Liebe deinen Nächsten, so wie Dich selbst.

Was ist nun mit "Nächsten" gemeint ?

Der Mensch erschafft sich von seiner Umwelt, seiner Umgebung ein inneres Abbild in seinen Gedanken. Zuvor durchlaufen seine Sinneswahrnehmungen viele Filter. Diese geistigen und mentale Wahrnehmungsfilter passen das äußere Gesehene, immer an die bereits gemachten Erfahrungen an, zum Teil so stark, dass die reale Wahrnehmung völlig "verbogen" im Innen ankommt. Also, um es kurz zu machen, dieses innere Abbild ist nie die exakte Realität, und es existiert nur als Illusion im Geiste des Menschen. Dies ist ein unaufhörlicher Prozess. Der Geist kann nicht gestoppt werden. Stetig kommen neue Eindrücke rein, die dann sozusagen in Realtime verarbeitet werden, unaufhörlich, Sekunde für Sekunde, Stunde um Stunde, Tag für Tag..
Dabei gibt es eigentlich kein JETZT, was jetzt ist, ist schon Vergangenheit, ist schon geschehen. Da hier alles in Realtime abläuft, sind die Einflussnahmemöglichkeiten bereits vergangen. ABER: Die Zukunft, die nächsten Wahrnehmungen, also diejenigen die noch kommen, da ist noch alles offen. Da kann der Geist noch zwischen den beiden grundlegenden Richtungen entscheiden, wie er mit ihnen umgehen will, ob er sich dagegen sträuben, oder die Erfahrung liebevoll annehmen wird. Diese beiden Richtungen stehen ihm grundsätzlich immer offen. (Die Wahl, ob er die Wahrnehmung / Erfahrung überhaupt macht, hat er an dieser Stelle nicht. Sie wurde bereits früher durch seine Handlungen, Gefühle und Gedanken verursacht, im Buddhismus Karma genannt.)

Der Mensch hat also zu jedem Zeitpunkt die Wahl, ob er die nächste Wahrnehmung, die nächste Erfahrung, den nächsten Gedankenimpuls, der in seinen Geist eintritt, liebevoll annimmt, oder sich dagegen sträubt und eine innerlich ablehnende Haltung einnimmt. Warum lehrte nun Jesus das liebevolle Annehmen ? Ganz einfach, weil nur so eine innerlich stärkende Kraft entsteht. Nur so wird der Mensch erfüllt von positiver Energie. Eine innerlich ablehnenden Haltung hingegen führt immer zu Energieverlust, zu Kampf, zu Unruhe, bis hin  zu Krankheiten.
Dies ist es, was Jesus gemeint hat, wenn er davon sprach, seinen "Nächsten" zu lieben. Manche glauben ja, er habe dabei nur Menschen gemeint. Jedoch im inneren illusorischen Abbild, welches der Mensch von seiner Umgebung im Geiste erschafft, wird ein Mensch genauso zum Objekt, wie ein Stein, eine Pflanze oder ein Tier. Da gibt es keine Unterschiede.
Es geht also einfach nur darum, seinen nächsten Gedanken zu lieben.

Liebe Dich selbst

Dieser Teil seiner Lehre ist klar. Ich denke, da braucht nichts dazu gesagt werden. Wer glücklich sein will, kann dies nur durch die Liebe all dessen werden, was man selber ist. Auch bezüglich dem eigenen SEIN, hat der Mensch in jedem Augenblick die Wahl, ob er es liebt, oder nicht.

so wie

Er hätte ja auch lehren können: "Liebe deinen Nächsten und Dich selbst." Nein, er sagte: "so wie dich selbst" !
Darin ist eine Forderung nach Gleichheit enthalten, nach Ausgleich. Man solle das Äußere genau so viel lieben, wie das Innere.

Liebt ein Mensch sich selber mehr als Andere, führt dies schnell zu Egoismus.
Umgekehrt, liebt er die Anderen mehr als sich selbst, so kommt er schnell ab von seinem Seelenentwicklungsweg. Er kann dann sein eigenes Leben nicht mehr leben, er wird zum Zombie, welcher nur existieren kann, wenn er ein Helfersyndrom auslebt oder gar an fremden Wesenheiten oder Dingen anhaftet. Typische Krankheiten sind dann Depressionen und Burnout.

Die Formulierung "so wie" beinhaltet also den Yin-Yang Ausgleich zwischen Innen (sich selber lieben) und Außen (die Umgebung lieben, beziehungsweise die Sinneswahrnehmungen der Umgebung lieben, denn die reale ungefilterte Umgebung kann der Mensch ja nicht wahrnehmen).
 

Die Bibel (zb Mk 12,29 ff) ist auch hier wieder sinnverfälscht. Jesus lehrte es sinngemäß in folgendem Kontext:
Du bist der einzige Schöpfergott in deinem Universum. Darum liebe deinen nächsten (Gedanken), genau so wie Dich selbst.

 


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Dort finden Sie auch einen Link zur Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

 
1. huber schrieb am 02.6.2011: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Zitat:"Die Bibel (zb Mk 12,29 ff) ist natürlich sinnverfälscht."

Wieso ist sie natürlich sinnverfälscht?

Passt ihnen etwas am Wort Gottes nicht, oder stimmt es nicht mit ihren Lehren überein?
 

 
2. Andreas schrieb am 02.6.2011: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren


Zitat:

Wieso ist sie natürlich sinnverfälscht?


Sie ist sinnverfälscht, weil Jesus ursprünglich in aramäisch lehrte. Dies wurde dann ins Griechische übersetzt, dann ins lateinische, und dann ins deutsche. Sinnverfälschungen ergeben sich immer bereits bei der Übersetzung in eine einzige Sprache, weil Wörter und Bedeutungen niemals eins zu eins übersetzt werden können. Darum kann nur ein Narr dem Glauben anhaften bei einer Übersetzung hintereinander in 3 Sprachen hätten sich keine Sinnverfälschungen ergeben !

Natürlich ist die Bibel prall gefüllt mit lauter Sinnverfälschungen.

Grüße von Andreas
 

 
3. Thomas schrieb am 09.10.2011: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren


Zitat:


Darum kann nur ein Narr dem Glauben anhaften bei einer Übersetzung hintereinander in 3 Sprachen hätten sich keine Sinnverfälschungen ergeben !

Natürlich ist die Bibel prall gefüllt mit lauter Sinnverfälschungen.

Grüße von Andreas




Hallo, ich finde ihre Seite sehr informativ und es ist jede Menge interessanter Lesestoff für mich dabei. Sie haben sehr gute Erklärungen und Theorien parat.
Nur weil jemand einer Gehirnwäsche der breiten Masse unterliegt, oder unwissend scheint, muss dieser noch lange kein Narr sein.
Jemand der solche Texte wie hier auf diesen Seiten zum Lesen bereitstellt, sollte das vielleicht besser wissen.
Nur mal so nebenbei bemerkt.

Leider hat Gott diese Bibel(vermutlich)nicht persönlich geschrieben. Es waren Menschen,(gar Auserwählte oder Heilige?) von denen erfahrungsgemäß jeder (je nach Mondphase oder Windrichtung) eine andere Wahrnehmung, und je nach Verfassung einen anderen Eindruck hat(te). Das könnte sich vielleicht im niedergeschriebenen widerspiegeln. Sicherlich spielen die Übersetzungen auch eine Rolle dabei.

Übrigens, diese Bil.zeitung wird auch von (auserwählten) Menschen geschrieben.....


Mlg

(Ungläubiger)Thomas
 

 
4. Ariane schrieb am 07.4.2013: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Liebe Deinen Nächsten so wie Dich selbst kann auch weniger Forderung sein, als viel mehr ein universelles Ge-setz. das heisst, nur in dem maße wie ich andere liebe, kann ich auch mich selbst lieben. nur in dem maße wie ich mich liebe, kann ich auch andere lieben.

Die oben abgebildeten Herzen zeigen sehr schön das Spiegelgesetz. dieses spiegelgesetz ist immer da - eins zu eins - und entsteht nicht erst durch den einklang damit. das bedeutet die im aussen gespiegelte liebe zeigt die in mir vorhandene liebe. harmonisch einklang entsteht durch die annahme dessen was ist.

und im übrigen ... in vielen Berichten ist gerade der Narr der Weise. Der Narr im Tarot steht für die Null, für den Neubeginn, für die Geisteshaltung des Kindes, das sich mit Staunen der Welt zuwendet, immer wieder ohne vor-urteile, bzw. trotz vor-urteilen. "dass ihr werdet wie die Kinder ...".
 


 

Kommentar schreiben:

Ihr Name (oder Nickname)


Ihre Email
(wird nicht angezeigt, und auch nicht an Dritte weitergegeben)



Ihre Homepage (*optional)


Ihr Kommentar
    Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu - Vielen Dank.
 

 

Facebook Kommentare

 


home Der spirituelle Seminarkalender Aktuelle Seminare Neue Seminare Esoterik Kleinanzeigen: Beratungen Gesundheit Kontakte Jobs usw. Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher Newsletter News-Archiv Verzeichnis Esoterikforum Esoterik Top 99 Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen