Artikel ID: 34           Kategorie: Symbole

Der Hermesstab

Die Symbolik des Hermesstabes

Hermesstab mit Energiebahnenzuordnung
Der Hermesstab mit den Zuordnungen nach Omraam M A´vanhov zu den beiden aufsteigenden Energieströmen im Menschen von den Keimdrüsen bis ins Gehirn.

Im Gegensatz zum Äskulapstab, der nur von einer Schlange umwunden wird, ist der Hermesstab von zwei, sich oben zuwendenden Schlangen umschlungen.
Das Symbol zeigt den Energiefluss von den linken und rechten Keimdrüsen des Menschen (Eierstock / Hoden), der sich im Menschen hoch transformiert bis hin in die linke und rechte Gehirnhälfte hinauf.
Natürlich der Stab, das Rückrad symbolisierend, die Erde, das Wurzelchakra unten und oben, die Verbindung über das Scheitelchakra mit dem Himmel.

Vergleicht man nun das Symbol des Äskulapstabes, welches in Europa viele Ärzte und vor allem Apotheken benutzen mit dem Hermesstab, so fehlt beim Äskulapstab eine Schlange, und die Flügel oben. Dies hatte wohl den ganz handfesten Grund, weil der später als griechischer Gott verehrte Äskulap nur eine Schlange (die, auch heute noch verbreitete, ungiftige Äskulapnatter) an einem Stab auf seinen Krankenbesuchen mithatte. So ist bei den Ärzten die so wichtige Symbolik der beiden, sich ergänzenden Yin/Yang Energiefluss-Anteile im menschlichen Körper verloren gegangen, ja im übertragenen Sinne ist der Schulmedizin die gesamte geistige Komponente des Heilens abhanden gekommen.

In der alten griechischen Mythologie war dies noch anders. Da wars noch eine Selbstverständlichkeit, dass Heilung durch die Götter, oder präziser ausgedrückt dadurch geschieht, dass dem Mensch die benötigte Information im Sinne der heutigen Schwingungs- oder Informationsmedizin überbracht wird.

Hermes war eigentlich Heiler

Der wichtigste Informationsüberbringer war der Götterbote Hermes, mit dem Hermesstab. Er hatte die Fähigkeit und Aufgabe die Botschaften der Götter den Sterblichen zu überbringen und sie dabei auch zu übersetzten und deuten. Also genau das, was in vielen modernen alternativen Therapieformen geschieht, wenn der Therapeut dem Kranken die seelische (=göttliche) Botschaft seiner Krankheitssymptome erläutert und erklärt oder ihn  mit heilenden Worten wieder ganz und heil macht.
Dies ist die Aufgabe des Hermes. Jedoch stattdessen fungierte der Hermesstab später als Symbol für Wirtschafts- und Handelskontakte, denn auch hierbei geht es um ein optimales Zusammenwirken, von sich ergänzenden Anteilen. Im Übertragenen Sinn werden ja auch in der Wirtschaft bei jedem stattfindenden Handel Bedürfnisse erfüllt, die den Mensch glücklicher, also ganzheitlicher machen sollen. Wann immer der Mensch etwas einkauft, tut er dies ja nur darum, weil er glaubt, dies würde ihm noch fehlen zu seinem Glück. Trotzdem fehlt in der heutigen Wirtschaft die Ganzheitlichkeit, was dann wiederum sichtbar wird, dass im Zeichen für den US-Dollar ($), genau wie im Äskulapstab, die zweite Schlange fehlt.

Die Symbolik des Hermesstabes nach Omraam Mikhael Aivanhov

Siehe die Grafik oben: Die beiden Energieanteile, die in den Keimdrüsen (männliche Hoden/weibliche Eierstöcke) gebildet werden, überkreuzen und verfeinern sich erstmals im Harazentrum, um dann durch die rechte und linke Niere durch den Nabel, Milz und Leber, sich im Solarplexus wieder überkreuzend weiter durch die Lungenflügel nach oben aufzusteigen. Die oberste Überkreuzung im Nacken ist übrigens der Schulmedizin bereits bekannt. Die linke Gehirnhälfte steuert die rechte Körperhälfte und umgekehrt.
So ist im Hermesstab also eine innere Funktionsweise des menschlichen Körpers, bzw dessen feinstoffliche Aufgabenerfüllung verschlüsselt enthalten, die sich aus der alleinigen Kenntnis der anderen Energiesysteme wie zb den Meridian-Energiebahnen noch nicht erschließt.

noch ältere Ursprünge

Was dieses Symbol aber erst so richtig interessant macht sind seine noch viel älteren Wurzeln, die ich hier aufzählen möchte:


www.spirituelle.info www.spirituelle.info/artikel.php?id=34



Um den Artikel mit den Kommentaren zu drucken, bitte hier weiter