Der Zwang, andere Menschen zufrieden stellen zu müssen - und wie du rauskommst

Für jemand der niedriges Selbstbewusstsein hat, ist der Glauben, er "müsse" andere Menschen zufrieden stellen ein bequemer Weg, denn zu diesem Glauben gehört dann automatisch der Glaube, man sei selber unverzichtbar, der andere könne ohne einen selbst nicht zufrieden sein. Beziehungsweise die Zufriedenheit des Anderen hinge von einem selbst ab. So glaubt man, man könne dadurch sein niedriges Selbstbewusstsein kompensieren. Aber solche Glaubenssätze sind natürlich unwahr und sie entfernen die Person darum vom Göttlichen.

An sich ist es völlig natürlich, dass man anderen hilft. Gemeinsam kann man viele Ziele leichter, schneller und besser erreichen. Das ist also ein göttliches Prinzip, dass man sich zusammen verbindet und dadurch Großes erschaffen kann, was ansonsten nicht möglich wäre. Sogar die Ameisen machen dies so. Und auch die gesamte Welt ist so aufgebaut, dass aus vielen Einzelteilen sich immer etwas größeres Ganze ergibt.

Nun muss man aber verstehen, dass es da immer als eigentliches Ziel um das Ganze geht, also du UND die andere Person ! Es geht hier nicht um die andere Person OHNE dich ! Denn, das große Ganze kann nur dann in sich harmonisch und gut (=göttlich) sein, wenn die Einzelteile (also Du und die anderen) im Ausgleich sind, also wenn die einzelnen Teile sich in einem ausgeglichenen Zustand befinden, also sich in gleichwertigen Verbindungen befinden. Und so ist es auch mit dem großen Frieden, auch er kann nur sein, wenn jedes einzelne Teil, wenn jeder Mensch im Frieden ist. Mit zu niedrigem Selbstbewusstsein kannst du aber gar nicht in deinem eigenen inneren Frieden sein, weil ohne Selbstbewusstsein kannst du dir selber gar nicht bewusst sein. Das wäre also das Erste, was es zu beachten gilt:

Für den großen Frieden musst DU und die andere Person in Frieden sein.

Und da wären wir nun bereits bei den Verantwortlichkeiten, weil natürlich, bei solch großen, dem Einzelnen übergeordneten Zielen gibt es immer Verantwortlichkeiten. Wer ist verantwortlich, dass du im Frieden bist ?

Du selbst. (Wer auch sonst ? Dein innerer Friede gehört ja direkt zu deinem Leben, da kann gar niemand Fremdes zuständig sein, weil das ja ein fundamentaler Teil deines eigenen Lebens ausmacht.)

Wer ist verantwortlich, dass die andere Person(en) im Frieden ist ?

Die andere Person selbst. (Es ginge ja auch gar nicht anders, weil nur sie selbst kann ja in letzter Instanz in sich das notwendige Gefühl des inneren Friedens erzeugen.)

Das heißt, wann immer du glaubst eine andere Person zufrieden zu stellen, dann ist das immer eine Illusion, weil es ja einzig und alleine nur in der Macht der anderen Person selbst steht, ob die Person sich entscheidet, in sich das Gefühl des inneren Friedens zu erzeugen. Du kannst dieses Gefühl nicht in ihr erzwingen. Egal, wie heftig du auch immer versuchst, die andere Person zu manipulieren, du hast diese Macht nicht über ihre Gefühle zu entscheiden. Das heißt, wann immer du glaubst, du könntest jemand anderes zufrieden stellen, das ist immer eine Illusion, also eine Selbstbelügung. Du kannst oberflächlich am anderen rütteln, aber ob ein Mensch wirklich innerlich zufrieden ist, das hängt ja gar nicht von dir ab, sondern von ganz und gar anderen Dingen.

Von was hängt es ab, ob ein Mensch zufrieden ist ?

Ob ein Mensch in einem wahren inneren Frieden ist, das hängt einzig davon ab, ob er mit all den Ereignissen aus seiner Vergangenheit einen Frieden gefunden hat oder nicht.

Das heißt, selbst wenn du etwas getan hast, was ihn zufrieden gestellt hat, dann kann dies immer nur oberflächlich gewesen sein, weil der wahre Frieden eines Menschen kann nur aus dem "sich in Frieden mit der eigenen Vergangenheit" her rühren.

Wenn du unter einem Zwang leidest, andere Menschen zufrieden stellen zu müssen, dann mache dir also bewusst, dass dies etwas ist, was du gar nicht erfüllen kannst.

  1. Finde deinen Frieden damit dass du dies gar nicht kannst (Überheblichen Glauben, du seiest diesbezüglich allmächtig aufgeben).
  2. Finde deinen Frieden damit, wenn oder dass andere Menschen keinen inneren Frieden in sich haben. Du bist nur für deinen eigenen inneren Frieden verantwortlich.

    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Dort finden Sie auch einen Link zur Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen