Die 2 Phasen Methode

Die 2-Phasen-Methode zur Auflösung negativer Ereignisse oder negativer Gefühle.
Sie kann im Prinzip immer dann angewendet werden, wenn man eine negative Emotion oder ein schlechtes Gefühl hat, welches man loswerden möchte. Auch, wenn man etwas als Negativ bewertet, steckt dahinter eine negative Emotion, und natürlich auch bei Krankheiten, denn auch Krankheiten gehen meist mit schlechten Gefühlen einher. Also kurz, man kann die 2-Phasen-Methode fast überall anwenden, wo wir etwas als unangenehm, störend oder sonst wie lästig im Leben empfinden.

Voraussetzung

Um die Methode anzuwenden müssen wir tief innerlich bewusst darüber sein, dass wir alles was uns im Leben begegnet selbst durch unsere eigenen Schöpferkräfte erschaffen haben. Wir müssen also die Verantwortung für unser Leben selbst übernommen haben.

Die zugrunde liegende Theorie

  1. Alles was uns begegnet haben wir selbst (zumindest unbewusst) erschaffen.
  2. Wenn uns also etwas Negatives begegnet, so nur darum weil wir es erschaffen haben.
  3. Wenn wir dieses Negative nicht mehr haben wollen, so müssen und sollten wir als Sofortmaßnahme diesem Negativen die Energiegrundlage entziehen.
  4. Sobald alle Energie entzogen ist, hat es keine Strahlkraft mehr, es kann unser Leben nicht mehr beeinflussen, im Gegenteil es wird beim kleinsten Windhauch kollabieren.
  5. Energien, die du (deiner, von dir getrennten Kreation/Illusion) entzogen hast, also die wieder in deinem ganzen SEIN präsent sind, sind nicht mehr der Dualität (Trennung) unterlegen. Sie sind dann automatisch verbunden mit deinem Wurzelchakra (Erdung) und deinem Scheitelchakra (Transformation zum Göttlichen) und deinen anderen Chakren. Sie können darum nicht mehr negativ (trennend, verdrängend) wirken, sondern im Gegenteil, sie kräftigen dein Sein.
    Indem du deine verdrängten (darum schmerzenden) Energien (Gefühle) wieder annimmst, wirst du heil.

Anwendung

Es hört sich nun in der nachfolgenden Beschreibung der beiden Phasen vielleicht komplizierter an, als es ist. Mit etwas Übung geht es aber recht schnell und einfach. Üben Sie es mit Kleinigkeiten gut ein, und es wird ihnen dann auch mit größeren Themen leicht fallen Gefühle zu heilen.

Phase 1

Bewusst machen, dass man es selbst erschaffen hat
In dieser Phase geht es eigentlich nur darum, sich an die eigene Schöpfergöttlichkeit zurück zu erinnern. Mach Dir bewusst, dass du es selbst erschaffen hast. Damit dir dies leichter gelingt kannst du dir (musst du aber nicht) hierzu folgende Fragen beantworten:

Sobald man, zum Beispiel mithilfe der obigen Fragen, in das Bewusstsein gelangt ist, dass man es sich selbst erschaffen hat (Schöpferbewusstsein), kann man zum nächsten Schritt weitergehen.


Phase 2

Die Energie aus dem schlechten Gefühl zurückholen
In dieser Phase holst du dir nun einfach die Energie, welche das Negative Ereignis ausmacht, zurück. Da dir mittlerweile klar ist, dass du es erschaffen hast, kannst du deiner Kreation die Energien, welche dir nicht behagen, also die negativen Emotionen auch wieder entziehen. Das ist ganz einfach. Du brauchst hierzu nur die negative Emotion zu fühlen. Wenn du sie fühlst, ist sie ja bereits bei Dir, weil sonst würdest du sie ja nicht fühlen. Wichtig ist dabei lediglich, dass du sie ganz fühlst. Also alles Negative, was da ist. Versuche also so intensiv wie möglich, das negative Gefühl, vielleicht sogar den Schmerz zu fühlen. Geh richtig tief hinein, so stark es geht. Lass dich in den Schmerz fallen. Bitte beachte, da du ihn erzeugt hast, kannst du ihn auch aushalten. Negative Energien sind immer nur solange negativ, solange sie sich an Blockaden stauen können. Wenn du den Schmerz aber mit dem ganzen Körper fühlst, also jede Zelle davon erfassen lässt, dann wandelt sich das Negative um, in eine neutrale Energie, die dich dann einfach nur erfüllt. Du fühlst dann plötzlich eine innere Kraft. Probiere es aus, es geschieht jedes Mal.
Du brauchst in dieser Phase also nur fest genug ins negative Gefühl gehen, bis es sich wandelt, und du plötzlich diese gute Kraft in Dir spürst. Genieße diese innere Kraft, die du vielleicht auch wie eine innere Wärme spürst noch eine Weile. Mehr brauchst du nicht tun.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Dort finden Sie auch einen Link zur Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

 
1. yas schrieb am 19.12.2011: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Toller beitrag! Mir ist nur nicht richtg klar, wie die Energie neutral wird... Wenn ich richtig in Schmerz bade, geht es mir hinterher schlechter nicht besser. Also wie ist da der Übergang zu einem neutralen Gefühl hinzubekommen?
Danke..
 

 
2. Andreas schrieb am 19.12.2011: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Hallo,
ab dem Moment, wo der Schmerz wirklich im ganzen Körper fließen kann, sind keine Blockaden mehr da. Energien, die nicht blockiert sind, die also ins Fließen gekommen sind, sind aber nicht mehr negativ. Und das spürst du auch, das kann sogar soweit gehen, dass du einen Lachanfall bekommst, usw.
Einfach ausprobieren und üben. Wenn die negativen Energien den gesamten Körper erfasst haben, dann ist zwangsläufig auch das Wurzelchakra (Abfluss zur Erde) und das Scheitelchakra (Transformierung der Energien zum Göttlichen) aktiv. Dadurch geschieht Auflösung automatisch.

Grüße von Andreas

 

 
3. Alex schrieb am 16.1.2014: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

hallo,

was tue ich, wenn das was ich versuche durch den schmerz, in den ich mich fallen lassen, zu verarbeiten sich nach neutralem durchdenken als etwas manifestiert, dass krass im gegensatz zu allem steht wofür mein geist/meine geister sich einsetzen?
ist die logische konsequenz dann dass ich etwas ändern muss, vollkommen egal wie entgegen der kollektiven, geblendeten und verdorbenen weltanschauung diese (meine) überzeugung ist?
ich spreche hier so kryptisch weil ja allgemein bekannt ist wer von unserem gnädigen herrschern alles mit liest...
womit auch der oben umschriebene gedankengang klar werden sollte ;)
ich verzweifle was die vergangene, gegenwärtige und zukünftige innen und außenpolitik fast aller großen nationen unserer kleinen welt angeht...
bitte um hilfe mit mir und diesen "dämonen der "neuzeit"" ins reine zu kommen, ohne dass ich mich, wie es die meisten tun, in diese ganze scheiße, die wir unserer umwelt und unseren mitmenschen antun, zu integrieren...
ich bin echt am ende was dieses thema angeht ich kann und will es nicht mehr zerdenken...
bitte bitte bitte um rasche antwort und ein riesen dankeschön im vorraus in diesem sinne auf wiederschauen :)
 

 
4. Andreas schrieb am 18.1.2014: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Hallo,

Zitat:

sich nach neutralem durchdenken als


Es geht nicht ums Denken, weil Denken ist begrenztes Fühlen. Fühlen, welches nur im Kopf stattfindet wird ja landläufig als denken bezeichnet. Bei dieser Methode muss man aber im ganzen Körper fühlen oder "im ganzen Körper denken", wenn du so willst.


Zitat:

..politik


ja da visualisiert man am besten, dass diese Herrschaften, die ja allesamt Täter sind, bei ihren Opfern auf dem Friedhof liegen. Obama hat zum Beispiel durch seine Kriege ja den Tod von so vielen Menschen verursacht, und nur wenn man ihn bei den Opfern visualisiert, kann er von ihnen Vergebung erhalten (die natürlich unabdingbar ist für Frieden). Ebenso bei diesen Toten visualisiert man natürlich all jene Politiker, die ihm dabei indirekt geholfen haben, also auch viele deutsche Politiker. Auch sie sind Mittäter und können sich nur entschuldigen, wenn sie bei den Opfern sind, bzw können nur Vergebung erhalten, wenn sie bei den Opfern sind.
Auch im ganzheitlichen Sinne ist es gut, wenn diese Politiker weg sind. Sie sind auf dem Friedhof zwar nicht weg, aber sie sind zumindest dort, wo sie hingehören. Darum ist diese Visualisierung wichtig, damit sich die göttliche Ordnung in Deutschland wieder einfinden kann.

lg von Andreas
 

 
5. ola schrieb am 05.6.2014: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

nein, auf gar keine Fall an schmerz denken.... es auch dann noch fühlen, das hat nicht funktioniert, das gegenteil ist eingetreten, das zieht noch tiefer ..... und daraus sich wieder rausziehen mit noch mehr schmerz ?????? meine sichtweise, man muss sich eingestehen, man hat angst, wovor genau hat man angst und schmerz ....... indem man kämft, macht man noch grössere blockaden, vergiftet sich mit psychomüll. bei mir hat funktioniert, dass man loslässt. schmerz, angst und widmet sich stattdessen schönen dingen zu .lachen ist immer gut, lösst verkrampfungen, angst weg, über sich selbst, über situation. statt schmerz gezielt an positives denke.
 

 
6. Andreas schrieb am 06.6.2014: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Hallo, bei dir hat es deswegen nicht funktioniert, weil du es aus dem falschen Bewusstsein heraus gemacht hast. Lies einfach den Abschnitt "Voraussetzung" durch, dann kannst du verstehen, was du falsch gemacht hast bei der Anwendung dieser Methode.
mfg A.Rebmann
 


 

Kommentar schreiben:

Ihr Name (oder Nickname)


Ihre Email
(wird nicht angezeigt, und auch nicht an Dritte weitergegeben)



Ihre Homepage (*optional)


Ihr Kommentar
    Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu - Vielen Dank.
 

 

Facebook Kommentare

 


home Der spirituelle Seminarkalender Aktuelle Seminare Neue Seminare Esoterik Kleinanzeigen: Beratungen Gesundheit Kontakte Jobs usw. Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher Newsletter News-Archiv Verzeichnis Esoterikforum Esoterik Top 99 Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen