Webseite mit Google durch­suchen:
















Die geistige Botschaft von einem Sturz

Energetisch am markantesten bei einem Sturz ist dass man dabei mit vielen Körperteilen den Boden berührt. Dadurch, können an all diesen Stellen Überspannungen abfließen, die man im eigenen Energiesystem an diesen Stellen hatte. Wenn die Seele wegen Blockaden im eigenen Energiesystem keinen anderen Weg gefunden hat um solche Spannungen abzuleiten kann sie dies mit einem Sturz versuchen. Es ist ja so, dass wir solche Spannungen meistens regelrecht festhalten, ja sie sind uns zur Komfortzone geworden, weil wir uns unser Leben schon gar nicht mehr ohne diese Spannungen vorstellen können. Darum würde der Betreffende diese Spannungen freiwillig niemals abgeben, zum Beispiel weigert er sich andere Verhalten zuzulegen oder andere Denkmuster die nicht zu solchen inneren Spannungen führen, usw. Und da ist dann der Seelentrick mit dem Sturz genial, weil während dem Sturz findet immer ein inneres Erschrecken statt, und wegen diesem Erschrecken lässt der Betreffende dann innerlich für einen ganz kurzen Moment (eine Millisekunde genügt da schon) diese Spannungen los - und genau darum können dann beim Sturz wenn diese betroffenen Körperteile den Boden berühren, diese Überspannungen besonders gut abfließen. Das ist der energetische Vorgang bei einem Sturz. Daraus ergibt sich die Hauptbotschaft, welche bei einem jeden Sturz die selbe ist:

Finde einen anderen Weg mit den Spannungen in deinem Leben umzugehen, beziehungsweise sorge für eine bessere Erdung in deinem Leben.

Fallen, hinfallen, stürzen = mit dir fällt ja da auch deine Energie mit nach unten
Es geht also energetisch betrachtet immer um den Energiefluss in dir nach unten, mit dem du ein Problem hast, weil ansonsten wärst du nicht gestürzt, bzw es täte dir nichts weh. Hättest du kein Problem mit dem Energiefluss in dir nach unten (zumindest im Bezug auf das ursächliche Thema), dann hätte sich gar keine Überspannung aufgebaut, ein Sturz ergäbe dann auch gar keinen Sinn.

Oftmals entstehen Spannungen zum Beispiel dadurch dass wir uns über Dinge oder andere Menschen stellen. Wir machen uns also größer als wir sind - und der Sturz bringt uns hier körpersprachlich in den Ausgleich, weil beim stützen werden wir kleiner. Unsere Höhe nimmt rapide ab, ja, vielleicht liegen wir nach dem Sturz körpersprachlich nur noch wie ein Häufchen Elend am Boden. Da ist dann nichts mehr übrig von unserer Überheblichkeit, von unserem sich über andere stellen. Bei welchem Thema hast du es also nötig dich kleiner zu machen um in einen Ausgleich, sprich in einen inneren Frieden zu kommen ?
Ein innerer Anteil will sich sozusagen vor jemand oder vor einem Thema niederwerfen, also sozusagen verneigen. Darum frage dich vor welchem Mensch oder vor welchem Thema du dich verneigen solltest ?

Oftmals ist die Botschaft eines Sturzes auch, dass wir aufhören sollen andere zu manipulieren, wo wir uns stattdessen uns selber zuwenden sollten. Wo immer wir zu sehr im Außen verhaftet sind, zb mit unserem Denken bei anderen Menschen, da sind wir immer gleichzeitig zu wenig bei uns selbst. Und ein solches zu wenig bei dich selber sein, dies wird immer durch einen Sturz geheilt. Weil ein Sturz führt deine Gedanken immer zu dir selber zurück. Durch einen Sturz kommst du immer zu dir selber. Ein Sturz wirft dich immer auf dich selber zurück. Je nach dem, wie schlimm die Verletzungen waren, kann dies sogar monatelang andauern. Die Schmerzen erinnern dich an dich selber, daran dass es deine Aufgabe ist dein eigenes Leben zu leben und nicht das Leben anderer Menschen, was man ja im übertragenen Sinne macht wenn man zu viel mit den eigenen Gedanken bei anderen ist. Oft ist das sogar so, dass man mit den eigenen Gedanken sogar andere versucht hat zu manipulieren, dann wäre stattdessen eine Verneigung vor der göttlichen Freiheit des anderen angebracht - und auch dies geschieht ganz oft durch einen Sturz. Körpersprachlich sind Stürze oft ein sich vor anderen Niederwerfen. Hier wird dann sichtbar dass man innere Aspekte, die Göttlichkeit des anderen anzuerkennen missachtet hat, man hat sich über andere gestellt und durch die Niederwerfung beim Sturz ist dies dann ausgeglichen, zumindest so lange, bis sich die Spannungen wieder erneut aufgebaut haben.
Wenn man sich nicht ausreichend einfühlt in die Dinge und Themen des eigenen Alltages, auch dies ist ein sich über etwas stellen, auch dies erfordert eine solche innere Verneigung als Ausgleich, ein inneres Umdenken, auch dies kann also ein Grund für einen solchen Niederwerfungssturz sein.

Überheblichkeit

Überheblichkeit bedeutet dass man mehr hebt als man kann, dass man symbolisch größere Lasten trägt, als gut für einen sind. Und desto mehr Lasten man trägt, desto instabiler wird der eigene Gang und desto leichter fällt man - darum ist das Thema Überheblichkeit oft bei Stürzen vorhanden, eigentlich fast immer.
Wenn man sich über andere Dinge/Themen oder Menschen stellt, dann ist dies auch immer ein sich über die eigene Göttlichkeit stellen, weil wer das Göttliche im anderen nicht achtet, der achtet dieses Göttliche auch in sich selbst nicht. Das heißt aus einer höheren Sicht ist ein solcher Sturz körpersprachlich immer ein sich Verneigen/Niederwerfen vor der eigenen Göttlichkeit.
Oft sind dies zum Beispiel Spannungen im eigenen Leben, also in sich selbst die man missachtet, also wo man sich nicht um die Auflösung oder Befriedung von Spannungen kümmert die im eigenen Leben oder in deiner Umgebung herrschen. Dadurch stellt man sich über die Göttlichkeit des eigenen Lebens, man behandelt sich selbst letztlich wie Scheiße, wenn man solche Spannungen in sich nicht auflöst, weil sie führen dich ja nicht in deine göttliche Kraft. Du bist dann immer überheblich gegenüber dem eigenen Göttlichen, welches ja nur in der Einheit also ohne Spannungen existieren kann.

Weil die Überheblichkeit gegenüber der eigenen Göttlichkeit eine der heftigsten Überheblichkeiten ist, die es gibt möchte ich hier noch auf ein weiteres Beispiel eingehen: Und zwar, immer dann wenn wir handeln ohne auf unsere innere göttliche Stimme zu hören ! Dabei ist der krasseste Fall, wenn man gar nicht mehr auf die innere Stimme hören kann, weil man Treu- oder sogar Gehorsamsgelübde geschworen hat. Durch ein solches Gelübde muss man anderen helfen, sie unterstützen oder gar blind gehorchen, völlig ohne auf die eigene innere göttliche Stimme zu hören, der man dann nicht mehr folgen kann. Das ist eine der stärksten Formen der Überheblichkeit. Das eigene Göttliche wird dann völlig unterdrückt und missachtet, die eigenen Handlungen können dann nicht mehr an der eigenen Göttlichkeit ausgerichtet werden. Natürlich führt das zu großen inneren Spannungen weil dein Lebensziel hier als eigenständiges göttliches Wesen auf der Erde zu wandeln ist dann nicht mehr möglich.

Spannungen

So wird bei einem Stürzen oder Hinfallen also immer deutlich, dass man im eigenen Energiesystem, in den verschiedenen inneren Anteilen große Spannungen hat, und man also einen anderen Umgang mit solchen Spannungen im Leben benötigt. Spannungen entstehen durch unser Denken und Fühlen, es werden also andere (friedlichere) Denk-, Handlungs- und Fühlmuster gebraucht. Wenn wir da also nichts verändern dann wird sich nach einem Sturz irgendwann wieder so viel Überspannung aufgebaut haben, dass es zum nächsten Sturz im eigenen Leben kommt. Es gibt Menschen die haben alle paar Jahre einen heftigen Sturz weil sie nicht umdenken..

Die Weigerung in die eigene Tiefe zu gehen

Ein weiterer Aspekt von Stürzen ist immer (manchmal mehr, manchmal weniger) dass man sich weigert in die eigene Tiefe zu gehen. Man begibt sich nicht freiwillig in die Untiefen des eigenen Seins. Die Seele will natürlich dass man sich mit den eigenen tiefen dunklen Seiten beschäftigt, sie anerkennt, sie bearbeitet, sie mit dem Licht des eigenen Geistes erhellt und sie in verwandelt, ja veredelt. Wann immer wir aber dunkle Teile in uns haben, die wir uns über lange Zeit hinweg weigern zu bearbeiten, dann wird unsere Seele uns irgendwann zwingen in unsere Tiefe zu gehen. Im realen Leben kann dies dann äußerlich zum Beispiel in einem Treppensturz sichtbar werden. Es gibt dann einen inneren Anteil der nach unten gehen will (meist der Seelenanteil) und es gibt aber auch jenen Anteil der sich weigert da auch nur hinzuschauen, geschweige sich energetisch auch nur das kleinste Zippfelchen nach unten zu bewegen. Ein solches inneres Ringen endet nicht selten in einem tiefen Sturz, oft ein Treppensturz oder eine anderer Höhensturz. Da wird's dann schon Zeit nach innen zu schauen, wo man sich weigert die eigene tiefste Realität anzuschauen und anzuerkennen.

Körpersprachlich ist es vor allem das Knie, welches eine Veränderung der eigenen Richtung die man im Leben geht, einschlagen will. Und gerade die Knie sind bei Stürzen meistens mit betroffen ! Beachte auch die 7 Unfallfragen um weitere wichtige Botschaften zu finden, die in deinem Sturz enthalten sind.

