Artikel ID: 589           Kategorie: Gesundheit

Der Mittelfinger

Sind die ersten beiden Finger (Daumen und Zeigefinger) mehr für das Ordnende und Grundlegende zuständig, so ist der Mittelfinger mehr für das Schöngeistige und Steuernde zuständig. Ihm obliegt es das Kreative ins aktuelle Tun miteinzubringen. Dem Mittelfinger ist darum alles was mit Kreativität zu tun hat zugeordnet. Wie bringst du das Kreative in deinen täglichen Handlungen mit ein ? Die Produktivität, die Fruchtbarkeit deiner Handlungen, bis hin zu deiner gelebten Sexualität, all dies spiegelt der Mittelfinger. Er ist der längste Finger und zeigt dadurch auch auf, dass ja das Schöngeistige über all deinen alltäglichen Handlungen schweben sollte !

Wenn ein Mensch seine Kreativität nicht im Alltag umsetzen kann, dann führt dies schnell zu einem unzufriedenen Leben, Kummer und Sorgen begleiten ihn dann und natürlich es gilt dann zu schauen, WARUM kann die Kreativität nicht eingesetzt werden ? Was für Glaubensmuster, Barrieren oder Blockaden verhindern oder verbieten ihm dies ? Warum hat der Mensch zu wenig Vertrauen seiner Kreativität freien Lauf zu lassen ? Welche Minderwertigkeitsgefühle verhindern seinen kreativen Ausdruck ? Sogar Stolz kann die Kreativität blockieren, vielleicht glaubt man seinem Status oder seiner Vorbildfunktion zuliebe auf etwas Kreatives verzichten zu müssen.

Mangelnde Kreativität führt auch zu Wachstumsmangel, man bleibt dann vielleicht sogar mehr Kind als erwachsen und frei zu sein. Anstatt all der kreativen Möglichkeiten mit denen ein befreiter erwachsener Mensch sein Leben freud- und lustvoller gestalten kann, bildet sich dann irgendwann Unzufriedenheit und Wut die dann über diesen Finger fließt.

Die geistige Übung für den Mittelfinger

Stelle dir vor im übertragenen Sinne mit deinem Mittelfinger dein alltägliches Leben und Schaffen zu berühren, und stelle dir vor (und erlaube es dir zu fühlen) wie die göttliche Kraft der Kreativität durch diesen Finger in dein Leben fließt.


www.spirituelle.info www.spirituelle.info/artikel.php?id=589



Um den Artikel mit den Kommentaren zu drucken, bitte hier weiter