Polypen

(Rachenmandelvergrößerungen die umgangssprachlich auch oft als Polypen bezeichnet werden sind hier nicht gemeint.)
Ein Polyp ist sozusagen eine Anwachsung, also etwas was zb an eine Schleimhaut an beziehungsweise auswächst. Es spiegelt dem Mensch also ein Muster wo er sich an anderen Menschen orientiert bis hin zu anklammert. Wo er also nicht sein eigenes Leben lebt, sondern sich zum Anhängsel anderer macht, wo er fremden Zielen und Idealen folgt und wo er überhaupt seine Unabhängigkeit ganz und gar verloren hat. Dieses Muster führt natürlich früher oder später auch zu einer Form von Gefangen sein, weil wenn ich zu sehr an anderen angewachsen bin dann muss ich alles mitmachen was der oder die andere erlebt und befiehlt. Als Anhängsel verliert man die Freiheit selbst zu sein. Man kann dann denen an denen man festgewachsen ist nicht mehr ausweichen und früher oder später (wenn die eigene Seele sich befreien möchte) wird man sie als störend und sehr beeinträchtigend wahrnehmen. Dann fühlt man sich als deren Gefangener und die daraus resultierenden schlechten Energien und Emotionen füllen dann den Polypen weiter auf.

Finde und löse also diese Muster auf wo du dich an andere "anwachsen" lässt anstatt frei und unabhängig dein eigenes Ding zu machen, deinen eigenen Spirit zu leben. Gebe niemals deine Eigenverantwortung ab, weil sobald du deine Verantwortung zu jemand anderem hinschiebst, ab dem Moment klebt dein Schicksal und damit dein Leben an diesem anderen Menschen so wie ein Polyp im menschlichen Körper.

Häufige Polypen

Nasenpolypen (siehe auch hier): Die Anklammerung an andere geschieht auf einer sehr unbewussten, sozusagen luftigen Ebene. Man lebt zu sehr in einer Traumwelt und hat es noch nicht geschafft sein eigenes Sein in sich selbst zu erden. Man hängt sich an geistigen Sphären an (zb auch um sich Ängsten und ehemaligen Schockereignissen nicht stellen zu müssen)

Darmpolypen: Die Anklammerung an den anderen erfolgt direkt über das Bauchchakra.

Gebärmutterpolypen: Hier besteht die Anklammerung oft nicht direkt an andere, sondern sozusagen an deren Gesetze oder Regeln. Das geht bis hin zu Mustern dass man sich nur sicher fühlt wenn man sozusagen gefesselt ist. Da geht es dann also auch ganz direkt um die Angst vor der eigenen Schöpferkraft, vor der eigenen Fähigkeit zu schöpfen und man lässt lieber andere bestimmen (=schöpfen) was geschehen soll.

Gallenblasenpolyp: (Achtung, oft werden sogenannte Gallensteichchen oder Gallengries mit Gallenpolypen verwechselt bzw falsch diagnostiziert): Hier geht es um Anklammerungen an Menschen die eigentlich losgelassen werden sollten, also zb Menschen die bereits verstorben sind. Eventuell auch an Anklammerungen an Wutprogramme oder andere Emotionen die man eigentlich loszulassen hat.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Lev schrieb am 10.3.2023:

Hallo lieber Andreas, wir haben heute erfahren, dass mein Mann mit 40 Darmpolypen hat. Da sein Vater an Darmkrebs gestorben ist, ist der Arzt der Meinung dass es bei ihm genetisch ist. Kannst du etwas dazu sagen ? Wenn etwas genetisch ist, können wir dann nichts tun ? Liebe Grüße

2. Andreas schrieb am 11.3.2023:

Hallo Lev,
Die Gene sind nicht die Ursache, sondern die Auswirkung zb einer Energie, Muster usw was man in sich trägt. Darum geht es immer darum die Ursachen (nicht die Auswirkungen) zu finden, zu bearbeiten und zu lösen.

lg von Andreas

3. Elisa schrieb am 26.9.2023:

Hallo Andreas. Ich war heute zur Routine beim Frauenarzt und es wurde ein Polyp in der Gebärmutter festgestellt. Ich sollte zur OP, habe aber abgelehnt und es gibt eine erneute Kontrolle in 3 Monaten.
Der Polyp sitzt auf der linken Seite und versperrt den Weg zur Eileiter. Was mich wundert, ist mal wieder, das es links ist. Bei meiner zweiten Schwangerschaft kam die Nachgeburt nicht raus, sie war auf der linken Seite mit der Gebärmutter verwachsen. Bei meiner dritten Schwangerschaft, das gleiche Spiel. Was bedeutet das alles? Die erste Schwangerschaft war mit einer Totgeburt geendet, in der 24 SSW.
Hängt das irgendwie zusammen?
Als Kind hatte ich Nasenpolypen, die operativ entfernt wurden, als junge Erwachsene hatte ich ein Polyp im linken Ohr (Cholesteatom) , was auch operativ entfernt werden musste, weil meine Hörleistung stark abgenommen hat. Ich möchte dieses Zusammenhang verstehen.
LG

4. Andreas schrieb am 26.9.2023:

Hallo Elisa,
ja, es scheint die Botschaft zu sein dass du Muster in dir hast zu sehr an andere anzuwachsen, zb bei dem Ohrpolypen dass du zu sehr auf andere hörst, dich zu sehr an andere anzugleichen usw. Da es ja sogar Totgeburten betrifft kannst du zb auch mit Familienaufstellungen dieses Thema für dich anschauen und daran arbeiten.
Da es immer Links betrifft kannst du besonders dein Mutterseite betrachten: Inwiefern bist du mit ihr verwachsen ? (Hast du jemals ein Cutting von ihr gemacht ?) Gibt es von der Mutter Übernommenes mit dem du zu sehr verwachsen bist ?

lg von Andreas

5. Elisa schrieb am 27.9.2023:

Vielen Dank für deine Antwort. Ich habe noch kein Cutting gemacht. Meine Mutter hängt sehr an mir, ich komme nicht wirklich los von den Eltern. Meine Eltern tun immer hilfsbedürftig, auch wenn sie vieles allein hinbekommen würden. Auch wenn ich nein sage, wird es einfach überhört oder nicht drauf gehört. Ich habe inzwischen viel Wut in mir, weil ich wenig Zeit für meine Sachen habe. Es kommt durch sehr viele verschiedene Krankheiten zum Vorschein. Aber ich sehe einfach keinen Ausweg, wie ich, ohne sie zu verletzen, mehr mein Leben leben kann

6. Andreas schrieb am 28.9.2023:

Hallo Elisa,
wenn ich nein sage, wird es einfach überhört
Daran siehst du es am deutlichsten dass die Sprache nicht ausreicht, und du also auf der geistigen Ebene zb mithilfe eines Cuttings arbeiten musst.

lg von Andreas

7. Jenny schrieb am 19.1.2024:

Lieber Andreas, heute beim Frauenarzt um die Schwangerschaft zu bestätigen, hat man einen Polypen auf dem verschlossenen Muttermund entdeckt.
Muttermund war schon immer ein Thema bei der 1. SS öffnete der sich zu früh in der 18 Ssw endete mit einer Totgeburt und in der 2. SS das gleiche, haben es aber mit striktem Liegen bis Ssw 37 geschafft und meine Tochter ist kern gesund. Gemäß Geistheilerin ist dies ein Gendefekt und kann nicht geändert werden. Wie darf ich nun diesen Polypen, am Eingang des Muttermundes deuten?

8. Andreas schrieb am 19.1.2024:

Hallo Jenny,
Das kann auf Muster hinweisen wie dass du dich von deinem Partner abhängig fühlst, nicht gleichwertig. Dich mehr als Anhängsel denn als Partnerin fühlst. Ja, eventuell deswegen es einen Anteil in dir gibt der etwas zwischen dich und den Partner stellen will um so dem offen sein eines gleichwertigen Austausches zu entgehen.

lg von Andreas

9. Fabienne schrieb am 29.2.2024:

Lieber Andreas,

Ich habe mir vor 2 Tagen Polypen und wohl eine komplett polypöse Struktur auf der zur WS nach innen gewandten Gebährmutterschleimhaut entfernen lassen, weil ich unbedingt schwanger werden möchte und bereits 2 Abgänge hatte und im September 43 werde.
Diese polypöse Struktur soll bei mir wohl regelmäßig nachwachsen laut operierender Frauenärztin.

Mein Vater hatte bereits 3 Darmpolypen und bei ihm kann ich die Verstrickungen mit meiner Mutter sehen.

Ich selbst lebe schon vieles an meiner Schöpferkraft mit meinem 2. (diesmal mit meinem Partner) eigenen Herzensbusiness auf den Kanaren. Ja,ich könnte noch unabhängiger agieren und ja, das würde mir Angst machen, aber kriegst Du, dass es darum geht bei mir?

Und hast Du eine Empfehlung mit wessen Unterstützung ich da tiefer und nachhaltig was klären kann?

Vielen Dank für Deine super Beiträge und Deine Antworten hier!

Herzlich

Fabienne

10. Andreas schrieb am 29.2.2024:

Hallo Fabienne,
..mit wessen Unterstützung ich da tiefer und nachhaltig was klären kann?
genau ein solcher Glaube, da jemanden anderes dazu zu brauchen, das wäre vermutlich das Polypenmuster welches da in dir wirkt. Der Glaube dich an was Fremdes anwachsen lassen zu müssen.

Vielleicht gibt es in der Familie familiensystemisch Ausgeklammerte die durch diese Polypen sozusagen wieder versucht werden ins System reinzuholen. Das heißt du könntest versuchen dieses Polypenwachstum mal in einer Aufstellungsarbeit zu betrachten.

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Ihre Fragen werden auf Spendenbasis beantwortet. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Geld Musik Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE
Telegram Kanal folgen auf X folgen

Home | Impressum | Texte