Beckenschiefstand

Aus dem Becken heraus entspringen und die Kräfte die zu den großen Bewegungen und Motivationen die unserem Leben dienen. Wenn also das Becken schiefsteht dann gibt es da schon grundlegend etwas was gehörig schief und unausgeglichen ist, etwas was mit der Basis, den Grundlagen, den Fakten auf denen unser Leben basiert zu tun hat.

Wenn das Becken schiefsteht dann erscheint es oft so als wäre das eine Bein kürzer oder länger als das andere. Wenn man dann eine Einlage in den Schuhen benutzt so zementiert man nur die eigentliche Ursache, nämlich die schiefe Hüfte. Meist tritt dann auch noch eine Verdrehung der Wirbelsäule auf, also man sieht, körpersprachlich ist da eine so heftige Lüge am Wirken dass der Mensch nicht aufrecht durchs Leben gehen kann. Der Körper zeigt dass etwas (eine Wahrheit) verdreht ist und dass darum alles in Schieflage ist. Weil das Becken ja ein Fundament der menschlichen Körpers ist, geht es hier immer um ganz und gar grundlegende Dinge die sich nicht in der göttliche Wahrheit befinden. Das kann zum Beispiel sein dass im gesamten Familiensystem eine Lüge wirkt die auf unbewusster Ebene alles in Schiefstand bringt. So hat sich die Person mit einem Beckenschiefstand quasi zum Kristallisationspunkt solcher familiensystemischer Unwahrheiten gemacht, aber es hat natürlich auch Ursachen in ihrer eigenen Vergangenheit aus früheren Leben dass sie sich ein solches Familiensystem ausgesucht hatte.

Dadurch dass ein Bein dann nicht mehr ganz zum Boden reicht wird körpersprachlich eine Differenz sichtbar: Der Boden symbolisiert ja die Realität, also die Wahrheit deines Lebens. Und genau zu dieser Wahrheit fehlt ein Stück ! Eine Lüge im System verhindert dass man auf den eigenen Beinen fest verankert im Leben stehen kann.

Zur Heilung ist es darum naheliegend erst einmal familiensystemische Unklarheiten aufzulösen.
Weitere geistige Heilimpulse kann man dadurch setzen dass man sich diese fehlende Anbindung an die Wahrheit (also zum Boden) energetisch visualisiert und zb durch Energieatmen bis hinunter in die Hüfte und von da weiter hinunter über die Beine in die Erde und immer so lange bis sich in beide Seiten/Beinen der Energiefluss energetisch gleich anfühlt. Diese Übung auch umgekehrt machen, die Energie von unten bis in die Hüfte und weiter hinauf strömen lassen. Auch in der Wirbelsäule müssen die Energien gut über die seither blockierten Stellen fließen können. Durch das stetige Praktizieren dieser Übung gibst du deinem Unterbewusstsein die Botschaft dass du nun aus den Lügen heraus in das göttlich Unblockierte wechseln willst.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Jesse schrieb am 21.7.2020:

Hallo. Ich finde deine Beiträge inspirierend Und hilfreich.
Vielen dank dafür.
Könntest du mal das Thema graue Haare und die geistigen Ursachen behandel ? Liebe Grüsse

2. Andreas schrieb am 21.7.2020:

Hallo Jesse,
zu Haaren, schaue hier

lg von Andreas

3. Jana schrieb am 13.1.2021:

hallo andreas,
so eine tolle seite, ich bin begeistert diese gefunden zu haben.

ich hatte bis vor kurzem auf einmal eben diesen schiefstand, mein linkes bein ist gefühlt länger als mein rechtes und ich habe eine angeborene hüftdysplasie, wobei auf der linken seite nun seit ein paar monaten eine zyste ist und ich schmerzen habe beim anfänglichen gehen und ab und zu in ruhephasen beim liegen. lt.mrt habe ich eine fortgeschrittene degeneration des labrum acetabular mit gelenkerguss(ich hab mir alles mühsam übersezt ;-)....abgenutzter oberrand der hüftpfanne sowas.
also es fing im sommer 2020 einfach an, daß ich ab und zu links mitten im laufen bewegungsausfälle hatte, wie ein plötzliches wegsacken und nach kurzem innehalten und langsamen weiterlaufen, ging es dann wieder. im herbst hatte ich dann einen fast treppensturz, den ich so abrupt abfing mit der hüfte, aber nicht stürzte. ab da war ich total verschoben. ich hoffte darauf, daß sich das ganze von selbst wieder löst. ein paar wochen später aber kam dann der wirkliche sturz mit voller wucht ganz unbewußt wie von geisterhand muß ich im nachhinein sagen, als wenn mir der linke fuß weggezogen wurde. mit voller wucht landete ich mit der rechten gesäßhälfe auf der stufenkante, das steißbein schlug danach auf und weiter oben landete ich dann vollständig liegend auf der dritten stufe mit meinem rücken. so ein schmerz und dieser schreck den werde ich nie vergessen. sogleich habe ich die stelle gekühlt und mich ruhig gestellt. auffallend war auch, mit dem sturz hatte ich das gefühl es sollte so sein. der schiefstand war tage später nicht mehr da und ich hatte überhaupt keinen blauen fleck und nur wirklich leichte druckschmerzen in den folgenden tagen. es war irgendwie ein wunder.
was mir geblieben ist bzw. womit ich nun wirklich kämpfe ist die linke hüfte bei spaziergängen. es ist ein sporadisch eintretender pochender brennender und stechender schmerz und zieht manchmal bis in den unterschenkel außen hinunter.
vielen herzlichen dank vorab für deine antwort.
bewußte grüße
jana

4. Andreas schrieb am 15.1.2021:

Hallo Jana,
Die Zyste kannst du als Hinweis sehen dass bei deinem Hüftethema es auch um die Auflösung von gestauten Gefühlsenergien geht. Diese Hüftethemen (in irgendeiner Form im Ungleichgewicht sein) hast du ja bereits aus deinen früheren Leben mitgebracht. Und das Geschehen, zb der Sturz, zeigt dir dass sich da solch heftige Energien aufgebaut hatten, dass es dir wie mit übermächtigen Kräften den Fuß weggezogen hatte. Und so bist du auf dem Boden gelandet, in dem Fall auf der Treppe. So kannst du, um die Themen zu finden an denen du arbeiten solltest, dich fragen:
Eine gute Energieübung für dich wäre, wenn du Energie durch deine Hüfte/Becken von unten nach oben und von oben nach unten atmest. Also diesen Energiefluss durch diese Stelle anregst damit diese Themenenergien wieder zurück ins Lebendige fließen können. Wenn du dies täglich machst wird sicher einiges in Bewegung kommen können.

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen