Verdrängte Wut/Wutanteile finden

Verdrängte Wut kann für vielerlei Krankheiten ursächlich sein. Es hängt primär davon ab, wo, in welchen Körperteil diese Wut hinein verdrängt wird, also wo sie dann abgespeichert wird und also dann im entsprechenden Körperteil sitzt und nicht mehr herausgelassen wird. Wut zum Beispiel die gar nicht "geschluckt" wird, bleibt oft im Kinn stecken. Solche Wutspeicherungen im Kinn oder Kieferbereich können dann Zähne regelrecht zerfressen. Es heißt ja immer Löcher in Zähnen kämen weil man sich die Zähne nicht geputzt hätte - aber das ist Lüge und ein Aberglaube der von Zahnärzten verbreitet wurde weil sie sich nie mit dem Einfluss der Psyche auf Zähne befasst haben. Die Wahrheit sieht eben doch ganz anders aus als man es kleinen Kindern weißzumachen versucht. Gegen das Sauer sein welches aus unterdrückter Wut resultiert hilft Zähneputzen überhaupt nichts, im Gegenteil die Säure aus der Wut kann bei geputzten Zähnen sogar noch viel einfacher direkt an den Zahn und Löcher hineinfressen. Wut kann sich aber auch in jedem anderen Körperteil festsetzen, darum gibt es ja so viele unterschiedliche Krankheiten die daraus resultieren können. Von Bluthochdruck bis hin zu allerlei Hauterkrankungen wo dann oft eine unter der Haut sitzende Wut wirkt, die Liste ist lang. Für einen ersten Einstieg welche Gefühle bei welchen Krankheiten oft ursächlich wirken empfehle ich das kleine Büchlein von Louise Hay.

Wie aber kann man solche Wutanteile überhaupt finden ?

Immerhin sind sie ja fast immer unterdrückt und verdrängt, also man ist sich ihrer oft gar nicht einmal bewusst. Das Prinzip ist einfach und das nachfolgend Gesagte trifft eigentlich auf alle Gefühle zu, wo man tiefere Ursachen finden möchte, ich beschreibe es jetzt einfach nur stellvertretend für Wut:

Gefühle ziehen ja immer noch mehr ähnliche Gefühle an, und bei Wut ist das natürlich auch nicht anders. Das heißt, es gibt eine Urwut (Urwutereignis) - und dann einige Zeit später im Leben ein weiteres Wutereignis, welches man angezogen hat weil die Urwut in einem bereits vorhanden war. Dann hast du schon 2 Wuterlebnisse, und die ziehen dann irgendwann ein drittes und viertes und fünftes an.. bis in deine Jetztzeit, bzw eben so lange bis du es aufgelöst hast. Aufgrund der Resonanzgesetze erlebt man dann also immer wieder und wieder solche Erlebnisse die in einem eine solche Wut auslösen. Aus einer höheren Sicht betrachtet soll dir dies zeigen, dass es da eine Wut in dir gibt, die sich da im Außen immer wieder und wieder manifestiert, ja sie soll dich dazu zwingen dich mit dieser Wut auseinanderzusetzen, denn solange du dies nicht tust bist du ja einfach nur Opfer dieser Wut, führst also das Gegenteil von einem freien göttlichen Leben.

Es gibt also auf deiner Zeitlinie eine Kette dieser Wuterlebnisse und wenn du also nun diesen Wutanteil der (wie gesagt meist verdrängten) Urwut finden willst, dann brauchst du dich im Prinzip einfach nur in dieser Wuterlebniskette zurück hangeln bis du beim Urerlebnis angekommen bist, welches meist in der Kindheit liegt oder sogar in einem früheren Leben.

Das heißt konkret, du schaust einfach deine letzte Wut an, an die du dich erinnerst und befriedest sie (zb durch Vergebung). Dann taucht irgendwann automatisch die weiter zurück liegende Wut auf aus dem vorherigen Erlebnis auf welches du wieder bearbeitest bis es befriedet ist, usw, so kommst du immer weiter zurück. Dieser Weg funktioniert immer, er führt dich immer zum Urwuterlebnis. Das ist wie mit Eisschichten, wenn du den oberen Teil eines Eisberges schmelzen lässt, dann tauchen automatisch die tieferliegenden Teile des Eisberges nach oben. Das geht so lange bis der ganze Eisberg weg ist. Man braucht also nicht bei Beginn der Vergebungsarbeit bereits alle Wutanteile kennen, sie werden einem nach und nach bewusst. Und desto mehr man daran arbeitet, desto schneller geht es dann auch. Bei einem Eisberg ist es auch so, desto kleiner er wird, desto schneller schmilzt er.

Den alternativen Weg, dass man sofort zur Urwut zurück geht und diese befriedet, den kann man nur nehmen wenn das Urwuterlebnis bereits bewusst ist. Meist liegt dies wie gesagt entweder in der Kindheit oder sogar in einem früheren Leben.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Dort finden Sie auch einen Link zur Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen