Die Achseln

Die Achseln sind ja körpersprachlich ein verdeckter Bereich, also es geht um Themen die eher verdeckt sind, die nicht für alle sichtbar sind, nur für jene gegenüber denen wir uns öffnen (also symbolisch unsere Arme öffnen). Das heißt der Achselbereich spiegelt uns zum Beispiel sexuelle Gefühle und Triebe, aber auch andere Urkräfte die tief in uns sitzen.
Wir öffnen unsere Achseln wenn wir jemanden umarmen. Aber auch wenn wir unsere Arme schützend um oder über jemand legen. Aus der Vogelwelt kennen wir sogar die Wortwendung: Jemanden unter seine Fittiche nehmen. Auch solche Themen können von den Achseln gespiegelt werden. Körpersprachlich wäre übrigens dieses weit verbreitete jemandem auf die Schulter klopfen die extrem vereinfachte oder abgeflachte Botschaft dieses seine Arme über jemand legen (und damit seine Achseln jemandem zu öffnen) um ihm körpersprachlich mitzuteilen, es wird schon gut, bei mir bist du sicher usw..

Konkret kannst du dich also bei Achselproblemen als erstes fragen ob es ein Urkraft oder Urinstinkt Thema gibt mit welchem du im Unfrieden bist.
Eine zweite Ursachenfrage wäre dann das Thema "Unter den Fittichen von jemandem sein", zb vielleicht bist du noch unter den Fittichen deiner Eltern ? und fühlst dich dadurch eingeschränkt ? versuchst dich abzugrenzen um du selbst zu sein ? (Da könnte dann oft auch ein Cutting angemessen sein.)

Bei zu viel Schweiß unter den Achseln, frage dich welche Situation(en) in deinem Leben du nicht fühlen willst oder kannst, die dir vielleicht sogar Angst und Nervosität machen ? Das wären also Emotionen die du sozusagen unter deinen Achseln behältst (und durch den Schweiß dir entkommen möchten). Oft ist es auch ganz konkret ein unbewusster Angstschweiß, dann beachte insbesondere Ängste im Zusammenhang mit den oben erwähnten Achselthemen.

Auch bei angeschwollenen Lymphknoten unter der Achselhöhle wäre die Botschaft dass es Triebe oder Gefühle gibt die hinaus (ausgelebt) werden wollen, anstatt zum Beispiel durch gesellschaftliche Normen unter Verschluss gehalten zu werden und ein angepasstes Leben zu führen.

Wie sehr es bei den Achseln um verborgene Themen geht kannst du dir klar machen, wenn du dir einen nackten Menschen vorstellst, weil nämlich selbst seine Genitalien sind mehr sichtbar als das was unter seinen Achseln ist. Es wird nur sichtbar wenn der Mensch seine Arme öffnet - und so schwingt bei Achselthemen auch immer die Frage mit: Bin ich überhaupt bereit mich meinen Mitmenschen zu öffnen ?


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Luna schrieb am 04.3.2021:

Danke für diesen tollen Artikel <3 so schön erklärt und auch so einleuchtend im nachgang :-)

Grüße
Luna

2. Lieblingsbank schrieb am 06.3.2021:

Was hat es mit dem Rasieren der Achselhaare auf sich? :-) <3

Liebe Grüße
Lieblingsbank

3. Andreas schrieb am 07.3.2021:

Hallo,
Haare haben immer zwei Grundbedeutungen, sie verdecken etwas und sie symbolisieren Vergangenheit. So ist es auch bei Achselhaaren: Sie symbolisieren dass man seine Kraft aus der eigenen Vergangenheit bezieht, also zum Beispiel sich selber über die eigene Vergangenheit definiert, über seinen guten Ruf, usw. Und das zweite, das verdecken, da symbolisieren Achselhaare dass man etwas verdecken will selbst wenn man sich anderen gegenüber öffnet. Wer hingegen seine Urinstinkte und Urtriebe als etwas edles und reines sieht, der braucht sie auch nicht verstecken/verdecken und der wird sich dann auch im Normalfalle die Achselhaare wegrasieren..

lg von Andreas

4. Maro schrieb am 24.3.2021:

Ich habe zuvor nie Probleme im Achselbereich gehabt, allerdings leidet mein Mann seit vielen Jahren an Akne Inversa. Nun habe ich leider auch seit einigen Monaten mit Abszessen unter den Achseln zu kämpfen. Sie kommen immer wieder und ich weiß nicht wirklich woran das liegt. Was für Urkräfte können darauf einen Einfluss haben? Ist die Akne Inversa meines Mannes auch ein Ausdruck unterdrückter Urinstinkte?
Und was kann man dagegen konkret machen?
Ist Schlaf auch eines dieser Urinstinkte? Ich frage deshalb, da ich seit der Geburt meiner Tochter sehr unter Schlafmangel leide.

Herzlichen Dank im Voraus

Liebe Grüße
Maro

5. Andreas schrieb am 25.3.2021:

Hallo Maro,
ja, für die Tochter da zu sein, das ist schon auch ein Urinstinkt-Thema. Deshalb sind in dem Abszess unter den Achseln vermutlich verdrängte schlechte Gefühle in diesem Zusammenhang gespeichert, die du noch nicht in gute positive Gefühle verwandelt hast. (Um solche Gefühle zu finden, schaue was dieses sich um das Baby kümmern alles an alten Erinnerungen in dir auslöst und antriggert.)

Auch bei Akne Inversa sind es Gefühle die man nicht nach außen lassen möchte, zb Gefühle der Wut oder Gefühle der inneren Wärme weil man sich dann nicht mehr als perfekt empfindet. Lieber erscheint man dann als kalt und schweißlos.

lg von Andreas

6. Maro schrieb am 21.9.2021:

Hallo lieber Andreas,

Vielen Dank für die Antwort.
Nun sind schon seit meiner letzten Fragestellung einige Monate vergangen und es ist einiges an Beschwerden dazugekommen. Es wurden unter meiner linken Achselhöhle zwei vergrößerte Lymphknoten gefunden, die wegen des Brustkrebs Verdacht rausoperiert wurden. Der befund war Gott sei Dank negativ in Richtung Krebs, allerdings tippt man jetzt auf eine Igg4 Erkrankung ( Immunglobulin-G4-assoziierte Erkrankung). Ebenfalls habe ich auf der gleichen Seite wo die vergrößerten Lymphknoten waren nun schon monatelang mit Schmerzen und Blockaden in Nacken , Schulter und Arm zu tun. Zusätzlich habe ich nun fast Zeitgleich mit der OP sehr starke Beschwerden im genitalbereich bekommen, nach meinem Beschwerdenbild zu urteilen, denke ich, dass es sich um Lichen sclerosus handelt ( also auch wieder um eine Autoimmunerkrankung)
Was ist da los bei mir? Soweit ich deine Beiträge gelesen habe, geht es bei Autoimmunerkrankungen immer um Selbstverletzung. Ich habe mich als Teenager oft selbstverletzt ( geritzt), das mache ich schon seit über 15 Jahren nicht mehr… Ich bin jetzt knapp ein Jahr dabei mich spirituell weiterzuentwickeln und meine Themen anzugehen. Aber dadurch kommen immer neue Erkrankungen auf mich zu ( das erste halbe Jahr habe ich sehr große Probleme mit meinem Frontzahn gehabt).
Irgendwie bin ich momentan total überfordert und weiß garnicht mehr so richtig wo und wie ich weitermachen soll um zu körperlich und seelisch heilen .
Vielleicht hast du ein paar Tipps für mich.
Herzlichen Dank schonmal im Voraus.

Liebe Grüße, Maro

7. Andreas schrieb am 21.9.2021:

Hallo Maro,
ja, auch Lymphknoten sind Ansammlungen von "zähflüssigen" schlechten Gefühlen. Und durch das Wegoperieren muss die Seele sich nun natürlich andere Symptome aussuchen um sich auszudrücken.

Lichen sclerosus

Bei lichen sclerosus ist es immer eine Wut, oft in Verbindung mit einer Selbstverurteilung in dem Sinne dass man glaubt, sich selbst auspressen zu müssen, sich selbst nicht genug sei (und damit zb auf sexueller Ebene auch für den Partner nicht glaubt genug zu sein).
Unzufriedenheit mit sich selbst bis hin zu selbstanfeindungsartigem Denken.
Ich denke dass diese Krankheit dir zeigen soll dass jenes psychische Thema was damals hinter dem Ritzen stand noch immer nicht aufgelöst ist, oder dass es noch tiefer sitzende Schichten gibt die aus Sicht der Seele angegangen werden müssen.

lg von Andreas

8. Lina schrieb am 22.11.2021:

Was tun bei starker Transpiration? Ich schwitze viel, was ja eigentlich gut ist, dann kommen die Giftstoffe raus, aber warum habe ich so viele "zu viele" Giftstoffe in mir, die alle unter der Achsel rauswollen? Vielleicht kannst du mir mit einer Anregung weiterhelfen. :)

9. Andreas schrieb am 23.11.2021:

Hallo Lina,
Die häufigste Ursache von Schweiß ist Angst. Man hat unbewusste Ängste in sich die man nicht zeigen will und die sich dann durch den Schweiß eben doch zeigen. Mehr dazu findest du hier.

lg von Andreas

10. Gabi schrieb am 06.2.2022:

Hallo lieber Andreas,

Kannst du mir bitte sagen, worum es bei Speckröllchen an den Achseln geht? Diese habe ich schon sehr lange, so dass ich garnicht mehr weiß wann es begonnen hat. Selbst mit Sport und Gewichtsabnahme waren diese noch deutlich zu sehen.
Ich danke dir schonmal für deine Antwort
Lg Gabi

11. Andreas schrieb am 06.2.2022:

Hallo Gabi,
Da könntest du mal in deiner Vergangenheit ganz konkret nach solchen Themen suchen die du vergorgen halten möchtest, nach Mustern und Handlungs- und Denkgewohlheiten wo solche Muster enthalten sind. Und vor allem nach Ereignissen in einem solchen Zusammenhang welche in irgendeiner Weise traumatisch von dir erlebt wurden.
Welches Thema welches du verborgen halten möchtest, quilt da sozusagen unter deinen Achseln hervor ?
Wo versuchst du andere unter deinen Fittichen (oder Kontrolle) zu halten obwohl sie vielleicht sogar längst erwachsen sind ?

lg von Andreas

12. Kati schrieb am 11.2.2022:

Hallo,
sehr spannend! Ich habe schon länger Probleme mit der rechten Achsel (der Arzt findet nichts) aber kommende und gehende Schmerzen und man spürt eine leichte Verhärtung/Knötchen/geschwollene Lymphknoten... was auch immer es ist. Von außen ist auch nichts sichtbar, nur ein Schmerz.
Ich habe seit langem den Wunsch beruflich etwas zu verändern und mich bisher nicht getraut. Ich stecke noch im alten Job fest und sehne mich nach Selbstverwirklichung (welche nun endlich ansteht und kurz davor ist "nach außen ersichtlich" zu werden).

Ich wechsel von einem Wissenschaftlichen Beruf auf eine super spirituelle Ebene (Tierkommunikation/Energie Arbeit) und habe mich lange nicht getraut im außen das zu kommunizieren, weil es für viele nicht greifbar ist.

Kann es auch mit noch nicht ausgelebtem Beruf zusammenhängen?!

LG,
Kati

13. Andreas schrieb am 11.2.2022:

Hallo Kati,
Ja, insbesondere Menschen mit Sternzeichen Skorpion Betonung haben oft große innere Anteile dass sie ihre fühlenden Fähigkeiten geheim halten wollen.
Du kannst schauen was es in deiner Vergangenheit (Kindheit oder vielleicht gar frühere Leben) für negative Erlebnisse gab im Zusammenhang wo andere deine geistigen oder energetisch fühlenden Kräfte erkannt haben und was dir da heute noch immer solche Schmerzen bereitet.
Oder halt auch schauen ob es ein "verborgenes" Thema gibt was dir solche Schmerzen macht, zb ein Thema was man verborgen halten muss, wo man nicht darüber reden darf usw, vielleicht sogar ein Familiengeheimnis..

lg von Andreas

14. Joana schrieb am 21.3.2022:

Hallo Andreas,

ich schwitze relativ viel unter den Achseln und schäme mich weil es immer sehr unangenehm riecht. Ich ekle mich selbst vor dem Geruch und gehe schon extra zwei mal am Tag duschen + zusätzliches Waschen des Bereiches und Deo und mehrmaligen Wechsel der Sachen am Tag und und und. Es hilft einfach nichts und belastet mich extrem. Woher kommt das denn? Und warum habe ich das, wo ich besonders auf Hygiene achte - nicht nur bei meinem Körper, sondern auch in meiner Wohnung und generell. Es belastet mich extrem, da ich mich mittlerweile unwohl in der Gegenwart Anderer fühle, weil ich Angst habe das sie es riechen.

LG
Joana

15. Andreas schrieb am 22.3.2022:

Hallo Joana,
Woher kommt das denn? Und warum habe ich das, wo ich besonders auf Hygiene achte
ja, es kommt von innen - und darum nützt auch die Körperhygiene, die ja nur äußerlich ist gar nichts. Im Grunde ist es ein Angstschweiß und los wirst du ihn wenn du diese verborgenen Ängste angehst und auflöst.

lg von Andreas

16. Gabi schrieb am 12.4.2022:

Lieber Andreas. Danke nochmal für deine Antwort. Tatsächlich habe ich lange über deine Worte nachgedacht : nach Mustern und Handlungs- und Denkgewohlheiten wo solche Muster enthalten sind. Und vor allem nach Ereignissen in einem solchen Zusammenhang welche in irgendeiner Weise traumatisch von dir erlebt wurden.
Welches Thema welches du verborgen halten möchtest, quilt da sozusagen unter deinen Achseln hervor ?.

Kam da leider zu keinem wirklichen Ergebnis, habe es dann mit einer Meditation probiert mit der Frage was ich da quasi verstecken will. Als Antwort kam nur : meine Persönlichkeit.
Meinst du da könnte etwas dran sein? Weil so wie ich es verstanden hatte ging es eher auch um sexuelle Triebe, bzw das Kümmern oder auch beschützen wollen.

Lg Gabi

17. Andreas schrieb am 14.4.2022:

Hallo Gabi,
Als Antwort kam nur : meine Persönlichkeit.
ja, du kannst weiter dran bleiben und noch nach genaueren Antworten fragen. Oder es dir zeigen lassen warum du deine Persönlichkeit unter den Achseln verstecken willst, was genau du da versuchst unter die Achseln zu quetschen, obwohl es vielleicht gar nicht da drunter passt, usw..

lg von Andreas

18. Katzentier schrieb am 15.5.2022:

Liebe Gabi,

vielleicht solltest du mit diesen "Speckröllchen" unter der Achsel zum Frauenarzt gehen. Es könnte sich hier um zusätzliche Brustdrüsen handeln. Das habe ich auch auch ist im Normalfall nichts Schlimmes. Weiß auch kaum jemand dass es das gibt, man wird es wohl also auch weiterhin für unbedarfte Speckröllchen halten wenn man's wegen der Kleidung sieht. Ich finde, das ist kein Grund zum schämen.

Ich habe zum Beispiel nun ein Atherom (eine mit Eiter gefüllte Kapsel) in der Achsel, nahe an besagtem zusätzlichen Brustgewebe geöffnet bekommen. Seither fühle ich mich 'seelisch verletzt' und sehr ausgelaugt. Natürlich heilt die Wunde noch (und sie heilt sehr gut), der Körper arbeitet also damit. Jaja, und den ganzen Mist wie Stress und Ängste habe ich auch. Aber seit der Öffnung dieses Giftbeutels und seit mir jemand täglich oder alle paar Tage eine Tamponade hineinstopfen muss, fühle ich mich jedes Mal danach so richtig durch den Kakao gezogen und seit dem letzten Mal vor ein 3 Tagen ist es besonders schlimm, denn dieser ermüdete und traurige Zustand will jetzt einfach noch nicht weggehen. Irgendetwas in mir wurde da wohl... ja, angeschlagen.

Gibt es dazu vlt. eine Meinung?

19. Andreas schrieb am 15.5.2022:

Hallo,
eine mit Eiter gefüllte Kapsel
ja, da musst du schauen was das für giftige Gefühle sind, die du da in dir ansammelst und die du nicht ausdrücken kannst. Dass es in der Nähe des Brustgewebes ist zeigt dass du diese giftigen Gefühle anstatt liebevoll zu fühlen und in dir umzuwandeln oder sie einfach auszudrücken, also dass du sie regelrecht in dir bemutterst, sie unter deine Achseln, unter deine Fittiche genommen hast.
Und ja, genau das was du schreibst "seelisch verletzt fühlen", ein solches Ereignis kann die Ursache für dieses Muster sein, solche Gefühle nicht rauszulassen. Darum schaue in deine Vergangenheit wo du dich ursprünglich genau so seelisch verletzt gefühlt hast.
Das zusätzliche Brustgewebe würde ich als Hinweis sehen dass da etwas ziemlich in Unordnung ist, eventuell mit dem Thema Mutter sein und weil das vielleicht auch ein familiensystemisches Thema sein kann, deshalb kann es durchaus gut sein wenn du mal eine Familienaufstellung dazu machst.

lg von Andreas

20. Jazz schrieb am 02.8.2022:

Hallo 🙋🏽‍♀️ dies ist mein erster Kommentar auf dieser Seite und ich hoffe du kannst mir weiterhelfen! Ich hab an den Achselrändern Warzen (meine Mutter sagt Alterswarzen, aber Ich bin erst 34 und vom Gefühl her auch der Überzeugung, dass bei dem Thema das Alter keine Rolle spielt) und wie ich im Moment feststelle, werden es immer mehr. Ich hatte sie auch am unteren Halsrand über den Schlüsselbeinen und sehr sehr wenige unter den Augen und 2 relativ dicke aber selten sichtbare über dem rechten Auge. Wenige sind mir aufgefallen am unteren Rippenrand. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass die Stellen, an denen sie kommen mir etwas sagen sollten. Vor allem an den Achseln stimmt es mich nachdenklich. Vor 1 Jahr hatte ich über Monate an beiden Achseln so übermäßig starken Juckreiz, dass die Stellen sich sogar in der Hautfarbe eine zeitlang verdunkelt haben. Das hat sich mittlerweile wieder fast ganz gegeben.
Ich vermute, dass es was mit meinem Umgang mit der Außenwelt zu tun hat, da die Haut ja die Verbindung dazu symbolisiert. Vielleicht auch, dass ich mich zu wenig abgrenze den Menschen ggü im Allgemeinen. Ich bin sehr empathisch, da fällt mir das sehr schwer.
Komme aber auch nicht umhin zu denken, dass dieses Warzen Thema aufgrund der zunehmenden Ausbreitung viel tiefer liegt. Eigentlich hab ich einen sehr raschen und guten Zugang zu meinem Inneren, über Bilder. Aber bei diesem Thema spüre ich regelrecht die Blockade, die verhindert, dass die Bilder aufsteigen.
Vielleicht hast du ja eine Idee, was mir das alles sagen soll.
Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen!

21. Andreas schrieb am 29.7.2022:

Hallo Jazz,
ja, diese Warzen spiegeln dir Barrieren im zwischenmenschlichen Bereich, also Glaubenssätze und Muster die du dir zugelegt hast um eine Barriere zwischen dir und anderen zu schaffen.
Du selbst bist zwar zufrieden mit diesen Barriereprogrammen, aber anhand der Warzen siehst du dass es Anteile in dir selber gibt, die diese Barriere durchbrechen wollen, die darum körpersprachlich über deine Haut hinauswachsen wollen.
Wenn du sagst "Ich bin sehr empathisch", dann rechtfertigst du damit quasi vor dir selber diese Barrierenprogramme die du dir zugelegt hast - aber dein Körperbewusstsein hast du damit nicht überzeugt, es verlangt offensichtlich einen anderen Umgang mit deiner Empathie und damit eine ganz andere Geisteshaltung (weil die Geisteshaltung ist es ja von der es abhängt ob eine Wahrnehmung oder etwas Gefühltes zu einem Problem wird oder nicht).

lg von Andreas

22. Maria Magdalena schrieb am 02.8.2022:

Hallo Andreas,
Mein kleiner Neffe ist der zweite von drei Kindern. Er ist seit ein sehr sensibler Junge und möchte immer kuscheln und ganz besonders in die Achseln.
Auch unterm spielen hat er manchmal das Bedürfnis, dieses kurz zu unterbrechen, kurz im die Achseln zu kuscheln und dann geht es weiter.

Was kann dies bedeuten und wo braucht er mehr an Unterstützung etc?

Danke dir und Grüsse

23. Andreas schrieb am 02.8.2022:

Hallo,
Du siehst, er hat einen inneren Anteil der sich geborgen und behütet und beschützt fühlen will und den lebt er aus. Demnach holt er sich ja was er braucht..

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen