Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

Kommentare zu:
Die Mondlandungslüge

Sie finden hier die Kommentare Nummer 18 bis 19 von insgesamt 123 Kommentaren zu dem Artikel Die Mondlandungslüge

18. Siegfried Marquardt schrieb am 13.12.2015:

Allgemeine Widerlegung von Apollo 11 anhand der Startmasse Mo des Kommandoservisemoduls CSM!

Das Kommandoservicemodul CSM mit dem Mondlandemodul hätte mit einer Geschwindigkeit von 2,3 km/s in die Sphäre des Mondes gelangen müssen. Für das Abbremsen der zweiten kosmischen Geschwindigkeit von 2,3 km/s des Mondes auf die Orbitgeschwindigkeit von 1,6 km/s (∆vB=2,3 km/s-1,6 km/s= 0,7 km/s) , wäre eine Treibstoffmasse bei einer effektiven Ausströmgeschwindigkeit von 2,6 km/s von

MTr= [1 - 1: e(vB/ve)]*Mo= [1-1: 2,72 (0,7:2,6)]* Mo = (1- 0,76)* Mo≈ 0,24* Mo (1)

einzukalkulieren. Für die Landung aus einem 100 km-Orbit (+ ca. 0,56 km/s sind für die Wirkung der Schwerkraft des Mondes zusätzlich einzukalkulieren) auf dem Mond wäre bei 0,33 der Startmasse Mo des Mondlandemoduls und ∆vB=2,2 km/s eine Treibstoffmasse bei einer effektiven Ausströmgeschwindigkeit von 2,6 km/s von

MTr=[1 - 1: e(vB/ve)]*Mo= [1-1: 2,72 (2:2,6)]*0,33* Mo) = (1- 0,46)*0,33* Mo ) ≈

0,54*0,33 Mo) ≈ 0,17 Mo (2)

zu beziffern. Für den Start vom Mond mit der Aufstiegsstufe mit einer Startmasse von 0,11 Mo benötigt man

MTr= [1 - 1: e(vB/ve)]*Mo= [1-1: 2,72 (2:2,6)]*0,11 Mo = (1- 0,46)* 0,11 * Mo = 0,54*0,11 Mo =

0,06 Mo (3)

Treibstoff.

Um den Rückflug zur Erde antreten zu können, wäre bei einer Masse des CSM von 0,75 Mo
eine Treibstoffmenge von

MTr=[1 - 1: e(vB/ve)]*Mo= [1-1: 2,72 (0,7:2,6)]* 0,75 Mo= (1- 0,76)* 0,75 Mo= 0,24*0,75 Mo≈

0,18 Mo (4)

zu bilanzieren.
Für die Einmündung in die Erdumlaufbahn mit einer Orbitgeschwindigkeit von 7,9 km/s aus dem Kosmos mit 11, 2 km/s beziffert sich die Treibstoffmenge bei 0,75 Mo der Kommandokapsel allgemein auf

MTr=[1-1: e(vB/ve)]*Mo= [1-1: 2,72 (3,1:2,6)]*0,75* Mo=(1- 0,3)* 0,75 *Mo ≈ 0,7 * 0,75≈=

0,53*Mo. (5)

Für den Wiedereintritt in die Erdatmosphäre muss man eine Treibstoffmasse bei einer Masse des CM von 0,1 Mo

MTr= [1 - 1: e(vB/ve)]*Mo= [1-1: 2,72 (2:2,6)]* 0,11 M = (1- 0,46) Mo= 0,54*0,1*Mo ≈

0,05 Mo (6)

in Rechnung zu stellen. Damit ergibt sich mindestens eine Treibstoffbilanz für eine Mondlandung mit einem Rückflug zur Erde zu ca. 1,24 der Ausgangsmasse Mo! Dies ist ein klarer und eklatanter Verstoß gegen das Masseerhaltungsgesetz!

Siegfried Marquardt, Königs Wusterhausen im Dezember 2015

19. Benni G. schrieb am 15.12.2015:

Massimo Mazzucco plant einen Doku-Film zur (angeblichen) Mondlandung, indem er auch die Fotografen befragt. Der Film ist mit Crowdfunding finanziert. (infos) Er ist Investigativjournalist und hat mit seinem 5-Stunden-Film zu 9/11 einen der besten Filme zu dem Thema gemacht. Ich bin sehr gespannt.



Weitere Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

Um selber einen Kommentar zu schreiben gehen Sie bitte zur Hauptseite des Artikels: Die Mondlandungslüge.

Home | Impressum | Texte

Artikel ID: 294
Mondlandung: Waren die Apollo Flüge gelogen ?
Kommentare 18 bis 19 von 123

Kommentare Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

Kategorie Sonstige
Alle Texte
Esoterik
Gedankenkraft
Geistheilung
Gesundheit
Psychologie
Ängste
Loslassen
Christentum
Symbole
Meditation
Partnerschaft
Traumdeutung
Astrologie
Kartenlegen
Sonstige

Neueste Artikel:
Wie wird 2023 ?
Polsprung
Dating
Ghosting
Lichen Sclerosus

Beste Artikel:
Machtkämpfe
Sommersonnwende 2022
Pluto im Steinbock
Hypochondrie

Beliebteste Artikel:
Symbol: Blume des Lebens
Gelenkerkrankungen
Die Füße
Das Auto
Zähne


Büchersuche nach Mondlandung Lüge