Die Wintersonnwendhoroskop Prognose für 2022

Planetenzyklisch beginnt das neue Jahr ja jeweils zum exakten Zeitpunkt der Wintersonnwende, wenngleich die evangelische und katholische Kirche den Beginn des neuen Jahres immer erst mit der Feier des Papst Sylvesters einläutet. Auch die Raunächte beginnen zum Zeitpunkt der Wintersonnwende, wer sie beachten will kann gerne den Rauhnächterechner benutzen.

Wie jedes Jahr bespreche ich auch heute wieder das Winter­sonn­wend­horoskop um die Tendenzen fürs nächste Jahr 2022 zu erkennen. Wir haben diesmal drei markante Kon­stellationen, die jeweils nicht mit­einander ver­bunden sind. Lasst uns gleich mit der wichtig­sten Kon­stellation be­ginnen.

Hauptkonstellation 1:

Pluto - Venus - Mond

Zwischen Pluto mit Venus und dem Mond haben wir eine Opposition. Dies ist die exakteste Konstellation im Wintersonnwendhoroskop. Sie zeigt uns ein enormes Spannungsfeld zwischen der Kraft der Gedanken und der Gefühlswelt. Hier wird schonungslos geprüft ob deine Gedankenkräfte und deine Gefühlskräfte im Einklang sind. Sind sie das nicht wirst du die Macht nicht in dir spüren sondern das Gefühl haben dass es äußere Mächte gibt von denen du abhängig bist (was bis hin zu Machtlosigkeitsgefühlen gehen kann). Solche Spannungen die du in dir nicht harmonisierst, also annimmst, die werden dir im Außen als externe Kräfte erscheinen, denen du dich dann vielleicht sogar hilflos ausgeliefert fühlen wirst. Da zeigt sich dann ob du der Gott bist, der die Macht über deine schöpferische Gotteskraft hat - oder ob du fremden Göttern huldigen musst weil du eigene Gottanteile von dir abgespalten hast (und sie dir darum als fremd erscheinen, eben als externe Mächte).

Da auch Venus hier mitbeteiligt ist wird dieses Spannungsfeld direkt auf die Herzen der Menschen einwirken. Dadurch werden viele Menschen wieder anfangen ihre Herzliebe und ihr Herz und ihre Herzkraft zu spüren. Das heißt aber auch, dass eventuelle negative Speicherungen im Herzbereich, zb im Herzmuskel voll aktiviert werden, wodurch man letztlich gezwungen wird sich diesen Themen zuzuwenden weil sie dann in extremen Fällen sogar in Form von Herzproblemen spürbar werden. Dass die Venus hier sogar stationär ist unterstreicht das nochmal: Sie wird nicht lockerlassen den Menschen mit seinen Themen der Herzensschönheit zu konfrontieren. So ist also aus einer höheren Sicht die Frage in 2022 an jeden einzelnen Mensch:
Ist dein Herz dunkel, mit Angst oder anderem emotionalem Ballast erfüllt oder ist es edel und rein und schön wie ein lichtvolles Lebenskunstwerk ?

Konstellation 2:

Sonne - Mondknoten - Jupiter

Bei dieser Dreieckskonstellation mit Sonne, Mondknoten und Jupiter fällt besonders der Mondknoten auf der gerade von Zwillinge ins Sternzeichen Stier wechselt. Dies zeigt an dass die oberflächlichen Verbindungen (Zwillingemondknoten) und überhaupt die Zeit des Oberflächlichen und der Leichtigkeit zu ende geht. Im nächsten Jahr werden wir alle unsere Beziehungen und unsere Ziele (auch zu einem Ziel haben wir ja eine Art Beziehung) ernsthafter auswählen und sorgfältiger pflegen. So unterstützt diese Konstellation zum Beispiel den Aufbau von Gemeinschaften, Netzwerken und Wissensgemeinschaften, also Menschen die sich sozusagen ihre eigene gemeinschaftliche Bubble kreieren innerhalb derer sie leben, den bisherigen Mainstream hinter sich lassend, ein gemeinsames Glück erstrebend, auch mit jeweils eigenen ethischen Wertevorstellungen usw.

Solche Gemeinschaften werden auch im sogenannten Metaversum entstehen, auch dies ist hier unterstützt und man darf erwarten dass sich auch da viel tut. Viele sehen ja das Metaversum als eine Art digitales KZ, aber man muss auch sehen, dass wenn Menschen ihr zerstörerisches Treiben virtuell ausleben, dann ist dies auf jeden Fall besser für Mutter Erde als seither, weil diejenigen ihre Verbindung zu Mutter Erde mehr und mehr verlieren und dadurch weniger energetischen Einfluss auf sie haben. (Wird der Jupiter negativ genutzt dann wird in diesen virtuellen Gemeinschaften viel unnützes Wissen angesammelt, sie sind dann mit sinnlosem Wissen aufgebläht.)

Der Aufbau von Gemeinschaften ist also generell unterstützt, aber im Idealfall wird halt der Jupiter in dieser Konstellation so genutzt dass ein ethisch höheres Ziel vorhanden ist, so dass das Jupiter im Wasserman - Wissen positiv genutzt werden kann.

Konstellation 3:

Saturn - Uranus - mit Anbindung an Chiron und Merkur

Diese Konstellation hat im Horoskop eine Z-Form. Hier zeigen sich noch immer die Spannungen zwischen dem Uranus im Stier der handfeste Veränderungen will und dem Saturn im Wassermann der alles prüft, und der die härtesten Einschränkungen (sogar der Freiheit) verfügt wenn sie gebraucht werden weil man nicht freiwillig das alte Unnütze loslässt.

Um diese Konstellation gut leben zu können müssen wir verstehen dass Freiheit (=Uranus) nur dann möglich ist wenn wir all unseren alten Krempel in uns (der uns ja unfrei macht) loslassen und opfern. Der verbundene Chiron zeigt hier an, dass im nächtsten Jahr Heilung nur noch in Verbindung von Loslassen geht, zum Beispiel das Loslassen von alten Vorstellungen oder Glaubenssätzen und der dadurch möglich werdenen Fokussierung auf das Wesentliche.

Kommunikation (Merkur im Steinbock) macht in Zusammenhang mit diesem Spannungsfeld (etwas Neues wollen - etwas Altes loslassen müssen) nur noch Sinn wenn es um Veränderung geht (Merkur im Trigon zu Uranus). Andere Formen der Kommunikation werden in 2022 nicht mehr unterstützt. Bei der Kommunikation geht's also jetzt grundsätzlich darum, sich auf das Wesentliche zu beschränken, so will niemand mehr die ganzen alten Geschichten zum tausendsten Mal wieder hören..


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Bella schrieb am 20.12.2021:

wenn Menschen ihr zerstörerisches Treiben virtuell ausleben
Hier kann ich den Film "Gamer" empfehlen... da geht es auch um eine virtuelle Welt in der die Leute ihre Triebe ausleben können, nur dass die Figuren dort nicht computergeneriert sind, sondern echte Menschen die via Chip/Implantat im Kopf dann angesteuert werden können...

Es fallen auch mal so Sätze wie "Das ist wie ein Virus, der sich rasant ausbreitet" ... tja... sie sagen es uns ins Filmen..

2. Susanne Teneriffa schrieb am 21.12.2021:

Andreas
Vielen Dank für deine Deutung für das Jahr 2022
Prima handfest!!!
Lg von Teneriffa
Susanne Schneider

3. Tom schrieb am 13.1.2022:

Hallo,Andreas
Was ist konkret eine Schwingungserhöhung (News) und wie wirkt sich diese auf uns aus.Gehen da alle mit?Besser.welche Vorbereitungen sind zu treffen?
Und ist die 🌎 dann noch der passende Planet,wer schwingt zuerst hoch,der Planet oder wir?
Vielen Dank 💚!!

4. Andreas schrieb am 13.1.2022:

Hallo Tom,
Weil letztlich alles mit allem verbunden ist wird zumindest indirekt irgendwann auch alles erfasst.
welche Vorbereitungen sind zu treffen?
Im Grunde sind Phasen wo sich die Schwingung erhöht (zb dadurch dass mehr Energie von der Sonne den Planeten erfasst) normal. Dadurch dass der Mensch oder auch der Planet als Lebewesen oder die Sonne oder gar unser gesamtes Universum ja ständig neue Erfahrungem macht, dadurch ergibt sich automatisch eine Erhöhung seines Erfahrungsschatzes, also letztlich seines Bewusstseins und damit auch seiner Schwingung. Trotzdem ist dies kein linearer Prozess, sondern es geschieht in Wellen und ist aber eben doch etwas ganz und gar "normales". Darum, wenn deine Haltung ein JA zum Leben ist, dann bist du auch mit dieser Erhöhung deines Lebens im Einklang. Sie gehört zum Leben.

lg von Andreas

5. Ina schrieb am 31.1.2022:

Hallo,Andreas,
Was sagt uns die Chymische Hochzeit,welche astrologisch für den April anhand von Planetenstellungen erfolgen wird.
Ist das DIE ultimative für dieses Jahr oder gibt es mehrere?
Mich interessiert sehr Deine Sicht dazu.
Danke Ina

6. Andreas schrieb am 31.1.2022:

Hallo Ina,
ja, ich seh das ähnlich wie Herr Wicklein hier beschrieben hat: Die einen werden in eine gelogene gefakte illusorische Welt (Metaversum) hineingeschleudert und die anderen in eine Welt mit einer neuen besseren höheren Ethik.

lg von Andreas

7. Ina schrieb am 02.2.2022:

Dankesehr..Ich habe mir das Video angesehen-nur ist diese Voraussage ja so elementar,auch wie Du es beschreibst.
Er spricht ja so geheimnisvoll von "uns Bewussten".Ja.wer sind diese?
Nur die Unge im pf ten?
Das ist doch langsam langweilig.Als wären diese (wir)was Besseres.
Manchmal hab ich das Gefühl,dass die Menschen mit dem Pi ck s ,dieses "Opfer" für uns gebracht haben,damit WIR ("auf steigen") können.
Vielleicht hast du doch noch einen optimistischen Input für uns.
Hab vielen Dank! :-)
Ina

8. Andreas schrieb am 02.2.2022:

Hallo Ina,
ja, die Bewussten damit sind diejenigen gemeint die sich bewusst sind dass da etwas nicht stimmt. Die Unbewussten sind diejenigen denen es noch nicht bewusst wurde dass es sich da um eine gelogene Geschichte handelt.

Bewusstsein ist immer Voraussetzung dass man auswählen kann.

Opfer für uns gebracht haben,damit WIR "auf steigen" können
ja, sie binden sich Windeln vors Gesicht damit du ihre Verblödung erkennst und dich entscheidest ob du da auszusteigen willst, das ist die Botschaft für dich. Aber bewusst tun sie das nicht.. Du kannst dich auch entscheiden weiterhin Teil dieser Blödelgesellschaft zu bleiben. Ich persönlich habe keinen Bock mehr darauf und hoffe dass sich im April wirklich eine solche Zeitlinie abtrennt. Die Wahrscheinlichkeit sehe ich jedenfalls ziemlich hoch. Es kann durchaus sein dass eine solche Möglichkeit sich erst wieder in ein paar tausend Jahren ergibt.

lg von Andreas

9. Liz schrieb am 07.2.2022:

Hallo Allerseits,
ich habe mir auch das oben erwähnte Video angeschaut und habe irgendwie bedenken, dass es vielleicht doch nicht zu diesem aufstieg kommen wird.
Ich meine, dass ich mein ganzes leben lang schon wusste dass diese welt/ gesellschaft quatsch ist und man ja immer von überall gehört bekommen hat dass man den fehler bei sich selber suchen solle (depression, spinnerei, träumerei weil die realitit einfach unschön ist aber so einfach zu ändern wäre). also kurzum, mit einem selbst stimmt was nicht. es ist natürlich balsam dür die seele (die sich wahrscheinlich an schönere epidsoden erinnern kann) zu lesen es passiert etwas im april. Ich habe nur bedenken, dass es vielleicht doch so weitergeht wie bisher und wäre somit sehr enttäuscht.
aber es liegt ja an mir, nicht wahr? :D
ich konnte dieser fake welt nie was abgewinnen und frage mich immer was ich hier überhaupt tue. ich mag den vergleich von dir sehr, dass es eben ein lernplanet ist. wirklich schön. Das gibt mir ein wenig frieden.

10. Andreas schrieb am 08.2.2022:

Hallo Liz,
ja, viele glauben das sei etwas Einmaliges wenn sich so eine Zeitlinie teilt, aber vielleicht ist es ja ein ganz normaler Vorgang, der in Kleinem sowieso ständig abläuft. Ich persönlich glaube, dass wenn es tatsächlich im April so abläuft, dass wir das gar nicht gewusst wahrnehmen werden. Wir werden dann halt in einer Welt sein wo der ganze Coronakäse kein Thema mehr ist. Wir werden sehen.
Ich halte es aber auch für möglich dass wir das ganze noch jahrelang mitmachen müssen..

lg von Andreas

11. Katja schrieb am 08.2.2022:

Liz,

ich konnte dieser fake welt nie was abgewinnen und frage mich immer was ich hier überhaupt tue.
Finde heraus, warum du hier bist. Was hast du für eine (Seelen-)Aufgabe? Bist du hier auf "Dienstreise"? Wo kommst du her?

Liebe Grüße
Katja

12. Johannes schrieb am 22.2.2022:

Hallo miteinander!
In einem Video von 2018 hat Andreas bereits die Uranus im Stier-Zeitqualität mit Krankheit assoziiert und damit quasi das ganze Corona-Geschehen vorausgesagt.
Als Lösung gilt es, im Inneren loszulassen und nicht wie z.B. im zweiten Weltkrieg im Außen und zu fliehen, bis der Krieg vorbei ist.
Meine Frage ist, ob das immernoch gilt? Reicht es innerlich loszulassen oder wäre es besser vor dem, was da kommt (Zwangsmaßnahmen!) in ein anderes Land zu fliehen (In welches? Alle scheinen mehr oder weniger dasselbe zu machen!)?
Liebe Grüße von Johannes

13. Andreas schrieb am 23.2.2022:

Hallo Johannes,
das wichtigste ist es an sich selber zu arbeiten, weil eine Flucht vor sich selber, das erlauben die Zeitenergien nicht mehr. Wenn es ein Land gäbe wo man in Frieden leben könnte, das wäre natürlich schon schön.

lg von Andreas

14. Stefan S. schrieb am 10.3.2022:

Es gibt ein Land, wo man in Frieden leben könnte: Den Gemeinwohlstaat Königreich Deutschland ( koenigreichdeutschland.org ), dessen Verfassung sich an den Schöpfungsgesetzen orientiert. Dementsprechend folgt dort jeder dem Gesetz der Entwicklung und arbeitet an sich selbst.

15. Susanne schrieb am 21.3.2022:

Hallo ihr, wie geht ihr mit den aktuellen Situationen um (Ukraine Krieg, Preiserhöhungen)? Müssen wir eine Wirtschaftskrise fürchten?
Wenn die Spritpreise in unermessliche schießen, dann fehlt es ja an anderen Stellen an Kaufkraft. Oder sehe ich das falsch?

Liebe Grüße Susanne

16. Johannes schrieb am 22.3.2022:

Hallo Susanne und alle anderen!
JEDER sollte wohl gerade merken und spüren, dass wir uns in einem großen Wandel befinden.
Nun ist es dringlich, dass man sich selbst innerlich wandelt; so verstehe ich die Botschaft.
Gleichzeitig versuchen "dunkle Mächte" den Wandel für ihre Zwecke zu missbrauchen (Krieg, Umgestaltung des Geldsystems, Giftspritzen, Reduzierung der Weltbevölkerung, ...).
Wenn ich es richtig verstehe, dann geschieht trotzdem immer alles zum Wohl der menschlichen Seele.
Diesen scheinbaren Widerspruch aufzulösen, gilt es gerade!
Vielleicht kann Andreas da konkreter antworten ...
Liebe Grüße von Johannes

17. Andreas schrieb am 22.3.2022:

Hallo Susanne,
Die Dinge werden nicht teurer, sondern das Geld welches wir benutzen wird weniger wert. Und das kommt daher weil sich die Herren von der FED und der EZB in den letzten Jahren selber so viel Geld gedruckt haben, dass es nun zu viel davon gibt (Gelddruckorgien). Dadurch wird das Geld natürlich wertloser und man bekommt weniger fürs Geld. Das ist aber ok, weil Geldsysteme wie Euro und Dollar sind sowieso nur Müll, ich empfehle schon seit Jahren solche Geldsysteme nicht mehr zu benutzen, zumindest wo es möglich ist.
Ich denke wir kommen jetzt in eine Zeit wo diejenigen enorm belohnt werden die schon freiwillig aus diesem alten Geldsystem (welches nur auf Ausbeutung ausgerichtet ist) ausgestiegen sind.

lg von Andreas

18. Wanda schrieb am 23.3.2022:

anderen in eine Welt mit einer neuen besseren höheren Ethik.

Mir kommt es schon seit Jahren, eigentlich seit ich denken kann schon so vor, als lebe ich auf einer anderen Zeitfrequenz als mein Umfeld. Wird das dann so weiter gehen, dass man einfach weiter nebeneinander her lebt? Es ist so schwierig immer die Aussenseiterin zu sein, die die man für blöd hält und der weniger Intelligenz zugesprochen wird. Oder eben wie mit den Masken und Impfungen als sei mein die Rücksichtlose, dabei ist es ja genau anders rum.. alles scheint verdreht zu sein :-( so wie Georg Orwell es schon beschrieben hatte. Krieg = Frieden... und Hass = Liebe... so traurig alles

19. Steffi schrieb am 23.3.2022:

Hallo Andreas,
darf ich fragen, inwiefern bist du aus dem Geldsystem ausgestiegen, bzw. wie hast du dich- wo möglich - abgekoppelt?
Ich verlagere mein Interesse momentan in alternativen wie Kryptowährungen, Sachwerte, Lebensmittelbevorratung und bin auf der Suche nach autarkem Leben mit Garten, Selbstversorgung etc. ...
Danke für deine Info und viele Grüße!

20. Andreas schrieb am 23.3.2022:

Hallo,
ja, diese dunklen Mächte müssen ihr dunkles Finanzsystem und vieles andere zu Fall bringen, zb auch ihre mafiöse Medizin usw. Und sie versuchen ja auch wahrlich ihr bestes, aber auch sie können es nicht gegen den Willen der Menschen tun. Das medizinische System ist ja nur deswegen noch nicht zusammengebrochen weil es noch immer Menschen gibt die es benutzen, genau so der Dollar, der Euro, noch immer benutzen Menschen diese Systeme. Das finanziell markanteste am Ukraine Geschehen ist ja dass die Russen aus dem internationalen Zahlungssystem ausgeschlossen wurden. Das finde ich richtig gut, weil so haben sie die Chance sich nach was besserem umzusehen..

lg von Andreas

21. Andreas schrieb am 23.3.2022:

Hallo Wanda,
Es ist so schwierig immer die Aussenseiterin zu sein
ja, das ist ein Glaubenssatz, den du ja ändern kannst.
die die man für blöd hält
Grundsätzlich sind und bleiben die Dummen ja gerade darum dumm weil sie die Intelligenten für blöd halten (und darum auch nicht von ihnen lernen).
Dies kannst du nicht ändern, aber du müsstest deinen Frieden damit finden wenn du glücklich werden willst.

lg von Andreas

22. Andreas schrieb am 23.3.2022:

Hallo Steffi,
ja, wie bin ich ich aus dem Geldsystem ausgestiegen:

  1. indem ich (wo immer möglich) nur noch Kryptowährungen verwende.

    wenn ich Euros bekomme dann werden die in Kryptogelder umgetauscht:
    Bitcoin ist eben grundsätzlich als dezentrale Währung ein freies Geldsystem.
    Meine zweite Empfehlung ist ja auch schon lange bekannt: IOTA (ein Geldsystem ohne Transaktionsgebühren, welches sich schon alleine deswegen auf Dauer langfristig durchsetzen könnte, aber eventuell sogar noch dieses Jahr sehr bekannt werden wird weil Iota jetzt NFTs und Smartcontracts kann.)
    Aktuell kann man übrigens auch noch Ethereum empfehlen, weil sich da noch dieses Jahr große Veränderungen ergeben werden und ETH zu einem deflationären Geldsystem werden wird, ähnlich wie BNB.
  2. Indem ich aus den Glaubenssätzen ausgestiegen bin die unserem herkömmlichen Geldsystem zugrunde liegen, also hauptsächlich dem Glauben dass man Geld für eine Ware oder eine Dienstleistung verlangen müsse. Mir kann jeder was spenden aber verlangen tue ich kein Geld mehr, selbst wenn ich mal wieder einen Job annehmen würde, dann würde ich keinen Monatslohn verlangen ! (Weil all dieses Geld verlangen einem Mangeldenken entspringt und darum logischerweise nur zu Mangel führen kann, mehr dazu findest du hier.)
lg von Andreas

23. G. schrieb am 24.3.2022:

Oh weh, und ich habe dir vor kurzem per Post für deine unermüdliche Arbeit hier, 50 Euro geschickt.
Sorry, Andreas ;)

24. Johannes schrieb am 24.3.2022:

Hallo miteinander,
davon, dass das Schuldgeldsystem sich seinem Ende zuneigt, bin ich auch überzeugt.
Aber wie passt der hohe Energieverbrauch der Kryptowährungen in die heutige Zeit?
Oder ist das nur ein Märchen, was solche Währungen verhindern soll?
Liebe Grüße von Johannes

25. Andreas schrieb am 25.3.2022:

Hallo G, ja du brauchst dir keine Sorgen zu machen, vielen Dank.

Hallo Johannes,
Der Energieverbrauch unseres seitherigen Bankensystems ist wesentlich höher als der von Bitcoin, schließlich werden bei Bitcoin keine Bankentürme gebraucht usw..
Hinzu kommt dass der Energieverbrauch von Bitcoin jedes Jahr um etwa 18% sinkt, so erledigt sich dieses Thema mit der Zeit von selbst. Es gibt aber ohnehin viele andere Kryptowährungen die anders funktionieren und überhaupt keinen so hohen Energieverbrauch haben, zb das von mir empfohlene IOTA gehört da dazu. Die EU Klimatioden werden IOTA lieben. Die wenigsten haben auch nur den Hauch einer Ahnung was da alles im IOTAsystem mittlerweile bereits fertig programmiert ist, da fangen jetzt sogar bereits die ersten DAOs an, das sind Finanz-Gesellschaftsformen die in Zukunft höchstwahrscheinlich unsere seitherigen GmbHs ersetzen werden.
Ethereum wird auch sehr energiesparend sein nach der großen Umstellung die im Ethereumsystem dieses Jahr noch erfolgt.
Und hier noch eine aktuelle Meldung zu dem Thema: Exxon benutzt jetzt Gas welches seither einfach nur abgefackelt wurde zum Bitcoin Mining.

Wir erleben das ja jetzt wieder wie wichtig ehrliche Geldsysteme wären, weil solche Kriege wie sie die USA dauernd führen, das können die nur wenn sie sich das Geld für die Waffen selber drucken (Steuern reichen da nicht aus für diese gigantischen Summen). Darum ist jeder der noch Dollar oder Euro verwendet mit schuld zb aktuell an dem Krieg gegen Russland. Das Geld mit welchem die USA diese Waffen und Soldaten und Politiker bezahlt, das ist ja das Geld welches sie sich selber drucken (FED EZB). Würden wir weder Dollar noch Euro verwenden dann könnten sie sich drucken soviel sie wollen, es wäre dann nichts wert, und sie könnten keine Kriege mehr führen - Bitcoins können sie sich nicht drucken - das ist der Unterschied !

Darum ist es so wichtig dass wir ethische Geldsysteme verwenden.
(Ethisch ist Bitcoin darum weil Veränderungen nur im Consens mit allen Benutzern durchgeführt werden können. Es gibt keine zentrale Instanz die etwas enstcheiden könnte, Bitcoin ist die dezentralste und darum unabhängigste Kryptowährung die es zur Zeit gibt und darum auch das wertvollste Geld dieser Welt.)

lg von Andreas

26. Steffi schrieb am 25.3.2022:

Hallo Andreas,
danke für deine Antwort und die Anregungen! Ich finde es super interessant, dass du dich auch mit Kryptowährungen auskennst, auch wenn ich selbst noch ganz am Anfang bin, und noch etwas skeptisch gleichzeitig bin.
Mit IOTA muss ich mich noch eingehender befassen, und bei Bitcoin und Ethereum bin ich grad am überlegen, jetzt wieder nachzukaufen, weil der Bitcoin geht ja jetzt - nach Absturz - wieder bergauf... eigentlich hätte ich ja gehofft, dass er noch bissle runter geht, weil ich immer lieber dann kaufe, wenn der Kurs fällt :) ... wie schätzt du es ein, meinst du, jetzt Bitcoin nachzukaufen wäre gut, weil er eh die nächsten Wochen und Monate noch weiter steigt, oder lieber abwarten, ob er vielleicht nochmals abfällt?
Dankeschön vielmals!

27. Johannes schrieb am 26.3.2022:

Hallo miteinander,
heute sind meine sämtlichen Anmeldeversuche bei diversen Krypto-Plattformen (coinbase, bitpanda, nuri, bitcoin.de) gescheitert, meistens aus technischen Problemen. Man könnte sagen, da ist der Wurm drin.
Aber was sagt mir das? Offensichtlich habe ich noch Anteile in mir, die das "neue Geld" nicht wollen.
Ein Grund könnte sein, dass man damit ja aktuell wie mit Aktien handelt, also immer noch in Euro oder Dollar denkt und Gewinne einfahren möchte. Das kann es wohl nicht sein.
Ich glaube, was Andreas meint ist, dass man tatsächlich mit dem "neuen Geld" bezahlt und es eben nicht dafür nutzt, um später in Euro oder Dollar super reich zu werden.
Liebe Grüße von Johannes

28. Andreas schrieb am 26.3.2022:

Hallo Steffi,
ich glaube dass wir noch ziemlich hohe Kurse dieses Jahr sehen werden, aber ob es vorher nochmal kräftig abwärts geht das weiß ich nicht. Grundsätzlich denke ich ist ein Hauptziel hinter diesem Kriegsgeplänkel mit Russland dass man den Untergang des alten Geldsystems beschleunigen und verschleiern will. Diese amerikanischen Geheimdienste wollen ja dass es so ausschaut als hätte die USA nichts mit Bitcoin zu tun, deshalb haben sie ja sogar extra einen Australier damals engagiert um das Bitcoinsystem zu veröffentlichen, und deswegen treiben sie jetzt zuerst die Russen ins Bitcoinsystem. Das läuft zur Zeit genau so wie von mir schon in diesem Video vor Jahren beschrieben.

lg von Andreas

29. Andreas schrieb am 26.3.2022:

Hallo Johannes,
ja, wir sind seit tausenden von Jahren auf Fiatgeld programmiert, also auf Gelder mit denen wir betrogen werden, schon im römischen Reich wurden die Bürger durch Beimischung von Kupfer und anderen Substanzen des Wertes ihres Geldes betrogen, deswegen der Umstieg auf ehrliche Geldsysteme ist eine richtig große Umprogrammierung, vielleicht sogar die größte die der Mensch tun kann, weil Geld regiert bekanntlich die Welt.

lg von Andreas

30. Steffi schrieb am 31.3.2022:

Hallo Andreas und alle,
ja, also die letzten Tage wird es wirklich immer deutlicher- alles nur Vorwände und Geschütze, um dieses aufgeblähte System noch weiter künstlich zu beatmen, und die Menschen von einem unabhängigen System abzuhalten! Und jetzt steht ja im Raum, dass alle Krypto-Dienstleister in Zukunft vielleicht noch strengere Erfassung-und Verifizerungsmaßnahmen durchführen müssen, und es auch Geldobergrenzen geben soll, wenn ich das jetzt so auf die schnelle richtig erfasst habe ... gerade auch in Bezug darauf, wenn man seine Kryptos auf eine eigene Wallet ziehen will . :(
Frage Andreas:
Ich habe bis jetzt Bitcoin, Etherium und IOTA - kannst du eine Hardware Wallet empfehlen? Um IOTA zu übertragen eignet sich nach aktuellem Stand ja sowieso nur der Ledger Nano S oder X, richtig?
Danke erneut und LG! Steffi

31. Andreas schrieb am 31.3.2022:

Hallo Steffi,
ich kann keine empfehlen weil ich selber keine benutze.
Und ja, sie werden viele Vorteile der Kryptowährungen totregulieren (was sie wegen dem schlechten Karma der breiten Masse der Menschen tun können), aber das Wesentliche dass sie sich selber keine Bitcoins drucken können, das können sie eben nicht verändern..

lg von Andreas

32. Steffi schrieb am 04.4.2022:

Hallo Andreas,
okay, vielen Dank für deine Rückmeldung trotzdem! Man wird sehen, wo es mit dem Geldsystem und neuen Möglichkeiten hingeht :)
LG, Steffi


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen