Wie kommt man an verdrängte Themen ran ?

Sicher kennst du das Bild mit dem Eisberg, der im Meer schwimmt und man sieht nur die Spitze herausragen. So ist es auch mit unserem Bewusstsein. Auch uns ist nur das wenigste bewusst. Das allermeiste ist unbewusst.
Dies gilt auch wenn uns ein Thema oder Problem, welches wir haben bewusst ist. Selbst in diesem Fall ist uns das allermeiste im Zusammenhang mit diesem Problem nicht bewusst (=wie beim Eisberg unter Wasser). Und das ist auch gut so, weil es braucht uns nicht immer alles bewusst zu sein, um ein Problem zu lösen.

Nun gibt es aber auch Themen oder Probleme die wir mit uns herumschleppen und von denen uns gar nichts bewusst ist. Von denen sozusagen nicht einmal die Spitze wie bei einem Eisberg übers Wasser ragt. Wie kann man erkennen dass es da überhaupt solche Themen, Konflikte oder Probleme gibt ? Ganz einfach: Über unseren Körper. Alles was in unserem Körper geschieht wird ja auch aus unserem Unterbewusstsein heraus gesteuert. So kannst du über deinen Körper erkennen was in deinem Unbewussten los ist. Und das betrifft nicht nur Krankheiten, ja selbst eine jede körpersprachliche Bewegung, Zuckung, bis hin zu deinen Gefühlen, alles kommt aus deinem Unbewussten. So ist dein Körper der perfekte Ausdruck deines Inneren. Achte und fühle deinen Körper und du wirst leicht erkennen können, ob du innere Probleme oder gar Konflikte hast mit den jeweils aktuellen Dingen die dir im Außen begegnen. Dadurch kannst du also leicht erkennen dass da etwas in dir ist, selbst wenn es verdrängt ist, also selbst wenn dir nicht genauer bewusst ist was es eigentlich ist. Was aber tun, wenn du nun ein solches verdrängtes Thema genauer betrachten möchtest weil du spürst da ist ein Konflikt und den möchte ich auflösen ?

Die Absicht setzen

Das geht indem man die Kraft der Gedanken benutzt, das heißt du setzt die Absicht, dass dir dieses Thema bewusst werden soll. Und weil alles geschieht was wir mit der Kraft der Gedanken verursachen, deswegen wird dir dieses verdrängte Thema dann auch irgendwann bewusst. Wie schnell das geht, das hängt davon ab

  1. wie gut du das trainiert hast (Übung zb durch Meditation macht natürlich auch hier den Meister)
  2. wieviel ältere oder andere Absichten du noch in dir trägst die es verhindern dass es dir bewusst werden soll
  3. wie entspannt du bist (deswegen werden Rückführungen in Kindheit oder frühere Leben meist in Tiefenentspannung gemacht)
  4. mit wieviel Energie du deine Absicht gesetzt hast, dass dir dieses Thema bewusst werden soll (deswegen können Geistheiler besser Rückführungen machen als ein normaler Mensch, weil sie eine klarere Energie zur Verfügung haben)

Und ja, natürlich muss man sich da auch eine Zeit dafür geben, selbst bei jemand der regelmäßig mit dem eigenen Geist arbeitet und zb meditiert kann es schon mal ein paar Tage dauern bis das Verdrängte wieder nach oben ins Tages-Bewusstsein aufgestiegen ist, und man sich also wieder erinnert. Gerade weil tief verdrängtes oft erstmal nur in tiefer Entspannung hochpoppen kann, sollte man in einer solchen Zeit auch immer seine Träume besonders beachten.

Dein Unterbewusstsein will dir ja bei jedem Ziel helfen, aber es muss wissen was du willst, darum setze also in dir die Absicht, dieses gesuchte Verdrängte, wieder bewusst werden zu lassen. An sich ist das überhaupt kein geheimnisvoller Vorgang, im Gegenteil, wenn du dich an etwas x-beliebiges wieder erinnern willst, das funktioniert ja auch nicht anders. Du gibst deinem Geist den Befehl, die Absicht, du willst dich jetzt daran erinnern und dann kommt die Erinnerung. So funktioniert dein Geist. Du befiehlst, du setzt die Absicht, so steuerst du ihn.

Weitere Möglichkeiten

Wenn die innere Programmierung einmal gesetzt ist, dass man an das Thema herankommt, dann gibt es viele Möglichkeiten wie das Thema einem plötzlich bewusst werden kann:


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Dort finden Sie auch einen Link zur Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

 
1. El Anu Mar Anu Ram schrieb am 03.1.2020:

Lieber Andreas,

Ich hab 10 kg mit AMS abgenommen, habe das Mutterthema gelöst, Vaterthema gelöst, hab mich mit meinem Krafttier versöhnt (Schlange), andere Aspekte meines Lebens befriedet, mit Geschwistern im reinem, Ahnenreihe erleuchtet, mit frühem Tod im früheren Leben ausgesöhnt,

Dennoch habe ich schmerzhaftes Jucken um den After herum und an der Kopfhaut Schuppen.
Ich geh schwimmen, ins Fitnessstudio, mache Yoga,...
Ich kenne mich nicht mehr aus. Ich hab schon mehrmals gebeten, dass mir das Thema gezeigt wird, aber von der Seele kommt nichts.
Ich fühle mich von meiner Seele erpresst Schmerzen zu haben aber das Thema nicht lösen zu dürfen.
Auch funktioniert das Abnehmen trotz Sport und Intervallfasten (16 Std. zu 8 Std.) auch nicht weiter (kein Kaffee, 1 Std. vor Schlafen kein Handy, keine Elektrogeräte im Schlafzimmer, etc.)
Das erste Hunger Gefühl wird mit Leitungswasser oder Tee befriedet. Bei Frustration dgl. keine feste Nahrung oder max. Obst.

Hast du einen Tipp für mich.
 

 
2. Andreas schrieb am 03.1.2020:

Hallo El Anu Mar Anu Ram,
Zitat:

schmerzhaftes Jucken um den After herum und an der Kopfhaut Schuppen.


Po = Loslassthema
Auch Kopfschuppen sind ja etwas was der Körper losläßt.
Beide sind an Stellen die schlecht sichtbar sind - darum passt das schon dass es dir schwer fällt das Thema bewusst zu erkennen.

Oft ist es bei solchen tiefen Loslassthemen so, dass zuerst noch anderes losgelassen werden muss, was sozusagen das eigentliche Loslassthema noch verdeckt. Um dein Unterbewusstsein konsequent weiter in die richtige Richtung zu lenken, kannst zb deine ganze Wohnung durch gehen und da mal alles (wirklich alles) loslassen, was du nicht wirklich brauchst.

Es gibt vieles was wir (an Energien) noch aus früheren Leben mit uns herumschleppen und da muss man sich dann einfach auch viel Zeit lassen.

lg von Andreas
 

 
3. El Anu Mar Anu Ram schrieb am 05.1.2020:

Hallo Andreas,

Vielen Dank für den Tipp.

A)
Ich hab im letzten Jahr Kleiderschrank, Bücher, Schuhe, Schubläden, etc. entrümpelt. Im Wohnzimmer keine Schrankwand, sondern nur ein Regal von ca. 1,50 m x 1,70 m.
Im Keller meine Sachen sogar ausgemistet und altes Trainingsgerät weggeben.

Mein Partner will noch ungebrauchte Elektronik und Kabel behalten. Die sind im Karton im Kellerregal verstaut (liegen nicht im Weg rum).
Das muss ich ja respektieren und kann gemeinsame Gegenstände oder seine nicht heimlich entfernen,

oder doch ?

Ich will da seinen Willen respektieren.


B) Ich verstehe etwas nicht.
Einerseits will die Seele etwas loslassen, andererseits zeigt sie mir nicht, was genau und quält mich aber trotzdem Tag für Tag mit dem Juckreiz.
Wenn ich mir Zeit lassen soll, warum dann der tägliche Juckreiz ?

- Da stimmt doch was nicht.

Ich bin alle möglichen Themen durchgegangen, ohne Resonanz:

Mord, Krieg(e), sex. Missbrauch, Vergewaltigung, Machtmissbrauch, körperliche Verstümmelung, Kastration,
Scheinheiligkeit, Diebstahl, Entführung, Eide/Schwüre/Versprechungen/Gelübde
Ordensregeln, Frau schwanger allein gelassen bzw. verlassen worden, Ahnenreihe geklärt,


Vor kurzem aufgelöst:
Wut auf mich selber (wieder?) inkarniert zu haben, vorzeitiger Tod im früheren Leben, mich um Kinder nicht gekümmert oder schlecht behandelt (aus früheren Leben),
Mutter-/Frauenthematik geklärt,
Themen mit Tierwelt - seitdem weniger Appetit auf Milchprodukte

Ich kenn mich nicht mehr aus.

Vielen Dank
 

 
4. Andreas schrieb am 05.1.2020:

Hallo El Anu Mar Anu Ram,

Zitat:

Wenn ich mir Zeit lassen soll, warum dann der tägliche Juckreiz ?


nicht Sollen - sondern müssen. Du hast ja erstmal gar keine andere Wahl.

Du kannst aber andere Methoden benutzen um das Thema leichter aufsteigen zu lassen, und zwar die Methode dass man bewusst den Juckreiz fühlt. Also das Jucken sozusagen "annimmt" und es einfach nur fühlt..

Anstatt das Thema zu finden und zu transformieren kann man dann das Gefühlte ins Scheitelchakra aufsteigen alssen und sich transformieren lassen.

und auch so kann sich irgendwann plötzlich aus dem Fühlen heraus Bewusstsein enzwickeln. Dazu muss man aber zuerst aus dem Bewusstsein herausgehen und nur in das Fühlen gehen (ohne Zielsetzung).

lg von Andreas
 

 
5. El Anu Mar Anu Ram schrieb am 08.1.2020:

Lieber Andreas,

der letzte Tipp und AMS haben mir sehr geholfen. Vielen lieben Dank.

In den nächsten Tagen sollte die Wertschätzung auf deinem Konto sein ☺
 


Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert. Spendenmöglichkeiten für diese Webseite, siehe hier.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen