Innere Anteile

Genau so wie wir unsere äußere Welt aufteilen in unterschiedliche Bereiche, so können wir auch unsere innere Welt aufteilen. Wir sind ja frei unsere äußere Welt in unserer Betrachtung aufzuteilen wie es uns beliebt, zb in Kontinente, in Länder, in Städte, in beliebige Regionen usw. Genau so können wir auch unsere inneren Anteile betrachten und ordnen oder zusammenfassen so wie es uns beliebt und wie es eben gerade für unsere Betrachtung am besten passt.
Genau so wie wir von unserer Welt, von unserem Planeten immer nur gerade das sehen worauf wir unseren Blick richten, so ist es auch mit unserer Innenwelt. Auf das wo wir unseren inneren Blick gerade nicht richten, das versinkt im Unbewussten, und es gibt Gedanken/Erinnerungen an die wir uns leicht erinnern können, und es gibt aber auch noch viel, sehr viel mehr an was wir uns fast gar nicht erinnern können, wo uns also der Zugang mehr oder weniger fehlt. Diesen Teil unserer inneren Welt nennen wir dann unser Unterbewusstsein. Genau so ist es auch mit unserem Planet, es gibt Orte an denen wir vielleicht sogar täglich sind, aber auch riesige Bereiche unseres Planeten zu denen wir so gut wie gar nie hinkommen. Trotzdem sind diese Teile ein wichtiger Teil des gesamten Planeten, beziehungsweise sind diejenigen inneren Anteile an die wir uns kaum erinnern können, also zu denen wir kaum einen bewussten Zugang haben ein wichtiger Anteil von uns als gesamtes Wesen weil alle Anteile in uns haben einen Einfluss auf das was wir in unserem Leben erschaffen, also das was wir schöpferisch kreativ in unser Leben hineinziehen und als Erfahrungen manifestieren, also sprich was wir erleben.

Wenn wir nun also so viele unterschiedliche innere unbewusste Anteile haben, was entscheidet dann darüber wie stark ihr Einfluss ist ?

Und das ist ganz einfach: Diese Anteile unterscheiden sich in der Menge an emotionaler Energie mit der sie aufgeladen sind. Da sind Anteile, Erinnerungen, die mit wenig Emotionen aufgeladen sind, und dann gibt es aber auch Anteile an denen ganz viel Emotionales hängt. Emotionen sind Energie - und logischerweise hat ein Anteil der mit viel Energie aufgeladen ist einen größeren Einfluss auf den göttlich kreativ schöpfenden Anteil in dir der dein Leben erschafft.

Warum können nun gerade solche unbewussten Anteile so viel Energie enthalten und dadurch so machtvoll werden ?

Auch dieser Prozess ist ganz einfach: Wann immer wir etwas Emotionales erleben welches wir mit einem solchen (ins Unbewusste verdrängten) Anteil verknüpfen und wir dieses aktuell Erlebte dann auch verdrängen (weil es ja das alte unerlöste antriggert), dann wird dieser unbewusste Anteil durch die neu hinzugekommene Emotion noch weiter aufgeladen, erhält also noch mehr (Spannungs-)Energie und wird dadurch also noch mächtiger in seinem Einfluss auf unser Leben.
So können wir uns unser Unterbewusstsein auch wie eine Landschaft vorstellen mit Tälern und Bergen. Die Berge bestehen aus der emotionalen Energie mit der der betreffende Anteil aufgeladen ist. Und jedesmal wenn in unserem Leben ein solcher Berg unbewusst getriggert wird und wir diese Erfahrung dann ebenfalls verdrängen so wird dieser Berg um eine weitere Schicht größer.
Emotionen die wir hingegen in uns zulassen, also nicht verdrängen sondern im Gegenteil in uns, oder besser gesagt durch uns hindurchfließen lassen, diese vergehen und verwandeln sich ja dann, und können sich dann also nicht mehr an einem solchen Berg als zusätzliche Schicht festsetzen.

Wie kann man einen solchen Berg verkleinern und zu einem reizvollen Tal umwandeln in dem Neues gedeihen und wachsen kann ?

Wenn wir also einen solchen unbewussten Anteil in uns haben der uns Dinge im Leben kreiert die wir gar nicht haben wollen, wie können wir ihm seine Macht nehmen ? Wir müssen einfach nur die Spannungsenergien mit denen er aufgeladen ist herausnehmen. Wir müssen diesen Anteil in einen friedlichen, emotional ausgeglichen Zustand versetzen. Weil erst wenn es keine solch emotional enorm aufgeladenen Anteile im Menschen gibt kann er in sich ruhen und ist nicht mehr Opfer dieser Anteile sondern kann aus dieser Ruhe in sich selbst bewusst die Energie in das das lenken was er sich wirklich erschaffen möchte.

Auf der bewussten Ebene können wir mit jedem inneren Anteil arbeiten der uns bewusst wird. Wir können ihn durch eine befriedente Arbeit (zb durch Veränderung unser Sicht- und Denkweisen) von seinen emotionalen Spannungsenergien befreien.
Auf der unbewussten Ebene arbeiten wir durch Träume auch sehr oft an solchen Spannungsauflösungen.

Da der Mensch ja ein rein geistiges Wesen ist, kann er durch die Veränderung seiner inneren Anteile alles erreichen und verändern was er sich vorstellen kann. Sein Körper ist nicht die Ursache solcher inneren Anteile, sondern die Folge und dadurch Ausdruck seiner inneren Anteile und deren emotionalen Zuständen.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:

Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen