Fingerchakren trainieren

Der Mensch hat vorne am Ende eines jeden Fingers ein kleines Energiezentrum, auch Fingerchakra genannt. Wie mit allen anderen Chakren, kann man auch über die Fingerchakren Energie aufnehmen oder ausstrahlen. Gerade unsere Finger sind dazu bestens geeignet, denn wenn wir körpersprachlich gestikulieren, so wird unsere Körpersprache ausdrucksstärker, durch zusätzliche Energie, die wir durch die Finger fließen lassen können. Also kurz gesagt, man kann letztlich seinen Finger wie einen Kristalllaserlichtpointer einsetzen. Und natürlich geht das besser, je mehr man es übt:

  1. Wähle zunächst einen Finger aus, mit dem du üben möchtest.
    Strecke diesen Finger gerade aus, aber halte ihn trotzdem locker.
  2. Konzentriere dich nun sozusagen mit jeder Faser deines Seins auf die Fingerspitze.
    Stelle dir an deiner Fingerspitze ein weises Licht vor. Konzentriere dich weiter auf deine Fingerspitze, nimm auch deine Atemenergie zu Hilfe, atme in deine Fingerspitze.
  3. Versuche nun die Energie zu fühlen, die aus deinem Finger ausstrahlt und auch die Energie, die in deinen Finger einfließt.
    Wenn du willst, kannst du diese ein- und ausströmende Energie an deinen Atemrhythmus koppeln. Beim Einatmen lässt du die Energie in deinen Finger einströmen, beim Ausatmen sendest du die Energie zu deiner Fingerspitze hinaus. Du kannst die Energie deines ganzen Armes miteinbeziehen. Je nach dem, wie gut dir die Übung gelingt, kannst du nun versuchen die Energie über eine immer weitere Entfernung hinaus zu senden und aber auch jeweils wieder zurück zu holen. Zuerst wenige Zentimeter, dann immer weiter weg. Test und fühle, wie weit es dir gelingt. So wird dein Finger zum kosmischen Laserpointer !

Wenn dir die Übung nicht so gut gelingt, kann das natürlich viele Gründe haben, innere Blockaden, die deinen Energiefluss stören. In einem solchen Fall ist für dich Heilung auf anderen Ebenen zunächst wichtiger. Was du auf jeden Fall tun kannst, ist deine(n) Finger zu segnen. Sprich und denke hierzu die folgenden Sätze:
- Ich segne meinen Finger.
- Ich segne die Energie, die zu meinem Finger ausströmt.
- Ich segne die Energie, die zu meinem Finger einströmt.

Je nachdem, wie leicht dir diese Übung gelingt und wie weit du fortgeschritten bist, kannst du mit der Übung mit deinen anderen Fingern weitermachen. Später kannst du die Übung sogar mit allen Fingern gleichzeitig ausführen.
Mit Kirlianfotos könnte man übrigens sicher einen deutlichen Unterschied zwischen der Ausstrahlung deines Fingers vor und während der Übung feststellen.


  Bitte diese Übung bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10




Diese Übung wurde Ihnen bereitgstellt von Spirituelle.info. Spendenmöglichkeit.
Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen

Keine der bereitgestellten Informationen und Übungen soll einen Arzt, Heilpraktiker oder Psychologen ersetzen. Alle Übungen sind lediglich für die spirituell geistige Fitness gedacht. Bei körperlichen oder psychischen Krankheiten stimmen Sie sich bitte mit Ihrem Therapeuten oder Arzt ab. Sie führen diese Übungen auf eigene Verantwortung aus. Sie können diese Ubungen hier abonnieren. Falls Sie diese Übung in ein Forum oder woanders weitergeben, so fügen Sie bitte immer einen Link zu den Übungen zum Glücklichsein bei, damit Leser selber an den Übungen teilnehmen können.