Artikel ID: 685           Kategorie: Sonstige

Genmanipulationen am Menschen und das Impfen

Durch das aktuelle Geschehen wird plötzlich auch vieles aus der Vergangenheit unserer Menschheitsgeschichte sonnenklar beleuchtet. Darauf möchte ich im Nachfolgenden eingehen doch zunächst einmal etwas zum aktuellen Impfgeschehen. Dass es sich hierbei nicht um eine normale Impfung handelt sondern eigentlich um eine Genmanipulation ist ja mittlerweile schon ziemlich bekannt. Es wird offensichtlich nur deswegen Impfung genannt weil dann mehr Menschen bereit sind dies mit sich machen zu lassen. Was aber soll genau an den Genen verändert werden ? Niemand kann das genau wissen, weil uns ja ganz offensichtlich die Wahrheit verschwiegen wird. Klar scheint lediglich zu sein dass Teile des Immunsystems deaktiviert werden. Das heißt sicher ist wohl zumindest dass es sich um eine Einschränkung handelt. Etwas was zuvor aktiv war soll ausgeschaltet werden, eine Beschränkung des Menschen eben. Viele die sich noch nie mit der Menschheitsgeschichte befasst haben glauben nun natürlich das sei etwas ungeheuerliches, etwas unverschämtes, etwas unerlaubtes usw.. Aber die Wahrheit ist ganz einfach dass die Menschheitsgeschichte voll ist von solchen Genveränderungen am Erbgut des Menschen. Schon vor Jahrzehnten ist von amerikanischen Geheimdiensten durchgesickert dass damals in den USA jedes Jahr etwa 100000 Menschen in UFOs hochgebeamt wurden, dort untersucht und wieder zurück auf der Erde abgesetzt wurden (UFO Abduction Cases). Und ja, es wird doch niemand ernsthaft glauben, diese Menschen seien da zum Spaß untersucht worden.. da wurden ganz offensichtlich Genmanipulationen am Menschen kontrolliert. Alles andere zu glauben wäre naiv. Der Mensch wurde von Außerirdischen nicht nur gentechnisch erschaffen sondern auch im Nachhinein immer wieder verändert. Dies ist übrigens auch die einzige, zur Zeit noch haltbare wissenschaftliche Theorie, alle anderen Evolutionstheorien sind schon längst ganz und gar widerlegt. Nur durch gezielte Gen-Eingriffe ist dieses plötzliche Erscheinen neuer Rassen und Arten wissenschaftlich noch erklärbar. Schon lange ist man abgekommen vom Glauben der Mensch hätte sich aus dem Affen entwickelt, aber auch die Theorie die Affenentwicklungen seien Seitenlinien des Menschen ist nicht haltbar weil die Zwischenglieder fehlen. Was aber wenn der Affe ein Abkömmling des Menschen ist ? Der Affe also eigentlich nur ein genetisch veränderter Mensch ? Ich werde darauf weiter unten zurück kommen.

In vielen alten Schriften ist die Rede von einem Gentechniklabor mit dem Kürzel EDEN in welchem der Mensch erschaffen wurde. Solche Schriften wurden sogar zum Teil in die Bibel übernommen. Soweit so gut.. Aber wir wissen auch aus alten Schriften dass Menschen damals tausend Jahre und älter werden konnten, auch solche Schriften wurden sogar in die Bibel übernommen. Der menschliche Körper den wir heute haben kann allerdings höchstens 113 Jahre alt werden. Was können wir daraus als nüchtern sachlich denkende Menschen schließen ? Ja genau, da muss also irgendwann eine genetische Veränderung dieses Körpers stattgefunden haben. Eine Veränderung der Gene so dass der Mensch 10 mal schneller stirbt als zuvor. Das ist kein kleiner Eingriff, dass muss schon eine massiv geplante Aktion gewesen sein. Sowas kann nicht aus Zufall bei allen Menschen passieren ! So müssen wir also erkennen dass solche Genmanipulationen am Menschen auch schon früher in unserer Menschheitsgeschichte geschehen sind. Das ist nichts neues. Und dass dies den Menschen damals gesagt wurde dass sie durch den damaligen Eingriff nur noch ein Zehntels so alt wie zuvor werden, das wage ich zu bezweifeln.. Solche Genmanipulationen wurden sicherlich schon immer im Geheimen durchgeführt. Das ist zumindest bei Beschränkungen logisch, weil warum sollte sich jemand freiwillig einer solchen Einschränkung unterziehen. Schon immer war es der Wunsch gewisser Eliten sich einen Arbeitssklaven zu erschaffen der dümmer als sie selbst und darum leicht kontrollierbar ist. Man nehme also die eigenen Gene und schalte gewisse Anteile der Intelligenz ab, aber eben nur so viel abschalten dass es zum Bananenpflücken noch ausreicht. So entsteht genetisch zum Beispiel ein Affe aus dem Mensch.

Wir wissen nicht was wirklich alles bei der aktuellen Genmanipulation verändert wird. Aber wir werden es sehen, spätestens in ein paar Jahrzehnten wenn die Geimpften untereinander Kinder bekommen und sich fortpflanzen wird diese neu erschaffene Menschenrasse sichtbarer zu Tage treten und wir werden sehen was wirklich alles an deren Genen verändert wurde. Was jetzt schon vielerorts beobachtet wurde ist dass deren Seele und Körper sehr getrennt sind, also im übertragenen Sinne die Anbindung ans Göttliche sehr verschlechtert ist. Das heißt eines scheint jetzt schon klar, dieser neue Körper ist wohl nur passend für Seelen die in ihrer Entwicklung zum Göttlichen noch nicht so weit entfaltet sind wie es mit unserem seitherigen Körper möglich wäre. Dieser neue Körper ist demnach für Seelen für die es besser ist mit einem eingeschränkteren Körper zu leben. Dies sollte uns aber nicht hochmütig machen, weil auch wir selbst haben ja bereits einen extrem eingeschränkten Körper, auch wir können ja nur noch 113 Jahre alt werden. Im Prinzip ist es ja eigentlich ein ganz natürlicher Vorgang dass sich eine Seele den am besten zu ihrem Entwicklungszustand passendsten Körper sucht. Sind vielleicht deswegen in diesen Jahren so viele Seelen hier auf diesem Planeten inkarniert weil sie alle in der Warteliste für diesen neuen Körper anstehen ?


www.spirituelle.info www.spirituelle.info/artikel.php?id=685



Um den Artikel mit den Kommentaren zu drucken, bitte hier weiter