Über Geld und Bitcoin

Besonders in der Esoterik- oder Newage Szene ist der Glaube weit verbreitet dass Bitcoin von der Dunkelwelt erschaffen sei und ganz viele verteufeln deswegen Bitcoin. Ich werde darum genau auf diesen Umstand hier nun im Nachfolgenden näher eingehen.

Grundsätzlich ist etwas nicht deswegen schlecht weil es jemand mit einer niedrigen Schwingung hergestellt hat ! Am deutlichsten wird dies beim Beispiel eines Messers: Du kannst mit einem Messer viele nützliche Dinge tun, du kannst damit aber auch jemanden töten - so - und nun frage ich dich: Ist das Messer deswegen böse ?
NEIN.
Die Wahrheit ist nämlich: Es hängt überhaupt nicht vom Hersteller oder vom Messer ab, es hängt einzig von DEINEM BEWUSSTSEIN ab, was du mit dem Messer tust und wie du es einsetzten wirst und was geschieht, weil DU bist der Gott der durch dich lebt ! Die Wahrheit ist, du kannst mit deinem Bewusstsein alles durchdringen und verändern. Es ist völlig egal wer etwas hergestellt hat, sobald etwas in deinem Besitz ist, ist es sogar deine Aufgabe es "in Besitz zu nehmen", das heißt, es mit deinem Bewusstsein zu tränken.

Kannst du nun erkennen wie dämlich es ist Bitcoin danach zu bewerten wer es erschaffen hat, anstatt Bitcoin danach zu bewerten was für Eigenschaften es hat ? (Insbesondere diejenigen Eigenschaften die es vom herkömmlichen Fiatgeld unterscheiden.)

Zu was war unser altes Geldsystem nützlich ? Zum Bezahlen ? Nein, das war nur eine Nebenfunktion. Bezahlen über die Ferne funktioniert noch nicht einmal heute mit Geldsystemen wie dem Euro oder Dollar wirklich gut, weil das viel zu lange dauert (oft sogar länger als einen ganzen Tag) und weil man dafür externe Dienstleister braucht (Banken), oder weil es sehr teuer ist (Paypal). Bei Kryptowährungen geht das innerhalb kürzester Zeit und man braucht auch keine zusätzlichen Dienstleister wie Banken oder andere Geldinstitute. Kryptowährungen sind daher ideal wenn man Geld an jemand anderes überweisen möchte und werden sich schon deswegen durchsetzen, ganz egal wer immer sie erschaffen hat ! Kryptowährungen wie der Bitcoin kennen noch nicht einmal Ländergrenzen. Sobald man sich eine Wallet auf dem eigenen PC oder Smartphone heruntergeladen hat kann man Kryptowährungen empfangen und dann auch wieder ausgeben. Du brauchst keine Bank mehr anzubetteln ob sie dir ein Konto einrichten (ja - auch heute noch gibt es Milliarden von Menschen die kein Bankkonto bekommen).

Der zweite gigantische Vorteil von Bitcoin ist dass bei jeder Transaktion automatisch auf Echtheit geprüft wird. Bei Bitcoin ist es nicht möglich dass illegale Geldnoten einfach so unerlaubt gedruckt werden, so wie es bei Euro und Dollar ja seit Jahrzehnten gang und gebe ist (die Bürger der Eurozone haben es der EZB schließlich nicht in einem demokratischen Prozess erlaubt sich selber Euros zu drucken).

Doch zurück zur Bezahlfunktion des Euros - wenn also das Bezahlen über die Ferne damit so schlecht funktioniert dass es oft sogar mehrere Tage dauert, was ist dann eigentlich der Sinn solcher Geldsysteme ? Und das ist relativ einfach zu sehen: die Hauptfunktion ist eine Bestehlung der Bürger die den Euro benutzen. Dies funktioniert ganz einfach dadurch dass ständig neues Geld erschaffen wird, welches dann an die "Reichen" verteilt wird. So werden diese immer reicher und gleichzeitig werden die Armen immer ärmer, weil das neue Geld bei ihnen nur ankommt wenn sie schwer dafür schuften, sie bekommen es nicht geschenkt (auch Cantillon-Effekt genannt). Weil das Geld (Euro, DM, Dollar..) jedes Jahr etwa 5% weniger wert wurde mussten die Menschen ständig hinter dem Geld herrennen und noch mehr arbeiten um den Wertverlust des Geldes ausgleichen. Das ist ein System um Menschen zu beherrschen und auszubeuten. Das ist also ein ganz und gar ungerechtes System. Bei Systemen wie Bitcoin ist das nicht möglich dass einfach eine Instanz wie die EZB sich selber neue Bitcoins erschafft. Auch die Mächtigen müssen sich jeden Bitcoin kaufen den sie ausgeben möchten. Beim Bitcoin gilt also gleiches Recht für alle, und das ist genau das was diese Welt so unglaublich dringend braucht: Ein gerechtes Geldsystem !

Nun fragen sich natürlich viele (nicht nur in der Esoterikszene) warum hat dann diese Machtelite überhaupt so ein System wie den Bitcoin erschaffen, wenn sie dadurch ihre seitherige billige und einfache Form an Geld zu kommen verlieren ?

Spätestens nach der Finanzkrise in 2007 war das eigentlich für jeden sichtbar wie schlecht so ein Fiatgeldsystem wie Dollar oder Euro für die Wirtschaft ist. Solche Systeme crashen immer unweigerlich irgendwann. 5000 Jahre Geldgeschichte lehren dies in jedem einzelnen Fall und diese Finanzelite weiß das natürlich, auch wenn es nicht in den Schulen oder Universitäten gelehrt wird. So wurde also von diesen Kreisen im Geheimen das Bitcoinsystem entwickelt und anonym in 2009 der Öffentlichkeit übergeben durch einen Mittelsmann der sich Satoshi nannte (ich gehe davon aus dass sein wahrer Name Craig Steven Wright ist und dass dieser damals im Auftrag eines amerikanischen Geheimdienstes handelte. Als Australier war er sozusagen unverdächtiger.).

Warum dies gerade in 2009 und nicht viel früher geschehen ist, um das zu verstehen, da muss ich etwas weiter ausholen, weil da geht es um die Geschichte der Machtkontrolle dieser Elite die ja, wie man zb auch auf dem 1 Dollar Schein sehen kann bis ins alte Ägypten zurück geht (siehe die Pyramide auf dem 1 Dollar Schein). Eines der obersten Prinzipien für diese Kaste lautet natürlich dass sie immer diejenigen Werkzeuge benutzen, die am effektivsten sind um eine breite Masse an Menschen zu regieren und unter Kontrolle zu halten und zu melken. Bis etwa 1500 nach Christus war die effektivste Methode zu diesem Zweck die Religionen. Für diesen Zweck wurden Religionen wie das Christentum, Islam und Judentum geschaffen. Das war über mehr als tausend Jahre die beste Methode um zu regieren, Kirche und Staat sind darum damals auch Eins gewesen. Dann aber hat sich eine bessere Methode herauskristallisiert, nämlich diese Fiat-Schuldgeldsysteme. Musste man mit der Religionenmethode noch umständlich den Menschen Angst vor der Hölle und ähnlichem machen damit sie beherrsch- und kontrollierbar wurden und ihr Geld der Kirche spendeten, so konnte man nun in einem Schuldgeldsystem sich das gewünschte Geld einfach selber drucken (zb FED, EZB), in beliebiger Menge, gerade wie man wollte. Selbst die übelsten "Sich selber Geld drucken - Exzesse" kann man ja auch heute noch mit so einfachen Ausrede wie man müsse diese oder jene Bank oder Firma retten, rechtfertigen. Und dieses Geld landete immer in den Taschen jener die sowieso schon zu viel hatten.

Heute sind wir aber nun wieder an einem solchen Wendepunkt bezüglich der Kontrollmethoden der breiten Masse. Noch viel besser als über das Geldsystem funktioniert das nämlich über die direkte Kontrolle des Geistes von Menschen mittels 5G und all den damit verknüpften Systemen. Die Machtelite braucht also die Schuldgeldsysteme nicht mehr weil sie nun mit der weltweiten 5G Vernetzung viel bessere Kontroll- und Manipulationsmethoden zur Verfügung hat. Daraus ergibt sich als Konsequenz dass sie das alte Dollar und Eurosystem nicht mehr brauchen und es in einem letzten Showdown (Shutdown) zusammenbrechen lassen werden und dass sie dabei selber noch das Maximum an Profit dabei herausholen werden. Genau dies erleben wir in diesen Jahren. Sie fahren diese alten Geldsysteme mit voller Absicht gegen die Wand weil sie diese eben nun überhaupt nicht mehr benötigen !

Damit mich niemand falsch versteht, es muss nicht zwangsläufig Bitcoin sein welches sich in Zukunft als das meistbenutzte Bezahlsystem durchsetzen wird. Aus Bitcoin haben sich mittlerweile über eintausend andere Kryptowährungen entwickelt, von denen viele auch sehr erfolgversprechend scheinen. Ich persönlich glaube dass IOTA ein noch viel größeres Potential als Bitcoin hat - aber dies soll hier auf gar keinen Fall eine Anlageberatung sein. Jeder sollte sich seine eigene Meinung bilden und ja, auch die Zentralbanken werden sicherlich in einem letzten Aufbäumen noch ein paar Fakekryptowährungen (in der Kryptoszene Shitcoins genannt) erfinden.

Historisch jedenfalls waren ab dem Zeitpunkt wo die Machtausübung auf die Fiatgeldsysteme verlagert wurden die Religionen für die Machtelite uninteressant geworden und darum war es dann ja auch bald darauf jedem Menschen erlaubt sich seine Religion selber zu wählen. Und genau dies wird höchstwahrscheinlich in den nächsten Jahren auch mit den Geldsystemen geschehen, die Menschen werden frei selber wählen dürfen welches Geldsystem sie benutzen. Darum glaube ich nicht dass Bitcoin verboten werden wird. Im Gegenteil, wie gesagt diese Machtelite weiß sehr wohl dass eine dauerhaft gesunde Wirtschaft immer nur mittels einem unmanipulierbaren Geldsystem erreicht werden kann. Dies war der Grund warum sie Bitcoin entwickelt haben (den Beweis zeige ich in diesem Video in der zweiten Hälfte) und ich denke es wird nicht mehr lange dauern bis auch ganz normale deutsche Banken Bitcoinverwaltung anbieten. Ich denke, wann immer Bitcoin im Mainstream schlecht dargestellt wird, das ist immer nur Showgeplänkel auf der Theaterbühne der Politik.

Noch ist es nicht so weit, zur Zeit muss man sich immer noch bei extra Portalen wie zum Beispiel Coinbase umständlich per Ausweis anmelden wenn man Bitcoins kaufen möchte. Diese kann man dann auf Coinbase belassen (dabei fungiert Coinbase dann wie ein herkömmliches Bankkonto) oder man transferiert seine gekaufen Bitcoins auf eine Walletsoftware die man auf dem eigenen Computer installiert. Weil Geld eines der grundlegendsten Themen im Leben der Menschen auf diesem Planet ist, empfehle ich sich über Geld auch grundlegend zu informieren, weil wie schon oben erwähnt, die wichtigsten Dinge über Geld wurden an Schulen und Universitäten nicht gelehrt. Hinter Fiatgeld müssen die meisten Menschen immer hinterherrennen in dem Sinne dass sie immer mehr arbeiten müssen um es zu erhalten, weil Fiatgeld immer weniger wert wird (wegen der hohen Inflation). Hinter Bitcoin hingegen braucht niemand hinterherrennen, weil es sich um ein sogenanntes hartes Geld handelt, es wird niemals mehr als 21 Mio BTC geben. Darum im Nachfolgenden ein Link zu weiterführender Literatur:

Links:

Und wer sich Bitcoins kaufen möchte kann dies gerne über meine nachfolgenden Freunde-werben-Links tun. Ohne die jeweils umständliche Anmeldung mit Ausweisverfahren geht es leider nicht mehr, auch dies zeigt wie durchreguliert hier nun schon alles ist. Das große Bild klärt sich allmählich, im Grunde ist die Welt hinter den Kulissen bereits bereit für das große Umschalten auf das Bitcoinsystem:

Bitcoins kaufen und verwalten auf Coinbase

Bitcoins oder Iota kaufen auf Kryptobörse Binance

Bitcoins oder Iota kaufen auf Bitpanda


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen