Artikel ID: 218           Kategorie: Sonstige

Hypersensibilität und Hochsensible Personen (HSP)

Dieser Artikel soll die geistig spirituellen Ursachen der Hypersensibilität aufzeigen.

Hypersensible Personen sind Menschen, die Sinneseindrücke unserer Umwelt stärker und intensiver als andere erleben. Dabei nehmen hochsensible Personen (HSP) nicht wirklich mehr wahr als andere, es werden lediglich weniger Reize aussortiert als bei nichtsensiblen Menschen. So werden auf dem Weg ins Bewusstsein von inneren Kontrollinstanzen viele Reize nicht aussortiert, die eigentlich aussortiert, oder zumindest gedämpft werden sollten. Nicht jeder Reiz, nicht jede Wahrnehmung sollte im Bewusstsein landen, denn der Mensch ist sonst schnell mit diesen Reizüberflutungen überfordert. So wird schnell deutlich, dass Hypersensibilität ein rein geistiges Problem ist, zumindest bei all jenen HSP's, die damit massive Probleme haben. Jenes innere Kontrollprogramm, welches Reize aussortieren soll, arbeitet nicht mehr optimal. Und hier muss dann natürlich bei der Ursachensuche angesetzt werden. Wie ist beim betreffenden Mensch dieses innere Kontrollprogramm gestört ? Wie ist diese Störung verursacht ? Im Nachfolgenden sollen die häufigsten Störungen und mögliche Ursachen aufgezeigt werden, die im Einzelfall dann überprüft und durch entsprechende innere Arbeit aufgelöst werden können, denn bei jeden HSP gibt es andere Ursachen.


Generell ist bei Hochsensibilität also nicht das Hochsensibelsein das Problem, sondern, dass man Wahrnehmungen und Reize spürt, die entweder eigentlich gar nicht zu einem selbst gehören oder die man nicht schafft loszulassen. Man ist gefangen in seinen Bindungen an andere Wesenheiten oder Personen, deren Regungen man spürt. Dies hat man immer selbst verursacht, meist bereits in früheren Leben. Zufälligkeiten gibt es da nicht und wenn man den eigenen ursächlichen Anteil nicht anerkennt, kann man es natürlich auch nicht auflösen, weil nur unser eigenes können wir verändern ohne in Fremdkonflike zu geraten. Sobald wir versuchen fremdes zu verändern sind wir automatisch in unbewusste Egokämpfe verwickelt, weil wir dann in den Willen der anderen Person eingreifen. Es geht bei der Auflösungsarbeit also auch immer um den Ausstieg uralter Muster die wir uns angewöhnt haben, die wir als normal und unsere Komfortzone empfinden.

An sich ist hochsensibel zu sein, nichts Negatives. Im Gegenteil, der Sinn des Lebens ist es ja bewusster zu werden, also Gott zu erkennen, in Allem Gott zu erkennen und das fällt natürlich einem sensiblen Menschen viel leichter. Der HSPler hat nur dann Probleme, wenn er sich gegen dieses Erkennen des Göttlichen in Allem was ist, sträubt. Viele spirituelle Lehrer (Gurus) leben es vor, dass man auch als UltraHSP supergut drauf sein kann.


www.spirituelle.info www.spirituelle.info/artikel.php?id=218



Um den Artikel mit den Kommentaren zu drucken, bitte hier weiter