Geschlechtskrankheiten

Ein schwächender Faktor bei praktisch allen Geschlechtskrankheiten können Schuldgefühle im Zusammenhang mit Sexualität sein, also man glaubt unbewusst etwas Verbotenes oder nicht wirklich erlaubtes zu tun und dafür müsse man sich schuldig fühlen. Das kann besonders beim sogenannten Fremdgehen geschehen dass man sich deshalb schuldig fühlt oder weil man aus religiösen Gründen glaubt Sexualität sei etwas Unreines oder Schmutziges oder in irgend einer Form Schlechtes. So entstehen Schuldgefühle die bei Chlamydien sogar so weit gehen können dass man unfruchtbar wird oder dass eine Eileiterschwangerschaft entsteht, also frau sich nicht einmal mehr traut ihr Kind in der Gebärmutter aufzunehmen und wachsen zu lassen, so viel Angst und Schuld und Scham können da vorhanden sein.

Der zweite markante Aspekt von Geschlechtskrankheiten ist oft dass eine Zeit lang auf Sexualität verzichtet werden muss. Dies spiegelt natürlich einen jeweilig entsprechenden Aspekt im Menschen der sich mithilfe der Geschlechtskrankheit eine Auszeit erschafft. Daraus ergibt sich also ganz direkt die Frage: Welcher Anteil in mir will keinen Sex mehr und enthaltsam sein ? Das können unterschiedlichste Anteile sein, bis hin zu Anteilen die sich durch die Enthaltsamkeit an etwas rächen wollen. Was war an meiner bisherigen Sexualität schlecht ? usw.

Chlamydien/Chlamydiose

Die Chlamydien welche sich in den Körperzellen festsetzen spiegeln dem Betroffenen eine Angst vor der Macht und der unbändigen Kraft (auch seiner sexuellen Zeugungskraft) die er aus sich selbst entwickeln könnte. So ruft er praktisch diese fremden Chlamydien in seine Zellen um ihn selbst zu schwächen damit er keine Angst mehr haben braucht vor seiner eigenen Kraft. Diese Angst wird dann natürlich auch auf andere projiziert, zb als Angst vor Missbrauch oder anderen Kräften und Mächten außerhalb von sich selbst.

Statt in freudiger Haltung gegenüber den eigenen Trieben zu sein verharrt man also in Angst- oder gar Schuldgefühlen. Es juckt einen (im wahrsten Sinn des Wortes) sich aus dieser inneren Haltung zu befreien und JA zu sagen zu dieser Triebkraft seiner Zeugungsfähigkeit (oder bei Frauen der Gebärfähigkeit), aber der Weg dahin müsste erst einmal begangen werden durch die Angst und Angstauflösung des eigenen Dunklen was man in sich trägt hindurch.

Tripper/Gonorrhö

Ein Tripper spiegelt eine Geisteshaltung dass man zwar Großes vollbringen will, aber auch dass man so viel Negativität und Verneinung in sich trägt dass es zu diesem Großen was man erreichen will nicht kommen kann und stattdessen dann immer die Enttäuschung vorherrscht (die dann auch oft auf den Sexualpartner projiziert wird). So entsteht dann immer mehr Ohnmacht und man wird immer mehr zu einer Null auf der hoffnungslosen Suche nach Erfüllung.

Syphilis

Man hat keine harmonisch zwischenmenschliche Beziehung zum Partner/in sondern es herrscht ein Denken vor dass man den Sexualpartner als "Eigentum" sieht, also als ihn von seinen Grenzen (=Haut) entledigt sieht, also als Objekt über welches man Macht hat und ausübt. Darum geht die eigene Haut kaputt und sogar das eigene Nervensystem, weil wenn man den anderen nicht mehr als eigenständiges göttliches Wesen wahrnimmt, dann verschmilzt dessen Sein zwangsläufig mit dem eigenen System und so wird das eigene Nervensystem so geschädigt dass es zunächst Schmerzen nicht mehr wahrnehmen kann und dann nach Jahren sogar total zusammenbricht in seiner Funktion. (Das Nervensystem braucht die eigenen Grenzen weil es ist ausschließlich nur dafür da das Eigene im eigenen Körper wahrzunehmen und zu steuern !) So zeigt die Syphilis dass man eigentlich vor sich selbst flüchtet in eine Art gottlose Sexualität, eine Sexualität wo man das Göttliche des Anderen nicht achtet und dadurch selber das Opfer einer sinnentleerten Sexualität wird. Mehr über die Syphilis findest du hier.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Nadja schrieb am 18.7.2023:

Hallo Andreas, danke das du dieses Wissen mit uns teilst. Wie ist das denn bei Aids/hiv? Das bekommt man ja nie wieder heraus.

2. Andreas schrieb am 18.7.2023:

Hallo Nadja,
Das kann man ja auch gar nicht wieder "herausbekommen" weil es das ja gar nicht gibt. Es ist eine von den erfundenen Krankheiten mit erfundenen Viren. Darum konnte ja auch jedes Land das selber bestimmen was als Aids klassifiziert wurde weil natürlich kannst du ein Virus was es nicht in echt gibt auch nicht unter dem Mikroskop nachweisen. Also wurden irgendwelche Aidstests erfunden in deren Beipackzetteln dann im Kleingedruckten stand dass man mit ihnen keine Diagnose stellen kann. Das heißt, es gab überhaupt keine Möglichkeit Aids korrekt zu diagnostizieren. (Der Trick war dabei übrigens derselbe wie bei anderen Virenerfindungen, man hat einfach die Beipackzettel der Tests den Betroffenen gar nicht gezeigt.) Früher war das noch bekannt dass Aids eigentlich einfach nur eine Immunschwächekrankheit ist und man also logischerweise die psychischen Ursachen aufspüren muss warum beim Betroffenen seine Immunabwehr nicht mehr funktioniert. Zb, warum glaubt das Immunsystem des Betroffenen es dürfe sich nicht wehren ? usw..

lg von Andreas

3. Namika schrieb am 24.10.2023:

Hallo Andreas,

Vielen Dank für dein fundiertes Wissen in sovielen Bereichen und das du es hier teilst­čÖĆ
Wie ist es mit Candida Infektionen die jedes mal nach dem Eisprung auftreten, hat es etwas mit alten Prägungen und Glaubenssätzen zu tun die man loslassen sollte?

Liebe Grüsse
Namika

4. Andreas schrieb am 25.10.2023:

Hallo Namika,
Die erste Frage wäre ob es sexuelle Konflikte gibt die sozusagen in dir schwelen und dich dann immer schwächen ? Also entweder direkte sexuelle Konflikte oder indirekte Konflikte zb mit dem Thema schwanger werden, oder ein Kind zu bekommen ?
Siehe aber auch diesen Artikel.

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Ihre Fragen werden auf Spendenbasis beantortet. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Geld Musik Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE
Telegram Kanal folgen auf Twitter folgen

Home | Impressum | Texte