Das Orakel des Lebens

Tugend Orakelkarte
Nachgiebigkeit

Manchmal müssen wir, um ein Ziel zu erreichen noch etwas hinzugeben, also etwas von uns selbst weggeben, sozusagen nachträglich noch etwas geben, also nachgeben. Wir werden dadurch im übertragenen Sinne kleiner oder schmäler und so entsteht Raum wo sich das Neue manifestieren kann.
In unserer Gesellschaft steht Nachgiebigkeit nicht hoch im Kurs, weil alles auf (Wirtschafts-)Wachstum und Ausdehnung ausgelegt ist. Jedoch, wann immer wir ein neues Ziel erreichen möchten müssen alte Anteile unseres Seins sterben, die dem neuen Ziel entgegenstehen. Dieses Sterben, Loslassen oder Nachgeben ist also ein natürlicher Prozess. Wir sollten ihn achten, und Nachgiebigkeit praktizieren, wenn sie angebracht ist. Ansonsten wird die Kraft unseres neuen Zieles unsere Nachgiebigkeit erzwingen, wenn sie für deren Manifestierung notwendig ist. (Erzwungene Nachgiebigkeit wird oft durch Beulen, Verletzungen und sogar Knochenbrüchen im Leben sichtbar !)

Fragen: Wo bin ich zu nachgiebig ?
Wo sollte ich nachgiebiger sein ?
Wo blockiere ich mich (meine Ziele) dadurch dass ich nicht nachgiebig genug bin ?
Wo verschwende ich meine Energie dadurch dass ich unnachgiebig bin ? Dies geschieht oft bei sinnlosen Streiten. Darum heißt es: "Der Klügere gibt nach." Durch das Nachgeben können wir uns unseren eigenen Zielen zuwenden und schaffen, wie schon oben erwähnt "Raum" um diese zu verwirklichen. Wir gehen aus der Konfrontation raus und wenden uns dem zu, was für uns wirklich wichtig ist. Auch in manchen asiatischen Kampfsportarten wird dieses Prinzip angewendet. Man gibt nach, nimmt die angreifende Kraft auf und lenkt sie um, so dass sie für uns selbst wirksam wird. Können Sie erkennen, welch hohe Kunst und Potential sich hinter der Nachgiebigkeit verbirgt ?

   
 

Sie haben die Orakelkarte Nachgiebigkeit gezogen. Gerne können Sie ihre Gedanken zu dieser Karte als Kommentar unten eintragen. Eine neue Karte können Sie hier ziehen.

Kommentare zur Orakelkarte: Nachgiebigkeit

1. Daniela schrieb am 07.12.2020:

Hallo Andreas, ich trage mich schwer, dass ich immer mal wieder gern Fleisch esse. Habe schon paar mal versucht zu fasten und versucht, meine Ernährung umzustellen. Als Mutti und Familienmitglied von Menschen, die gern Fleisch essen, tue ich mich damit schwer. Nun habe ich die Frage ans Orakel gestellt , wie mir das besser gelingen kann. Diese Karte der Nachgiebigkeit habe ich gezogen und kann das nich richtig einordnen. Weißt Du einen Rat? Viele liebe Grüße und Danke

2. Andreas schrieb am 08.12.2020:

Hallo Daniela,
ja, das wäre dann die Botschaft zu schauen wo oder mit welchem Aspekt bezüglich dem Fleisch essen du innerlich auf Kriegsfuss/Konfrontation stehst und diesbezüglich nachgiebiger zu werden. Also zb genau zu schauen warum du dich damit so schwer tust, und dann was du da findest, nachgiebiger darüber zu denken.

lg von Andreas


Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen