Freude und Freudeverbote

Was unsere Freude mindert

Ein jedes fremdübernommene Programm, Muster oder Belastung die uns selbst nicht dient wirkt als Nebeneffekt auch immer freudemindernd, weil es dann wie ein Fremdkörper in unserem Energiesystem ist. Es ist uns dann immer wieder im Weg und kann so schnell sogar zu einer Blockade werden. Eine jede Blockade wirkt aber IMMER auch freudeeinschränkend, weil Freude entsteht im zweiten Chakra und ist immer an das Fließen von Energien gekoppelt.

Wenn wir aber unnötigerweise Dinge, Themen, Meinungen, Glaubenssätze oder Lasten von anderen übernehmen, so ist dies indirekt wie wenn wir uns selber die Freude einfach Selbst zu sein, nicht erlauben, ja wir vermindern uns dadurch Freude. Für das Unterbewusstsein ist das wie ein Freudeverbot, weil wir ja damit die Botschaft geben, dass uns die fremde Last wichtiger ist als in der höchsten Freude zu sein.

Vielleicht glauben wir sogar dadurch anderen eine Freude zu machen, aber zumindest unbewusst weiß der andere ja dass es für dich eine Belastung war, und so entsteht im anderen (wie gesagt zumindest unbewusst) nicht Freude sondern Schuld. Darum, es ist eine Illusion zu glauben, dass man Freude in anderen erzwingen kann. Für die Freude die in einem selbst ist, da ist man immer selber zuständig. Es obliegt einzig deiner eigenen Verantwortung ein Leben in Freude zu führen ! Und es obliegt deiner Verantwortung alle solchen freudestörenden negativen Emotionen aufzulösen weil:

All dies wirkt freudeeinschränkend oftmals sogar wie ein Freudeverbot und sollte aufgelöst werden.
Doch zurück zur Frage, was ist Freude eigentlich ?

Freude ist Energie in Bewegung

Freude ist Lebensenergie die im Körper in Bewegung ist. Dabei kann sogar so viel Energie im Menschen fließen dass es ihn regelrecht schüttelt. Jemand schüttelt sich vor Lachen, das ist energetisch genau dieser Effekt dass viel Energie fließt und sich in Schüben durch die energetischen Engstellen hindurch bewegt. Das selbe erleben wir auch in der intensivsten Form der Freude, im Orgasmus, auch hierbei kommt es zu solchen Zuckungen weil der Energiefluss an der Grenze dessen ist was gerade noch durch unser Energiesystem fließen kann.

Hier wird sichtbar dass Freude nicht irgendeine Emotion ist, sondern Freude ist die Wichtigste aller Emotionen, sie ist die Basis aller positiven Emotionen. Ohne Freude ist keine positive Emotion möglich.
Freude entsteht im zweiten Chakra (dem Basischakra der weiblichen Energie).
Im vierten Chakra (Herzchakra) wird die Freudeenergie dann erstmals veredelt und wird zur Liebe.
Und im sechsten Chakra, dem Stirnchakra wandelt sie sich dann in das Gefühl des Unendlichen (welches uns ja dann im Stirnchakra die Fähigkeit der unendlichen Wahrnehmung erschließt).


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Dort finden Sie auch einen Link zur Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert. Spendenmöglichkeiten für diese Webseite, siehe hier.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen