Menschen, die nie träumen - Woher kommt das ?

Immer wieder gibt es Menschen, zumeist interessanterweise Männer, die sich nie an ihre Träume erinnern - Woher kommt das ?
Zunächst mal grundsätzlich:


Darum kann man die obige Frage, wie es kommt, dass sich manche Menschen nicht an ihre Träume erinnern, wie folgt präzisieren:

Wie kommt es, dass manche Menschen einen so schlechten Zugang zum eigenen Unterbewusstsein haben, dass sie sich keiner oder fast gar keiner ihrer Träume bewusst sind ?

Nun die Antwort ist eigentlich logisch: Es kommt daher, weil diese Menschen sich (bewusst oder unbewusst) darauf programmiert haben, dass sie sich ihrer Träume nicht bewusst sein wollen, denn unser Geist führt nur aus, was wir ihm auftragen.
Eine solche Selbstprogrammierung geschieht meist dadurch, dass man seine Träume nicht beachtet und darum auch versäumt einen Nutzen aus seinen Träumen zu ziehen. Natürlich wird das Unterbewusstsein dann irgendwann resignieren und die Versuche mehr und mehr einstellen, ihm Botschaften über Träume zukommen zu lassen. Das Unterbewusstsein wird dann andere Wege wählen um ihm wichtige Botschaften zukommen zu lassen. Diese anderen Wege sind hier als Steigerungsstufe 3 aufgeführt. Die Botschaften müssen dann also direkt als real erlebbare Ereignisse manifestiert werden, damit der Betreffende sie erkennen und daraus lernen kann.


Wie kann man das wieder ändern ?
Ganz einfach:

So empfiehlt sich zum Beispiel als konkrete Botschaft fürs Unterbewusstsein, Papier und Schreiber neben dem Bett bereitzuhalten, um Träume sofort auszuschreiben, wenn man dann einen geträumt hat. Durch solche handfeste Kleinigkeiten merkt das Unterbewusstsein am besten, dass man nun umdenkt und Träume für wichtiger als früher hält. Unser Geist führt, wie gesagt, immer aus, was wir ihm auftragen.

Alkohol und Träume

Eine weiterer häufiger Grund warum Menschen sich nicht an Träume erinnern ist die Einnahme von Substanzen, welche die REM Phase beschädigen. Das können Medikamente sein oder aber auch Alkohol. Er unterdrückt die REM Phase, weil sowohl beim Alkohol als auch bei giftigen Medikamenten alle Energie zunächst für die Körperentgiftung benötigt wird. Das Unterbewusstsein hat dann nur wenig Energie für die Bearbeitung von Lebensthemen übrig und entsprechend kraftlos sind darum dann die Träume unter Alkoholeinfluss. Wegen dem Energiemangel kann das Unterbewusstsein erst nach dem Abbau des Alkohols im Blut wieder hochwertige REM Phasen erzeugen. Wer einen entsprechend hohen Daueralkoholpegel hat, kann sich deshalb oft nicht an seine Träume erinnern, weil diese dann nicht in energiereichen REM Phasen stattfinden sondern im Dunkel des Unterbewussten versacken.



Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Möchten Sie diesen Traum oder Deutung an Freunde weiterleiten ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Traum ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Text die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung (Beispiele / Frage stellen) Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen