Artikel ID: 615           Kategorie: Geistheilung

Nasenpolypen

Nasenpolypen behindern ja die Atmung durch die Nase. Vom seelischen Geschehen wird unsere Atmung am stärksten durch Angst beeinflusst. Manchmal halten wir aus Angst sogar den Atem an. Darum ist ein Nasenpolyp meist der direkte Ausdruck eines emotionalen Schocks der sich in der Nase festgesetzt hat. Also das kann zum Beispiel ein Angstschock gewesen sein dessen Energie in der Nase stecken geblieben ist, weil bei Angst hält man oft den Atem an und atmet dann irgendwann weiter durch den Mund.

Insofern kannst du bei einem Nasenpolyp einfach mal alle Angstschock-Erlebnisse aus deiner Kindheit durchgehen und befrieden. Eventuell war es eine Angst die du dir selbst nicht eingestanden hast, also gleichzeitig eine Selbstbelügung.

Du kannst ein Arbeitsblatt anlegen, weil vielleicht waren es sogar sehr viele solche Angstereignisse (vielleicht im Zusammenhang mit einer bestimmten Person) und es hat sich in dir sogar ein Muster gebildet, dass du diese Person nicht mehr riechen wolltest und dadurch erst recht diese jeweilige Angstenergie in deiner Nase immer wieder und wieder stecken geblieben ist.
Wenn du also das Thema (oder mehrere) gefunden und deinen Frieden damit gemacht hast, dann kannst du die Energie dieses damaligen Ereignisses (wie es sich angefühlt hat) in einer energetischen Übung ganz bewusst hinunter durch deinen Körper bis in dein Wurzelchakra und noch tiefer bis in deine Fußsohlen in die Erde abfließen lassen. Das heißt also sozusagen nachträglich das damalige, bei dir noch immer in der Nase sitzende, bis in die Erde hinunteratmen. Stelle dir die damalige Situation innerlich vor und gehe in eine ganz und gar gelassene Geisteshaltung und atme ganz ruhig bis in die Erde. Das ist ja genau das was du als kleines Kind in diesen Situationen nicht geschafft hast. Spüre wie sich durch diese Übung in dir die damalige Panik in Gelassenhait verwandelt. So wirst du und deine Nase frei davon !


www.spirituelle.info www.spirituelle.info/artikel.php?id=615