Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78

Kommentare zu:
Wunschthema einreichen

Sie finden hier die Kommentare Nummer 318 bis 323 von insgesamt 589 kommentaren zu dem Artikel Wunschthema einreichen

318. Anka schrieb am 26.8.2020:

Hallo, Andreas, danke für deine große Geduld uns allen gegenüber! Es ist wirklich so, dass ein Thema das nächste nach sich zieht.
Ich schreibe jetzt mal das Wort dafür :Angina - genannt mit Ohrschmerz links
Hilfe, hatte ich seit Jahren nicht mehr.
Was tun?
Ja, danke
Anka
Gruss an alle Erwachten

319. Andreas schrieb am 27.8.2020:

Hallo Anka,
Ja, du findest nun hier einen Artikel über Angina.
lg von Andreas

320. Renate schrieb am 27.8.2020:

Hatte als Kind Magenpförtnerkrampf laut Ärzte sollte die Nahrung umgestellt werden.
Brachte nicht wirklich was. Magenschmerzen, Sodbrennen jahrelang. Mit 34. Jahren Zwerchfellbruch vorher Jahrelang Omeprazol bekommen 》 Vitamin B12 Mangel. Hernie Bruch, Leistenbruch , Blinddarm , Rippenfellentzündung . Jetzt wieder Magenschmerzen.

Ich habe immer geschaut das es den anderen gut geht auch wenn es mir schlecht geht.
Traue mich nicht mehr meine Gefühle raus zulassen oder zu sagen was ich will oder nicht will.
Wie schaffe ich es nur bei mir zu bleiben? Ich weiß das jeder für sich verantwortlich ist Eigenverantwortung. Ich kann allen helfen nur mir selbst nicht. Ängste kommen immer wieder hoch. Selbstbewusstsein ist ein harter Weg .
Was kann ich tun ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Ich schaffe es nicht mich abzugrenzen.
Danke für deine Zeit und Geduld

321. Andreas schrieb am 27.8.2020:

Hallo Renate,
allgemein hab ich nun hier etwas über Sodbrennen geschrieben.
Magenpförtnerkrampf
ja, das innere Bild von einem Pförtner der einen Krampf hat und darum seiner Aufgabe nicht nachkommen kann, das könnte sehr passend für deine Situation sein. Dieser Pförtner symbolisiert denjenigen Anteil in dir welcher entscheidet was du in deinen Magen lässt und was nicht. Warum kann also dieser Pförtner seine Aufgabe nicht erfüllen ?
Oder besser gefragt: Welche Glaubenssätze in dir verhindern dass dieser Pförtner gut arbeiten kann, sondern stattdessen sogar krampfend (=ohne Kontrolle) ist ?
Das ist die Arbeit die du zu tun hast. In welchen Krisensituationen sind solche Glaubenssätze entstanden, dass du dich um andere kümmern musst und dich nicht abgrenzen darfst ? Oder gar ein schlechtes Gewissen haben musst ? - da gibts wohl einiges zu befrieden damit dieser innere Pförtner geheilt werden kann.
Du kannst also auch direkt mit dem Anteil des inneren Pförtners arbeiten, so wie man zb mit dem inneren Kind arbeitet.

lg von Andreas

322. Martin schrieb am 28.8.2020:

Lieber Andreas,

Beim Stöbern in der Seite, habe ich nichts über Blutkörperchen gefunden.
Ein Bluttest hat ergeben, dass ich zu wenig weisse Blutkörperchen habe und dadurch Wunden nicht so schnell heilen.
Ab Februar litt ich unter Histaminunverträglichkeit, die ich jedoch innerhalb von 3 Monaten dank deiner Seite heilen konnte. Vor kurzem hab ich auch die physische Verletzung verstanden, die ich nicht vergeben konnte. Inzwischen akzeptiert, vergeben, Programmierung gelöscht.


Jetzt wundere ich mich warum die weißen Blutkörperchen zu wenig sind.
Ich habe versucht seelische Wunden/Frustrationen zu erspüren und zu fühlen und damit auflösen.
Ich habe gefunden, u.a. Frustration darüber Erwartungen meines Vaters nicht zu erfüllen, nicht so zu sein wie meine Brüder (Intellektuell, diskussionsfreudig ...),
nicht die Anerkennung bekommen, die ich gerne gehabt hätte (ich weiss Spiegelbild).

Selbstanerkennung und Selbstwertgefühl vorhanden, Selbstliebe auch.

Auch Familiengeheimnis über Großmutters verschwiegene Schwangerschaft (keine Babygeburt, Grund für Nicht-Geburt unbekannt) bei Familienmitgliedern zu Sprache gebracht und so der Seele Raum in der Familie eingeräumt.

War ich die nicht-inkarnierte Seele?

Ich hatte aber zu meiner Oma ein normales Oma-Enkel-Verhältnis (keine Bevorzugung oder Ablehnung).

Dennoch hab ich noch ab und an Jucken am After (noch Histaminunverträglichkeit???..

Ich weiss nicht mehr wem oder was ich noch vergeben sollte.

Hm, vielleicht kannst du mir einen konkreten Tipp geben.

Vielen herzlichen Dank und Ausgleich erfolgt dann wieder.

323. Andreas schrieb am 31.8.2020:

Hallo Martin,
das kann ziemlich viele Ursachen haben, das Blut spiegelt mit der Anzahl der weißen Blutkörperchen auf jeden Fall generell dass etwas nicht optimal ist, mehr dazu nun in diesem Artikel.

lg von Andreas


Weitere Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78

Um selber einen Kommentar zu schreiben gehen Sie bitte zur Hauptseite des Artikels: Wunschthema einreichen.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen