Meniskus

Um zu verstehen was ein Meniskusriss bedeutet sollte man verstehen was die Menisken im Knie überhaupt bewirken, und zwar sie helfen bei der Anpassung der Gelenke bei Bewegungen. Das heißt im übertragenen Sinne geht es bei Meniskusproblemen immer um das Thema Anpassung im Zusammenhang mit Veränderungen.

Wenn wir uns verändern oder sich Veränderungen in unserem Leben ergeben (oder anstehen), dann geht es ja auch immer darum sich an die neuen Bedingungen anzupassen oder auch während der Veränderung sind wir oft gezwungen uns an vieles anzupassen. Auf genau dieses Anpassungsthema möchten uns Meniskusprobleme hinweisen. Sie zeigen uns dass wir in irgendeiner Form mit diesen Anpassungen Probleme haben. Vielleicht triggern diese Veränderungen unerlöste Probleme mit Vater oder Mutter die noch in uns schlummern oder es sind andere Muster und Gedanken die in uns verhindern dass wir freudig uns an die Veränderungen anpassen können, und uns im Gegenteil sogar starr und unbeweglich werden lassen. Finde also heraus was in deinem Geist dich so starr und unflexibel macht. Wenn zb mit einem Meniskusproblem das in die Hocke gehen (=sich kleiner machen) Schmerzen bereitet, dann kann das ein Hinweis sein dass es noch in dir ein unerlöstes Thema aus deiner Kindheit gibt wo du dich weigerst in diese Haltung des "Kleiner sein" zu gehen, du also dein Kleiner sein (zb auch jünger sein usw..) als Mama oder Papa nicht anerkennen willst, dies dir sogar Schmerzen bereitet.
Weil:
Wo immer eine Veränderung stattfindet da kommen wir immer zu etwas Neuem hinzu, wo wir automatisch zuerst mal die Neuen, also die "Kleinen" (zb die noch weniger Erfahrenen) sind. Das neu hinzugekommene muss sich immer an das bereits vorhandene anpassen, und wenn wir dies aber nicht können weil dadurch also zb Konflikte aus unserer Kindheit in uns aufbrechen dann müssen die Menisken diese Spannungen aushalten. So zeigt ein Meniskusriss in vielen Fällen genau solche unerlösten Konfliktthemen an, die es natürlich zu finden und aufzulösen gilt.

Links:


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Sidane schrieb am 17.7.2021:

Vielen Dank für die Erklärung. Ich habe Ende Januar meinen Job gekündigt, weil er nicht mehr zu mir gepasst hat. Seit dem versuche ich herauszufinden, was besser passt. Auf meine Bewerbungen habe ich Absagen erhalten...dafür aber viele Anfragen für Jobs, die ähnlich zu meinem alten sind. Seitdem habe ich die Schmerzen im Knie. Der Schaden hat sich aber wohl schon länger angekündigt... vielleicht zur Kündigung...da hat es bei seitlichen Ausfallschritten leicht geknirscht im Knie...nun knirscht es mehr... Dann schaue ich Mal, ob ich eine vergleichbare Situation aus meiner Kindheit finde. Und Versuche herauszufinden ob es wegen den Jobs ist...ob ich sie machen soll oder etwas ganz anderes wartet...
Kann der Meniskus dann wieder von sich aus heilen?
Vielen Dank schon Mal :)

2. Andreas schrieb am 18.7.2021:

Hallo Sidane,
vielleicht zur Kündigung...da hat es bei seitlichen Ausfallschritten leicht geknirscht im Knie...nun knirscht es mehr...
Eine Kündigung ist ja wie ein "Ausfallschritt". Du machst ja mit der Kündigung sozusagen einen Schritt zur Seite. Deshalb will dir hier dein Körper vielleicht zeigen dass er mit dieser Kündigung ein Problem hat, so könntest du als erstes mal in dir forschen ob es einen inneren Anteil in dir gibt der dir diese Kündigung sozusagen gar nicht erlaubte. Welche Anteile sind damit im Unfrieden ? Schaue was es da innerlich zu befrieden gibt.
Auch dass es mit den andersartigen Jobs noch nicht geklappt hat zeigt dir dass da noch ein (oder mehrere) innerer Anteile sind, die eben doch noch sehr am alten festhalten wollen. Vielleicht ist sogar noch ein Ritual zum Loslassen des alten Jobs notwendig, da musst du mal in dich fühlen.

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen