Webseite mit Google durch­suchen:
















Yin und Yang - Frau und Mann

Bringt man Yin und Yang zusammen, so entsteht ein transformatives Feuer. Dies kann nicht nur bei chemischen Experimenten beobachtet werden, eine solche Transformation, die etwas Neues entstehen lässt, findet auch beim Menschen statt, wenn Frau und Mann zusammenkommen. Weil Yin und Yang immer zum Ausgleich strebt ist, baut sich hier eine Erregung auf, welche der Energielieferant für die transformative Flamme ist. Sie wirkt im Orgasmus wie Blitze, die innere Spannungen des Menschen ausgleichen, und so Blockaden im Leben beseitigen. Es ist dadurch eine neue gereinigte Welt entstanden, wie sie zuvor nicht existiert hatte, eine vereinigte Energie voller Harmonie. Dies ist eine Transformation, der Mensch ist nun zunächst auf einer höheren Seinsstufe existent.

Für ihn kommt es nun darauf an, ob er dieses Sein auf dieser erhöhten Energiestufe halten kann. Dies gelingt allerdings nur, wenn keine energiezehrenden Prozesse in Gang gesetzt wurden, die den Energiezugewinn wieder zunichte machen. Da beide Partner energetisch miteinander verbunden sind, hat dies auch Auswirkungen auf den jeweils anderen Partner, wenngleich diese energieraubenden Prozesse bei Mann und Frau unterschiedlicher Natur sind:

Bei der Frau wäre es in erster Linie eine ungewollte Schwangerschaft, welche enorme Energieverluste zur Folge hätte.
Beim Mann ist es der Samenverlust im Verlaufe des Orgasmus, welcher ja unnötig ist, wenn kein Kind gezeugt werden soll. Sofort nach dem Samenverlust beginnt der männliche Körper neue Spermien zu produzieren, was einen enormen Energieabzug bedeutet. Der Mann ist dann sofort schlapp und das Paar kann dadurch das erhöhte Energieniveau nicht halten. In vielen buddhistischen Richtungen wurden darum Lehren des männlichen Orgasmus ohne Samenverlust wie Schätze gehütet und geheim gehalten. Solche Methoden wie zum Beispiel den PC Muskel zu beherrschen sind wertvolle Fähigkeiten eines Menschen. Dass sie über so viele Jahrtausende nur im Verborgenen weitergegeben wurden, hat natürlich auch viel mit Sexualität als Tabuthema zu tun.
Hier weiterführende Literatur:

Der Mann muss sich also aktiv die Kontrolle über seine Sexualität erarbeiten (PC Muskeltraining / Anleitung zum PC Muskel Training), um ständige Energierückfälle zu vermeiden. Nur wenn ihm dies gelingt kann er höhere Stufen und echte Altersweisheit erreichen.
Die Frau durchläuft einen solchen Weisheitsprozess weitgehend automatisch, wenn ihr monatlicher Energieverlust in Form des Menstruationszyklus mit den Wechseljahren endet.
Die Frau hat es da also einfacher, sie braucht nichts tun. Für sie genügt es, passiv (yin) geschehen zu lassen, was die Natur vorgesehen hat. Der Mann muss aktiv (yang) die Methode des Orgasmus ohne Samenverlust erlernen und üben. Tut er das nicht, so stirbt er statistisch betrachtet sogar acht Jahre früher als Frauen. Daran sieht man noch einmal die Wichtigkeit dieses Punktes.

Noch ein Wort zu dem Energieverlust der sich bei Samenverlust des Mannes beim Sex ergibt. Viele denken vielleicht, das würde nur den Mann betreffen, aber das ist nicht so. Zwar ist der Energieverlust zunächst tatsächlich beim Mann präsent, unübersehbar, er macht sozusagen direkt danach schlapp. Aber dadurch dass Sexualpartner immer energetisch verbunden sind, geht dieses verminderte Energieniveau auf Dauer auch auf die Frau über. Es betrifft also indirekt immer beide Partner.


Weitere markante Yin-Yang Unterschiede zwischen Frau und Mann betreffen die vorherrschende Energieflussrichtung im Körper. Bei der Frau von unten nach oben, im Mann von Oben nach unten. Darum denken Männer gerne mit ihrem Zauberstab, Frauen mit ihrem Kopf. Viele weitere Unterschiede die sich aus der unterschiedlichen Yin-Yang Ausrichtung von Frau und Mann ergeben, sind übrigens ausgezeichnet in dem Buch "Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken" beschrieben.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Elisa schrieb am 24.5.2023:

Hallo. Was kann man machen, wenn man als Frau es nicht schafft mit einem Partner zum Orgasmus zu kommen? Egal wie lange der Akt dauert und wie leidenschaftlich es ist, aber mit einem Partner funktioniert es einfach nicht, alleine aber schon und zum Teil auch sehr schnell. Woran liegt das?

2. Andreas schrieb am 24.5.2023:

Hallo Elisa,
Es liegt an Spannungen die du dann mit dem betreffenden Mann hast und die du nicht loslassen kannst.
So kannst du dich fragen:
  • Was triggert der Mann (oder allgemein Männer) in mir was zu Spannungen oder unbewussten Anspannungen führt ?
  • Welche Ängste sind da aktiv (und führen zu Spannungen) ?
  • Welche inneren Themen / Erfahrungen oder vielleicht sogar Glaubenssätze verhindern Entspannung in mir in solchen Momenten ?

lg von Andreas

3. Elisa schrieb am 25.5.2023:

Mein ganzes Leben habe ich Angst gehabt vor meinem Vater. Er ist sehr autoritär und ich kann bei ihm nie nein sagen. Ist das dann unbewusst ein Problem mit meinem Vater, also Männerbild, was ich habe und deswegen nie in die Entspannung kommen kann?

4. Andreas schrieb am 25.5.2023:

Hallo Elisa,
ja, besonders wenn du noch kein Cutting oder Ablösung vom Vater gemacht hast, dann wird nahezu automatisch das vom Vater auf den Partner projiziert.

lg von Andreas

5. Elisa schrieb am 26.5.2023:

Vielen Dank für deine Antwort. Momentan sind sie für 2 Wochen im Urlaub und der Kontakt ist nur auf Schreiben beschränkt, kann man so auch ein Cutting erfolgreich durchführen?

6. Andreas schrieb am 27.5.2023:

Hallo Elisa,
Ja, im Idealfall sieht man den anderen mehrere Wochen nach dem Cutting nicht.
lg von Andreas

7. Kiki schrieb am 03.11.2023:

Ich habe mit einem Mann eine Affäre gehabt wir waren zweimal im Bett und ich habe ihm aber immer wieder gesagt dass ich an einer Beziehung interessiert bin und dass ich nur "kommen" könne, wenn ich Vertrauen habe. Er hat sich darauf um Vertrauen bemüht indem er mir viele Probleme von sich anvertraut hat und letztendlich hat er sich aber schlecht und "ausgezogen" gefühlt und ist wieder auf die bettgeschichte zurück gefallen, ich glaube um die Kontrolle zurück zu gewinnen. Ich habe darauf Schluss gemacht und das ist nun 6 Wochen her. Weil es mir dann aber so schlecht ging, ich habe nur noch an ihn gedacht, habe ich ein cutting versucht, aber ich bin einfach verliebt und ich glaube, er leidet auch und kann mich nicht vergessen aber er meldet sich nicht, weil er wohl das Gefühl hat, versagt zu haben, was für einem Mann ja schlimm ist. Kann ich es energetisch schaffen, ihn zurück zu gewinnen? Ich habe ihn, glaube ich, zu sehr unter Druck gesetzt mit meinen Forderungen nach einer Beziehung.

8. Andreas schrieb am 04.11.2023:

Hallo Kiki,
und dass ich nur "kommen" könne, wenn ich Vertrauen habe
ja, es hört sich so an als wäre im Prinzip noch zu wenig Vertrauen in dir gewesen und du also noch gar nicht wirklich bereit warst für eine sexuelle Beziehung. Dass es aber trotzdem dazu gekommen ist zeigt dir dass es demnach noch einen anderen Anteil in dir gab der es trotzdem wollte:
  • So kannst du dir also einerseits vergeben dass du den Anteil der mehr Vertrauen wollte übergangen hast.
  • Und du solltest aber auch den anderen inneren Anteil in dir der den Sex trotzdem wollte anerkennen. (Das ist der Anteil den Frauen ganz oft nicht anerkennen weil sie Angst haben sonst als Hure, zumindest vor sich selbst zu gelten.)
lg von Andreas

9. Andreas schrieb am 04.11.2023:

Vertrauen

In diesem Zusammenhang noch etwas zu Vertrauen:
Vertrauen entsteht aus einer YIN Fähigkeit heraus, nämlich der Fähigkeit wahrzunehmen was mit dem anderen ist, zb in welchem Zustand er/sie gerade ist usw.
Wenn also eine Frau noch zu wenig Vertrauen zu einem Mann hat, zb um mit ihm zu schlafen, dann zeigt dies dass der Mann ihr noch kein oder zu wenig Vertrauen eingeflößt hat. Das heißt, er hat ihr noch nicht bewiesen dass er diese Yin Fähigkeit besitzt wahrzunehmen was sie gerade will oder braucht oder nicht will usw. Vertrauensaufbau ist natürlich etwas was auf unbewussten Ebenen geschieht, Worte oder Gespräche haben bezüglich des Aufbaus von Vertrauen allerhöchstens eine sekundäre, ja fast bedeutungslose Wirkung (auch das obige Beispiel von Kiki zeigt das !). Vertrauen entsteht praktisch nur durch körpersprachliche Signale und die damit verbundene energetische Ausstrahlung des Mannes: Also zb wenn die Frau eine Microbewegung weg vom Mann macht dann wird dadurch ja sichtbar dass es gerade in ihr innerlich (unbewusst) etwas gibt von dem sie Abstand nehmen möchte was sie dann gerade wiederum unbewusst mit dem Mann verbindet von dem sie sich in der Microbewegung ja entfernt. Und da hat der Mann ja nun drei Möglichkeiten wie er reagiert:
  1.  er reagiert gar nicht = er gibt ihr die Botschaft dass er sie nicht wahrnimmt ==> ihr Vertrauen in ihn wird dadurch nicht erhöht..
  2. er bewegt sich näher zu ihr, folgt ihr also bei ihrer Microbewegung indem er selber zb eine eigene Microbewegung macht in ihre Richtung = er gibt ihr die Botschaft ich rücke dir auf die Pelle obwohl sie es gerade gar nicht möchte ==> ihr Vertrauen in ihn sinkt dadurch
  3. er bewegt sich selber auch etwas weg von ihr = er gibt ihr die Botschaft: Ich nehme wahr dass du gerade mehr Abstand brauchst oder willst ==> und dadurch wird das Vertrauen in ihn enorm gestärkt. Sie merkt dass dieser Mann in der Lage ist wahrzunehmen was gerade gebraucht wird, usw. 
In Fall A wirkt der Mann letztlich abtörnend.
In Fall B verhält sich der Mann wie ein typischer Beta.
Nur in Fall C zeigt der Mann seine Alpha Qualitäten: Er beweist dass er die notwendige Yin Fähigkeit zur Wahrnehmung hat um daraus richtig und gut zu handeln (Yang).

Vielen ist das nicht bewusst dass ein richtig gutes Alphaverhalten (Yang) nur aus einer richtig guten Wahrnehmung dessen was ist (Yin) entstehen kann. Dies gilt generell auch in ganz anderen Zusammenhängen, ich habe zb in einem anderen Kommentar auf diese Begebenheit verwiesen wo ein Bauarbeiter diese Kindesentführung verhindert hat. Auch dieses (offensichtliche Alpha-) Verhalten des Bauarbeiters wäre nicht möglich gewesen wenn er nicht eine so gute Wahrnehmung (Yin) dessen gehabt hätte was in seiner Umgebung abging. Das ist ein perfektes Beispiel wo man das sehr gut sieht wie Yin in Yang übergeht. Das eine geht ohne das andere nicht und das eine bildet sich aus dem anderen. Fühlt euch in dieses Beispiel ein, da kann man sehr viel über diese Übergänge zwischen Yin und Yang lernen. Jede gute Handlung erfordert als Grundlage eine gute Wahrnehmung dessen was ist.

lg von Andreas

10. Kiki schrieb am 04.11.2023:

Wie kann ich das cutting rückgängig machen?
Wie schaffe ich neue Lichtenergien und Liebe zwischen mir und ihm?

11. Andreas schrieb am 05.11.2023:

Hallo Kiki,
Du kannst im Prinzip zu jeder Zeit durch neue Gedanken an ihn wieder eine neue Energieverbindung erschaffen.
Vielleicht hattest du auch noch gar nicht alle Verbindungen gecuttet, dann kannst du in einer inneren Arbeit die vorhandenen Verbindungen reinigen, zb mit Licht.

lg von Andreas

12. Kiki schrieb am 27.1.2024:

Hallo Andreas, ich habe versucht nach dem cutting von vor drei Monaten, das wieder rückgängig zu machen aber egal welche Energie ich hinschicke, ich sehe immer diese durchtrennten (eine Art) Nabelschnüre, die allerdings ihre Farbe von dunkelgrau auf rosa verändert haben. Aber die Verbindung zwischen seinem und meinem Körper ist weg. Ich sehe diese Schnüre immer abgeschnitten an seinem Körper. Ist das nun für immer unwiderruflich getrennt? Ich liebe ihn und möchte die Verbindung zurück.

13. Andreas schrieb am 27.1.2024:

Hallo Kiki,
Das führt meistens zu nichts Gutem wenn man seine Wünsche und Ziele ständig wieder ändert (siehe das Thema der gegensätzlichen Wünsche). Darum kann es die Botschaft sein dass du dich besser Neuem zuwendest als dich wieder an Altes zu klammern. Aber grundsätzlich geht das schon, du musst eben nur die notwendige Energie aufbringen bis es wieder zusammen ist, also einfach weiter visualisieren bis das getrennte wieder zusammen ist, oder eine neue Lichtverbindung wachsen lassen.

lg von Andreas

14. Kiki schrieb am 28.1.2024:

…ich glaube dass diese Verbindungen (Nabelschnüre) sexuell zu deuten sind. Wir hatten seit drei Monaten letzte Woche das erste mal wieder Sex, trotzdem sehe ich diese Schnüre durchtrennt

15. Andreas schrieb am 28.1.2024:

Hallo Kiki,
ja, vielleicht sind ja auch gar nicht alle Verbindungen durchtrennt worden.
lg von Andreas

16. Kiki schrieb am 29.1.2024:

Hallo Andreas, ich hatte das cutting gemacht, weil der Schmerz zu groß war, aber geliebt habe ich ihn immer.
Der Wunsch nach einer Verbindung war eigentlich immer da, aber dennoch habe ich das cutting gemacht.
Ich habe ihm meine Liebe bis heute nicht offenbart weil ich Angst habe, verletzt zu werden.

17. Andreas schrieb am 29.1.2024:

Hallo Kiki,
..weil ich Angst habe, verletzt zu werden
Ja, da siehst du bereits was du zu verändern hast.
Also zb:
  • den Glauben dass es schlimm wäre wenn man in der Liebe verletzt wird
  • den Glauben dass man überhaupt verletzt werden könnte
Solche Glaubenssätze musst du natürlich verändern weil sie entsprechen ja gar nicht der Wahrheit. Verletzt kann immer nur das Ego werden, deine göttlichen Anteile die sind unverletzbar, das geht gar nicht. Dein göttlicher Kern kann gar nicht verletzt werden.
Und natürlich, schaue auch woher diese Ängste kommen, was aus deiner Vergangenheit muss noch befriedet werden ?

lg von Andreas

18. Kiki schrieb am 30.1.2024:

Er meldet sich nicht mehr, warum sollte ich ihm meine Liebe offenbaren?
Er würde deshalb ja nicht zu mir zurückkommen

19. Andreas schrieb am 31.1.2024:

Hallo Kiki,
Liebe ist ein Gefühl und sollte als solches von dir selber gefühlt und genossen werden. Verbal ausdrücken muss man sie nicht.

lg von Andreas

20. Konrad schrieb am 01.2.2024:

Hallo Andreas,

welche Bedeutung hat es, wenn ein Mann auf einen sehr dominanten, harten, emotionslosen, fast männlichen Typ Frau steht?

21. Andreas schrieb am 01.2.2024:

Hallo Konrad,
Es kann im Prinzip zwei Gründe haben, von denen aber auch beide gleichzeitig zutreffen können:
  • Entweder er will mit dieser Typ Frau etwas lernen, etwas erfahren, also sich dadurch in irgend einer Form weiterentwickeln.
  • Oder er hat eine große Angst vor den Emotionen einer Frau die voll in ihrer emotionalen Kraft ist und fühlt sich dann also nur mit emotionslosen Frauen sicher. (Dann wäre die Frage vor allem woher diese Angst kommt, welche ursächlichen Erlebnisse in seiner Kindheit oder gar in früheren Leben hier befriedet werden müssten ?
    Eine erste Frage wäre natürlich mal: Was für eine Frau war seine Mutter ?)


lg von Andreas

22. Konrad schrieb am 02.2.2024:

Hallo Andreas,

danke für deine Antwort. Ich denke, bei mir trifft beides zu, denn meine Mutter war genauso ein Typ Frau, die ich jetzt anziehe: Erfolgreiche, aber eben gefühllose Geschäftsfrauen. Und diese Qualität hat auch meine Beziehung: Sie beschränkt sich auf teure Restaurants, Urlaube und emotionslosen Sex. Aber es gibt keine emotionale Verbindung, je älter ich werde, umso bewusster wird mir, wie niedrig schwingend solche Beziehungen eigentlich sind.

23. Andreas schrieb am 03.2.2024:

Hallo Konrad,
Ja, dann gilt es da wohl alles im Zusammenhang mit der Mutter in dir zu befrieden und dann eine Ablösung von der Mutter machen damit diese Resonanzen nicht mehr dein Leben bestimmen.

lg von Andreas

24. Kiki schrieb am 18.2.2024:

Hallo Andreas, seit dem ich das cutting gemacht habe sehe ich unsere Verbindung immer getrennt. Obwohl wir wieder Sex hatten und ich dauernd an ihn denken muss. Früher sah ich die Verbindung fest am Mittelpunkt unserer Körper als wie eine Art Nabelschnüre aber in dunkelgrau, jetzt sehe ich diese in hellrosa aber sie hängen an ihm herunter und verbinden uns nicht mehr. Ist das cutting so machtvoll dass es nicht mehr rückgängig zu machen ist? Ich liebe ihn so sehr.

25. Kiki schrieb am 18.2.2024:

Ich wünsche mir so sehr eine Verbindung mit ihm und dass er mich liebt.
Noch eine weitere Frage: ich habe ihm zuletzt eine Nachricht geschrieben die ihm vermittelt, dass ich hier sitze und auf ihn warte und seitdem (10 Tage) meldet er sich nicht mehr: "Ruf mich gerne an wenn Du Lust hast".
Er braucht immer das Gefühl dass er mich nicht ganz haben kann. Nun habe ich mit dieser Nachricht ihm das Gefühl gegeben er kann mich haben wann immer er will und habe damit offenbar die Anziehung zwischen uns völlig kaputt gemacht.

Was kann ich nun tun?

26. Andreas schrieb am 18.2.2024:

Hallo Kiki,
Ja, das macht ihm demnach eventuell ziemlich viel Angst ! Du schriebst ja:
Er braucht immer das Gefühl dass er mich nicht ganz haben kann.
Das kommt dann wohl daher weil es ihm sonst zu viel Angst macht, weil sich sonst zu viel Angst in ihm aufbaut.
Woher kommt diese Angst ? aus früheren Leben wo er traumatisches in einem solchen Zusammenhang erlebt hat ? oder wird da die Liebe seiner Mutter getriggert der er sich hilflos ausgeliefert fühlt(e) ? usw, möglich ist vieles..

Was kann ich nun tun?
Um die Liebe zu ihm zu fühlen bist du ja nicht auf ihn angewiesen. Also steige einfach aus dem Glauben aus dass du ihn in echt lieben musst. Man kann Menschen auch einen Platz im Herzen einräumen wenn man sie nicht dauernd trifft.

Ist das cutting so machtvoll dass es nicht mehr rückgängig zu machen ist?
Ich denke du hattest sowieso gar nicht alle Verbindungen getrennt. Was du tun kannst ist es in deiner Vorstellung die noch vorhandenen Verbindungen zu reinigen von allem Dunklen was du wahrnimmst.

lg von Andreas

27. Kiki schrieb am 19.2.2024:

Lieber Andreas, danke für Deine Antwort und ja ich glaube er ist traumatisiert aber wie kann ich ihm diese Angst nehmen?
Oder habe ich ihn schon verloren?
Liebe Grüße Kiki

28. Kiki schrieb am 19.2.2024:

…Ich taktiere die ganze Zeit und melde mich nicht nur um ihm wieder das Gefühl zu geben er kann mich nicht haben.
Weiß aber auch nicht mehr ob das noch hilft.

29. Andreas schrieb am 20.2.2024:

Hallo Kiki,
Besonders wenn viel Angst vorhanden ist dann können auch Männer sehr feinfühlig sein und durchaus erkennen ob es echt ist oder nicht. Darum lasse das Taktieren und programmiere dich stattdessen wirklich selber so um dass du eben nicht auf ihn als einzige Freudequelle angewiesen bist. Das ist ja nur dein seitheriger Glaube dass du in deinem Herzen nur Raum für einen einzigen Mann haben dürftest.

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Ihre Fragen werden auf Spendenbasis beantortet. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

Home | Impressum | Texte