzieht. Ich habe das Thema seit ich 11 bin und versuche seit 17 Jahre mit allen erdenklichen Sitzungen, Rückführungen, Familienaufstellungen, Channelings etc. herauszufinden was passiert ist, dass ich es über Schweiß verarbeiten muss. Mir scheint es ist ein ganz komplexes Thema über mehrere Inkarnationen hinweg. Tja...ich mache weiter um das Symptom loszuwerden (annehmen hilft nämlich auch nicht)
Gruß

2. Andreas schrieb am 25.7.2020:

Hallo Isa,
eine Frage dieman sich stellen kann lautet auch:
Wie würde mein emotionales zwischenmenschliches Leben aussehen wenn ich mich durch nichts und niemanden mehr zurück halte lassen würde ?

lg von Andreas

3. Astrude schrieb am 26.7.2020:

Ähnliches kann ich bestätigen, das mit dem Knoblauch habe ich aber nicht getestet.
Sobald ich unter emotionalem Stress stand, dies kann die Jobsituation sein, Ärger über andere, Angst wieder zur Arbeit zu müssen, Existenzangst, Angst vor Fehlern etc. Oft dachte ich, es läge am Koffein, aber der treibt ja nur.
Also ist unangenehmer Körpergeruch ein Anzeiger für einen emotionalen Konflikt. Jetzt stellt sich die Frage, wie man da raus kommt. Der stinkende Schweiß ist das Ergebnis des Problems. Die Ursache liegt nicht im direkten Sichtbereich. Wie kommt man dorthin? Einfach loslassen? Verzeihen und Vergessen?

4. Andreas schrieb am 26.7.2020:

Hallo Astrude,
einfach loslassen genügt nicht, weil wenn es nicht befriedet ist dann kommt es aufgrund der Resonanzgesetze zurück.
lg von Andreas

5. Heiko schrieb am 31.7.2020:

Danke für diesen Artikel. :-)
Was mich wundert ist das ich immer nach dem Duschen schwitze wie ein Schwein. Als wenn ich innerlich dampfe!
Ich brauche so in der Regel eine Stunde ehe mich aklimatisiert habe. Das nervt.

In meiner Jugend habe ich auch nach dem Duschen geschwitzt, aber nur als ich Krank (Erkältung) war. Das Schwitzen hielt ca.4 Wochen nach dem Ende der Erkältung an, dann ging auch das Schwitzen nach dem Duschen weg. Eine Erkältung bekommt man aber nur dann, wenn man wenig Energie hat. Kann es sein das das Schwitzen etwas mit wenig Energie zu tun hat?

6. Andreas schrieb am 31.7.2020:

Hallo Heiko,
Kann es sein das das Schwitzen etwas mit wenig Energie zu tun hat?
ja, auf jeden Fall. Weil die Energien die das Körperbewusstsein über die Haut loswerden möchte, das sind ja negative Energien, also Energien die uns blockieren und dadurch Energie rauben.

lg von Andreas

7. Nadine schrieb am 22.9.2020:

Danke für diesen Bericht, toll.Eine Frage hätte ich noch dazu:
Trifft dies auch bei Wallungen zu? Nach der Menopause?
Was ich jedoch gemerkt habe kürzlich, ist wenn ich viel salziges esse, ists viel schlimmer.
Lieben dank zum voraus.

8. Andreas schrieb am 23.9.2020:

Hallo Nadine,
ja, auch ab der Menopause geginnen im Körper viele Prozesse wo negative Energien entlassen werden, mehr dazu hier.

lg von Andreas

9. tommy schrieb am 30.10.2020:

Hallo Andreas,
bei mir ist es umgekehrt,d.h.ich kann so gut wie nicht mehr schwitzen.was heist das?
schöne Grüße

10. Andreas schrieb am 30.10.2020:

Hallo Tommy,
Das wäre dann Anhidrose. Und eine erste Frage für dich könnte sein: Inwiefern lasse ich zwischenmenschliche Emotionen oder Gefühle nicht mehr aus mir heraus ?
Welche Ursachen hat dies ? Wo habe ich Erfahrungen gemacht dass es besser ist Gefühle in sich zu behalten ?

lg von Andreas

11. Katara schrieb am 04.2.2021:

Hallo Andreas,

ich habe zwei Fragen:

Wie ist es, wenn sich zwei Menschen aufgrund ihres Eigengeruchs nicht riechen können, obwohl sie sich gut leiden?

Und ein anderer Punkt ist, was bedeutet es, wenn sich eine Person oft über den Geruch von Personen aufregt, zb. weil diese schwitzen? Die "schwitzenden" Personen jedoch von wieder anderen Personen nicht als störend empfunden werden.

Danke!

12. Andreas schrieb am 05.2.2021:

Hallo Katara,
wenn sich eine Person oft über den Geruch von Personen aufregt, zb. weil diese schwitzen? Die "schwitzenden" Personen jedoch von wieder anderen Personen nicht als störend empfunden werden.
Bestimmte Gerüche lösen in den Menschen unterschiedliche Trigger aus, weil wir natürlich auch mit Gerüchen unterschiedliche Erinnerungen verbinden.
Dann kommt natürlich hinzu dass bei den meisten Menschen der Geruchssinn sehr schlecht ausgebildet ist, wir können ja auch unterschiedlich gut sehen oder hören. Besonders Sternzeichen Skorpione können meist sehr gut riechen, für sie hat also der Geruch eines Menschen meist eine hohe Priorität.
wenn sich zwei Menschen aufgrund ihres Eigengeruchs nicht riechen können, obwohl sie sich gut leiden?
ja, es gibt in jedem Mensch so viele Anteile aus denen er besteht, und so gibt es halt Anteile mit denen du gut harmonierst und aber halt auch negative Anteile die dann evt sogar negative Gerüche aussenden.
Das Riechen ist ein sehr tiefer (zum großen Teil unbewusster) Sinn. Die Nase ist mit dem Wurzelchakra verbunden, der Volksmund kennt darum den Spruch "Wie die Nase eines Mannes, so sein Johannes". Weil also das Riechen ein sehr tiefgreifender Sinn ist, wirst du mit so jemandem dann zwar trotzdem gut auskommen können aber wohl eher keine sexuelle Beziehung eingehen.

lg von Andreas

13. Katara schrieb am 08.2.2021:

Danke für die Info! Bei einer Person, die sich über andere aufregt, hätte ich eher darauf getippt, dass das Problem mehr bei ihr selbst liegen müsste. Wer sich über andere beschwert muss diesen Teil selbst ungeheilt in sich tragen, so ist es laut Spiegelgesetz. Sie projiziert das Negative in ihr auf jemand anderen. Bei schlechten Gerüchen wird es meinerMeinung nach nicht anders sein. Und wenn sich diese eine Person im Allgemeinen oft an anderen verschiedenen Leuten stört, weil sie ihr "zu ungepflegt" erscheinen, obwohl diese sehr wohl auf Körperhygiene achten u. alles im guten Rahmen ist, kommt mir das doch etwas übertrieben vor (zb. ist es normal, dass Menschen nach Sport, in stressigen Situationen oder bei anstrengender Arbeit mal ins Schwitzen kommen). Zumal bei ihr selbst dasselbe passiert.

Gehen wir zur anderen Perspektive, was bedeutet das für die schwitzenden Personenkreis? Wie sollen die damit umgehen? Ich meine damit nicht mangelnde Körperpflege, das wäre schon klar, aber wenn sie gut gepflegt sind, sehe ich nichts
Verwerfliches. Ich denke nicht, dass es im Sinn liegt, noch mehr Deo zu benutzen oder sich in einer zusätzlichen Parfumwolke einzuhüllen oder sonst was, nur damit die andere Person bloß nicht ansatzweise ihren Geruch wahrnehmen kann. Damit würden sie sich ja selber verstellen, Verrat an sich selbst üben. Das wäre wieder nur eine weitere Lüge gegenüber anderen und va. an sich selbst. Vor allem, wie schon in meinem 1. Post, wenn sich nur diese eine Person daran stört und sonst niemand.

14. Andreas schrieb am 09.2.2021:

Hallo Katara,
hätte ich eher darauf getippt, dass das Problem mehr bei ihr selbst liegen müsste.
ja, das hab ich schon gemeint mit dem Triggern. Was es bei ihr triggert, das hat mit ihr zu tun.
Das ist ja immer so, wenn sich jemand aufregt und andere nicht - das ist weil bei der einen Person wurde etwas angetriggert, was sie "aufRegt".
..noch mehr Deo zu benutzen oder sich in einer zusätzlichen Parfumwolke einzuhüllen oder sonst was, nur damit die andere Person bloß nicht ansatzweise ihren Geruch wahrnehmen kann.
ja, also was man praktisch tun kann ist:

lg von Andreas

15. Clara schrieb am 03.9.2021:

Hallo Andreas,

ich würde gern nochmal auf den Kommentar von Katara eingehen. Wenn also 2 Menschen sich nicht so gut riechen können. Ist es dann möglich das sich dieses verändern kann indem man innere Themen auflöst? Weil wenn es durch Anteile gesteuert wird die sich irgendwie abstossen und diese Anteile dann verändert/befriedet werden dann sollte sich das doch auch verändern oder?

Ganz herzlichen Gruß!

16. Andreas schrieb am 03.9.2021:

Hallo Clara,
ja, wenn man an sich arbeitet dann verändert sich automatisch die eigene Ausstrahlung und damit indirekt auch die Gerüche die man von sich gibt.

lg von Andreas

17. Alexa schrieb am 30.11.2021:

Hallo Andrea

Ich habe seit der Kindheit. Meines Wissens sein ich 6 Jahre ald bin (jetzt bin ich 25) nasse hände & Füsse. Meine Oma meint schon als Baby. Meine Hände & Füsse sind oft dann auch ganz heiss. Als ob ein Feuer brennt. In der Schule hat sich das Schwitzen oft in Stressitautionen gezeigt, wenn ich anderen die Hände geben musste oder bei Tests usw. Dazu habe ich auch noch ein Dyshydrotisches Exem an den Händen mit 16 bekommen. Mit Bläschen an den Händen. Mittlerweile weiss ich warum ich das Exem bekommen habe, bzw das Thema dahinter ist mir bekannt. Aber über das schwitzen weiss ich nicht viel.

Was würdest Du Du dem Schwitzen an Händen & Füssen für eine Bedeutung geben.

Danke und liebe Grüsse 😊

18. Andreas schrieb am 01.12.2021:

Hallo Alexa,
ja, da spiegelt sich die Summe vieler Ängste die du dir angesammelt hast wieder. Ängste die du aus früheren Leben bereits mitgebracht hat und neue - alle gilt es zu bearbeiten, zu befrieden, darum bist du hier.

lg von Andreas

19. Liasin schrieb am 02.4.2022:

Zu starkes Schwitzen deutet bei Abwesenheit von anderen Ursachen auf ein überaktives Herzchakra hin. Lösung: die anderen Chakren mehr aktivieren, dann kommt das System zur Harmonie.

20. Andreas schrieb am 03.4.2022:

Hallo, ja, Angst kann auch aufs Herz einen Einfluss haben.
lg von Andreas

21. Lucky schrieb am 12.4.2022:

Lieber Andreas
Was bedeutet jahrelanges verstärktes schwitzen beim Mann?..überwiegend auf dem Kopf/Hals?
Liebe Grüße

22. Andreas schrieb am 12.4.2022:

Hallo,
ja, da will also etwas über die Haut nach außen. Körpersprachlich ist das wie gesagt oft eine Angst (Angstschwitzen). Es kann also eine Angst sein die im Kopfbereich sitzt. Im Halsbereich kann es zb bis hin zu einer Angstspeicherung sein weil man zb mal in einem früheren Leben erhängt oder geköpft wurde (also nur so als Extrembeispiel..). Solche Speicherungen enthalten natürlich sehr viel Angst und die macht sich bemerkbar bis sie aufgelöst ist, bis man seinen Frieden mit dem Urereignis gefunden hat.

lg von Andreas

23. LUCKY schrieb am 13.4.2022:

Lieber Andreas. Wie komme ich den in Frieden mit etwas..wenn ich das urereignis nicht kenne?
Was gibt es für Möglichkeiten dieses aufzulösen.
Liebe Grüße

24. Andreas schrieb am 14.4.2022:

Hallo,
Du arbeitest einfach jeweils mit dem an was du dich erinnerst, also was es sein könnte, und das so lange bis die Symptome verschwinden. und wenn es dann geheilt ist, daran kannst du erkennen, dass es das ursächliche Ereignis war oder dass zumindest unbewusst das ursächliche Ereignis mitgeheilt wurde.
Auch wenn man nicht das ursächliche Ereignis heilt, sondern etwas gerade aktuelles, kann dies ja einen Einfluss haben auf weit zurück liegendes, weil alles mit allem verbunden ist.

lg von Andreas

25. Sunny schrieb am 17.7.2022:

Hallo Andreas,
wie verhält es sich, wenn du jemanden absolut gut riechen kannst, wenn dieser Mensch nahezu so riecht wie man selbst, eine Beziehung mit ihm jedoch (bis auf die Sexualität) ziemlich katastrophal war...

LG
Sunny

26. Andreas schrieb am 18.7.2022:

Hallo Sunny,
Es gibt viele unterschiedlichen Ebenen, und an sich ist es normal dass man sich nicht auf allen Ebenen gleich gut versteht. Gerade darum ist ja jede Beziehung wieder anders weil es so viele Kombinationsmöglichkeiten gibt :-)

lg von Andreas

27. Luna schrieb am 04.8.2022:

Hallo Andreas, ich habe eine Frage zu deinem Kommentar am 09.02.2021 hier unter diesem Artikel


du sagst wenn jemand viel Schwein isst, riecht man das und man sieht es der Person an.

Wie genau? Wie verhalten sich Menschen nach Fleisch Konsum? WIE sieht so jemand aus? Was wäre der Unterschied wenn er Vegan leben würde, wie sähe er dann aus? Freundlicherer Gesichtsausdruck vielleicht? Was ist markant anders?

Ich erinner mich zu meiner Zeit danach war alles so dumpf wie ein Nebel, alles verschleiert, also alles so unbewusst, wie ein "dummes Tier" eben ...

werden solche Fleischesser blutrünstig? Haben die mehr Rache/Wut Gedanken? Mehr Lust auf Sex sogar/Fleischeslust? Sind tierisch drauf? Man ist was man isst?

Meinst du die Verhalten sich wie Tiere, nehmen die Gesichtszüge vom Schwein an? Ich kenne jemand der ist danach immer so komisch, wie verträumt, steht neben sich (man könnte sogar Angst kriegen) ... und hat so einen starrenden, niederstarrenden Blick. Wie Kühe im Kuhstall? Ich frag mich ob er manchmal anwesend ist, aber ist auch geboostert.

Haben geimpfte und Fleischesser irgendwie was gemeinsam? Die hatten so auf mich gewirkt...

Das Thema interessiert mich brennend was Fleischkonsum alles mit der Psyche und den Geruch anrichtet, schwitzen die auch mehr? Sind schneller aus der Puste? Geimpft = schnell körperlich fertig , und nach Fleisch Konsum auch so Müde und Träge. Wie tot eben ... Kann es sein mein ganzes Umfeld ist depremiert weil sie geboostert sind und Fleisch essen? Traurig immer auf den Boden guckend? Unsichere Stimme und Gang? Oder extrem aufgepuschtes Selbstbewusstsein? Alles auswirkungen? Macht es vielleicht zu 80% von den Depressionen aus, also mehr als man je erahnen würde?

Kann ein Fleischesser spirituell leben? Wenn einer viel meditiert und sehr friedlich lebt, trotzdem jeden Abend immer heftig reinhaut und sich vollstopft mit Tod und sich einen Schutzpanzer anlegt?

Und kann es sein, dass ich die negativen Ausscheidungen/Gedanken von meinen Mitmenschen rieche?

Das was du zu Parfüm gesagt hat geht mir nicht aus dem Kopf, man gaukelt edle Gedanken usw. vor, seit dem habe ich kein Parfüm genutzt, und jetzt rieche ich wieder, wie ekelhaft meine Mitmenschen riechen, ich rieche den Schweiß, das heftige Parfüm, die Wäsche, die Haare, die innere Welt kann es auch sein? (Was spiegelt es mir, wenn ich kaum schwitze/rieche bzw. sehr "natürlich" rieche..mir ist nur oft sehr warm...)

Rieche ich was der Mensch so für Schmodder mit sich trägt? Und bei geimpften genauso, das man irgendwie unbewusst diese Spike proteine durch die Nase riechen kann? So eine unsichtbare Art in der Luft, so eine Atmosphäre, man riecht das nicht wirklich aber auf einer anderen Ebene irgendwie schon. Wie riechen Fleischesser? Die scheiden doch irgendwie auch solche Dämpfe aus andauernd... Gifte?

Danach habe ich wieder Parfüm benutzt, um meine Mitmenschen nicht mehr riechen zu müssen, das war echt ekelhaft ... Ich riech den Schweiß, den Mundgeruch, überall von jedem, deswegen benutze ich Parfüm um die Menschen zu überdecken? Ich kann die Leute echt nicht mehr riechen ... riechen die sich selbst nicht mehr?? Komplett zugemüllt mit Schmodder?

Ich weiß garnicht was ist das alles, je reiner ich lebe, desto besser rieche ich, desto schlimmere Gerüche nehme ich von den leuten auf?

Ein Artikel über Riechen oder Gerüche oder unbewusstes riechen wär sehr interessant, oder ein Flowchart falls es sowas gibt

Danke für jede Antwort :)

28. Andreas schrieb am 06.8.2022:

Hallo Luna,
ja, das was der Mensch isst, das dünstet er auch wieder aus, und ja das betrifft auch allerlei "Medikamente" die der Mensch zu sich nimmt, auch sie gehen ja zum Teil wieder über die Haut raus. Wenn du nun Schweinefleisch betrachtest, da ist ja nicht nur die Energie des Schweines (welche zb das Gesicht des Menschen auch so schweinerund werden lässt wie ein gemästetes Schwein), sondern auch die Masthormone und Medikamente mit denen das Schwein gemästet wurde, auch diese müssen ja wieder aus dem menschlichen Körper heraus, das alles hinterlässt natürlich seinen Geruch.
Ich riech den Schweiß, den Mundgeruch, überall von jedem, deswegen benutze ich Parfüm um die Menschen zu überdecken? Ich kann die Leute echt nicht mehr riechen..
An sich hat das Riechen ja eine Funktion, es soll uns zeigen dass da etwas "schlechtes" ist, etwas was nicht gut ist, etwas was verwest, etwas was zerfällt, was sich auf den Verwesungstod zubewegt. Die Botschaft eines stinkenden Menschen ist also dass da in ihm schlechte Glaubensmuster, schlechte Gedanken oder gar schlechte Handlungen vorherrschen.
Die natürliche Handlung in einem solchen Fall ist es nicht sich selber zu parfümieren, sondern natürlich wäre es, sich von solchen Menschen zu entfernen.
Weil du willst seine schlechten Gedanken nicht übernehmen.
Weil du willst bei seinen schlechten Handlungen nicht mitmachen.

Darum ist es ganz und gar natürlich sich einfach zu entfernen.

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen