Artikel ID: 646           Kategorie: Gedankenkraft

Schwindelgefühle

Schwindel zeigt an, dass man zu viele Impulse im Kopf hat, und diese aber nicht an die Erde abfließen können, dann können Schwindelgefühle auftreten. Man hat zu viel erlebt oder es strömte zu viel auf einen ein, so dass das eigene Gehirn mit der Verarbeitung überfordert ist. Das Schwindelgefühl ist sozusagen die Botschaft, du musst dich mal neu positionieren, wieder zu dir selber kommen, dein eigenes wieder finden und leben. Es ist also auch immer ein Erdungsthema enthalten. Der Schwindelanfall führt dazu dass man auf den Boden fällt, umfällt, mit dem Boden da wo man steht wieder in Kontakt kommt. Wir haben da also auch die Botschaft dass wir uns um unsere Verbindung vom Kopf zum Wurzelchakra kümmern sollten. Etwas steckt im Kopf fest, macht unseren Kopf schwindelig, weil es nicht abfließen kann, weil es also ein Blockade gibt.
Dieses Zuviele was da auf einen eingeströmt ist, das kann natürlich auch etwas Unbewusstes gewesen sein. Also es wurde einfach durch einen aktuellen äußeren Vorfall oder Trigger, etwas sehr Großes (zb aus der Kindheit verdrängtes) in einem selbst angeschwungen und dies war dann einfach für unser Gehirn zu viel, was wir am Schwindelgefühl erkennen können. Das kann bis hin zu Bewusstlosigkeit führen.

Finde also heraus welche verdrängten Themen dir da zuviel waren (oder sind) und befriede sie so dass sie dir nicht mehr zu viel werden können wenn du durch aktuelle Vorkommnisse (zb wenn dir etwas zu schnell geht) so wieso schon an der Grenze deiner Aufnahmefähigkeit bist.
Praktisch immer enthält das Thema auch eine Lüge (=Rücken/Wirbelsäulenthema) weil ansonsten wäre der Energiefluss im Rücken nicht blockiert und die Energien könnten abfließen OHNE dass der Betreffende umfällt und "zu Boden geht". Eine solche Lüge kann zb sein, dass man nicht zu sich selber steht, also etwas getan hat was man eigentlich nicht tun wollte. Vom Kopf her (Verstand/Vernunft) hat man es getan, aber das eigene Wurzelchakrabewusstsein hat es einem gar nicht erlaubt - und dieser Widerspruch blockiert dann in der Wirbelsäule, der Verbindung zwischen deinem Kopf und deinen Wurzeln. Man hat sich selbst dann also angeschwindelt dass es gut wäre, und man musste sich dabei so sehr verdrehen (die Wirbelsäule) dass man dieses Drehen schon innerlich als Drehschwindel erlebt hat.


www.spirituelle.info www.spirituelle.info/artikel.php?id=646



Um den Artikel mit den Kommentaren zu drucken, bitte hier weiter