Was ist die geistige Botschaft wenn man einen Haus- oder Wohnungsbrand erlebt ?

Feuer symbolisiert eine ganz große Transformation dessen, was das Feuer verbrennt. Unser Haus oder Wohnung ist ja unsere alltägliche Umgebung und symbolisiert dadurch unser alltägliches Sein, unser alltägliches Denken. Wer hier einen Brand erlebt, dann wäre die Botschaft dass es in ihm einen Anteil gibt, der sein alltägliches Denken oder Glaubensmuster transformieren möchte, also so heftig verändern möchte, dass sein altes Denken so verschwindet wie etwas was verbrannt ist, also regelrecht auch nicht mehr da ist. Einen solchen Anteil gibt es also im betroffenen Mensch, aber diesen Anteil hat er verdrängt und unterdrückt so dass sich die Energie dieses Anteils nur auf der materiellen Ebene als Feuerbrand manifestieren konnte.

Stattdessen hat der Mensch immer nur denjenigen Anteil ausgelebt (und anerkannt) der am Alten festhalten wollte, der sein altes Leben nicht verändern wollte, der die große Veränderung nicht zugelassen hat. So hat er sich regelrecht am Alten in seinem Leben festgekrallt - und das jahre, jahrzehntelang ! Weil, bis so viel Energie aufgebaut ist, wie bei einem Hausbrand freigesetzt wird, das geht nicht über Nacht, da wurde immer über viele, sehr viele Jahre alle Veränderungsenergie unterdrückt, so lange bis sich diese von alleine mithilfe des Brandes ihren transformativen Weg gebahnt hat.

Es gibt da immer noch einen weiteren Anteil der Unterdrückt und missachtet wurde, nämlich denjenigen inneren Anteil, der bereit gewesen wäre, das Alte loszulassen. Auch das Loslassen wurde jahrzehntelang nicht gelebt onwohl es innere Anteile gab, die längst loslassen wollten.
So ergeben sich also bei einem solchen umfassenden Feuer oder Brandschaden den man erlebt hat folgende Fragen die man sich stellen kann um die Themen zu finden wo man sich selber , also eigene Anteile unterdrückt und missachtet hat:

Betrachte also auch insbesondere diejenigen Dinge die verbrannt sind und was sie dir persönlich bedeutet haben.

Feuer = Transformation
Die Botschaft, die sich durch ein Feuer ausdrückt ist immer, dass es in dir einen großen Anteil gibt, der eine Transformation seines Lebens oder bestimmter Aspekte seines Lebens will. Weil du diese Aspekte verdrängst oder unterdrückst muss sich diese Energie im Außen als Feuer manifestieren. Durch das Feuer wird sichtbar wie groß und mächtig der unterdrückte Anteil in dir bereits ist. Ein Feuer verbrennt altes und schafft Raum für neues - das ist das Thema der Transformation, das Alte im Leben umwandeln, zb auch dadurch dass man neue Sichtweisen zulässt und dadurch einen inneren Raum für Neues erschafft.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Vimea schrieb am 13.6.2019:

Hallo Andreas,

vielen Dank, dass du das Thema aufgegriffen und beleuchtet hast.

Herzliche Grüße,
Vimea.

2. Jaja schrieb am 26.12.2020:

Bei uns hat sich vor kurzem ein defektes Feuerzeug von selbst entzündet. Zum Glück haben wir das zeitig mitbekommen und konnten den kleinen Brand problemlos löschen. Interessant finde ich die Tatsache, dass dabei neben einer unbedeutenden Papiertüte ausgerechnet ein Impfbuch angebrannt ist. Da ich den kommenden Impfungen gegenüber ohnehin skeptisch eingestellt bin, sehe ich das als ein Zeichen, tatsächlich die Finger davon zu lassen. ;)

3. Andreas schrieb am 26.12.2020:

Hallo,
ja, du kannst das als Botschaft nehmen dass dein Unterbewusstsein daran arbeitet diese Themen zu "verbrennen", sprich zu transformieren. Und so kannst du dir überlegen wie du deinem Unterbewusstsein dabei helfen kannst transformierte Sichtweisen einzunehmen die das Impfbuch (=deine alten, vom System erzwungenen Impfungen (=zb zwangsübernommene Glaubenssätze) nicht mehr im Mittelpunkt deines Lebens stehen. Sie sollen verbrannt, aufgelöst werden.

lg von Andreas

4. Alex schrieb am 28.3.2021:

Hi🙋‍♂️

Gestern hatte ich einen kleinen Brand in der Küche in meinem Mini Backofen hatt das Papier zum brennen angefangen😞 ich stand so unter Schock es war sehr schlimm für mich.
Gottseidank konnte ich den Griff für das Backblech finden und den Brand löschen. Mir geht es immernoch nicht so gut deswegen. Und ich fragte mich welche Botschaft mir das universum mit auf den Weg geben möchte. 🤔 Eigentlich geht es mir seit ca. 3 Wochen so gut wie nie da ich sehr viel an mir gearbeitet habe über Jahre und jetzt das? 🤷‍♂️

Ich danke dir für deinen Beitrag 🥰
Lg Alex 🙋‍♂️

5. Andreas schrieb am 29.3.2021:

Hallo Alex,
Es ist dir gezeigt worden, dass da anscheinend irgend etwas Traumatisches in Verbindung mit Feuer in dir ist. So kannst du schauen was es ist, zb aus der Kindheit ? aus früheren Leben ? von Vorfahren übernommen ? und es dann befrieden.
da ich sehr viel an mir gearbeitet habe über Jahre und jetzt das?
ja, weil vorher warst du vermutlich noch gar nicht bereit dafür es zu bearbeiten. Das ist ja bei allem so, es kommt immer zum exakt richtigen Zeitpunkt zu uns, nämlich dann wenn wir so weit entwickelt sind, dass wir damit umgehen können. Das ist auch bei Krankheiten so und bei allem.

lg von Andreas

6. Miriam schrieb am 27.10.2021:

Hallo Andreas,
Vorhin hat es gebrannt bei mir. Es hat den ganzen Abend schon so nach Rauch gerochen, ich bin durch das ganze Haus gelaufen, habe aber nichts gefunden. Da dachte ich, es hätte an dem offenen Kamin gelegen. Mitten in der Nacht habe ich einen Knall gehört, ich hatte die schlafzimmertür offen gelassen, weil ich hören wollte, wann mein Sohn nachhause kommt. Ich bin in die Küche gelaufen, da stand der Schrank, in dem der Toaster stand, in Flammen. Es ist ein Rollschrank, der zu war und aus der Mitte heraus schlugen die Flammen. Irgendetwas muss auf die Toastertaste gedrückt haben. Die Steckdose (Dreierstecker) war noch an. Ich habe das Feuer mit Wasser gelöscht. Im Schrank war Tee. Auch viele Gläser mit gesammelten Kräutern für Tee. Das ganze Haus war/ist voll Qualm. Mein Sohn muss vor dem Brand nachhause gekommen sein. Ich habe ihn nicht gehört und er hat den Qualm weder gesehen noch gerochen. Ich kann jetzt vor Aufregung nicht schlafen und habe deinen Beitrag gelesen. Ich danke dir dafür und würde mich freuen, wenn du mir etwas antwortest. Ich fühle mich ziemlich benebelt. LG Miriam

7. Andreas schrieb am 27.10.2021:

Hallo Miriam,
Ein Schrank steht meist für eine Beschränkung, eine Begrenzung, in dem Fall eine ziemlich bewegliche Beschränkung, ein Rollschrank.
Weil in dem Schrank gesammelte Kräuter waren, kannst du dir überlegen inwiefern dein Kräuter sammeln eine Transformation braucht. Welches niedere Denken ist dabei noch enthalten ? zb Gibt es noch negative Gedanken/Ängste im Zusammenhang mit Vorratshaltung ? (also zb Sammeln aus Angst ? evt Ängste die von Vorfahren übernommen sind ? usw..)
Oder eine zweite Ebene auf der du dir Fragen stellen kannst ist: Gab es indirekt schlechte Erfahrungen mit dem Toaster ? (also schlechte Ereignisse wo der Toaster indirekt beteiligt war, und dein Unterbewusstsein das Negative auf den Toaster verlagert hat ?)
Oder negative Erfahrungen die mit dem Rollschrank verknüpft sind und Transformation bräuchten ?

lg von Andreas

8. Carolin schrieb am 27.11.2021:

Hallo Andreas,
Bei mir hat es vor ein paar Tagen einen kleinen Brand mit einer alten Gelkerze in unserem Gäste WC gegeben. Der ganze Raum war schwarz mit Ruß überzogen. Selbst in dem Haushaltsschrank der in dem Raum ist, war alles voller Ruß. In diesem Schrank sund Medikamente, Putzmittel, Staubsauger etc. Das Glas der Kerze ist gebrochen. Sie ist von alleine dann ausgegangen.
Es wäre schön, wenn du mir sagen könntest was das zu bedeuten hat.

Liebe Grüße Carolin

9. Andreas schrieb am 28.11.2021:

Hallo Carolin,
Gäste WC = da gehts um das was deine Gäste loslassen

So könnte dieser viele Ruß dir als Botschaft anzeigen dass deine Gäste eine enorm dunkle Energie hinterlassen. Da ist hinterher alles schwarz.. (und dass eine Gelkerze als energetische Reinigung nicht aureicht..)
Das wäre die offensichtlichste Deutung.

lg von Andreas

10. Miriam schrieb am 06.12.2021:

Lieber Andreas,

ich habe dir am 27.11.21 geschrieben, weil mein Toaster beinah mein Haus abgefackelt hätte. Zum Toaster und zum Kräutersammeln habe ich in mir leider nichts gespürt und nichts erkennen können.

Nun hatte ich heute schon wieder Kontakt mit Feuer. Ich bin mit meinen langen Haaren von hinten in einen Adventskranz geraten. Nur weil ich eine Nikolausmütze aufhatte, die zu schmoren begann, habe ich noch fast alle Haare. Die Mütze hat mich sozusagen beschützt. Ich habe das Feuer mit der Hand ausgeschlagen (mehrmals auf den Hinterkopf gehauen).

Bisher hatte ich immer Wasserthemen (zig mal Wasser im Keller), und jetzt auf einmal also Feuer. Was sagst du dazu?

Danke dir und schönen Nikolaustag!

Miriam

11. Andreas schrieb am 06.12.2021:

Hallo Miriam,
ja, Haare = Vergangenheit: Etwas will verbrannt also transformiert werden. Nikolausmütze hat etwas mit Tradition zu tun. Eventuell gehts da um eine Tradition oder auch Glauben / Glaubensmuster die von Vorfahren übernommen wurden, und die eben transformiert werden soll.
Deine Seele will da eventuell einen alten Zopf loswerden, der an dir, an deinem Kopf, also an deinem Denken hinten dran hängt.

Auch kannst du dich in einer Meditation mit dem Feuer-Element verbinden und einen Frieden mit ihm schließen um harmonischere Ereignisse mit Feuer zu kreieren.

lg von Andreas

12. Miriam schrieb am 08.12.2021:

Hallo Andreas,

zuerst habe ich gar keinen Zugang gefunden zu deinen Worten. Ich habe nur gedacht, Oh je, alte Glaubensmuster loslassen, ,Veränderung zulassen? Nichts anderes mache ich seit Jahren! Was soll ich noch machen? Wieso wird es trotz aller Arbeit daran jetzt sooo heftig?

Dann habe ich nochmal gelesen, was du geschrieben hast. "Etwas will verbrannt also transformiert werden." Da musste ich an meine verstorbene Tochter denken. Sie ist vor 12 Jahren ganz plötzlich und unerwartet kurz nach ihrem 10. Geburtstag gestorben. Jahre vorher hat sie mal aus dem Nichts gesagt, dass sie verbrannt werden will, wenn sie tot ist. Äußerte sich da schon der Wunsch nach Transformation?

Geht es hier vielleicht um Trauer, mein Kind endgültig loszulassen? Den Tod nicht mehr als etwas "Schlimmes" zu bewerten? Alle Glaubensmuster, die ich in dem Zusammenhang habe, aufzuspüren und loszulassen? Soll ich mich transformieren und eine neue Sicht auf Leben und Tod bekommen?

Ich heize seit Jahren mit einem Holzofen. Ich könnte jetzt jedesmal beim Anzünden über die befreiende Energie der Transformation meditieren.
Ist das für dich stimmig, oder hast du sonst noch weitere Denkanstöße für mich?

Viele Grüße

Miriam

13. Andreas schrieb am 08.12.2021:

Hallo Miriam,
ja, das kann schon sein dass das die Botschaft ist deine Sichtweise zu ihrem Tod zu transformieren. Ist die Tochter denn dann wirklich verbrannt worden ? oder gibt es da noch Schuldgefühle in dir weil diesem Wunsch nicht stattgegeben wurde ? Bzw, wenn sie verbrannt wurde, bist du evt im Unfrieden mit ihrem Wunsch verbrannt zu werden ?
Dass über dieses Thema gesprochen wurde zeigt vermutlich an dass dieses Sterbethema zumindest unbewusst durchaus bereits Jahre zuvor präsent war und der Tod also doch nicht so plötzlich geschah. (Ich denke die wenigsten Kinder sprechen mit ihren Eltern wie sie mal beerdigt werden wollen..)

lg von Andreas

14. Miriam schrieb am 09.12.2021:

Hallo Andreas,

ja, meine Tochter ist nach ihrem Tod verbrannt worden. Deswegen habe ich keine Schuldgefühle. Ich bin auch nicht mit ihrem Wunsch diesbezüglich im Unfrieden. Der Verlust ist so schwer, dass die Art, wie sie beerdigt wurde für mich kaum eine Rolle spielt. Sie war kerngesund und ist an einer unentdeckten Blinddarmentzündung ohne nennenswerte Symptome einfach so neben mir im Bett gestorben. Ich frage mich bis heute was ich wann hätte tun sollen, um das zu verhindern. Viele meiner Verwandten (Schwiegereltern, Eltern, Bruder sind offen oder insgeheim der Meinung, dass es mein Verschulden war.)

Mein Exmann glaubt, dass das Kinder - Sterbethema in seiner Familie ein Fluch ist. Meine Tochter ist jetzt die dritte Folge, die gestorben ist. Er glaubt, dass der Fluch immer vom männlichen Spross erlebt werden muss. (Sein Opa, sein Vater, er selbst) Als nächster in Folge wäre also mein Sohn an der Reihe. Ich war fassungslos, dass er ihm das gesagt hat. Mein Sohn hat sehr geweint deswegen. Er ist wütend und nennt es Bullshit, aber ich befürchte, er hat auch Angst.

Wie ist deine Meinung dazu? Ich merke beim Schreiben, dass es wirklich genug zu transformieren für mich gibt.

LG Miriam

15. Andreas schrieb am 10.12.2021:

Hallo Miriam,
ja, um solche familiären Muster zu verändern dafür sind die sogenannten Familienaufstellungen nach Hellinger ideal.
dass es mein Verschulden war
auch solche Anschuldigungen können einen unsichtbaren Hintergrund haben der bei Familienaufstellungen eventuell sichtbar wird.
Du siehst daran aber auch, dass du ein "schuldig sein" Muster lebst, an welchem du natürlich arbeiten musst, wenn du es ablegen willst.

Grundsätzlich entscheidet jeder Mensch selbst (hauptsächlich auf Seelenebene) wie und wann er stirbt. Solche Seelenentscheidungen können von anderen nicht manipuliert werden, weil sie mit viel zu viel Energie aufgeladen sind, weil die Seele ein enorm mächtiger Anteil des Menschen ist.
Und der Tod eines Menschen kommt auch nie plötzlich. Das ist immer eine lang geplanten Geschichte. Der Tod kann immer nur denjenigen plötzlich erscheinen, die alle zuvorigen Anzeichen und Botschaften ignoriert haben. Der anstehende Tod von sehr nahestehenden Menschen ist immer ein Thema mit dem sich das eigene Bewusstsein beschäftigt weil es ja einen so markanten Einfluss auf das eigene Leben hat. Man kann das also höchstens verdrängen so dass es unbewusst bleibt, aber zumindest fürs Unbewusste kann das niemals plötzlich geschehen..

lg von Andreas

16. Miriam schrieb am 15.12.2021:

Lieber Andreas,

ich danke dir sehr für deine Antwort. Es nimmt mir eine große Last von meinem Herzen.

Es geht mir weniger darum, was die Leute um mich herum denken, als um mein Denken und Fühlen. Die anderen haben mir ja nur gespiegelt, was ich in mir gefühlt habe.

Dass ich die Seelenentscheidung meiner Tochter nicht manipuliert oder beeinflusst habe, ist ein großer Trost für mich. So kann es sogar sein, dass sie diese Entscheidung getroffen hat, um mich an meine "schuldig sein" Muster heranzuführen, damit ich dieses Muster in diesem Leben loslassen und ganz ablegen kann.

Letztendlich dient ja alles zum Wachstum und zur Weiterentwicklung. Wenn man sich vergegenwärtigt, dass alles, was geschieht richtig ist, dürfte man nie wieder traurig oder ängstlich sein. Das weiß ich schon ab und zu mit meinem Verstand und meinem Gefühl, aber leider noch nicht immer.

Kannst du mir bitte noch ein oder zwei passende Links zu deinen Texten geben, damit ich noch intensiver arbeiten kann?

Vielen Dank und herzliche Grüße

Miriam

PS: Vielleicht habe ich keine Botschaften gesehen oder diese verdrängt, aber meine Kinder und ich haben diese zehn Jahre mit Toni intensiv und innig gelebt, schon irgendwie so als wüssten wir, dass wir nicht viel Zeit zusammen haben werden. Ich kann dankbar und glücklich zurück schauen.

17. Andreas schrieb am 17.12.2021:

Hallo Miriam,
dass sie diese Entscheidung getroffen hat, um mich an meine "schuldig sein" Muster heranzuführen,
Solche Dinge geschehen nahezu automatisch weil aufgrund der Resonanzgesetze ziehen sich immer Menschen an deren Lernaufgaben zusammen passen.
Kannst du mir bitte noch ein oder zwei passende Links zu deinen Texten geben, damit ich noch intensiver arbeiten kann?
du wirst automatisch das finden was zu dir passt - auch das wegen der Resonanzgesetze.. :)

lg von Andreas

18. Mona schrieb am 20.12.2021:

Hallo Andreas

Ich bin sehr feinfühlig und mit den Engeln verbunden. Ich zünde gerne Laternen und Kerzen in der Wohnung an. Als mein Freund Geburtstag hatte fieng später eine Laterne an zu brennen. Die ich geschenkt bekam von meiner Mutter. Diese Laterne hatte ich auch schon über Nacht im Schlafzimmer an und war sichtlich erschrocken über dieses Ereignis. Warum denkst du hat sie angegangen zu brennen? Liebe Grüsse

19. Andreas schrieb am 20.12.2021:

Hallo Mona,
Die ich geschenkt bekam von meiner Mutter.
ja, demnach will vielleicht ein von der Mutter übernommenes Muster transformiert/verbrannt/aufgelöst werden, und zwar vermutlich ein Muster was mit Geburtstagen und/oder Männern zu tun hat. Das kann ein Glaubenssatz sein oder eventuell sogar ein Verbot oder eine Angst ?

lg von Andreas

20. Belinda schrieb am 23.1.2022:

Mein Mann hat ein Gartenhaus in dem er sich gerne zurückzieht und Sport schaut. Er sagt für ihn ist das Gartenhaus Entspannung.Ich finde oft das er untertaucht und flüchtet. Er wollte heute wieder Sport schauen gehen und hat bemerkt dass der Boden der Hütte brennt. Die Asche vom Vortag hat Feuer gefangen.
Interessant für mich ist das er an dem Tag ein 15. Jahre altes Thema mit seiner Frau gelöst hat. Und einen Tag vorher eine Aufstellung zu einem anderen Thema( Geld) gemacht hat.
Könntest du mir bitte deine Meinung dazu sagen. Vielen Dank

21. Andreas schrieb am 23.1.2022:

Hallo Belinda,
In dem Fall wäre der Brand des Bodens dann die Botschaft dass da noch etwas Fundamentales (Boden=Wurzelchakra) sich transformieren (=verbrennen) will. Das heißt zb: Zulassen dass die Feuerenergie im eigenen Körper nach oben aufsteigen kann und darf, also zb bewusst von der Erde unten einatmen und die Energie nach oben bis ins Scheitelchakra hinaufatmen.

lg von Andreas

22. Chamuela schrieb am 08.2.2022:

Lieber Andreas,

heute brannte ein leerer Karton, den ich ausgepackt hatte. Er stand auf der Warmhalteplatte, die aus welchen Gründen auch immer an war. Die Dunstabzugshaube ist durch die Hitze geschmort und total kaputt. Wir können froh sein, dass wir schnell reagiert haben und alles unverletzt ausgegangen ist.

Alles Liebe
Chamuela

23. Andreas schrieb am 09.2.2022:

Hallo Chamuela,
das könnte die Botschaft sein, leere Kartons, also leere Verpackungen also leere Hülsen aus deinem Leben zu entfernen. Du brauchst das Leere in deinem Leben nicht mehr "warmhalten" ..

lg von Andreas

24. Ibrahim schrieb am 07.5.2022:

Hallo Andreas,

ein Freund mit dem ich aufgewachsen bin hat sich das Leben genommen. Er hat sich verbrannt, kann das gerade nicht verarbeiten. Was für eine Botschaft ist es für mich, für seine Familie Freunde. Danke dir für deine Antwort

LG
Ibrahim

25. Andreas schrieb am 08.5.2022:

Hallo Ibrahim,
Es zeigt dass es einen mächtigen Anteil in ihm gab, der etwas in seinem Leben mit dem er sich sehr identifiziert hat, transformieren wollte. Also er hat es nicht geschafft zu etwas eine höhere (=transformiertere) Sichtweise einzunehmen.
Und so hatte er keinen anderen Ausweg gesehen als sich selbst als Ganzes zu verbrennen, was sozusagen auch eine Form der Transformierung ist.
Die Botschaft für die Gesellschaft ist natürlich dass da sichtbar wird dass zb in den Schulen falsches gelehrt wird, weil solche wichtigen Dinge, zb wie man es schafft schwere Themen im eigenen Leben zu transformieren, also zb Sichtweisen zu verändern, Glaubenssätze denen man unterliegt zu verändern usw, all dies wird nicht gelehrt, wäre aber eben wichtiger als so ziemlich alles andere ! Wir sehen also daran, dass das was er in der Schule gelernt hat ihm nicht geholfen hat.

lg von Andreas

26. Martin schrieb am 09.5.2022:

Hallo,

Ende März ist der Bauernhof meines älteren Bruders abgebrannt. 3 Tage bevor er aus der Reha (ca. 4 Monate Krankenhaus, 1,5 Monate Koma, 2 Monate Reha, fast stets isoliert) zurückkehrte.
Er hatte viel Zeit für sich selbst.

Es ist das Wohnhaus bis auf Erdgeschoss (also 1. Und 2. Etage komplett abgebrannt), Mauern des EG sind aufgrund von Löschwasser unbrauchbar. Das Wohnhaus muss komplett neu gebaut werden.
Der hintere Teil, Scheune, Kuhstall, Garage, etc. sind unversehrt geblieben.
Tiere und Menschen alle unverletzt herausgekommen.

Koma betreffend habe ich nachgelesen: Ändere deine Einstellungen, dein Leben oder es ist vorbei.
Er hat durch das Koma und Reha ca. 20 kg abgenommen (Diabetes, rechts bereits die zweite künstliche Hüfte).

Meine Nichte (eigener Beruf) ist zu ihrem Freund gezogen, weil da einige der Kühe untergekommen sind. -> Lernaufgabe: Loslassen der Eltern/ Elternhaus. - Eigenes Leben beginnen/leben.
Aber da ist ja auch wieder Landwirtschaft/ Milchbetrieb. Dadurch lebt sie ja nicht wirklich ihr eigenes Leben, oder?

Die anderen drei wohnen jetzt nebenan bei meiner Tante.

Mein Bruder und Schwägerin wollten/mussten eh etwas ändern, da Anbindehaltung verboten wird und mein Bruder fast 6 Monate im Krankenhaus war (künstl. Koma,... REHA).

-> Loslass-Wille nicht überzeugend/ nicht wirklich vorhanden?
Vermutlich komplexer als mir bewusst ist.


- Mein Neffe ist noch zu Hause (ca. 19 Jahre, eigener Beruf)
-> Was soll er lernen?

Eine Woche bevor das passiert ist, wachte ich auf, war traurig, melancholisch. Ich konnte es mir aber nicht erklären. Plötzlich begann ich zu weinen und wusste nicht warum. Nach einer halben Stunde war es vorbei. Ich bekam dann die Tage danach Erkältung und starke Halsschmerzen etc.
So konnte ich am Tag nach dem Brand wegen Quarantänebestimmungen nicht hinfahren.
Erst wieder eine Woche später. Es war wie nochmals Abschied vom alten Haus zu nehmen.

Wenn Kuhstall eh umgebaut werden sollen, warum ist der nicht abgebrannt, nachdem alle Tiere in Sicherheit waren.
Ich verstehe, dass die "negativen" Energien sich dann nur im Wohnhaus manifestiert haben, weil die Tiere ja nicht so starke Gedankenkraft haben, oder?


Im Nachhinein: Ich vermute, daß auf der seelischen Ebene der Brand (es war ja auch mein Elternhaus, ich hatte lange vorher mehrfach Loslösung davon gemacht) beschlossen wurde und ich diese Info irgendwie mitgenommen habe.

Ich hab versucht es so kurz wie möglich zu halten.
Vielleicht ist es zu komplex, da zuviele Lebewesen beteiligt sind.

Trotzdem Danke - Ausgleich folgt.

27. Andreas schrieb am 09.5.2022:

Hallo Martin,
ja, das Haus gehörte ja dem älteren Bruder darum ist die Hauptbotschaft auch grundsätzlich für ihn. Du siehst daran dass es in ihm ganz offensichtlich einen mächtigen inneren Anteil gibt der nicht mehr in sein altes Leben zurück kehren will, und der sogar das Haus abbrennen lies, damit dies nicht aus Versehen geschieht, weil wenn er zurückgekehrt wäre in dieses Haus wäre er vermutlich wieder in sein altes Leben zurückgeschlittert..
Eventuell auch in alte Energien, weil wer weiß was alles für traumatische Energien mit dem Haus verknüpft sind.
ich hatte lange vorher mehrfach Loslösung davon gemacht
ja, dadurch fiel es dem Haus auch leichter sich aufzulösen, weil dessen Energien von anderen wie dir nicht mehr gehalten wurden. So ist alles miteinander verbunden, also ohne deine Ablösung wäre der Bruder jetzt womöglich in sein altes Leben zurück gerutscht..
Wenn der Kuhstall eh umgebaut werden soll, warum ist der nicht abgebrannt
ja, da war es dann also nicht nötig eine Veränderung zu erzwingen weil sie da ja sowieso kommt - ist das nicht genial wie perfekt das "Universum" denkt..
..Erkältung und starke Halsschmerzen ..
So konnte ich am Tag nach dem Brand wegen Quarantänebestimmungen nicht hinfahren.
Du siehst, da ist wohl auch etwas aus dem Familienkarma aufgelöst worden dass es auch in deinem Körper eine reaktion gab, und du hast aber danach die Botschaft erhalten du sollst nicht hineilen, sondern es erst mal ruhen lassen, es loslassen, du konntest es erst mit Abstand betrachten. Dadurch fällt es dann ja auch leichter seinen FRieden damit zu finden, weil du für diesen Prozess mehr Zeit hattest.
Und ja, es ist komplex weil, wie gesagt, wer weiß was da alles für Traumatisches noch mit dem Haus verbunden war, gerade das Verdrängte ist für nachfolgenden Generationen dann ja oft gar nicht mehr greifbar..

lg von Andreas

28. Martin schrieb am 10.5.2022:

Lieber Andreas,

Sehr sehr interessant.

D.h. wir Geschwister (meine Schwester und ich) hatten uns schon ein Stück weit gelöst (sie hatte auch Erkältung und Halsschmerzen zu der gleichen Zeit) und sollten den anderen Zeit geben sich zu lösen und den Schock verarbeiten.

Mein 2.er Bruder noch nicht so, er ist am nächsten Tag hingefahren und musste sich noch davon lösen. - Er hatte ca. 3 Wochrn nachdem Brand gereizten Blinddarm gehabt und musste operiert werden (Eiter absaugen). - Vermutlich alte Wut und andere Gefühle verarbeiten (jeder auf seine Weise).

Für meinen Neffen und die beiden Nichten gilt das spezielle Karma nicht mehr; sie haben andere Aufgaben. - Sehr interessant.

Auch, das mit dem Umbauen: Dann braucht es auch kein Feuer, weil es eh gemacht wird. Der Kosmos als Helfer, aber nur soviel/soweit wie nötig ... 🙂

Du hast mir neue Einsichten ermöglicht.
Diese Einsichten waren das letzte I-Tüpfelchen, für meinen Abschluss damit. 🙂

Ich habe den Ausgleich veranlasst (brauchst nicht darauf antworten).

Lieben Dank

Martin

29. Andreas schrieb am 11.5.2022:

Hallo Martin, ja, lieben Dank.

30. Marie schrieb am 20.6.2022:

Hallo Andreas;in dem Haus;wo ich bis vor kurzem wohnte(mußte bei Oma unterkommen-war jedoch garnicht in dem Moment da;als es ausbrach),ist der Dachstuhl abgebrannt.Das Haus hat etliche Wohnungen und überwiegend älteren Leuten leb"t"en da.Alle raus.
Das Haus war mal ein Sanatoriumsbereich bis ca.1939.
Das muss ich jetzt erstmal verarbeiten.
Dachstuhl? Löschwasser? 38 Grad heißer Tag.
Vielen Dank für Deine Gedanken dazu.
Es wird noch geprüft,wie es dazu kam.
Ganz herzliche Grüße
Marie

31. Andreas schrieb am 21.6.2022:

Hallo Marie,
ja, du siehst auch alte Menschen müssen sich weiter entwickeln und transformieren. Und auch sie brauchen manchmal ein Feuer wenn sie nicht bereit sind freiwillig Altes loszulassen oder zu transformieren.

Transformieren oder etwas loslassen benötigt immer die Energie der Veränderung und die Energie des Fließen lassen, also zulassen dass sich etwas verändert, zulassen dass etwas "fließt". Darum kommt bei einem Feuer immer gleich die Feuerwehr und gibt die Energie des Wassers dazu (die ja zuvor immer gefehlt hatte weil ansonsten wäre die Veränderung ja ohne Feuer bereits längst eingetreten).

lg von Andreas


Bitte vor dem Kommentieren prüfen ob ihre Frage bereits in einem anderen Kommentar beantwortet wurde - lieben Dank.

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen