Frieren für Putin

Eine der Hauptaktionen welche unsere Regierung für den nächsten Winter plant ist ja dieses "Frieren für Putin" Programm. Man will sein Gas nicht mehr kaufen und zahlt lieber freiwillig woanders höhere Gaspreise. Dadurch treibt man den Gaspreis in die Höhe und Russland hat dadurch sogar viel höhere Gasgewinne als ansonsten. Dabei ist natürlich weder unserer Regierung noch vielen anderen bewusst was da wirklich für Kräfte im Hintergrund wirken, darum möchte ich im nachfolgenden genau darauf eingehen.

Der Schwerpunkt der Sanktionen liegt eindeutig auf Deutschland, den meisten anderen Ländern sind die Sanktionen gegen Russland ziemlich wurscht. Für Deutschland haben die Sanktionen nur Nachteile, für die Russen kaum, ist das nicht interessant ? Russland profitiert enorm davon weil sie viele ihrer Rohstoffe nun teurer an andere verkaufen können als zuvor. Warum ist das so ?
Und die Antwort ist eigentlich ganz einfach: Es sind unsere Schuldgefühle !

Deutschland war an drei "Weltkriegen" gegen Russland beteiligt, davon die letzten beiden sogar als alleinige treibende Kraft. Der erste Weltkrieg gegen Russland war unter der Führung von Napoleon. Damals waren aber bereits fast ein Drittel aller Soldaten Deutsche die mit Napoleon als die damals größte jemals aufgestellte Armee nach Moskau marschiert sind. Was ist mit ihnen geschehen ? Nur wenige haben es überlebt, die meisten sind jämmerlich erfroren weil die Russen es geschafft hatten den Krieg zeitlich in den Winter hinein zu ziehen. Dann kam der zweite gigantische Krieg (der heutzutage als der erste Weltkrieg bezeichnet wird) und auch da sind wieder die Deutschen nach Moskau marschiert. Und ja, auch diesmal war wieder außer frieren nicht viel erreicht worden.. Und dann der dritte Weltkrieg (den wir als den zweiten Weltkrieg bezeichnen), auch da wurde wieder gefroren, gefroren und nochmals gefroren, außer Frieren war auch da nicht viel gewesen. Auf Youtube kann man viele Zeitzeugenberichte darüber finden.

Es heißt ja immer die Menschen würden nicht aus der Geschichte lernen - aber muss man da nicht anerkennen dass wir Deutsche und unsere Regierung sehr wohl etwas daraus gelernt hat ? Nach drei Kriegen gegen Russland haben wir gelernt dass es doch nichts bringt ständig gegen Moskau zu marschieren, weil da können wir doch viel bequemer gleich in unseren Wohnzimmern bleiben und dort frieren. Ist diese Idee unserer Regierung "Frieren für Putin" nicht ein genialer Plan ? So gibt es viel weniger Tote und wir können das mediale Putin Bashing viel besser genießen. Wir lassen das Marschieren gegen Russland los und frieren einfach gleich zuhause. Wir haben zwar jahrelang vom kalten Krieg gesprochen, aber jetzt dürfen wir als deutsches Volk endlich unsere unbewussten Schuldgefühle die wir noch von unseren Vorfahren übernommen in uns tragen, durch das Frieren ausleben.
Weil die Wahrheit ist, niemals hat auch nur ein einziger deutscher Soldat das Recht gehabt gegen Moskau zu marschieren. Sie sind immer nur instrumentalisiert worden, so wie heute die Amerikaner die Ukraine instrumentalisieren gegen Russland zu kämpfen (seit dem Putsch in 2014 ist die Ukraine ja letztlich nur noch ein amerikanischer Vasallenstaat).

Darum ist die beste Vorbereitung für dich auf diesen Winter: Gebe alle Schuldgefühle die du noch von kämpfenden Vorfahren in dir trägst, symbolisch an diese Vorfahren zurück. Dann wird dich deine Seele nicht zwingen an solchen "Frieren für Putin" Aktionen teilzunehmen..


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Martin B. schrieb am 19.7.2022:

Lieber Andreas,

Vielen Dank für den befreienden und befriedenden Tipp.

A) Manche Seelen inkarnieren sich ja immer wieder in die gleiche Familie in unterschiedlichen Konstellationen.
Wenn man jetzt alles an seine Vorfahren zurück gibt/schickt, dann gibt man ggf. einen Teil an sich selbst zurück, bzw. der Teil würde bei der Seele/ inkarnierten Person bleiben. Da könnte die Person die Vergebungsarbeit machen, die in einem anderen Kapitel beschrieben ist.

B) Wenn ich daran arbeite und die Schuldgefühle zurückgebe/ aufarbeite, aber z.B. mein Partner/in, Wohnungsnachbarn (in Mietshäusern, die Bewohner) nicht, wie unterscheidet da der Kosmos mit Wohnung / Haus heizen bzw. wer frieren soll?

Ich meine viele Mietshäuser haben ja eine Zentralheizung. Es stimmt schon, daß in letzten Jahre einige meiner Nachbarn in der Wohnung gefroren haben und bei uns lief es, weil z.B. das jeweilige Heizungsthermostat nicht funktionierte.

Mit ist nur nicht klar, wie es bei Paaren oder WG's ist oder Altersheim ...

Lieben Dank

Martin B.

2. Andreas schrieb am 20.7.2022:

Hallo Martin,
ja, wenn das nach dem Zurückgeben trotzdem wieder bei einem selber landet, dann bekommt man da dann schon irgend welche Botschaften oder Wahrnehmungen und man muss dann halt in der Tat damit arbeiten zb Vergbungsarbeit usw..

Bei den Mietshäusern da kann es trotzdem enorme Unterschiede geben, zb je nachdem wieviele Außenwände eine Wohnung hat oder man kann sich mit Tüchern und Decken einen warmen Bereich in der Wohnung abhängen usw. Also wer nicht durch Schuldgefühle gelähmt ist, der wird automatisch gute Ideen haben wie er handeln kann.

lg von Andreas

3. Astrid schrieb am 20.7.2022:

Vielen Dank. Es ist zum kiechern. Einfach super deine anderen Standpunkte. Im Großen und Ganzen beruhigend. Danke schön.
Mein Opa hat sich damals in Russland einen Zeh abgefroren. Er hat nie schlecht über seine Begegnungen mit Russen während der Belagerung gesprochen, zumal sie nach dem Krieg auch in seinem Haus residierten. Ich find Russen auch voll okay. Krieg ist immer sinnlos gewesen für unsere Männer. Die meisten sind ohne Kampfhandlung gestorben.

4. Alex schrieb am 21.7.2022:

Meine Großeltern hatten Bauernhof:
Eine zeitlang war ein russischer Kriegsgefangener da und musste arbeiten unter Aufsicht eines bewaffneten Nazis.

Sie lenken den bewaffneten Soldaten ab damit der Russe, von der Zotue der Kuh weg Milch trinken konnte - sie durften ihm keine Nahrungsmittel geben...
Sie hofften, dass mein anderer Großvater ähnlich gnädige Gastgeber in Russland/Ukraine hatte ...

Mein Großvater musste vom Wald immer Feuerholz für andere machen... Er war da großzügig, trotz der harten Arbeit (ohne Motorsäge)... "im Winter frieren alle gleich bzw. Jeder mag es warm"

Es bedeutete für ihn und meinem Vater harte Arbeit....

Das Leben ist manchmal sehr seltdam

5. Ninoschka schrieb am 26.9.2022:

Hallo Andreas, hier war seit gestern die Heizung ausgefallen. Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus, bin hier vor ein paar Jahren eingezogen. Es wohnen viele russigsprachige Menschen in diesem Haus. Bevor ich hier einzog, hatte ich eine Affaire mit einem Russen. Der half mir noch beim Umzug hierher. Das seltsame ist, Jahre vorher hatte ich einen sehr merkwürdigen Traum, indem plötzlich Herr Putin auftauchte. Ich war sehr irritiert, warum ich von diesem Mann träumte.
Und nun diese russische Sprache, die ich ständig überall hören muss. Ich mag die Sprache nicht. Mein Freund meinte, als ich ihn kennenlernte, ich sei auch irgendwie russisch. Tatsächlich hat mir meine Mutter einen Namen nach einer russischen Romanheldin gegeben, von der sie in der Schwangerschaft mit mir gelesen hatte. Und nun der Krieg durch Russland. Mir ist unbehaglich. Hast du eine Idee, worum es eventuell für mich gehen könnte in diesem Zeitgeschehen?
Danke im Voraus und ich werde auch noch Geld überweisen demnächst.
LG

6. Andreas schrieb am 28.9.2022:

Hallo Ninoschka,
Du siehst dass du ziemliche Verbindungen zur russischen Kultur hast was wohl sicherlich aus früheren Leben kommt. Und dass du schlechte Gefühle zur russischen Sprache hast oder es dir zur Zeit unbehaglich ist, das kannst du als Hinweis sehen, dass es noch altes in dir gibt was Unfriedlich in dir schlummert. Es wird wohl durch den Klang der Sprache unbewusst angetriggert, unbewusst erinnert, und so kannst du versuchen es dir bewusst werden zu lassen, dich mehr und mehr zu erinnern, und dann bewusst einen Frieden mit dem dann Erinnerten zu finden.
Du kannst es versuchen es dir innerlich zeigen zu lassen was für Ereignisse aus früheren Leben es sind, mit denen du in Frieden kommen solltest.

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen