Fengshui und die Plazierung eines Schrankes im Raum

Heute möchte ich wieder einmal eine Weisheit aus dem Fengshui weiter geben. Wir beeinflussen zwar primär durch unser Sein unsere Umgebung, aber diese von uns erschaffene Umgebung hat dann wiederum große Rückwirkungen auf uns, weil diese Umgebung wiederum so enorm prägend auf uns zurück wirkt, denn wir sind ihr fast ständig ausgesetzt. Also konkret meine ich damit jetzt unsere Wohnung, die wir zwar selbst gestalten, die aber danach ständig auch auf uns zurück wirkt mit den entsprechenden Programmierungen die wir ihr sozusagen eingepflanzt haben.

Wer eine Wohnung einrichtet taucht automatisch in die entsprechenden morphogenetischen Felder ein. Und eines der Felder der alten Zeit ist es, dass man die Beschränkungen anbetet, denn nur wenn der Mensch sich beschränkt, also seine Göttlichkeit beschneidet, kann er beherrscht werden, also ein guter Arbeitssklave sein. So haben wir also auch bei der Wohnungseinrichtung genau zwei Möglichkeiten beziehungsweise zwei innere Grundhaltungen, aus denen heraus eine Wohnung eingerichtet werden kann:

  1. die beschränkenden Muster stärken
  2. unsere göttlichen Muster stärken, also diejenigen, die uns in die göttliche Freiheit des unendlichen Bewusstseins führen

Beide Muster gleichzeitig gehen nicht und so folgen wir unweigerlich einem dieser beiden Wege. Wegen der Geschichte der Menschheit auf diesem Planeten sind hier die erstgenannten Muster im morphogenetischen Feld vorherrschend und wer nicht aufpasst landet darum automatisch auch bei der Wohnungseinrichtung ganz leicht und unmerklich in diesen Mustern und bringt eine Ordnung in seine Wohnung, welche Punkt 1, also die beschränkenden Muster stärkt.

Was ist es nun beim Fengshui was unseren beschränkenden Glaubensmustern entspricht ? Das ist alles, was unseren Raum also den Platz in unserer Wohnung für uns selbst beschränkt. Und die markantesten Objekte diesbezüglich sind Schränke !

Andere Einrichtungsgegenstände, wie zum Beispiel ein Sofa, Sessel oder Stühle beschränken unseren Raum in einem Raum nicht, im Gegenteil, durch ein Sofa wird der entsprechende Platz für uns sogar angenehmer nutzbar. Aber wo wir einen Schrank hinstellen - da ist dieser Raum für uns nicht mehr zugänglich, also beschränkt, denn zumindest normalerweise setzen wir uns nicht in einen Schrank oder auf einen Schrank. Darum ist ein Schrank (unter anderem) ein direktes Symbol für für unsere Beschränkungen die wir uns angesammelt haben. Während der Platz den wir uns selbst im Raum zuordnen, zum Beispiel unser Sofa oder Arbeits-Bürostuhl oder Essplatz wäre ein Symbol für den freien Raum, den wir uns selbst zugestehen, also die Freiheit für uns selbst. Ich weiß, ich hab jetzt einen weiten Schwenk gemacht, aber dafür komme ich nun direkt zur Kernfrage anhand deren zwei möglichen Antworten du sofort siehst ob du innerlich auf Punkt 1 oder auf Punkt 2 programmiert bist:

Hast du den besten Platz in deinem Raum für deinen Schrank oder für dich selbst bestimmt ?

Betrachte alle deine Räume aber zumindest deinen Hauptraum:
Bestimme also zunächst den energetisch stärksten Platz im Raum. Das ist der Platz von dem man alles im Blick hat, von dem man sozusagen alles kontrolliert, der Platz, wo man einen Thron aufstellen würde, wenn du ein König wärst. Es ist praktisch immer ein Platz mit einer Wand im Rücken, wo man sich sicher fühlt, wo nichts von hinten kommen kann, wo man alles überblicken kann, Türe, wer reinkommt, Fenster, alles eben, wo auch von oben nichts herunterdrückt, also keine Schräge, usw. Fühle dich ein in den Raum, wo ist der energetisch stärkste Platz ?

Und nun - was steht auf diesem Platz ? Ein Stuhl / Sessel / Sofa ? Oder ein Schrank ?

Wenn da ein Schrank steht - dann gehörst du zu der Mehrzahl der Menschen, die unbewusst ihre Beschränkungen an die erste Stelle in ihrem Leben stellen !

Das Fengshui ist eine gute Möglichkeit wie man Impulse in das eigene Leben geben kann. Ein gutes Leben kann aber nur aus einer guten Ordnung herauswachsen. Und eine gute Ordnung beinhaltet dass man sich selbst und nicht seiner Beschränkung (=beSCHRANKung) den besten Platz in der Wohnung den besten Platz zubilligt. Warum erlaubst du dir nicht das Beste in deiner Wohnung ? = Warum erlaubst du dir nicht das Beste aus deinem Leben zu machen ?

Warum stellst du deine Schränke (=Beschränkungen) in den Mittelpunkt deiner Wohnung (=deines Lebens) ? Betest sie sozusagen an !

Anstatt deine Beschränkungen deinem Leben, deiner Wohnung anzupassen und selbst den besten Raum deines Lebens einzunehmen ?

Die meisten Menschen gehen bei der Einrichtung des Wohnzimmers so vor: Auf den besten Platz wird der Wohnzimmerschrank oder gar die Wohnzimmerschrankwand gestellt und da bleibt sie dann auch bis zum Tode stehen. Genau so verläuft auch das Leben dieser Menschen: Ihre geistig mental beschränkenden Glaubensmuster bestimmen ihr Leben, und das bis zu ihren Tode. Diese Menschen haben keine Chance ihren begrenzenden Glaubensmustern jemals zu entkommen. Ihr Schicksal ist vorbestimmt, sie landen zum Schluss in einer Kiste, meist aus Holz wie ihr Wohnzimmerschrank.

Genau so wie der Mensch in sich, in seinem Körper, im eigenen Sein die erste Stelle einnehmen sollte, so sollte er auch in seiner Wohnung den besten Platz einnehmen. Nur so kannst du in dir ruhen und aus deiner bestmöglichen Position der Stärke heraus in deinem Leben agieren. Dies gilt übrigens auch, wenn Gäste da sind. Du bist der König in deinem Reich und entsprechend solltest du auch wenn du Besuch hast, deinen ersten Platz einnehmen. Kein Mensch ist mehr als du, also entspricht der natürlichen Ordnung dass du dein König-sein in deiner Wohnung annimmst und ausdrückst indem du den besten Platz annimmst und von ihm aus deine Energie ausschenkst an deine Gäste und Besucher.

Natürlich ist eine Änderung dann oft nicht einfach, denn diese Veränderung der Wohnung symbolisiert ja dann ein Umdenken um 180 Grad, eine totale innere Neuausrichtung. In der Praxis sind es zum Beispiel im Esszimmer auch meist mindesten zwei gute Plätze die gefunden werden müssen, denn wenn ein Partner einen guten Platz hat und der andere nicht - eine solche Partnerschaft kann nicht dauerhaft gut gehen, ein paar Jahre vielleicht, aber irgendwann sind dann zwangsläufig die Differenzen zu groß. Und es gibt ja auch noch vieles andere was berücksichtigt werden muss. So sollten sich die Partner zum Beispiel auf gar keinen Fall direkt gegenüber sitzen, denn in einer Partnerschaft sollte man sich nicht auf Konfrontation, sondern auf ein Gemeinsam in die gleiche Richtung blicken, ausrichten. So gibt es noch vieles andere was beachtet werden sollte, aber das grundlegendste ist tatsächlich, ob jemand sich selbst den besten Platz zugesteht oder den besten Platz für seine Beschränkungen vorsieht und mit einem Schrank vollstellt.

Link: Fengshui Bücher


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Dort finden Sie auch einen Link zur Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:

 

Kommentar schreiben:

Ihr Name (oder Nickname)


Ihre Email
(wird nicht angezeigt, und auch nicht an Dritte weitergegeben)



Ihre Homepage (*optional)


Ihr Kommentar
    Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu - Vielen Dank.
 

 

Facebook Kommentare

 


home Der spirituelle Seminarkalender Aktuelle Seminare Neue Seminare Esoterik Kleinanzeigen: Beratungen Gesundheit Kontakte Jobs usw. Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher Newsletter News-Archiv Verzeichnis Esoterikforum Esoterik Top 99 Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen