Artikel ID: 543           Kategorie: Gesundheit

Falten

Falten haben mit der Dehnbarkeit und Elastizität unserer Haut zu tun. Unsere Haut ist ja aber ein Symbol für unser zwischenmenschliches Interagieren und für unsere zwischenmenschlichen Beziehungen. So spiegelt glatte Haut oder Falten uns wie elastisch und dehnbar wir in unseren Beziehungen oder auch allgemein im Bezug auf unsere Umwelt agieren, denken und fühlen. Sind wir innerlich entspannt und locker und voller Vertrauen in andere, dann haben wir eine glatte (entspannte) Haut. Sind wir voller Ängste und Sorgen dann bilden sich dadurch auch Spannungen und Falten in unserer Haut.

Viele glauben ja, mit dem Alter hätte man mehr Falten auf der Haut. Aber das stimmt nicht. Das ist lediglich so, dass die meisten Menschen, je älter sie werden, desto mehr Ängste (Angstspeicherungen) setzen sich zum Beispiel im Bereich des Gesichtes fest. Diese Sorgenenergien erhöhen dann die Spannungen, die Elastizität und Dehnbarkeit der Haut nimmt ab und es entstehen sogar winzige Hautrisse und Falten. Solche Mikrorisse (die einer jeden Falte zugrunde liegen) spiegelt Risse (also Verletzungen) in deinem Denken oder deinem Fühlen im Bezug auf deine Mitmenschen, die du noch nicht geheilt hast.

Man sagt unsere Haut altert, aber das stimmt nicht. Unsere Haut bildet sich sowieso ständig neu, also das ist völliger Quatsch, dass Falten wegen dem Alter kämen. Wenn du es schaffst dir die Unbeschwertheit wie in deiner Jugend auch mit 80 noch zu bewahren, dann wird auch deine Haut dies spiegeln. Man kann sich das so vorstellen, wir werden älter und machen mit unseren Mitmenschen so viele Erfahrungen, manche eben auch von dramatischer oder negativer Natur, und gerade in solchen Fällen erzeugen wir ja immer so eine Art blockierendes Auraschutzfeld, weil wir die Energien der anderen Person dann nicht mehr an uns ranlassen wollen. Dadurch gibt es dann also immer wieder auch Energien die wir nicht annehmen (und darum auch nicht transformieren können) und manche von denen können sich dann im Bereich unserer Haut festsetzen. Diese sind immer an Angst gekoppelt, denn wegen einer Angst haben wir ja versucht sie nicht anzunehmen. Und weil ja unsere Haut auch der Spiegel unserer Kontakte ist, können sich hier dann bis hin zu tiefen Sorgenfalten bilden.

Wenn du es schaffst alle Energien die sich da festsetzen doch noch liebevoll anzunehmen und umzuwandeln oder an die Erde abfließen zu lassen, dann werden sich auch keine dauerhaften Falten bei dir bilden. Darum können Falten im Gesicht auch direkt anzeigen dass der Betreffende zu viel in seinem Kopf denkt (Ängste Sorgen) und es nicht schafft diese abfließen zu lassen, also schlecht geerdet ist.

Dies ist übrigens auch der Grund warum Menschen die eine erfüllte Sexualität leben wesentlich weniger Falten als andere haben, weil Sexualität ist immer noch der lustvollste Weg sich zu erden. Gerade darum werden ja faltenärmere Menschen auch bei der Partnerwahl bevorzugt weil wir unbewusst diese Zusammenhänge sehr wohl erkennen.

Um das Thema Hautfalten zusammenzufassen, sie spiegeln uns also ob wir flexibel und leicht und "glatt" mit unseren Mitmenschen umgehen oder ob wir in unserem Bewusstsein tiefe Furchen tragen die zum Beispiel auf unverarbeitete zwischenmenschliche Enttäuschungen oder gar Dramen zurück gehen - und wegen denen wir dann auch nicht mehr flexibel, leicht und offen mit anderen umgehen können, sondern wir werden kantig, furchig im Umgang mit unserer Umwelt.

Damit du im Bewusstsein deiner vollen Eigenkraft bleibst, mache dir bei jeder deiner Falten klar:
Dass du diese Falte hast, da ist nicht der oder die Andere schuld sondern die Ursache für diese Falte ist, dass du ein entsprechendes Ereignis nicht in dir befriedet hast, sondern diese Spannungen sozusagen auf deiner Haut (und damit in deinem Bewusstsein und deinem Leben) belassen hast.
Und solche Spannungen führen natürlich dazu dass innerhalb der Kontakte weniger Berührung stattfindet. Dies ist nämlich eine weitere Botschaft von faltiger Haut: Durch die faltige Haut hat man ja mehr Haut als eigentlich benötigt würde ! Das heißt, das Körperbewusstsein stellt dir mehr potentielle Hautoberfläche zur Verfügung weil es einen Anteil in dir gibt der zu wenig fühlenden Hautkontakt hat. Das "Mehr" an Haut ist also ein unbewusste Überkompensierung von zu wenig fühlenden Hautkontakten, zu wenig Berührung, zb zu wenig fühlend berührende Sexualität usw. So beinhaltet eine Hautfalte also auch die Botschaft, befriede deine inneren Spannungen zu deinen Mitmenschen damit du mehr körperlich berührende Kontakte in deinem Leben fühlen kannst.


www.spirituelle.info www.spirituelle.info/artikel.php?id=543



Um den Artikel mit den Kommentaren zu drucken, bitte hier weiter