Webseite mit Google durch­suchen:

Sternzeichen Waage

Um das Sternezeichen Waage zu verstehen genügt es eigentlich das Karmagesetz zu kennen: Wo immer etwas ausgesendet wird entsteht eine Gegenkraft in gleicher Größe. Darum schwingt das Pendel immer hin und her und darum strebt alles immer in einen Ausgleich. (Siehe zb das Yin-Yang Symbol. Würde diese Gegenkraft sich nicht bilden, dann würde dieses Universum sofort durch sich selber zerstört.)

Das ist also das Waageprinzip, dass man sich selber als Teil dieses ständigen Yin-Yang Ausgleichens im Universum sieht, ja, dass man sich selbst sozusagen in den Dienst dieses Prinzips stellt und ihm dient. Und weil das so ein wichtiges und grundlegendes Lebensprinzip ist gibt es da auch viel zu üben, weil du kannst diesem Prinzip natürlich nur dienen wenn du selber mit möglichst allem in deinem Leben im Ausgleich bist. So ist es ganz natürlich dass man als Waagegebore/r ein tiefes Gespür dafür entwickelt, wo etwas nicht im Ausgleich ist und wie es in einen Ausgleich geführt werden kann. Und das natürlich auch bei sich selber. Dies zu lernen, zu üben und zu praktizieren ist die Lebensaufgabe von Sternzeichen Waage Geborenen.

Um dies energetisch zu verstehen, betrachte eine echte Waage: Sie hat immer einen Aufhängungspunkt der weiter oben liegt und an ihm sind die Waagschalen befestigt. Dieser obere Aufhängungspunkt symbolisiert die Anbindung ans höchste Göttliche (auch die Einheit, ein Punkt). Von ihm aus geht es (energetisch) nach unten zu den Waagschalen. Die Gewichte, also die auszugleichenden Themen liegen immer unten, auf der Ebene des Menschen sind es seine Hüften die unten im Bereich seines Wurzelchakras liegen. Der Mensch muss lernen, das Polare, das Gegensätzliche in sich in einen Ausgleich zu bringen. Schafft er dies auf der Ebene seines Körpers und seiner Hüften nicht so fällt er sogar um. Der Körper des Menschen zwingt ihn also ständig dieses ausgleichende Prinzip zu praktizieren und auch auf der geistigen Ebene ist dies ein ganz und gar grundlegendes Prinzip weil wir haben als Menschen praktisch ständig irgend welche gegensätzlichen Anteile in uns (hier mehr Infos), die wir ausgleichen, in Einklang bringen müssen um ein gutes Leben führen zu können. Diesen Einklang können wir nur dadurch erreichen indem wir die Energien dieses höchten "Aufhängungspunktes", also die Energien der göttlichen Einheit nach unten in unsere materielle Welt bringen. Die energetische Grund-Heilübung für Waagegeborene ist darum ganz einfach: Atme einfach Energie aus dem höchten Punkt deines 7.Chakras nach unten in deine Hüften, so dass dein ganzer Hüftbereich von der göttlichen Energie des Einklangs erfüllt wird.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:

Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen