Skin Picking - Dermatillomanie

Bei Skin Picking sind es unerlöste Themen, Konflikte, beziehungsweise eigentlich zurück gebliebene Speicherungen die unter der Haut sitzen und von denen man sich befreien will. Zumindest unbewusst spürt man, dass da etwas sitzt was man loswerden müsste. So sind diese Phasen in denen man in dieses unbewusste Picking versinkt und ihm schon fast hilflos ausgeliefert ist, ein Versuch jenes tief sitzende loszuwerden, sich von ihm zu befreien. Wir haben in unserer Gesellschaft kaum Methoden gelernt, um uns mit solchen ja zumeist unbewussten Themen effektiv und lösungsorientiert auseinanderzusetzen, und so ist es nicht verwunderlich dass oft auch sogar Menschen die eigentlich sich gerne ihrem tiefsten Sein zuwenden würden nicht wirklich wissen, WIE, und dann in Skin Picking Anfällen versacken.
An sich ist das ja ein skorpionisches Thema, aber nicht nur Sternzeichen Skorpion Menschen haben diesen Wunsch in sich, jeder Mensch hat skorpionische Anteile in sich, und diese Anteile sind es, welche gerade jenes Dunkle, was sich in uns befindet (in dem Fall bei Dermatillomanie direkt unter der Haut) ins Licht zurück führen möchten. Es geht also auch darum, dass man Methoden lernt und anwendet welche wirklich dafür geeignet sind, solche Einnistungen von Fremdenergien aufzulösen. Denn, dass es mit Skinpicking nicht funktioniert das ist offensichtlich. Wir haben hier also immer auch das Thema präsent: Neue Wege gehen !

Was das konkret für Themen, Konflikte und immer auch Fremdenergieanteile sich da jeweils festgesetzt haben, das ist so vielfältig wie die Körperstellen von denen das Skiin Picking betroffen ist. Im Video habe ich 4 Wege dargestellt was man tun kann:

Gerade weil die Haut unsere äußerste Abgrenzung zu unserer Umwelt und zu anderen Personen darstellt, gerade deswegen können sich natürlich im Bereich unserer Haut auch am leichtesten Fremdenergien absetzen, an uns anlagern, sich in uns einnisten. Trotzdem ist es aber so, dass es immer eigene Themen oder Konflikte in uns gibt, die das dann überhaupt angezogen haben, denn ohne Resonanz kann überhaupt nichts von uns angezogen werden.
Ein solches Thema oder nennen wir es eine solche Speicherung unter unserer Haut kann durchaus schon sichtbar sein durch irgendwelche Hautprobleme an der betreffenden Stelle, aber es kann genau so sein, dass wir uns dieser Stelle nur zuwenden weil wir unbewusst spüren, da ist etwas von dem ich mich befreien sollte. Wir sind schließlich intelligente Energiewesen, und einen Zufall gibt es da nie, wenn wir eine solche Skin Picking Stelle haben. Die Hauptbotschaft für dich ist aber immer:
Da ist etwas und mit meiner seitherigen Methode daran herumzupuhlen komme ich da offensichtlich nicht weiter, also muss ich mich einem anderen Weg zuwenden um mit meinem psychischen Thema umzugehen.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Vimea schrieb am 30.8.2019:

Hallo Andreas,
ich höre gerade zum ersten Mal von diesem "Krankheitsbild" - und musste es sogar erst googeln bevor ich deinen Bericht und dein YT-Video angeschaut habe.
Fällt dir evt. ein Themenbezug zu den Fußsohlen (hinterer Bereich) ein, wenn sich dort die Haut abgezogen wird?
Vielen Dank schon jetzt und viele Grüße,
Vimea

2. Andreas schrieb am 30.8.2019:

Hallo Vimea,
Ferse = die Vergangenheit auf die ich mich stütze, der Halt in meinem Leben der aus der Vergangenheit stammt. Das heißt in so einem Fall wo die Haut der Fersensohle abgezogen wird, da ist ein Unfrieden mit einem Thema welches eigentlich Halt geben sollte (Das kann zb etwas aus der Kindheit sein, das innere Vaterbild betreffend, vielleicht schämt man sich sogar der eigenen Eltern oder dessen wo man herstammt).

Durch den Unfrieden mit diesem Thema überwiegt dann jedenfalls statt dem Gefühl unterstützt zu sein, das Gefühl von mangelnder Unterstützung im Leben, auch Unverstanden sein bis hin zu daraus resultierender Angst.
Und die Angst kann dann sogar zu einem sich vor dem Leben sträuben führen usw..

lg von Andreas

3. astonky schrieb am 31.8.2019:

Hallo Andreas,

vielen lieben Dank für deine Antwort, diesen Text und das Video.

Ich merke schon, dass ich in den nächsten Tagen / Wochen mit diesem Thema gut zu tun haben werde.

Nochmals vielen Dank :)

lg
astonky

4. Vimea schrieb am 02.9.2019:

Hallo Andreas,
vielen Dank für deine Antwort. Ich musste ein paar Tage darüber nachdenken...
Tatsächlich geht einer deiner Hinweise (Herkunft) in eine Richtung, die mir früher schwer zu schaffen machte. Doch habe ich diese Gedanken heute nicht mehr. Sollte ich nun annehmen, dass es (obwohl nicht mehr im Kopf) trotzdem nicht befriedet/geheilt wurde? Zumal das Picken hier sich auch erst ganz neu vor ca. 1 Jahr erst gezeigt hat und ich es nie einordnen konnte.

Fällt auch das "Picken" in der Nase unter Dermatillomanie? Und wenn ja, welches Bezugsthema würdest du hier sehen?

Danke schon jetzt,
Vimea.

5. Andreas schrieb am 02.9.2019:

Hallo Vimea,
>..Doch habe ich diese Gedanken heute nicht mehr
ja, das kann ein Hinweis sein, dass es in diesem Zusammenhang noch immer etwas, einen Aspekt gibt, der dir zu schaffen macht.

>..das "Picken" in der Nase
die Nase hat einen starken Bezug zum Wurzelchakra und dadurch auch zu allen Verankerungsthemen, also auch wo und wie du verakert bist und her kommst.
Ein anderes Thema der Nase kann sein dass man sich selber bei fundamentalen Themen belügt, dazu hier mehr.

lg von Andreas

6. Vimea schrieb am 03.9.2019:

Danke für die Antwort, Andreas.
Ich habe dir wie immer per Paypal einen Obulus entrichtet.
Viele Grüße,
Vimea.

7. Andreas schrieb am 03.9.2019:

Hallo Vimea,
lieben Dank.

8. Orsina schrieb am 17.1.2020:

Hallo Andreas, ich bin 39 und habe im Laufe meines Lebens immer wieder Phasen gehabt, wo ich mir die ganze Kopfhaut wund gekratzt hab. Die letzten 5 Jahre hatte ich es nicht. Aber seid 2 Wochen ist es richtig extrem. Hab total viele Stellen auf dem Kopf und muss mir schon die Haare immer anders kämen/legen, damit man die wunden Stellen nicht sieht. Ich stehe teilweise über eine Stunde da und kratze und Kratze immer wieder, bis alles blutig ist. Ich kann einfach nicht aufhören. Ich bringe es in Verbindung mit meinem aktuellen Konflikt. Ich habe seid über 3 Jahren einen Partner, der einige Jahre jünger ist als ich, den ich wirklich über alles liebe. Wir haben viel zusammen durch. Allerdings ist es nicht einfach mit ihm, weil er nicht vertrauen kann, immer bei Menschen vom Bösen ausgeht, mir permanent einreden will, ich hätte ihn ja nur verarscht und belogen...u.s.w. (Ehrlichgesagt war es eher umgedreht so...aber das hätte er ja nur getan, weil er an meine angebliche Schuld geglaubt hat. Unsere Hochs und Tiefs miteinander sind echt schwer, und ich habe vieles versucht, ihm zu helfen. was er leider alles nicht sieht. Auch zweifelt er ständig meine Liebe an..., und meint, ihm würde es helfen, wenn er mein Handy kontrolliert...damit er sich sicher sein kann, ich schreibe nicht mit anderen... Und ich blocke da, weil ich weiß, es würde nichts bringen. Und es ist der falsche Ansatz. In den letzten Wochen habe ich paarmal versucht mich zu trennen, da sein deptressives misstrauisches Gemüht einfach nicht zu ertragen ist. Es kostet soviel Kraft. Allerdings vermisse ich ihn nach ein paar Tagen so sehr, und will ihn sehen.Aber ich bereue es schnell, weil meist wieder Theater losgeht, und in dem Moment verschließe ich total mein Herz und bin total abgestumpft ihm gegenüber, obwohl ich das nicht will. ich sag mir so: ich muss mich zwingen mich von ihm zu trennen. Weil ich nicht ich sein darf in seiner Gegenwart. ich beschneide mich damit selbst um meine Lebendigkeit. Meine Lebendigkeit, oder an meiner Liebe zu ihm festhalten...ich bin zerrissen. Zumal wenn ich mich trenne, er sagt, dass ich ihn nie geliebt hätte. Was nicht stimmt, und diese Liebe in mir niemals sterben wird. Aber durch das Leben mit ihm sterbe ich immer mehr stück für stück, so fühlt es sich an. Dabei könnte es alles so einfach sein. Aber jede Kleinigkeit wird für ihn zum Problem, alle Verantwortung (auch die finanzielle) liegt bei mir. Es ist anstrengend, für 3 Menschen zu sorgen. Aber er kann ja nicht arbeiten, weil er so fertig ist, weil ich ihm ja so viel schlimmes angetan hätte. Na ja, bei mir zu Hause sind vor kurzem kurz hintereinander 3 Uhren stehen geblieben. Das finde ich schon seltsam...als will es mir was sagen. Denn ich lebe mich nicht in meiner bunten, heiteren, verrückten Art, wo ich eigentlich sehr leicht den Alltag erleben kann..., sondern es ist schwer. und das schlimmste ist, dass ich als böse und berechnend hingestellt werde, und ganz ehrlich, das bin ich nicht. Ich lasse eher viel zu sehr alle meine Grenzen überschreiten, weil ich niemandem was böses will. ich denke, damit hat mein Wundkratzen auf dem Kopf zu tun. aber ich weiß nicht, was ich jetzt tun soll... so generell. Stundenlang Zeit verschwenden, weil ich wie in Trance auf dem Kopf herumkratze...

9. Andreas schrieb am 18.1.2020:

Hallo Orsina,
also du siehst, er hat ein Problem. Und es ist nicht klein, es ist eher groß. Und weil du vieles für ihn tust, kann er es noch schaffen seine Angst zu verbergen. Erst wenn du ihn alleine lässt kann er zu sich selber finden, das ist klar.
Und du hast aber auch ein Problem, weil sonst würdest du dir nicht deine Kopfhaut wund kratzen.

Und nun gestehe dir ein, dass deine seitherigen Methoden mit denen du es versucht hast zu lösen (zb Trennung oder Kopfkratzen), nichts gebracht haben ==> dass du also etwas ganz anderes versuchen musst.

Auch 3 Uhren die stehen geblieben sind = deine Seele will dir sagen diese alte Zeit ist zu Ende ! Auch das heißt für dich dass du GANZ neue Wege gehen musst.

Es gilt also ganz und gar die Energien deines Lebens zu verändern. Nicht nur so ein bisschen. Eine ganz neue Positionierung, vielleicht mithilfe einer Familienaufstellungsarbeit. Oder eine ganz und gar neue Sexualität, weil mit der bisherigen schaffst du es nicht diese Energien aus deinem Kopf zu bekommen, das ist offensichtlich. Normalerweise wäre das Ziel einer Partnerschaft dass man (auch mithilfe der Sexualität) sich gegenseitig hilft die Problemthemen die man hat, zu transformieren. Dein Problemthema sitzt dir im Kopf und du schaffst es nicht dieses Thema weiter hoch über das Scheitelchakra zu transformieren. Das Gesetz welches hier wirkt lautet: Man kann nur so hoch wachsen wie man geerdet ist. (und den Punkt mit der Sexualität spreche ich deswegen an, weil eine gute heilende Sexualität wird den Mensch immer erden, so dass deinem Energiesystem genügend Power für die Transformation zur Verfügung stünde..)
Mach dir also keine Illusionen, dich einfach nur von ihm zu trennen, das alleine würde die Energien in deinem Leben nicht ausreichend verändern.. da ist mehr von dir gefordert. das siehst schon daran, dass 3 Uhren und nicht nur eine stehen geblieben ist.. Für dich ist es Zeit auf 3 Ebenen eine neue Zeit einzuleiten, Körper Seele, Geist.

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen