Chiron

Chiron steht in der Astrologie für einen Punkt im Horoskop wo du Themen findest wo es für dich darum geht ganz grundlegende Gegensätze in dir zu heilen. Dabei geht es um Gegensätze die immer einerseits dich als Mensch betreffen und aber auch Anteile die du in dir als Nicht-Mensch trägst. Weil natürlich hast du hier einen menschlichen Körper, bist also in einen menschlichen Körper inkarniert. Aber dies ist eine Begrenzung, weil als Wesenheit bist du mehr als nur ein Mensch. So hast du zum Beispiel auch viele andere Tier-Anteile in deinen früheren Leben entwickelt. Und auch wenn sich diese Anteile in deinem Leben körperlich nicht zeigen, so sind sie doch da. In früheren Kulturen gab es solche Tier-Mensch Körper sogar in echt, also gentechnische Kreuzungen zwischen zb Pferd und Mensch, oder zwischen Elefant und Mensch und noch viele andere. Dafür gibt es viele Beweise, von Ägypten bis nach Indien gab es solche Kreaturen, Kentauren auf der ganzen Welt. Der bekannteste dieser Pferdmenschen damals hieß Chiron, welcher damals sogar Mediziner ausgebildet hatte wie die alte griechische Mythologie berichtet. An sich war das ja keine unlogische Idee Wesen zu erschaffen die klug wie Menschen sind, Hände wie Menschen haben und gleichzeitig schnell und stark wie Pferde. Heute ist es verboten solche Wesen gentechnisch zu erzeugen und es gibt sie deswegen höchstens in geheimen verschlossenen Labors. In unserer Gesellschaft sollen ja alle gleich sein, alle die gleiche Ausbildung haben, alle das gleiche glauben. Trotzdem hat auch heute praktisch jeder Mensch auch markante Tierenergie-Anteile in sich, die es natürlich gilt in sein Leben harmonisch einzugliedern damit ihm auch diese alte Urkraft in ihm zufließt. Solche Lebensthemen kann der Chiron im Horoskop anzeigen. Weil solange wir mit unseren Tieranteilen in uns nicht in Harmonie sind erscheint uns die Verbindung zu ihnen wie eine Wunde in uns. Und erst wenn wir uns der Heilung dieser Wunde in uns zuwenden können wir segensreich auch anderen Menschen Heilung vermitteln.

So enthält Chiron die Aufforderung in eine tiefe innere Harmonie mit unseren uralten Krafttier-Anteilen in uns zu gehen damit wir auch mit dieser Kraft in uns EINS sind. Das sind oft Anteile die zu Zeiten entstanden sind noch lange bevor wir uns in menschliche Inkarnationszyklen begeben haben.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Sabine schrieb am 29.1.2023:

Hi Andreas, das ist ja mal spannend!! Noch nie davon gehört. Wie komme ich näher an dieses Thema? Chiron im 1. Haus .. hat das diesbezüglich einen Einfluss oder Aussage? Kraft-Tiere besuchen mich während Mediationen immer wieder. Zum Bsp zur Zeit oft der Löwe .. auch die Taube Der schwarze Panther begleitet mich schon lange. Mein Totem eventuell!? Aber meinst du das mit Kraft-Tieren überhaupt? Lg

2. Andreas schrieb am 29.1.2023:

Hallo Sabine,
ja, das meine ich. Unsere inneren Tieranteile sind mächtige Kräfte die uns innewohnen..

lg von Andreas

3. Sabine schrieb am 30.1.2023:

Hi Andreas, danke dir. Ja stimmt .. alles ist Teil von uns. Auch wenn ich die Verbindung wahr nehme, bisher fühlte es sich wie ein "Besuch" an. Dabei ist ja alles Teil von und in uns. Die Kraft in uns, die wir annehmen/aktivieren/leben dürfen. Wie könnte ich meinen Chiron im 1. Haus/Widder einbeziehen? Lg Sabine

4. Andreas schrieb am 31.1.2023:

Hallo Sabine,
Ja, da kannst du speziell nach Krafttieranteilen schauen welche diese losstürmende Widderkraft beinhalten und ob es solche Anteile in dir gibt die noch eine Heilung brauchen ?

lg von Andreas

5. Sabine schrieb am 01.2.2023:

Hallo Andreas. Dankeschön.
Das ist ein sehr interessanter Ansatz. Diesen Anteil habe ich auf jeden Fall in mir. Warum wohl so oft "mit Kopf voraus und durch die Wand"? .. Ich werde hin spüren. Lg Sabine

6. Andreas schrieb am 02.2.2023:

Hallo Sabine,
Warum wohl so oft "mit Kopf voraus und durch die Wand"?
Es ist die Aufgabe der Widderenergie den allerersten Impuls zu setzen.
Bei einem jeden neuen Projekt ist am Anfang noch gar nichts getan. Alles (alle Schritte) was noch getan werden muss türmt sich noch vor einem auf und wirkt dadurch wie eine Wand, wie eine Felswand. Und der erste Schritt besteht aus einem Gedankenimpuls der all das was da im Zusammenhang mit dem Projekt anliegt durchdringen muss. Man muss also mit dem Kopf einen Startimpuls setzten, einen Impuls der all das was da zu tun ist durchdringt und ordnet und wie ein Weckruf wirken soll um alles mit der neuen Idee oder dem neuen Plan zu in Kontakt zu bringen.

lg von Andreas

7. Sabine schrieb am 03.2.2023:

Danke lieber Andreas
Ich darf mit meinem "Kopf durch die Wand" in Frieden kommen 🙏🏻
Sehr spannend auch, dass ich es auch tatsächlich kenne, wenn ich nicht sofort handle oder handeln kann .. die "Sache" dann in den Boden versickern kann. Da braucht es dann noch die Portion Mut .. und damit alte Glaubenssätze auflösen .. und mich von nichts und niemandem und deren eigenen Glaubenssätzen .. aufhalten lassen. Ich bin gespannt, warum das Thema nun zu mir kam.
Liebsten Dank, alles Gute für dich und liebe Grüße

8. Belle schrieb am 09.5.2024:

Hallo Andreas!

Würdest du sagen/behaupten, dass es auch bluttrinkende Vampire (Fledermaus-Mensch-Kreuzung) gab/gibt? ⚜️

Liebe Grüße

9. Andreas schrieb am 10.5.2024:

Hallo Belle,
Ich denke dass diese Mythen dadurch entstanden sind dass es im Satanismus viele Rituale gibt wo die Teilnehmer auch das Blut der Geopferten trinken. Und weil die Teilnehmer dieser Satanslogen ja dabei immer ihre Kapuzenkutten tragen mag das auf den Außenstehenden aus der Ferne wie eine "Fledermaus-Mensch-Kreuzung" erscheinen.. Auch das Christentum ist von solchen satanischen Praktiken durchdrungen, ich zitiere mal:
In dieser Bedeutung wird das Blut Christi bei der Eucharistie getrunken als Zeichen ... (auch Johannes 6,53f; 1. Korintherbrief 10,16).

lg von Andreas

10. Belle schrieb am 11.5.2024:

Hallo Andreas!

Ich bin seit ~1,7 Jahrzehnten (Ovo-Lacto-)Vegetarierin und schon immer (d. h. seit ich eigenständig genug denken kann natürlich) Agnostikerin (mit aufgeschlossen-skeptischem beobachtendem/hobbyerforschendem Interesse für das Astrologische, Esoterische, Mythologische, Spirituelle und (Poly)Theistische). Ich wurde als Baby katholisch getauft und hatte meine Erstkommunion als ich im 3. Schuljahr war. Ich erinnere mich, dass eine kleine esspapierähnliche runde Scheibe (Hostie) an uns Kommunionkinder verteilt worden war, welches wir zu uns nehmen sollten. Ich kann mich jedoch nicht daran erinnern, etwas zu trinken angeboten bekommen zu haben, welches das Blut von Jesus Christus symbolisieren sollte. Und erst viele Jahre später wurde mir überhaupt so richtig bewusst, dass diese esspapierähnliche runde Scheibe den "Leib" Christi darstellen sollte. Mit diesem (symbolischen) Vampirismus bzw. Kannibalismus finde ich es erstaunlich, dass das Christentum Elemente hat, welche man (ich) eher mit dem Satanismus verbindet. Welche geistliche/geistige Wirkung soll es haben Jesus Christus (symbolisch, aber wohl eigentlich (im Idealfall) buchstäblich) zu konsumieren? Wenn bei einer Eucharistiefeier der symbolische Leib Christi nicht auch zusammen mit dem symbolischen Blut Christi verabreicht wird, wäre da eine solche Zeremonie (im eigentlich beabsichtigten Sinne) nicht unvollkommen?

Mir trat im Zusammenhang mit dem Coronavirus (SARS-CoV-1/SARS-CoV-2) sehr die Fledermaus-/Vampir-Symbolik hervor. 🦇🧛🏻‍♂️ Einmal heißt es ja, dass man die Coronavirus-Ausbrüche der Fledermaus und ihrem außerordentlichen Immunsystem zu verdanken hätte. Und in einem YouTube-Video über die Hust- und Niesetikette meinte jemand wie diese ihren Kindern spielerisch beibrachte in ihren "Fledermaus-Flügel" zu husten/niesen. In einem anderen YouTube-Video über die Hust- und Niesetikette las jemand ein Buch auf welchem Buchcover irgendwas mit "Vampir" draufstand. Würdest du etwas hineininterpretieren?

Der (elitäre) Mensch wird aber mindestens (für sich und andere elitäre Menschen) auch schon mal versucht haben zu erforschen, wie man sich gentechnisch ein Fledermaus-Immunsystem zu eigen machen kann, nicht wahr?

Ich danke dir für die Fragenbeantwortung/deinen Input!

Liebe Grüße

11. Andreas schrieb am 11.5.2024:

Hallo Belle,
Wenn bei einer Eucharistiefeier der symbolische Leib Christi nicht auch zusammen mit dem symbolischen Blut Christi verabreicht wird, wäre da eine solche Zeremonie (im eigentlich beabsichtigten Sinne) nicht unvollkommen?
Rituale können abgekürzt (vereinfacht) werden ohne ihre Wirkung zu verlieren (insbesondere wenn ein Ritual bereits oft wiederholt wurde, also bereits tief im Feld verankert ist).
Oft wird Rotwein als Blutersatz verwendet. Und ja, der Wein wird oft auch weggelassen damit es alkoholfrei und kinderfreundlich bleibt.

Es soll übrigens 16 Religionen vor dem Christentum gegeben haben welche allesamt mehr oder weniger genau dieselben Eigenschaften hatten, von der Jungfrauengeburt bis hin zum Todesopfer, usw..

Und ja, Fledermäuse als Symbol für die dunkeln geheimen flatterhaften Gedanken die den Menschen eingesetzt werden sollen macht durchaus Sinn..

lg von Andreas

12. Belle schrieb am 13.5.2024:

Hallo Andreas!

Ich meine, wenn man wollte könnte man Traubensaft/Kinderwein anbieten... 🩸🍷
Es soll übrigens 16 Religionen vor dem Christentum gegeben haben welche allesamt mehr oder weniger genau dieselben Eigenschaften hatten, von der Jungfrauengeburt bis hin zum Todesopfer, usw..
Würdest du es Plagiate nennen? Ich habe zumindest davon gehört, dass das Christentum vom Paganismus/Heidentum "geklaut" und christianisiert hätte. Zum Beispiel, dass aus dem Julfest Weihnachten geworden sei. Odin -> Gott, Thor -> Jesus etc...
Glaubst du, dass es jemals wirklich eine Jungfrauengeburt gegeben hat? Was ist, wenn es allenfalls eine Scheinschwangerschaft war?

Hat es eine andere (wahre) (Aus)Wirkung Jesus Christus zu konsumieren als den (offiziellen) Sinn und Zweck der Kommunion?

Vielen Dank, dass du dein Wissen/dein Verständnis mit mir/uns teilst!

Liebe Grüße

13. Andreas schrieb am 14.5.2024:

Hallo Belle,
Würdest du es Plagiate nennen?
Es hat etwas mit dem Abtöten des Weiblichen im Satanismus zu tun, weil dadurch verlieren sie kreative Fähigkeiten und könnten dann schon deswegen gar keine neue Religion erfinden, es bleibt ihnen gar nichts anderes übrig als zu kopieren..

Dann kommt aber noch etwas zweites hinzu, nämlich ganze Geschichtsfälschung, das heißt einige dieser alten Religionen von denen uns erzählt wird sind möglicherweise sowieso nur kopiert in dem Sinne dass es sie in echt gar nie gegeben hat..

dass es jemals wirklich eine Jungfrauengeburt gegeben hat?
Wenn Frauen bei sogenannten UFO Abductions künstlich befruchtet wurden, dann kann das schon als Jungfrauen Geburt betrachtet werden weil die Betroffenen sich meist nicht an diesen Vorgang erinnern können.
Hat es eine andere (wahre) (Aus)Wirkung Jesus Christus zu konsumieren..
Diese Rituale sind Teil dessen dass Menschen sozusagen in der jeweiligen religiösen Matrix gefangen sind.

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Ihre Fragen werden auf Spendenbasis beantortet. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Geld Musik Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE
Telegram Kanal folgen auf X folgen

Home | Impressum | Texte