Wenn man nur noch wütend ist

Wenn so viel Wut im Menschen ist dass man nicht mehr mit ihm reden kann.
Wie bei Ängsten ist es auch bei der Wut, nämlich es können sich Wutschichten über Wutschichte legen. Wenn also der Betroffene eine Wut nicht auflöst sondern sie in sich hinein verdrängt, sie in sich hineinfrisst, also sie in sich abspeichert, dann kann sich eine neue Wut die der Betreffende später erlebt sozusagen über diese bereits abgespeicherte alte Wut legen. So entstehen dann Wutschichten die dann in ihrer energetischen Wirkung auch immer massiver werden und die den Betreffenden dann auch immer mehr vereinnahmen und seine Grundhaltung und sein handeln bestimmen. Zunächst ist da ja immer auch eine Erlösung wenn eine alte Wut durch eine neue verdeckt werden kann, aber natürlich auf Dauer führt dies zu nichts Gutem. Irgendwann ist dann so viel Wut dass man mit dem Betroffenen schon gar nicht mehr über etwas anderes reden kann als über Wutthemen, er wird unweigerlich das Gesprächsthema auf solche Wutthemen lenken. Oder wenn es noch weiter fortgeschritten ist dann wird er sofort ganz unvermittelt eine wutschnaubende Bemerkung machen also gar nichts anderes mehr als Gesprächsthema zulassen, das heißt die Wut wird immer mehr und mehr aus ihm heraus explodieren wollen, und dies auch tun.

Die Botschaft für andere

Dabei ist dann die Botschaft für andere, dass sie ihre Fähigkeit zur Einfühlung benutzen (oder evt zuerst entwickeln und trainieren) müssen um diese Wut in dir zu erfühlen, weil ansonsten können sie ja nicht mit dir über diese Wut kommunizieren (also wenn sie mit dir reden wollen). Weil vielen Menschen diese Fähigkeit fehlt ist dies eine wichtige Übungsaufgabe für andere. Man sollte ja schließlich nicht über unwichtiges reden wenn es viel wichtigeres gäbe, und solche angestauten Wutthemen sind natürlich offensichtlich wichtiger als alles andere..

Die Botschaft für den Wutmensch selber

Die Botschaft für den Betroffenen ist natürlich eine andere, nämlich aufhören zu erwarten dass andere deine Wut erkennen oder dir gar helfen sie aufzulösen, weil das kann sein dass du ansonsten bis zum Sank Nimmerleinstag wartest.

Deine Aufgabe ist es natürlich diese Wut in dir zu erkennen und anzuerkennen dass sie da ist, damit du dann mit ihr arbeiten und sie befrieden kannst. Die ältesten Wutschichten werden meist bis in die Kindheit zurück reichen und wenn du das Wutübel in dir ausradieren möchtest, dann musst du alles vergeben und dein Denken in dir darüber total verändern damit sich in dir Frieden statt Wut ausbreiten kann. Bearbeite also Schicht für Schicht, beginne mit dem Aktuellen, also das worüber du gerade wütend bist, und gehen dann im Laufe deiner inneren Arbeit immer tiefer und weiter in deinem Leben zurück.
Es gibt nichts wertvolleres als den inneren Frieden den du in dir dadurch entwickeln kannst !


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Melly schrieb am 02.7.2023:

Lieber Andreas, ich bin durch die Wahl meines Partners von meiner kompletten Familie verstoßen worden. Das ist jetzt schon über 25 Jahre her. Mich würde deine Einschätzung dazu interessieren. Wie kommt so etwas? Obwohl ich es inzwischen annehmen kann, tauchen doch immer noch ab und an Sehnsüchte in mir auf, dass es anders wäre. Wie kann ich mich ganz davon frei machen? Vielen Dank für deinen Rat.
LG Melly

2. Indigo schrieb am 03.7.2023:

"Deine Aufgabe ist es natürlich diese Wut in dir zu erkennen und anzuerkennen dass sie da ist, damit du dann mit ihr arbeiten und sie befrieden kannst."

Ja.

"Die ältesten Wutschichten werden meist bis in die Kindheit zurück reichen"

Ja.

"und wenn du das Wutübel in dir ausradieren möchtest, dann musst du alles vergeben und dein Denken in dir darüber total verändern damit sich in dir Frieden statt Wut ausbreiten kann."

Nein. Vergebung ist nichts, was man "machen" kann. Die damalige Wut war berechtigt, da ändert auch kein Vergeben was dran. Was aus der heutigen Wut heraus bringt, ist eben dies anzuerkennen - siehe erstes zitat - diese Wut einfach durchzufühlen ohne etwas an ihr verändern zu wollen, denn sie ist ja berechtigt und mein guter Freund, ihr zuzuhören, was mich gerade an diese alte Situation antriggert, und dann die Erkenntnis und Umsetzung meiner verändertn Handlungsfähigkeit als Erwachsener. Und wenn ich diese neuen Handlungsweisen durch Mut lebe und damit in meinen Erfahrungshorizont gebracht habe, dann kommt das Vergeben von alleine, weil ich jetzt weiss, dass ich dem gewachsen bin. Das Vergeben geschieht also nicht dadurch, dass ich mein Denken über die damalige Situation in der Kindheit dahingehend ändere, dass ich sie gutheissen könnte, nein, einzig und allein aus der Tatsache, dass ich heute anders damit umgehen kann. Und mich friedlich und kraftvoll für heutige Kinder einsetzen kann, damit sie die Erwachsenen für sich wissen, die wir damals nicht hatten. Danke.

3. Andreas schrieb am 03.7.2023:

Hallo Melly,
Hast du schon mal eine Familienaufstellung dazu gemacht, um zu sehen was da für Energien wirken ?
lg von Andreas

4. Andreas schrieb am 04.7.2023:

Hallo Indigo,
Das stimmt schon dass die Vergebung von alleine kommt - ABER, dann musst du auch bereit sein so lange zu warten bis sie von alleine kommt.

lg von Andreas

5. Marlen schrieb am 17.7.2023:

Hallo Andreas ,

ich als Wutmensch habe meine Wut anerkannt , ich verstehe das ich diese Urwut in mir Trage. Ich befasse mich jeden Tag mit ihr .

Es ist so das Hannahs Wutanfälle gegen mich sehr körperlich werden , Boxen kratzen , treten , aus vollem Hals schreien.
Meine Frage : Reagiere ich schützend für sie wenn ich erstmal ohne Kommentar alles einrieseln lasse auf mich , das heißt ihre somit meine Wut anerkenne und durch mich spüren und Fliesen lasse ? Ich merke von Tag zu Tag eine große Erleichterung bei ihr und auch bei mir das es nach dem Wutanfall ganz normal weitergeht . Also meistens sitzen wir dann uns gegenüber oder wir trösten beide Maxima ( 1) weil sie weint . Früher also vor deiner Zeit als ich noch andere Ratgeber befolgt habe …. Darüber reden , Fragen stellen über ihr Gefühl dies und jenes halt versuchen ihr durch fragen bewusster werden zu lassen , hat nie funktioniert ehrlich gesagt . Das kommentarlos annehmen annehmen und versuchen in meiner Alpha Kraft zu bleiben funktioniert gefühlt besser . Ist das überhaupt Alpha Verhalten ?
Heute Morgen um acht hat mein Nachbar links von mir die Tür fast eingehauen und geschriehen und gewütet weil wir zwei Löcher gebohrt haben . Ich wollte einen Tag vorher und auch am selben Tag Bescheid geben, er öffnete jedoch nicht . Jetzt fällt mir grad ein einen Brief hätte ich schreiben können . Naja auf jeden Fall schrie er vor der Tür er holt die Polizei weil wir einbohren …. :-) das macht er auch bei den Nachbarn wenn die Kindern draußen zu laut spielen . Er ist arbeitslos , keine Zähne , Raucher naja das volle Paket von Unmännlichkeit . Wie kann ich reagieren ? Ich habe gelesen das man wutmenschen die schreien aus dem Weg gehen soll . Ich habe die Türe verschlossen gelassen und nicht geöffnet obwohl mein Partner gesagt hat er redet mit ihm . Er wollte das ich mit unserer kleinen Tochter auf dem Arm im erkläre das wir das Loch bohren weil …. Das wir Bescheid geben wollten … bla bla . Ich finde es ist unmännlich da die Kinder mit reinzuziehen , er sagt es wäre schlau . Mmhhh wir können wir Frieden herstellen. Ich will ein friedliches und harmonisches Umfeld klappt das auch bis ich meine Wut bearbeitet habe meiner neuen Alpha Tier Nummer ?

Liebe Grüße aus Landshut
Marlen

6. Andreas schrieb am 17.7.2023:

Hallo Marlen,
ja, Kinder triggern diesen Mann vermutlich noch mehr. Das würde dem Mann dann wohl den Rest geben :) weil es wäre ja die direkte Botschaft, schau her, ich hab ein Kind, du nicht. Das würde sicherlich so richtig tief in seiner Wunde sticheln..

Und ja, da musst du wohl geistig eine trennende Lichtschutzwand zwischen euch und dem Nachbarn erschaffen damit ihr Ruhe vor ihm habt.
Im Bezug auf Hannah kannst du bei einem solchen Wutanfall immer versuchen innerlich zu schauen was wirklich hinter der Wut steckt, weil der äußerliche Grund ist meist nicht die dahinter liegende tiefere Ursache.

Wenn das Wutthema überhand nimmt dann musst du eventuell schauen inwiefern in der Wohnung die Feuerenergie zu viel ist.

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Ihre Fragen werden auf Spendenbasis beantortet. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Geld Musik Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE
Telegram Kanal folgen auf X folgen

Home | Impressum | Texte