Wer sich jedenfalls freiwillig in die eigenen Tiefen begiebt und sich freiwillig den notwendigen inneren Arbeiten im tiefen Keller seines eigenen Unterbewusstseins zuwendet, der wird nicht dazu gezwungen werden brauchen. Auf energetischer Ebene ist die Yin Yang Fußatmung wohl eine der besten Möglichkeiten um Stürzen vorzubeugen.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

Hier finden Sie die letzten 100 (von insgesamt 211) Kommentaren. Alle älteren Kommentare finden Sie auf diesen Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33

112. Andreas schrieb am 28.10.2021:

Hallo Bibi,
ja, der Sturz zeigt dir dass du Ungeerdetes in dir hast, also Spannungen, und davon eben so viele, bzw heftige dass deine Seele glaubt du brauchst einen Sturz, eine direkte Begegnung mit dem Boden um dich zu erden, um die Spannungen abzulegen und wieder in deiner Selbstkraft zu sein, anstatt das Opfer solcher Spannungen zu sein.
Es ist also eine direkte Botschaft an der Befriedung all dieser Spannungen zu arbeiten.
  • Das fängt mit einer innerlichen Verabschiedung der alten Arbeitsstelle an (Ablösung)
  • innere Verabschiedung der alten Kollegen (inclusive Vergebungsarbeit, auch notwendige Selbstvergebungen usw)
  • Auflösen innerer Spannungen bezüglich einer neuen Arbeitsstelle, zb auch sich erlauben eine bessere Arbeit zu finden, Auflösen störender Glaubenssätze, usw, usw, usw..
lg von Andreas

113. Tonitornado schrieb am 13.11.2021:

Lieber Andreas, ich hatte vor 6 Monaten einen schweren Bergunfall mit Polytrauma. Nach mehreren Monaten Klinik und Reha nun Zuhause hinterfrage ich nun den Sinn. Mein vermutlich letzter Gedanke vor dem Absturz war ' es ist alles so egal'. Ich weiß noch dass ich eigentlich nicht mit den anderen beiden auf den Gipfel wollte weil schon oft gegangen. Ich war betont lässig unterwegs und habe bewusst nicht das Sicherungsseil abgefasst, sondern mit den Händen 'klassisch' geklettert. Ich glaube, ich wollte der einen Bekannten zeigen wie toll ich klettern kann...dann bin ich 15 Meter gestürzt und hatte Polytrauma, Gehirn erschutterung, diverse Gesichtsverletzungen, linke Schulter gebrochen, beide Handgelenke gebrochen, rechtes Bein offene Oberschenkel fraktur mit Kniebeteiligung 3. Grades, links Schienbein Fraktur, Sprunggelenk und Mittelfuß gebrochen, Bein Thrombose rechts und Lungenembolie rechts. Da bin ich also nachhaltig geerdet worden aufgrund meines Stolzes oder Überheblichkeit? Ich wüsste gerne deine Einschätzung. Liebe Grüße

114. Andreas schrieb am 13.11.2021:

Hallo Tonitornado,
ich wollte der einen Bekannten zeigen wie toll ich klettern kann
ja, wenn das quasi ein Flirtversuch war, dann bestand die Lüge darin dass du dich als Alpha präsentiert hast oder wolltest, ABER: Schon alleine der Glaube etwas beweisen zu müssen, macht aus jedem Alphamann sofort einen Beta ! Ein ECHTER Alpha zeichnet sich ja gerade dadurch aus, dass er nicht glaubt irgend jemandem etwas beweisen zu müssen. Und 15 Meter tiefer in einem erbärmlichen Zustand liegend, da war es dann natürlich aus mit dem Alpha spielen.
Aber dass es zu einem solchen heftigen Sturz kam, da gibt es sicher noch andere Ursachen. Zb, wo lebtest du sonst noch das Muster etwas beweisen zu müssen ? Evt solche Muster wie in der Art: unbewusst der Mutter beweisen wollen dass man besser als der Vater sei usw..?
Ein Teil von dir wollte ja gar nicht mit hoch, vielleicht gab es bereits einen Anteil in dir der gemerkt hat dass dieses alte Muster (auf Gipfel zu klettern um etwas zu beweisen) letztlich gar nicht funktioniert ? Dieser Anteil in dir der nicht mehr hoch wollte, war wohl schon so mächtig dass er die Bergsteigerei nun erst mal endgültig gestoppt hat damit du ihn nicht mehr übergehen kannst.

Grundsätzlich ist das Klettern ein Muster wo man aus dem Tal (=Yin, weiblich feucht) sich in die Höhe (=Yang, männlich kahl trocken) bewegt. Diese Bewegung ist natürlich ok, aber nur wenn man als Ausgleich auch die andere Bewegung zum Yin, also in die weibliche Energie zulässt. (Ansonsten wäre es zb eine Flucht vor einem Yin Thema.)

lg von Andreas

115. Anka schrieb am 18.11.2021:

Hallo,Andreas,zur Zeit bin ich in einer Art heilenden,verstehender Aufarbeitung dessen was war.So fiel mir urplötzlich ein Ereignis ein:
Als 10 Jährige hab ich mir beim Geländerrunterrutschen (Hort) einen ca.8cm langen Holzschiefer in die linke Taille gerammt,welcher später "herauseiterte".
Im Nachhinein such ich in mir nach einem Wieso zu dem Ereignis.
Hast du da noch eine Anregung dazu?
Weiblicher Dank!
Anka

116. Andreas schrieb am 18.11.2021:

Hallo Anka,
Bei Trepperutschen, Geländerrutschen oder auch auf Spielplatzrutschen gehts immer darum dass man das Gefühl mit seinen Energien nach unten zu gehen, erleben will, bzw unbewusst üben will. Das gehört zu dem wichtigsten was ein Kind lernen muss, weil wer es beherrscht mit seinen Energien ganz nach unten in seinen Körper zu gehen, der wird niemals in seinem Leben einen Sturz erleben müssen.

Eine solche Verletzung beim Geländerrutschen symbolisiert also einen inneren Anteil der mit dem "seine Energien nach unten bringen" ein Problem hatte. Das kann durchaus auch etwas von Vorfahren übernommenes gewesen sein. Das Gegenteil von diesem energetischen Vorgang wären zb überhebliche Muster usw..

lg von Andreas

117. Ulrike schrieb am 03.12.2021:

Lieber andreas ich las diesen beitrag vor geraumer zeit da ich als waage geborene jetzt mit 56 jahren mich in einem zerstrittenen familienumfeld wiederfand. Ich bin seit sommer das 2. Geschieden. Ich stürze seit 5-7 jahren so alle halbes jahr. Und dann hab ich noch eine schiefe hüfte.
Nun hat sich mit der trennung von meinem 2. Ehemann auch meine mutter (sie ist seit 4 jahre mit 76 von meinem vater geschieden) und meine beiden geschwister von mir distanziert.
Das brachte mich voll ins ungleichgewicht und ich versuchte mit familienaufstellung und therapien wieder Ordnung bzw überblick in mein leben zu bringen.
Nachdem ich nun soviel auf der seite über mich gelesen habe möchte ich dir etwas unglaubliches erzählen.
Letzten freitag, ich wollte gerade einen teppich ins freie bringen, bin ich gestolpert (wieder einmal) nur diesesmal so unglücklich mit dem linken ellenbogen gegen ein niedriges schränkchen (hat mein opa mütterlicher seits geschreinert) geknallt dass ich mir einen komplizierten bruch zuzog.
Aber das erstaunlichste war, in dem moment wo ich mit diesem schmerz am boden aufschlug fielen mir deine zeilen ein!
Es war ein karmischer sturz der alle karmische last von mir und meinen ahnen ableiten lies. Ich blieb bewußt ein paar sekunden liegen und dachte nur 'mögen sich alle schlechten anhaftungen lösen und durch den holzboden ableiten'
Abschließend noch, ich spüre deutlich das ich zu all den versuchen die familiäre situation zu verstehen einen großen Abstand ja sogar bruch gemacht habe.
Mir geht es gut und ich bin befreit.
So befreit wie schon lange nicht mehr.
Das wollte ich dich wissen lassen
Vielen dank für deine unterstützung durch deine HP ulrike

118. Andreas schrieb am 03.12.2021:

Hallo Ulrike,
Vielen Dank für deinen Bericht. ja, Sternzeichen Waage Menschen sind oft schlecht geerdet. Das muss aber nicht so sein, weil das Waageprinzip besteht nicht nur aus dem oberen "Hängepunkt" einer Waage, sondern es gibt auch die beiden Waagschalen die unten sind. Ungeerdet ist eine Waage nur wenn die Energie aus dem oberen Aufhängungspunkt nicht nach unten gebracht wird. Um dies besser zu erklären habe ich soeben hier den untersten Abschnitt hinzugefügt.

lg von Andreas

119. Doro schrieb am 21.12.2021:

Hab mir gestern beim Nachtrodeln -obwohl ich sehr vorsichtig und langsam rodelte- eine ordentliche Rippenprellung (rechts)zugezogen. Wird mich noch lange schmerzen…
Ich war in einer Gruppe und wollte nicht kneifen bzw kompliziert sein. . War aber schon vorher etwas besorgt.
Aber nach dem ich gerade sehr an mir arbeite und das "Vertrauen in das Leben" generell mein Thema ist….dachte ich mal ch lasse es zu🤷‍♀️
Es rodeln ja schließlich auch Kinder. Allerdings für eine andere Dame aus der Gruppe ist die Sache weniger gut ausgegangen…die liegt jetzt im Spital…

120. Andreas schrieb am 22.12.2021:

Hallo Doro,
ja, das Vertrauen in das Leben beinhaltet vor allem auch das Vertrauen in dich, also zb in deine innere Stimme und in dein inneres Gefühl ob das alles unter einem guten Stern steht. Da muss man lernen auf sein Gefühl zu achten, weil ein jeder Mensch kann das vorher spüren wenn etwas nicht stimmig ist (und zur Zeit ist wahrlich wenig, sehr wenig stimmig an dem viele Menschen beteiligt sind..)

Rodeln = etwas im Schnee tun = es geht um gefrorene Gefühle
Nur wer in sich mit seinen gefrorenen, also verdrängten Gefühlen so halbwegs im Frieden ist kann auch im Außen gut mit Schnee und Eis zurecht kommen.

Prellung der Rippen = ein Zeichen dass man sich eingeklemmt oder erdrückt fühlt.
Wo machen andere dich klein oder setzen dich unter Druck. Solche Themen gilt es zu finden und die geistigen Ursachen, also dein verursachendes Denken zu verändern.

lg von Andreas

121. Doro schrieb am 26.12.2021:

Lieber Andreas, herzlichsten Dank für deinen für mich sehr aufschlussreichen Kommentar! Ja es stimmt! Nicht gelebte Gefühle liegen bei mir seit Jahren auf Eis. Ich befinde mich in einem sehr schmerzhaften, aber von mir initiierten, Scheidungsprozess.
Hoffe auf emotionales Tauwetter und mehr Bewegungsfreiheit (weniger eingeklemmt sein 🤷‍♀️) wenn es überstanden ist.

Das Vertrauen in mich selber bzw in das Leben (dass alles unter einem guten Stern steht 💫) ist genau die Herausforderung . Du hast den Finger, also genau auf die Wunde gelegt!!!

Ich bin dir sehr dankbar wenn du mir da einen Hinweis oder eine kleine Hilfestellung geben könntest, wie ich diese Herausforderung (Vertrauen in mich selber und den guten Stern …) nehmen könnte. Es steht wie ein riesiger Felsblock auf meinem Weg und hindert mich am Weiterkommen.
Danke dir für den tollen Blog…hast sicherlich vielen Menschen weitergeholfen!

122. Andreas schrieb am 26.12.2021:

Hallo Doro,
ja, dieses weniger eingeklemmt sein Gefühl musst du in dir erzeugen, weil du hast ja das jetzige Gefühl auch erzeugt. Es vom Ende des Scheidungsprozesses abhängig zu machen führt dich nur in eine Abhängigkeit. Erzeuge also dieses Gefühl welches du durch die Scheidung erzeugen möchtest SOFORT in dir, und befriede auch alle Situationen aus der Kindheit wo dieses Gefühl ebenfalls vorhanden war, damit es durch nichts mehr genährt wird.

lg von Andreas

123. Gertrud schrieb am 05.1.2022:

Hallo Andreas,
nachdem ich gerade eine merkwürdige Häufung von Unfällen und Körpererscheinungen habe, möchte ich dich gern zu Rate ziehen.
Am Tag vor Silvester bin ich beim Wandern mit meinem Freund und seinen 2 Kindern auf einer wasserüberlaufenen Eisplatte auf die linke Seite gestürzt. Die Kinder sind ebenfalls gefallen, mein Freund nicht. Wir drei waren zudem ziemlich nass. Ich habe seit dem auch einen handtellergroßen blauen Fleck am linken Knie, der ziemlich wilde Farben zeigt aber nicht schmerzt. Die Kinder haben nichts.
Am Folgetage habe ich mit meinem Freund das Silvesterdinner vorbereitet und mir beim Schneiden einer Zitrone sehr tief seitlich am Nagel in die linke Mittelfingerkuppe geschnitten. Die Blutung ließ sich nur schwer stoppen. Mein Freund war ein Stunde zuvor beim schmücken von der Leiter gefallen.
Außerdem habe ich seit einigen Tagen starke Schuppenflechte am Unterarm des linken Arms nah an dem Ellenbogen und orgens häufig Kämpfe im Unterleib.
Etwas länger (ca. 5 Monate) habe ich an beiden großen Zehen und dem Ze daneben leichten Fußnagelpilz, links hatte es im Spätsommer angefangen.

Über deine Einschätzung freue ich mich. Vielen herzlichen Dank.
Gertrud

124. Andreas schrieb am 06.1.2022:

Hallo Gertrud,
Es zeigt dir dass da Spannungen da sind, die es nicht erlauben dass man sie übergeht und ignoriert.

Das alte Denken, bzw die alten Muster sind ja dass man bestimmte Feste wie zb Silvester auf Teufel heraus feiern muss. Aber heute haben wir eine andere Zeit. Heute sind andere Dinge wichtiger, zb dass man schaut dass man im inneren Frieden ist - und das bedeutet dass es wichtiger ist solche Spannungen aufzulösen. In früheren Zeiten konnte man Spannungen noch leichter ignorieren, weil Spannungen früher nicht so hoch waren (weil die Zeit früher nicht so schnelllebig usw war.)

Weil das heute nicht mehr so ist müssen wir diese alten Muster (dass man feiert zb nur weil es Tradition ist) aufgeben und uns dem zuwenden was wichtiger ist, nämlich den Spannungen die unser Leben dominieren.

lg von Andreas

125. Heidi schrieb am 10.3.2022:

Ich bin dieses Jahr schon das dritte Mal auf meine Rippen gefallen mit anständigen Schmerzen. Zuerst zweimal hintereinander auf die linke Seite, paar Monate später auf die rechte Seite. Was könnte das bedeuten? Danke! Liebe Grüße

126. Andreas schrieb am 11.3.2022:

Hallo Heidi,
ja, da hast du dann einerseits die Botschaften eines Sturzes und aber auch von den Rippenschmerzen:
Die Rippen sollen ja deine inneren Organe vor äußerem Druck schützen. Das heißt, Rippenschmerzen sind ein Hinweis auf einen äußeren Druck in deinem Leben der dich zumindest unbewusst ziemlich schmerzt.
So kannst du dir überlegen was das für ein Druck ist und wie du ihn in eine friedlichere und angenehmere Form bringst so dass es dich weniger belastet.

lg von Andreas

127. Miriam schrieb am 22.3.2022:

Hallo Andreas,

mein Sohn hat durch einen Unfall Metallplatten im Kiefer. Die sollen nach spätestens einem Jahr wieder heraus. Das wäre Oktober letzten Jahres gewesen. Bis jetzt wurde der Operationstermin dreimal von der Klinik abgesagt und jedesmal um Wochen verschoben. Einmal hat mein Sohn ihn verschoben, weil er Prüfungen an der Uni hatte. Heute hätte mein Sohn nun seine Op haben sollen. Da hat er auf einmal einen positiven Coronatest. Er ist ungeimpft und war die letzten beiden Jahre nie krank. Was ist denn das für eine Geschichte? Was muss geschehen, damit mein Sohn bereit für diese Operation ist?

Viele Grüße

Miriam

128. Andreas schrieb am 23.3.2022:

Hallo Miriam,
Da hat dein Sohn offensichtlich Anteile in sich die das immer verhindert haben. Da muss er sozusagen in sich gehen um mehr über sich zu erkennen.

lg von Andreas

129. JoSachsen schrieb am 07.6.2022:

Hallo Andreas,

Ich bin gestern beim Radfahren gestürzt. Wir haben einen Fluß, der im Sommer an einer Stelle austrocknet, durchfahren wollen. An dieser Stelle wurden Pflastersteine verlegt um das Flussbett durchqueren zu können. Darin gibt es eine Stelle in der trotzdem noch Wasser fließt, ähnlich einer Pfütze. Ich bin 2 Tage vorher problemlos durchgefahren, doch gestern habe ich beim durchqueren gebremst. Dabei hat es mir den vorderen Reifen weggezogen und ich bin auf der linken Pobacke gelandet. Erstaunlicher Weise habe ich auf dieser Seite keine Verletzung, jedoch hatte ich das Gefühl mein rechtes Knie wollte nicht richtig mitkommen und hat sich dabei seltsam nach links verdreht und das Schienbein wollte nach rechts. Ich muß dazusagen, vor einem Jahr im April habe ich mir beim Trampolin springen an diesem Knie das Kreuzband gerissen. Wir wollten im Juni heiraten und ich stand unter enormer Anspannung, ob die Hochzeit (aufgrund der Coronabeschränkungen, wir sind ungeimpft) so stattfinden kann wie wir es uns vorgestellt haben. Aufgrund des Sturzes (ich habe das gerissene Kreuzband nicht operieren lassen) haben wir die Hochzeit auf Juli verschoben und an  diesem Tag war alles wunderschön und harmonisch wie geplant. Ich konnte zur Hochzeit 3 Stunden mit meinen Hochzeitsschuhen tanzen ohne Probleme und war einfach nur glücklich.
Bei dem gestrigen Sturz habe ich vorher über eine Selbstständigkeit nachgedacht( ich habe während der Coronazeit meine kreative Seite wieder gefunden und sticke derzeit positive Affirmationen zu verschiedenen Krankheiten auf ein Stück Stoff und verfeinere das Bild mit Verschiedensten Bildern und Symbolen, was mir große Freude bereitet), diese aber gedanklich verschoben, da ich noch zu viel Mangelbewusstsein in mir habe, um mir vorstellen zu können, davon zu leben. Nun frage ich mich, was meine Seele mir mit dem Sturz sagen möchte. Welche Gedanken hast du dazu?

130. Andreas schrieb am 07.6.2022:

Hallo,
ja, ich denke das ist offensichtlich dass der Sturz mit deinem Selbstständigkeitsthema zusammen hängt: Du hast zwar eine innere Entscheidung gefällt, ABER, der Sturz zeigt dir dass da trotzdem noch viel zu hohe innere Spannungen bezüglich diesem Thema in dir sind, so hohe Spannungen, dass dein Unterbewusstsein keinen anderen Weg sah, also diese Spannungen durch einen Sturz zu erden. und es hat sich das Flussbett als Ort ausgesucht weil das am besten zu deinem Thema passt:
Der ausgetrocknete Fluss steht in dem Fall symbolisch für das Geldfluss Thema von dem du ja glaubst es sei in deiner Vorstellung noch zu sehr im Mangelbewusstsein, also noch zu sehr ausgetrocknet. Und du wolltest ja auf die andere Seite des Geldflusses kommen (=in die Selbstständigkeit) aber du hast dich ja entschieden es abzubrechen. Und dieses Abbrechen spiegelt dir Sturz im Flussbett, du hast es nicht geschafft zur anderen Seite zu kommen. Und weil damit innere Anteile ein riesiges Problem haben (was du wohl auch gar nicht anerkannt hast) musstest du nun diesen Sturz erleben um erkennen zu können dass es dir mit dieser Entscheidung nicht gut geht.
Also es bedeutet nicht dass diese Entscheidung falsch war, aber es zeigt dir dass diese Entscheidung nicht ausreicht um inneren Frieden zu haben (zwischen deinen verschiedenen inneren Anteilen) ! Es ist also eindeutig die Botschaft für dich an diesem Thema des Geldmangelbewusstseins (=wenig Wasser führender Fluss) zu arbeiten. Darum hat dein Unterbewusstsein dich an diesem Ort auf den Po fallen lassen, so nach dem Motto, bewege deinen Arsch zu diesem Thema :-)

lg von Andreas

131. Anne schrieb am 08.6.2022:

Hallo, ich bin vor 8 Wochen bei meinem Partner ausgezogen , habe nach sehr viel Streitereien die Beziehung beendet, obwohl ich ihn noch liebe.
Ein halbes Jahr vorher bekam ich unerklärliche Knieschmerzen, die bis heute nicht weg sind.
Nun bereue ich es und mein neustes Leben macht mir Angst.
Jetzt bin ich innerhalb von 4 Wochen zwei mal die Treppe hoch auf die rechte Seite gefallen.
Mein Ex und ich haben beschlossen, es noch mal zu probieren, die Beziehung wieder anzugehen.

Was soll mir das sagen?

Liebe Grüße

132. Andreas schrieb am 08.6.2022:

Hallo Anne,
zwei mal die Treppe hoch auf die rechte Seite gefallen.
Das Hochsteigen auf eine höhere Ebene fällt dir also schwer, es gibt einen Anteil in dir der das stört, der da einen Sturz verursacht. Welcher Anteil ist dies ? Welche Spannungen in dir halten dich davon ab eine höhere Ebene, die ja zb auch eine höhere Sichtweise zb einer Beziehung beinhaltet ? Auch Streitereien in einer Beziehung zeigen ja dass da Spannungen sind die man nicht zu "entspannen" schafft. Spannungen entstehen immer zwischen gegensätzlichen Anteilen in dir. Deshalb mal eine grundsätzliche Frage, hast du solche Spannungen in dir gefunden und aufgelöst ? Weil falls nicht kannst du nicht erwarten dass die Beziehung anders verläuft als zuvor. Stürze jedenfalls sind immer die Botschaft dass Spannungen da sind die sich erden wollen.

zb Welche Spannungen im Bezug auf Beziehung sind in dir ? Welche Glaubenssätze oder Muster oder gar von den Eltern Übernommenes wirkt da spannungserzeugend in dir ?

lg von Andreas

133. JoSachsen schrieb am 08.6.2022:

Hallo Andreas,

Herzlichen Dank für Deinen Denkanstoß, ich werde mich diesem Thema etwas genauer widmen. Ich bin dankbar auf Deine Seite gestoßen zu sein. Es ist schön das Du Dein Wissen mit uns teilst.

Liebe Grüße aus Sachsen

134. Fahrrad und Schuhe schrieb am 10.6.2022:

Lieber Andreas
Darf ich dich um deine Meinung bitten: in den letzten zwei Nächten träumte ich von einem Freund von dem ich mich seit 4 Monate distanziert habe. Und dabei lief ich ihm nach oder zu ihm hin und verlor einen Schuh. Dann hörte ich auf da es ohne Schuhe mühsam war. Wir verpassten uns im Traum. Ich vermisse ihn sehr.
Heute fuhr ich mit Fahrrad im Regen und mein Schuhband war zu lang, und verdrehte sich ums Pedal und ich stürzte auf die Re Seite. Alles gut, aber der Traum mit Schuh und Sturz mit Schuh!!! Wie soll ich es deuten? Vielen Dank für deine Gedanken. LG

135. Andreas schrieb am 11.6.2022:

Hallo,
Der Traum zeigt dir dass es noch einen Anteil in dir gibt der zu ihm laufen möchte.
Und der Sturz zeigt dir dass es deswegen so hohe Spannungen in dir gibt dass du eine Erdung (durch den Sturz) gebraucht hast.
So solltest du also noch in dir weitere Spannungen bezüglich dieser Trennung/Freund abbauen damit keine weiteren Stürze notwendig sind, also mehr inneren Frieden und damit Entspannung diesbezüglich erzeugen.

Und ja, vermutlich solltest du dich symbolisch von diesen Schuhen mit dem langen Band (=Beziehungsband) trennen, weil das sind die Schuhe die zu ihm laufen möchten (=symbolisch die inneren Programme die zu ihm laufen wollen). Oder zumindest dieses lange Band kürzer schneiden (oder eben ein Cutting).

lg von Andreas

136. Angelika schrieb am 28.9.2022:

Hallo Andreas!
Habe schon viel auf deiner Seite nachgelesen würde aber trotzdem gerne deine Meinung hören.

Letzte Woche 20.09.2022 bin ich die Treppen runtergestürzt bzw habe 2 Stufen einfach übersehen (war wieder mal in Gedanken und nicht bei der Sache) und bin ungefasst mit dem rechten Fuss voll auf den Fliesenboden geknallt. Der Aufprall war so schmerzhaft, dass ich kurz die Sterne gesehen habe, geschrien und zusammengebrochen bin. Bin dann auf dem Boden zur Haustüre gerobbt weil mein Freund schon im Auto auf mich gewartet hat. Da der Motor schon an war konnte er mich aber nicht hören und ich habe auf dem Boden winselnd probiert zu erreichen dass er mich sieht. Nach mehreren Versuchen hat es dann endlich geklappt und nach einer kurzen Verschnaufpause gings dann wieder ab zur Arbeit. Jedoch nicht lange, hatte dann Kreislaufprobleme und solche starke Schmerzen dass ich in Krankenhaus musste. Knochenbruch beim Rist und Bänderriss - durch den starken Aufprall. Jetzt Gips und ich bin ausser gefecht.

Habe mir gerade dein Video mit den 7 Fragen zum Unfall angeschaut. Am meisten habe ich geweint bei 6 - welche Personen waren beteiligt.

Der Unfall ist passiert weil ich wieder mal schnell schnell mir noch die Winterjacke holen wollte, bin durchs Stiegenhaus gelaufen, im laufen die Jacke angezogen, zusätzlich noch beim Essen, gedacht: muss mich beeilen er wartet schon/wieder im Auto auf mich, zack dann ists passiert. Mein Vater hat auch immer beim laufenden Motor gewartet und das meinem Freund auch schon mal gesagt dass mich das an meinen Vater erinnert. Mein Vater hat sich 2017 selbst das Leben genommen.

Auch bin ich mit meinem Leben unter anderem mit meinem Job schon lange nicht mehr glücklich. Ich will was verändern, aber ich weiss nicht wie und wo ich anfangen soll. Irgendwie habe ich so eine Hemmung in mir, Trägheit und grosse Angst vor Veränderungen.

Ich würde mich sehr auf eine Antwort von dir freuen, vlt sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht. Danke

137. Andreas schrieb am 28.9.2022:

Hallo Angelika,
ja, bei Knochenbrüchen und Bänderrissen da sind immer die Ursache so hohe Spannungen in dir, eben so hoch dass sogar Knochen brechen. Die Ursachen für diese Spannungen in dir hast du dir im Prinzip bereits beantwortet. Zb dass du dir kreiert hast dass der Freund mit laufendem Motor wartet, also dadurch eine Spannung in dir erzeugt. Du glaubst vielleicht das sei normal - aber das ist es keineswegs ! Es gibt im Leben nur einen einzigen Grund warum man jemanden mit laufendem Motor braucht. Und das ist (wie man in jedem besseren Film lernen kann) wenn man Bankräuber ist und deshalb schnell flüchten muss. Wo raubst du dir also selber Zeit ? So dass du so hastig agieren musstest, oder glaubst so hastig agieren zu müssen. Offensichtlich ist dieser Unfall eine Botschaft an dich solche Muster loszulassen wo du glaubst zu wenig Zeit zu haben und Muster mit denen du dich in eine Zeitnot bringst.
Stattdessen gehts für dich darum dir Zeit für deine Schritte zu nehmen, und eben vor allem dir dafür genügend Zeit zu erschaffen. Dich mehr um dich selber, um deine eigenen Schritte zu kümmern als um die Schritte anderer (darum auch die Schwierigkeit sofort nach dem Unfall den Freund zu erreichen, weil die Botschaft war eben auch dich um dich selber zu kümmern).

Der Knochenbruch am Handrücken, also auf dem Rücken deiner Handlungen, zeigt dir dass dir dieses hastige Agieren nicht gut tut und du also stattdessen alle diese Spannungen die du im Zusammenhang damit findest auflösen solltest so dass du nicht angespannt sondern entspannter handeln kannst. Und ja, da mit dem wartenden laufenden Motor auch Vaterthemen getriggert wurden solltest du wohl auch schauen was für Vaterthemen da noch mit Spannungen besetzt sind und auch diese für dich auflösen, zb auch evt notwendige Vergebungsarbeiten tun und evt ein Cutting usw..

lg von Andreas

138. Sunny schrieb am 18.11.2022:

Hallo!
Ich bin beim Raufgehen der Treppe durch kurzes zurückschauen gestolpert und weil ich Schachteln getragen habe mit der Nase auf der Stufe aufgeschlagen und habe sie mir geprellt.
Welche Bedeutung hat das, denn bei Treppensturz finde ich nur die Bedeutung mit runterfallen. Glg

139. Andreas schrieb am 19.11.2022:

Hallo Sunny,
ja, dass es im Zusammenhang mit dem Zurück schauen passiert ist zeigt dir dass es etwas hinter dir gibt (also in deiner Vergangenheit) was dein Bewusstsein so sehr irritiert dass sogar das Treppensteigen nicht mehr klappte. Dass die Erdung mit der Nase erfolgte zeigt dir dass es um ein Thema geht dessen Energie sich im Bereich der Nase angesammelt hatte. Nasenthemen sind praktisch immer Themen wo die Realität nicht mehr mit deinen Urinstinkten übereinstimmt, also oft sogar Theman wo Lügen am Wirken sind (darum fassen sich Lügner auch oft unbewusst körpersprachlich an die Nase).
So kannst du dich also konkret fragen: Welche Lügen und verborgenen Lasten (=Schachteln) verhindern dass ich mein Leben auf eine höhere Stufe stellen kann ? Welche Lügen aus meiner Vergangenheit belasten mich noch immer so sehr ?

lg von Andreas

140. Marie schrieb am 22.11.2022:

Hallo 😊

mich würde interessieren, ob es zwischen den Situationen Zusammenhänge gibt. Vor 2 Jahren ist ein Freund von mir plötzlich verstorben. Zu dem Zeitpunkt war mein Partner in stationärer Therapie. Somit musste ich den Haushalt etc. alleine schmeißen. Als ich ein paar Tage nach dem Tod des Freundes einkaufen gegangen bin, habe ich mich bewusst für Schuhe entschieden, die er sehr gerne mochte. Auf dem Platz haben sich die Schuhe oben innereinander verkeilt und ich bin samt Einkauf auf dem Bauch gelandet. Gestern ist die Oma meines Partners verstorben und er ist sowieso nicht sehr emotional. Abends ist der dann einfach über seine Füße gestolpert und in den Flur gefallen. Wir sind nicht tollpatischig und uns ist so ein Sturz das letzte Mal in der Kindheit passiert beim Spielen.
Gibt es da Zusammenhänge?

MfG
Marie

141. Andreas schrieb am 22.11.2022:

Hallo Marie,
ja, vielleicht seid ihr beide zu überheblich gegenüber den Thema Tod ? So ein Fallen ist ja letztlich eine Form der Verneigung. Wenn mal wieder jemand stirbt könnt ihr euch ja freiwillig vor dem Tod oder dem Toten verneigen - und dann schauen ob ihr dann nicht mehr hinfallt.

lg von Andreas

142. Mel schrieb am 26.11.2022:

Hallo,
Ich hatte vor 5 Monaten einen heftigen Sturz vom Fahrrad und habe leider noch starke Einschränkungen und starke Muskelschmerzen und würde gerne die Botschaft für den Sturz bekommen…
Fühle mich nicht immer gut behandelt/gleichberechtigt. Bsp andere dürfen 3 Tage ins Homeoffice das im Büro und ich sollte schauen, dass ich max 1 Tag ggf einen 2. nur nachher. Immer mehr Arbeit als andere bekommen da man es Gewissenhafter macht usw
Großer Kinderwunsch und alle um ein herum sind schwanger.
Fühle mich nicht stark genug um meine Meinung kund zu geben

143. Andreas schrieb am 27.11.2022:

Hallo Mel,
Dass du immer mehr leisten musst als andere das kommt natürlich auch von Glaubenssätzen, darum finde heraus was das konkret für Glaubenssätze oder Muster sind. Vielleicht glaubst du du würdest sonst nicht genügend anerkannt ? und erschaffst dir dadurch mehr Arbeit.
Fühle mich nicht stark genug um meine Meinung kund zu geben
Finde also heraus was das konkret für Glaubenssätze sind die dich schwächen und bearbeite sie.

Vermutlich gibt es da also allerlei Glaubenssätze in dir die dir so viele Spannungen im Leben erschaffen haben dass du dich dieser Spannungen nur noch durch einen Sturz vom Fahrrad, vom Rad deines Lebens entziehen konntest. Darum erlöse dich von all diesen Glaubenssätzen, um diese Arbeit und Veränderung wirst du wohl kaum umhin kommen wenn du ein spannungsfreieres und besseres Leben haben willst. Muskelschmerzen an sich sind grundsätzlich die Botschaft dass man sich/seinen Muskeln zu viel zumutet ! Darum anerkennen dass du durch dein Bewusstsein dir dieses mehr arbeiten als andere erschaffst und verändere also die ursächlichen Glaubenssätze.

lg von Andreas

144. Lux schrieb am 22.12.2022:

Oberarmbruch/Snowboarden

Liebe alle
In welchem Zusammenhang steht ein Oberarmbruch, linke Seite, mit dem Job, der Liebe, Wohnsituation oder Ausbildung?
Herzlichen Dank

145. Andreas schrieb am 22.12.2022:

Hallo,
Der Oberarm steht für einerseits ganz allgemein für Themen des Annehmens des Lebens, Annehmen der Erfahrungen deines Lebens oder eben des Gegenteils, also wo man sich abschottet, sich eng macht. Das heißt in diesem Spannungsfeld kannst du als erstes forschen ob und inwiefern sich da so hohe Spannungen gebildet hatten dass der Oberarm gebrochen ist.
Das andere große Thema der Arme sind Handlungen, und zwar beim Oberarm, der ja dem Herz am nächsten ist gehts darum ob du die Liebe deines Herzens in deine Handlungen einfließen lässt, oder ob da Blockaden, also Spannungen sind. Also auch da wieder die Frage ob sich im Zusammenhang mit deinen Handlungen so große Spannungen in dir bilden dass der Oberarmknochen gebrochen ist. Gibt es vielleicht sogar Verbote in dir, deine Handlungen und Tätigkeiten zu lieben ? Da es ja vermutlich beim fahren von der Höhe in die Tiefe geschehen ist, kann es ein Hinweis sein dass es um etwas geht was ziemlich tief in dir verborgen ist.

lg von Andreas

146. Zozu schrieb am 29.12.2022:

Lieber Andreas
Würdest du noch etwas dazu schreiben, wie es sich spirituell betrachtet verhält, wenn man sich stößt? Schönen Dank

147. Andreas schrieb am 30.12.2022:

Hallo Zozu,
Wenn man sich an etwas stößt, dann ist symbolisiert dies ein Hindernis - und man sollte herausfinden für welches Hindernis es symbolisch steht ? Was behindert, stört, blockiert deine freien Bewegungen in deinem Leben und das Erreichen deiner Ziele ?
Das musst du dann immer individuell betrachten, da gibt es ja alle Nuancen, von ganz leicht bis hin zu schmerzhaftem Anstoßen, und je nachdem ist es eine leichte oder heftigere Botschaft.

Im Fengshui gibt es darum eine Grundregel, dass man eine Wohnung so einrichten soll dass man sich nirgends anstößt. Weil im Leben sollte es ja auch so sein dass man seine Ziele ohne Hindernisse erreicht.

lg von Andreas

148. Joachim schrieb am 07.1.2023:

Hallo Andreas,
ich bin letztes Jahr im Sommer (auf ihren Wunsch) bei meiner langjährigen Partnerin ausgezogen.
Danach habe ich mir eine Tanzpartnerin gesucht, mit der ich auch beim Silvesterball getanzt habe.
Während eines etwas schwungvolleren Tanzes ist meine Partnerin bei einer Drehung aus meinen Armen entglitten und gestürzt.
Gestern habe ich mich mit meiner Ex-Partnerin getroffen und wir sind im Wald spazieren gegangen.
Dabei ist sie über eine Wurzel gestolpert und nach einigen Schritten/Hüpfern gestürzt.

Haben diese Stürze eine Bedeutung/Botschaft für mich und wenn ja welche?

Im Voraus vielen Dank.

LG Joachim

149. Andreas schrieb am 07.1.2023:

Hallo Joachim,
Wenn du den Aspekt der Erdung bei einem Sturz betrachtest, dann wäre die Botschaft dass die Frauen in deiner Nähe stürzen für dich ganz direkt dass du selber nicht genug erdende Energie ausstrahlst. Also zb der Aspekt einer deutschen Eiche mit ihrer bombenfesten Erdung die dann auch alle in ihrer Umgebung erfasst und ebenso erdet.

lg von Andreas

150. Nicnac schrieb am 08.1.2023:

Hallo Andreas
Ich habe mir letztes Jahr im Sommer zwei Rippen und im Herbst drei Rippen gebrochen und ich habe mir deinen Kommentar sehr zu Herzen genommen und den Druck von außen bearbeitet. Jetzt ist mir vor zwei Tagen etwas neues passiert. Ich bin beim Wandern gestürzt und habe mir vermutlich das Syndesmose Band gerissen. Muss aber erst noch untersucht werden. was soll mir das nun schon wieder sagen? Denn ich hatte gedacht dass ich privat und beruflich gerade auf einem super Weg bin und ich überall vorwärts komme.
Lg

151. Andreas schrieb am 08.1.2023:

Hallo Nicnac,
Ist es das Syndesmose Band im Sprunggelenk ? (es gibt anscheinend auch eines im Ellbogen)
Sprunggelenk Themen haben immer zu tun mit einem sich erheben, also zb sich aus seinem Umfeld oder aus seiner Vergangenheit erheben wollen. So kann es zb auf innere Spannungen hinweisen dass du dich einerseits erheben willst und es aber andere innere Anteile gibt die dir das gar nicht erlauben. Also innere Spannungen in der Art die aber (zumindest auf einer unbewussten Ebene) so heftig sind dass dieses Band gerissen ist. (Mehr zum Sprunggelenk findest du hier.)

lg von Andreas

152. Nicnac schrieb am 10.1.2023:

Es ist das syndesmose band im rechten Sprunggelenk. Es ist angerissen und muss daher nicht operiert werden
Lg

153. Andreas schrieb am 11.1.2023:

Hallo Nicnac,
ja, so kannst du dich einfühlen welche Spannungen das sind die da einen Riss erzeugt haben.

lg von Andreas

154. Ela schrieb am 08.3.2023:

Hi Andreas
Ich bin vor 6 monaten wegen Oel am Boden aufs Steissbein gefallen und es tut mir immer noch weh. Ich führe eher ein achtsames Leben und hatte nicht das Gefühl Spannung in mir zu haben.

155. Andreas schrieb am 09.3.2023:

Hallo Ela,
Direkt aufs Steißbein zu fallen, das ist natürlich eine sehr direkte Botschaft dass da zu wenig Erdung in dir war zu diesem Zeitpunkt. Dass da Fakten/Lebensgrundlagen sehr "rutschig", also unstabil waren auf die du dich verlassen hast in irgend einer Art und Weise.

Ein ganz großes Thema des Steißbeines ist auch das Loslassen weil die Energie welche von oben die Wirbelsäule hinabfließt muss ja am Steißbein angekommen losgelassen werden damit sie weiterfließen kann (und nicht am Steißbein wie zb Hämorriden hängen bleibt).
So kannst du üben Energie durch das Steißbein nach unten in den Boden zu atmen um diesen Energiefluss zu stärken. Und um zu lernen ganz DU selber zu sein im Sinne von sicher und stabil das EIGENE Leben leben.

lg von Andreas

156. Rosalind schrieb am 25.3.2023:

Hallo Andreas,
vor 4 Wochen war ich während des Kurzurlaubes bei meiner Familie, mit meiner kleinen Tochter beim Schlittschuhlaufen. Wir hatten viel Spaß zusammen. Mir ist dann ein Junge entgegengekommen, ich konnte ihm nicht mehr ausweichen und wir sind gestürzt (er auf den Hintern, ich auf die Knie). Ich habe dem Jungen aufgeholfen, bevor ich mich irgendwie wieder aufrappeln konnte. Das Kind hatte einen Eishockeyhelm auf, mit dem er mir gegen den Brustkorb geknallt ist, dort hatte ich dann einen blauen Fleck. Der rechte Arm hat auch ein paar Tage geschmerzt. Mein linkes Knie hat es ziemlich übel erwischt. Es war dick geschwollen und blau. Die äußeren Schäden gehen zurück, aber ich kann mich noch immer kaum bewegen. Es war schon 2x kurz besser, ist dann aber nach normaler Belastung wieder richtig schlimm geworden. Ich habe Schmerzen vor allem im Knie, mein Bein fühlt sich vom Oberschenkel bis zur Fußsohle an wie bei einem ganz starken Muskelkater. Die Muskeln "zucken" auch rum.
Wo darf ich hinschauen, dass selbst nach 4 Wochen keine Besserung sichtbar ist?
Eis steht vermutlich für verhärtete Gefühle, woran erkenne ich welchen Bereich diese Gefühle betreffen? Ich habe schon viel darüber nachgedacht, kann die Botschaft aber leider noch nicht erkennen. Dankeschön für deinen Hinweis

157. Andreas schrieb am 25.3.2023:

Hallo Rosalind,
Beim Knie gehts praktisch immer um Richtungsänderungen im Leben. Und so kannst du dich fragen welche Richtungsänderung dein muskelzuckendes Bein, bzw der entsprechende Anteil in dir wirklich einschlagen möchte ?
Passiert ist es ja demnach als du bei deinen Eltern warst, und so könnte die Botschaft sein sein dass dieser Anteil in dir es nicht mehr akzeptiert dich zurück zu entwickeln (weil deine Eltern symbolisieren ja deine Kindheit), vielleicht ist es also direkt die Botschaft nicht mehr in eine alte Lebensrichtung zurück zu gehen weil diese Energien haben dir offenbar überhaupt nicht gut getan wie dir dein Körper nun zeigt.

lg von Andreas

158. Rosalind schrieb am 27.3.2023:

Hallo Andreas,
vielen Dank, ich bin vor einigen Jahren mit meiner Familie weiter weg gezogen. In den vergangenen Monaten, hatte ich mehrere Ereignisse als ich in meiner alten Heimat war. Ein Auffahrunfall, ein heftiger Sturz aufs Steißbein und kurz darauf eine fieberhafte Erkrankung und beim letzten Mal die Knieverletzung. Ein Cutting zu meiner Mutter habe ich jetzt vor ein paar Tagen gemacht. Was kann ich sonst noch machen, um in meiner Lebensrichtung zu bleiben? Ich möchte mich nicht dauerhaft verletzen, aber natürlich trotzdem meine Familie besuchen. Was und wie darf ich auflösen? Viele Grüße

159. Andreas schrieb am 28.3.2023:

Hallo Rosalind,
Da wirst du vermutlich innerlich schauen müssen was es da aus deiner Kindheit noch zu bearbeiten und zu befrieden und aufzulösen gibt, weil offensichtlich wird da immer etwas Altes angetriggert was dir noch heftig zu schaffen macht wenn du zu deinen Eltern zurück kommst.

lg von Andreas

160. Sophia schrieb am 28.4.2023:

Hallo Andreas,
Ich habe durch eine Freundin deine Seite gefunden und finde es sehr spannend was du machst.
Ich hatte bereits zwei Treppenstürze Den ersten vor 8 Jahren. Damals habe ich mir Hüfte und Ellbogen gebrochen. Und dann vor zwei Wochen ebenfalls Treppensturz und gebrochene Schulter. Beide Male rechts (ich bin Rechtshänderin).
Mein letzter Gedanke vor dem letzten Sturz war, dass ich mich von der Erde tragen lassen will. Oft habe ich das Gefühl, stark sein zu müssen, zu funktionieren und traue mich nicht, mich fallen zu lassen (im übertragenen Sinne auch in Partnerschaften nicht). Ich bin schon 4 Jahre Single und kann mich nie ganz auf jemanden einlassen.
Siehst du da einen Zusammenhang mit meinen Stürzen?
Wofür stehen Hüfte, Ellbogen und Schulter?
Danke dir!!!

161. Andreas schrieb am 29.4.2023:

Hallo Sophia,
letzter Gedanke vor dem letzten Sturz war, dass ich mich von der Erde tragen lassen will
Ja, das zeigt dir dies ja wunderbar an, dass du einen inneren Anteil hattest der sich besser mit der Erde verbinden wollte. Und offenbar hast du dir dies nicht freiwillig erlaubt, so wurde der Sturz benötigt.
Hüfte = ein Basisthema des inneren Gleichgewichtes
Ellbogen = sich zb seitlich abwehren gegenüber anderen die etwas von einem wollen
Schulter = eine Last die man trägt

lg von Andreas

162. Stina schrieb am 10.5.2023:

Hallo Andreas,
Ich finde sehr interessant was so zum Thema Sturz hier geschrieben hast.
Gilt dieses auch, wenn ich mir meinen Kopf an der Ecke eines Fensters hart anstoße?
Herzliche Grüße
Stina

163. Andreas schrieb am 10.5.2023:

Hallo Stina,
Ein Fenster ist ja eine Verbindung zwischen innen und außen - das sind dann ganz andere Botschaften. Da kannst du die Umstände näher betrachten, zb kann es die Botschaft enthalten dass es einen inneren Anteil gibt der dir nicht erlaubt deinen Kopf aus dem Fenster zu stecken und einen anderen inneren Anteil der das aber will, zb neugierig ist. Welche Spannungen zwischen solchen Anteilen gibt es ?

lg von Andreas

164. Fred schrieb am 16.5.2023:

Hallo Andreas,
sehr interessant hier zu lesen.
Habe zum Ende meiner Berufstätigkeit meinen Job auf einen minijob reduziert, fühlte mich endlich frei von irgendwelchen Druck und bin nun schon Rentner. Darauf habe ich mich immer gefreut, also sozusagen ein Ziel erreicht.
Vor 2 Jahren bin ich dann bei einer solo Fahrradtour, einem großen Wunsch von mir, ohne Fremdeinwirkung mit dem Rad gestürzt und habe mir den Oberschenkel gebrochen. Letztes Jahr Marknagelentfernung, und jetzt im Frühjahr hab ich mich schon wieder mit dem Rad hingelegt, wieder ohne Fremdeinwirkung. Diesmal Beckenbruch und Ellenbogenbruch. Alle Brüche waren rechts, und ich hatte jedesmal einen kurzen blackout, kann mich also nicht wirklich an mögliche Ursachen erinnern. Vorher bin ich über 10 jahre viele km unfallfrei gefahren. Scheinbar hab ich da irgendwas nicht kapiert, oder was meinst du ?
Vielen dank und liebe Grüße, Fred

165. Andreas schrieb am 17.5.2023:

Hallo Fred,
Der Oberschenkel steht mit großen Schritten und großen Zielen in Verbindung. Und diese Radtour war ja vermutlich eigentlich genau so ein großer Schritt für dich. Darum könntest du nach inneren Anteilen (oder auch Glaubensmustern) suchen die dir solche großen Schritte eigentlich gar nicht erlauben.
Oder allgemeiner die Frage welche inneren Anteile von dir haben Probleme (und zwar auf eine sehr unnachgiebige Art und Weise) mit großen Schritten oder großen Zielen im Leben ?
Der aktuelle Beckenbruch zeigt dir dass es einen unnachgiebigen Anteil in dir gibt der sich überhaupt nicht in Harmonie und Einklang befindet, der im wahrsten Sinn des Wortes sein Gleichgewicht verloren hat (ein wesentlicher Aspekt des Fahrradfahrens ist ja das Gleichgewicht zu halten zwischen den beiden Seiten, weil man sonst umkippt !). Und dann berührt das Thema wohl auch noch das sich gegenüber anderen abgrenzen (=Ellbogenbruch). Ich vermute dass alle diese Brüche letztlich auf die selber innere Ursache zurück gehen, darum bearbeite einfach alle möglichen Ursachen die du findest..

lg von Andreas

166. Mela schrieb am 21.5.2023:

Hallo Andreas und liebe Gemeinschaft hier, heute mal eine fast sofort - Erlösung zum obigen Thema. Zunächst danke ich dir, lieber Andreas für deine liebevolle Arbeit. Nun zu mir:
Gestern an der rechten Schulter in der Wohnung schmerzhaft angeeckt, fand bei dir und in mir die innere Antwort, Spannung... Zu viel aufgeladen, Gelübte etc nun gelöscht. Heute morgen am Meer wieder gepicknickt, dann die
Innere Erinnerung, einer Ukrainerin hier in Spanien das Thema Apnoe zu erklären, sie leide darunter. Mit Hilfe der germanischen Medizin- Kunde und deiner seelischen energetischen Betrachtung sendete ich
es ihr 2 - sprachig zu.
Diesmal, also nach gestrigen Sturz der Überheblichkeit auch meiner Seele gegenüber, wünschte ich ihr mit den kurzen Übersichten viel Glück bei der inneren Lösung. Ich ließ die alten Unwahrheiten los. Und nun kommt meine geistige Befreiung ins Spiel : als ich meinen ca. 4 kg Rucksack wieder für den nach-Hauseweg auf den Schultern hatte, fehlte Gewicht. Ich sah dauernd nach, ob ich nicht meine Thermoskanne etc vergessen hatte, es fühlte sich körperlich alles leichter an. Das zum Thema " Erlösung in
Kürze".

Liebe Grüße, Mela

167. Andreas schrieb am 22.5.2023:

Hallo Mela,
ja, psychischen Lasten wiegen mehr als echte..
lg von Andreas

168. Rubinia schrieb am 19.6.2023:

Hallo,

Letzte Woche, am Abend nach dem Abschluss einer anstrengenden, nervenaufreibenden Tagung, habe ich mit 3 Kolleginnen noch eine Bergwanderung unternommen. Beim Abstieg bin ich gestolpert und lag bäuchlings auf der Erde. Dabei habe ich mir einen Knochen im linken Ellbogen gebrochen. Bedeutung?

169. Andreas schrieb am 20.6.2023:

Hallo Rubinia,
Ja, da hast du also einerseits die Botschaft eines Sturzes, und anderseits des Ellbogens:
Beim Ellenbogen gehts grundsätzlich um Energien die von der Seite kommen (oder in selteneren Fällen die wir zur Seite hin ausstrahlen). Daraus ergibt sich die erste Grundfrage:
Was ist es was aus der linken Richtung zu dir will (Botschaft/Energie) und die du da so heftig und unnachgiebig abblockst/abwehrst/ignorierst dass dir sogar der Ellbogen bricht ?

Da es der linke Ellbogen ist hat es wohl etwas mit deiner weiblichen Seite zu tun, das heißt eine Frage die du dir stellen könntest wäre ob es etwas Ungelöstes mit deiner Mutter gibt ? Etwas was bei dieser Tagung oder Bergwanderung getriggert wurde und etwas was eben auf sich aufmerksam machen will damit du dich diesem Thema zuwendest und es für dich erlösen tust. Wie gesagt es ist auf jeden Fall etwas was du sozusagen mit dem Ellbogen zur Seite schieben willst, und das mit so unnachgiebiger Härte, dass der Ellbogen nun gebrochen ist.. Finde dieses Thema und arbeite an ihm.

Nicht selten sind das übrigens Sternzeichen Schütze-Menschen die ihren Fokus zu sehr einseitig nach vorne auf ihr Ziel richten und dann das was von der Seite kommt unterschätzen oder gar verdrängen. Vielleicht hat eine solche Energie bei der Tagung vorgeherrscht ? Dass etwas anderes was auch eine wichtige Beachtung benötigt hätte zu sehr zur Seite geschoben wurde ?

lg von Andreas

170. Gudi schrieb am 30.7.2023:

Hallo Andreas,
in der letzten Woche hatte ich einen Sturz mit dem Fahrrad und bin unangenehm auf die linke Seite gefallen. Mittlerweile habe ich Schorf an Knie und Knöchel und einen handgroßen Bluterguss am Oberschenkel.
Heute ist mir aufgefallen, dass ich in den letzten 5 Jahren immer wieder auf die linke Seite stürze und mir Knie, Schulter verletze oder Blutergüsse einhandle. Einmal habe ich auch ein Nackentrauma und eine Gehirnerschütterung beim Ausrutschen auf Eis auf die linke Seite erlitten.
Die Anlässe waren ganz unterschiedlich, Wandern, Eisplatte, Radfahren, u.w.
Ich frage mich jetzt, warum ich immer wieder heftig auf die linke Seite stürze.
Vielen Dank für deine Impulse.
Beste Grüße

171. Andreas schrieb am 01.8.2023:

Hallo Gudi,
Ja, du siehst, du siehst da bauen sich immer wieder in deinem Leben so hohe Spannungen in deiner linken, also weiblichen Seite auf, dass du einen Sturz zur Erdung dieser Spannungen brauchst.
So gehts also für dich darum herauszufinden was das für Spannungen sind ?
Wo oder inwiefern achtest du deine eigenen weiblichen Aspekte oder Fähigkeiten nicht ? Welche Glaubenssätze oder welches Verhalten schwächt deine Yin Anteile derart dass du sogar nach links umfällst ?
Du könntest sogar mit einer Familienaufstellung schauen ob es aus deinem Familiensystem eine Schwächung deiner linken Seite gibt.

Auf jeden Fall kannst du mittels meditativer innerer Energiearbeit regelmäßig schauen dass du deine linke Körperseite von Spannungen säuberst und da speziell deine Lichtkräfte stärkst.

lg von Andreas

172. Karin schrieb am 11.8.2023:

Lieber Andreas
Deine Beiträge helfen mir gerade sehr. Denn ich hab im April 2023 einen Außenknöchel Bruch am linken Bein/Fuß erlitten. Seit heute kann ich wieder Schmerzfrei gehen. Ich bin so Dankbar und Happy. Es war eine intensive Zeit und nicht immer alles toll und rosa. Habe mir selber viel geholfen mit Heilenergie etc. Jedoch Warum und wieso und was dieser Sturz mir ganz genau zeigen wollte oder will versuche ich aus den Beiträgen zu erahnen. Vielleicht kannst du mir genaueres dazu sagen bzw schreiben.
Vielen lieben Dank Karin

173. Andreas schrieb am 11.8.2023:

Hallo Karin,
Ja, das erste was da natürlich präsent ist, das wäre die Botschaft eines Sturzes, also einer Erdung. Welcher Spannung war da also der Außenknöchel nicht mehr gewachsen und musste durch einen Sturz geerdet werden ? Da es am linken Fuß ist hat es möglicherweise etwas mit Spannungen aus weiblichen Themen zu tun die dir in irgend einer Form von außen begegnet sind. zb evt das Thema Aufnahmefähig zu sein. zb Was hast du nicht angenommen was aber für dich bestimmt war ? Also genauer was hast du nicht angenommen was durch dich nach unten in die Erde hätte abfließen sollen ?

Und natürlich weil der Außenknöchel auch nahe am Sprunggelenk ist, siehe auch die Sprunggelenkthemen.

lg von Andreas

174. JoSachsen schrieb am 13.8.2023:

Hallo lieber Andreas,

Ich habe mir Deine Rückmeldung im Kommentar 130 zu Herzen genommen und daraus ist etwas Wunderbares entstanden, siehe robenjo.de 😉. Ich danke Dir von Herzen ❤ für den "Arschtritt" 😉. Liebe Grüße JO

175. Andreas schrieb am 14.8.2023:

Hallo,
ganz liebe Grüße und viel Erfolg !
lg von Andreas

176. Laura schrieb am 20.8.2023:

Hallo Andreas,

bin innerhalb von 14 Tagen beim Joggen 2 mal gestürzt.
Beim ersten Sturz linkes Bein und linke Hand (Schürfwunden).
Beim zweiten Sturz rechtes Bein und rechte Hand (wieder nur Schürfwunden).
Ich kann mich gar nicht erinnern wann ich, dass letzte mal gestürzt bin...
Können Sie mir dazu etwas sagen?
Finde es sehr seltsam...
Vielen Dank

177. Andreas schrieb am 20.8.2023:

Hallo Laura,
Finde heraus welche Anteile da in dir mit so vielen Spannungen aufgeladen waren dass sie eine Erdung, einen Sturz gebraucht haben ?

Vielleicht gibt es auch innere Anteile (oder äußere Menschen) vor denen du dich verneigen oder gar niederwerfen solltest um sie zu achten. (Immerhin sind solche Stürze ja auch eine Niederwerfung..)

Wenn dir gar keine solche Ursachen bewusst werden so kannst du trotzdem dich absichtlich auf die Erde legen um dich zu erden um alles abfließen zu lassen was da an zu vielem in dir ist.

lg von Andreas

178. Luisa schrieb am 22.8.2023:

Hallo Andreas, ende Mai 2022 wurde ich von einem Fahrradfahrer übersehen, welcher mich auf dem Fahrrad in die rechte Seite erwischt hat.
10 Tage später, ist mein Pferd im vollen Galopp erschreckt und links in einen Graben mit mir drauf gefallen.
In dieser Zeit bin ich nach dem ich ein Jahr vorübergehend wieder bei meinen Eltern gewohnt habe wieder ausgezogen. Ebenfalls hat einige Wochen vorher mein langjähriger Schwarm gesagt das er def. keine Beziehung mit mir möchte. Könnte dies zusammenhängen oder wo siehst du ein Hinweis? Und wie löse ich es auf?
Sei herzlichst gegrüsst.

179. Romi schrieb am 23.8.2023:

Hallo Andreas,
äußerst interessantes Thema, mit dem ich gezwungen worden bin seit meinen eigenen Sturz mich zu beschäftigen.
Ich bin beim Klettern abgestürzt, aus einem Kieferbaum, wo ich mich Kopfüber gehängt habe. Das was viele in ihrer Kindheit gemacht haben. Der Ast hatte eine leichte Eisschicht am 31.01., was ein Durchrutschen verursacht hat und ich aus 3 Meter Höhe auf dem Kopf aufgeschlagen bin. Meine Hände waren am Körper, nicht vor dem Kopf, wie es die natürliche Reaktion wäre. Das Zentrum des Sturzes war der 3 Brustwirbel. Der 2 und 4 waren gebrochen, der 3 zertrümmert. Seitdem halten mich 2 Stangen und 4 Schrauben aufrecht. Es gab keine andere Verletzung, Platzwunde o.ä.
Kannst Du mir bitte dazu Deine Meinung teilen?
Vom Herzen danke.
Romi

180. Andreas schrieb am 23.8.2023:

Hallo Luisa,
Ja, bei diesen beiden Stürzen kannst du schauen welche Spannungen da jeweils so groß waren dass jeweils ein Sturz zur Erdung gebraucht wurde.
mein langjähriger Schwarm gesagt das er def. keine Beziehung mit mir möchte
Normalereweise sollte man solche grundlegend wichtigen Dinge des eigenen Lebens aus der Körpersprache des anderen herauslesen. Insofern kann das ein Hinweis sein dass du zu unaufmerksam durchs Leben gehst wenn du da wartest bis du einen Korb bekommst..

lg von Andreas

181. Andreas schrieb am 23.8.2023:

Hallo Romi,
Da muss ja eine enorme Blockade im 3.Wirbel gewesen sein dass es ihn komplett zerstört hat. Und die Botschaft war natürlich klar, nämlich dass es nicht ausreicht sich einfach verkehrt herum nach unten hängen zu lassen um diese Blockade bzw die dahinter liegenden Spannungen aufzulösen. Deine Seele erlaubt dir da offensichtlich keine kindlichen Muster mehr, dazu ist ihr das Thema wohl zu ernst.
Der dritte Brustwirbel ist insbesondere verbunden mit der Lunge und dem Brustraum. So kannst du also zb nach Themen suchen die etwas zu tun haben mit Ängsten die Energie des Lebens in dir aufzunehmen (=Lunge) oder mit in irgend einer Form mütterlichen Themen (=Brustthemen). Insbesondere also Ängste, Lügen oder Selbstbelügungen, weil wie gesagt, die Spannungen müssen heftig gewesen sein die da gewirkt haben. Vermutlich war das Klettern auf einen Baum die unbewusste Flucht vor diesem Spannungsthema um welches es da bei dir geht.

lg von Andreas

182. Luisa schrieb am 30.8.2023:

Lieber Andreas
Danke für deine Rückmeldung aus 180.
Ich übe mich aktuell sehr in Achtsamkeit und innerer Kind Arbeit.
Seit den Unfällen plagt mich diese Gangunsicherheit mit Schwindel sehr. Es fühlt sich immer so an, als falle ich demnächst. Dieses Gefühl habe ich nach 5min gehen, Vor allem rechter Oberschenkel.
Hast du da vlt. auch eine Idee, wie ich endlich wieder laufen kann? Das würde mir für die Erdung sehr helfen.
Danke dir!

183. Andreas schrieb am 31.8.2023:

Hallo Luisa,
Das hört sich an als wäre dieser innere Anteil der fallen will (und wohl die Stürze verursacht hat) noch immer nicht aufgelöst.
Der Schwindel zeigt dir dass es eine oder mehrere Lügen in dir gibt die dich wohl in Illusionen gefangen halten und die endlich aufgelöst werden wollen indem du die Wahrheit/Realitäten anerkennst.

Praktisch betrachtet kannst du es üben freiwillig in dir die Energien nach unten in deine Basis (Wurzelchakra) hinunterfallen zu lassen oder auch noch tiefer in die Erde, in den Boden hinein.
Atme also zb dieses Fallen-Gefühl in deinen Körper ganz hinunter bis in den Boden.

Vielleicht musst du auch noch eine Vergebungsarbeit machen zu allem was diese Stürze betrifft, zb dem Pferd, dem Fahrrad usw vergeben. Und aber auch anderen Ereignissen wo große Schritte die du im Leben machen wolltest nicht geworden sind (also sozusagen auch gefallen sind).

lg von Andreas

184. Romi schrieb am 02.10.2023:

Lieber Andreas, vom Danke für Deine Worte. Das gibt mir eine klare Richtung an in die ich noch nicht geschaut habe.
Romi

185. Monique schrieb am 04.10.2023:

Hallo Andreas...ich bin gestern so gestürzt und wußte sofort das es kein Zufall war und dann bin ich zufällig auf deine Seite gestoßen. Ich habe seit anderthalb Jahren starke verspannungen Nacken/Schultern/Trapezmuskel und wenn ich Angst oder Widerstände habe merke ich ständig Anspannung und es geht schon gar nicht mehr weg Massagen helfen nur kurzfristig.Und die innerlichen Spannungen wurden immer mehr. Gestern wollte ich einen Raum vorwärts verlassen und stürzte aber rückwärts als wenn mich jemand geschupst hatte(ich war aber alleine) ich konnte mich nicht mehr abstützen und viel aus dem Raum rückwärts eine Stufe runter mit voller Wucht nach draußen auf Steinplatten. Auf das Gesäß und voll auf den ganzen Rücken das Gesäß ist blau und rechts an den verspannten Muskel Bws ist eine Schwellung und Prellungen...nach dem ersten Schock konnte ich eine Erleichterung bemerken und meine Spannungen waren nicht mehr so extrem...heute starb mein bester Freund und ich wunderte mich das ich so ruhig war und bemerkte das meine Muskeln auch nicht verkrampften wie sonst bei Angst oder unangenehmen..ich bin sehr traurig aber bin nicht in Panik verfallen...Kannst du mir das kurz erklären was in mir passiert ist??? Nach dem Sturz in der Nacht hatte ich zwar Herzrasen und mir war total heiß aber ich glaube da ist einiges in mir passiert...würde mich über eine Antwort sehr freuen...Liebe Grüße Monique

186. Andreas schrieb am 05.10.2023:

Hallo Monique,
Ja, du siehst durch den Sturz hat demnach etwas Spannungsvolles abfließen können (wie im Artikel beschrieben). Dass nun sogar dieser Freund gestorben ist zeigt dir dass es etwas so Großes war dass es vielleicht der Verstand gar nicht erfassen kann. Trotzdem gibt es ja noch Botschaften (die Schwellungen und Prellungen) so dass du weiter an deinen Themen zu arbeiten hast, was wohl auch wichtig ist damit sich solche Spannungen nicht aufs Neue aufbauen. Die Schwellungen sind zb deutliche Botschaften dass noch immer an diesen Stellen gestaute Emotionen sind die noch nicht abfließen konnten. Welche Gefühle sind das also, die du da noch immer in diese Stellen hineinverdrängst, anstatt sie liebevoll anzunehmen und zu fühlen ?

lg von Andreas

187. Monique schrieb am 06.10.2023:

Danke Andreas für deine Nachricht...ich komme grad aus dem Krankenhaus ich wollte es vorsichtshalber untersuchen lassen...es kam heraus das ich ein leichtes Schleudertrauma habe und eine gebrochene Rippe rechts...und Prellungen am Steißbein....die Schwellung an der BWS ist nicht mehr da....Kannst du mir kurz diese Dinge nochmal erklären???? Was es damit auf sich hat??? Ich werde weiter an mir arbeiten und mich einfühlen was noch angeguckt werden möchte....ich bin dir sehr dankbar gür diese seite und deine Antwort...unser Körper ist schon ein Wunderwerk...Liebe Grüße Monique

188. Andreas schrieb am 07.10.2023:

Hallo Monique,

Die Prellung am Steisbein zeigt dir dass ein Basisthema deines Lebens beteiligt ist (möglich ist hier alles, von Unsicherheiten bis hin zu Schuldgefühlen).

Das Schleudertrauma zeigt dir dass du zu verkrampft, zu steif in deinem Nacken bist, also zu sehr versuchst deinen Kopf durchzusetzen, das zu kontrollieren was dein Kopf will, auch andere zu sehr kontrollierst, dich dadurch zu sehr an andere anbindest und dann durch deren Bewegungen hin und her geschleudert wirst. Es geht also darum freier zu werden mit den eigenen Gedanken, sich aus Starrheiten zu lösen, sich daraus zu lösen dass es nur eine Richtung im Leben gäbe und diese durchgesetzt werden müsse usw.. Nur wer geistig frei ist kann alle Blickrichtungen einnehmen.

Die gebrochene Rippe zeigt dir dass es einen Anteil in dir gibt der sich viel zu eingeklemmt fült, der sich angegriffen fühlt, der sich viel zu sehr unter Druck fühlt. Suche also Themen/Menschen von denen du dich letztlich unter Druck fühlst und löse diese Themen für dich.

lg von Andreas

189. Conny schrieb am 11.11.2023:

Hi Andreas, ich bin sehr froh, deine Seite gefunden zu haben. Danke für deine wertvolle Arbeit. Gern möchte ich dich um eine weitere Einschätzung bitten.
Ich bin in den letzten Monaten immer wieder gestürzt. Immer auf die linke Seite. Letzten Winter auf Eis, im Sommer mit dem Fahrrad, heute rückwärts auf der Treppe nach unten. Jedes Mal habe ich starke Prellungen und Blutergüsse, zum Glück keine Brüche. Die letzten beiden Male auch Vedacht auf leichte Gehirnerschütterung.
Das interessante ist, dass bei der Eisplatte besonders das linke Knie betroffen war, beim Fahrrad hatte ich sehr großeflächige Blutergüsse am linken Oberschenkel bis zum Po und heute schmerzen mich linke Hüfte, Rippen und Schulter am meisten und verfärben sich schon. Es scheint nach oben "zu wandern". Hast du dazu einen Hinweis? Ich dachte auch an die Chakren. Kann das eine Botschaft sein?
Alle Stürze folgen immer nach Gedanken an meine vor 1,5 Jahren verwittwete Mutter und von mir zu erbringen Aufgaben. Das Verhältnis ist immer wieder angespannt. Mein Vater war stets unser Kit und Puffer.
Ich suche schon lange nach Möglichkeiten des Perspetivwechsels, da ich für sie nahezu die einzige Bezugsperson bin, was mich auch immer wieder unter Druck setzt. Auch weil wir 600km entfernt wohnen.
Ich hatte dich auch schon bezüglich meines entzündeten Bauchnabels hinzugezogen, der sich auch aus der Beziehung zu meiner Mutter ausdrückt.
Ich beschäftige mich immer wieder damit und freue mich über neue Impulse durch deine Außenperspektive. Vielen Dank.

190. Andreas schrieb am 11.11.2023:

Hallo Conny,
ja, vermutlich baut sich durch das Unerlöste mit deiner Mutter da immer wieder zu viel Spannung in dir auf so dass dann diese Stürze zur Erdung notwendig werden.
Das heißt da müsstest du wohl allerlei aus deiner Kindheit im Zusammenhang mit der Mutter befrieden und dann eine Ablösung von der Mutter machen um aus diesen Energie zu kommen.

lg von Andreas

191. Conny schrieb am 12.11.2023:

Hallo Andreas, vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Ich habe im vergangenen Jahr schon mit Familienaufstellung und Vergebung an diesem Thema gearbeitet. Vielleicht hast du noch einen weiteren konkreten Ansatz? Was könnte die Ablösung für mich unterstützen?
Siehst du eine Botschaft hinter den "wandernden" betroffenen Stellen auf der linken Seite?
Für einen weiteren Hinweis meinem Thema zu begegnen bin ich sehr dankbar.
Liebe Grüße

192. Andreas schrieb am 13.11.2023:

Hallo Conny,
Wenn es tatsächlich das Mutterthema ist, dann zeigt dir das im Körper aufsteigende dass dieses Thema dein ganzes Leben erfasst hat. Ja, es vielleicht auch ein Lebenslernthema ist.
Was könnte die Ablösung für mich unterstützen?
Sie könnte dich darin unterstützen dein eigenes Leben zu leben ohne die Themen der Mutter mit dir zu schleppen, also den Prozess zu durchlaufen den ein Kind idealerweise während der Pubertät durchläuft.

lg von Andreas

193. Paul schrieb am 03.1.2024:

Hallo Andreas, deine Seite ist wirklich toll, deine Arbeit ist wunderbar! Ich habe eine Sache,bei der ich nicht weiter weiß und deine Hilfe benötige. Ich hoffe,dass du mir weiterhelfen kannst:
Ich habe mich jetzt 2mal an verschiedenen Tagen an der (von mit aus gesehen) linken Seite der Stirn am Kofferraumdeckel des Autos meiner Freundin gestoßen. Bei beiden Malen wollte der Kofferraumdeckel nicht sofort aufgehen und ich bin zu schnell nach vorne gebeugt, da ich etwas in das Auto einladen wollte. Es war fast die gleiche Stelle an der Stirn, es entstanden beide Male Wunden, die leicht geblutet haben, aber zum Glück nicht genäht werden mussten. Ich hatte danach beide Male tierische Kopfschmerzen.Könntest du mir sagen was dies zu bedeuten hat?
Ich danke dir sehr für deine Antwort.
VG Paul

194. Andreas schrieb am 03.1.2024:

Hallo Paul,
Solche Kopfverletzungen sind der Hinweis auf zu hohe Spannungen im Kopf. Das heißt im Normalfall, man denkt über etwas zu viel mit dem Kopf und zu wenig mit dem Bauch.
Gerade wenn man vermeiden will auf Bauchgefühle zu hören, dann geht man oft in eine unnötige Hast hinein, erledigt Dinge zu hastig, übereilt und verliert dadurch dann auch wiederum seine wahre Kraftanbindung und damit auch die notwendige Wahrnehmung der Umwelt, in dem Fall dass der Kofferraumdeckel noch nicht oben war.

An sich steht der Kofferraumdeckel symbolisch für das mit dem wir unsere Vergangenheit zudeckeln wollen, abschließen wollen. Mit welcher Vergangenheit willst du abschließen die vielleicht noch gar nicht für einen Abschluss bereit ist (zb weil noch gar nicht befriedet) ?

lg von Andreas

195. Anna schrieb am 22.1.2024:

Ich hatte gestern auf einer Esoterikmesse einen Jenseitskontakt mit meiner Mutter, was ich erlösend fand. Auf dem Heimweg machte ich Pause bei einem Kaffee. Beim Rückweg zum Auto kürzte ich über eine kleine Blumenrabatte ab. Durch den Schnee sah ich nicht, dass sich darunter eine Röhre befand. Mein rechtes Bein verschwand völlig in dieser Röhre...während das linke einknicken musste. DAS Knie wurde überdehnt und mit dem Schienbein bin ich dabei noch auf die Begrenzung gestoßen...mein letzter Gedanke...warum musstest du abkürzen...Das gute, ich habe gesehen, wieviel Kraft ich doch habe um mich wieder aus dieser Lage zu befreien. Ich hätte gern eine Warnung gehabt, dass unter dem Schnee eine Gefahr war.

196. Andreas schrieb am 22.1.2024:

Hallo Anna,
Das kann die Botschaft gewesen sein dass es einen Anteil in dir gibt der mit der Überschreitung dieser Begrenzung nicht einverstanden war, der dich zurück auf den Boden der Tatsachen holen wollte (weil es war ja letztlich auch ein Sturz).

Das du nicht gesehen hast was unter dem Schnee (=gefrorenes Wasser/Gefühle) gibt dir eventuell die Botschaft da genauer zu schauen was sich unter gefrorenen / verdrängten Gefühlen im Bezug auf deine Mutter befindet.

lg von Andreas

197. Denise - Odin schrieb am 24.1.2024:

Guten Tag,

wie darf ich es verstehen wenn ich durch Glatteis zu Boden falle. Genau gesagt war ich mit dem Hund spazieren als plötzlich ein unangeleinter Hund von links aus einem Garten auf uns zu rannte. Wir haben uns beiden erschreckt und durch den Zug meines Hundes bin ich am Glatteis ausgerutscht zuerst am rechten Knie gelandet und dann seitlich auf die Schulter bis ich dann am Rücken gelegen bin. Meine Hände und meine Knie haben gezittert als ich wieder auf den Beinen war.

Würde mich freuen wenn du mir sagen könntest was ich mir hier anschauen darf.

Lieben Gruß,
Denise

198. Andreas schrieb am 24.1.2024:

Hallo Denise - Odin,
Bei diesem Sturz sind einige Aspekte enthalten:
  • Glatteis = gefrorene Gefühle die dir einen unsicheren Stand im Leben geben, bis hin zu Unsicherheitsgefühle
  • Hund = kann ein Symbol für Wut oder Aggression sein (also ist bei diesen gefrorenen oder verdrängten Gefühlen auch eine Wut beteiligt)
  • Dass letztlich der Zug des Hundes zum Sturz geführt hat enthält ja auch die Botschaft des Loslassens, weil hättest du die Leine losgelassen wärst du nicht gestürzt. Welche Wutthemen lässt du nicht wirklich los in deinem Leben ?
lg von Andreas

199. Angi schrieb am 14.2.2024:

Meine Mutti, 93 Jahre, ist durch einen Sturz mit Brüchen jetzt im Altersheim. Aber auch da stürzt sie 3x die Woche. Sie ist dement und kann sich nicht daran erinnern. Keiner kann sie schützen. Was bedeutet das?

200. Andreas schrieb am 15.2.2024:

Hallo Angi,
Ja, bei Demenz da ist der innere Mülleimer übervoll (mehr dazu siehe hier). Und wenn also nun diese Müllenergien hauptsächlich im oberen Teil des Körpers sitzen, zb im Kopf, dann führt das oft zum Umkippen, also zu Stürzen weil dann das energetische Gleichgewicht natürlich total instabil ist.

lg von Andreas

201. Silvia schrieb am 15.2.2024:

Hallo Andreas,

vor 1,5 Wochen bin ich die Treppe gestürzt, es ist aber nichts weiter passiert. Zwei Tage später bin ich mit einem E Scooter bergab gefahren mit 35 KMH und beim abbremsen bin ich einmal über den E Scooter geflogen und auf die Straße gestürzt (ich fahre viel, E. Scooter und auch die Strecke und sowas ist mir in den letzten Jahren noch nie passiert). Dabei habe ich mir beide Unterarme großflächig blutig aufgeschrammt, sowie aufgeschrammter rücken, rechte Seite Becken, Knie.
Mir haben zudem all meine Rippen, der gesamte Rücken, sowie rechte Schulter weh getan, so dass ich meinen Arm nicht mal richtig heben konnte. Alles in allem habe ich unfassbar Glück gehabt, denn ich hab mir weder was gebrochen, noch sonstige bleibende Schäden davon getragen 🙏🏼
Am nächsten Tag hatte ich z.B. 3 Zoom Calls, die ich nicht abgesagt habe, weil ich mir dachte, das kriege ich schon hin (ich bin selbstständig und arbeite überwiegend online). Insgesamt bin ich ein Mensch, der von zu Hause gelernt hat, immer was leisten zu müssen, in der Hoffnung, Liebe zu bekommen und deshalb kann ich auch "Gas geben". Zudem bin ich immer mehr für andere da und auch manchmal mehr als gut ist und tue zu wenig für mich selbst, was auch dazu führt, dass ich oft nicht gut mit mir selbst umgehe. Aber als mich mein Körper dann zur Ruhe gezwungen hat, habe ich noch die Dinge getan, die ich tun musste, hab aber ansonsten geruht.
Dennoch habe ich eine Woche nach dem Unfall jetzt auch noch eine Magen-Darm-Grippe bekommen - was ich im übrigen schon seit zehn Jahren nicht mehr hatte
Wir waren den Abend davor was essen, aber mein Mann hat z.B. nichts.
Ich Merk ja, dass das Leben mich förmlich anschreit was zu verändern und ich versuche ja schon, seit einiger Zeit vom Gaspedal runter zu gehen und mehr für mich zu machen, scheinbar nicht genug 🤷🏼‍♀️

hast du hierzu noch ein paar Gedanken, hilfreiche Anhaltspunkte oder Ideen?
Wie würdest du das Ganze bewerten?

Liebe Grüße.
Silvia

202. Andreas schrieb am 16.2.2024:

Hallo Silvia,
Ja, dieses bergabfahren entspricht symbolisch einem in die eigene Tiefe gehen - und damit gibt es demnanch eine Störung in dir. Etwas will sich dem in die Tiefe gehen widersetzen. Welcher Anteil ist dies ? Und ja, das kann in der Tat genau derjenige Anteil sein der mehr für andere da sein will als für dich selber, sprich, für deine eigenen Themen.

Konkret kannst das berab-, bzw das treppeabsteigen also symbolisch üben indem du in dir deine Energien nach unten atmest, in dein Wurzelchakra oder noch tiefer in die Erde. So bekommt dein Unterbewusstsein dann doch noch mit dass es ok ist nach unten in die Tiefe zu gehen.

Und ja, natürlich kannst du auch innerlich schauen, welchem tiefen Thema du da in deiner Tiefe nicht begegnen wolltest ?

lg von Andreas

203. Knut schrieb am 05.4.2024:

Hallo,
Ich weiß nicht, ob das folgende Thema jetzt
Ich habe öfters ein Schwindelgefühl mit Übelkeit, welches dann Traurigkeit und Weinen auslöst...
Dazu kommen in meinem Kopf Gedanke des Fallens hoch, als würde ich gleich umfallen...

Auf was kann das hindeuten?

Danke und herzliche Grüße
Knut

204. Andreas schrieb am 06.4.2024:

Hallo Knut,
Ja, die Ursache eines Schwindels ist praktisch immer ein Anteil der sich wegen einer Lüge nicht erden kann. Die Erde ist ja ein Symbol für die Wahrheit, für die Realität. Und wenn wir aber eine Lüge leben, zb auch eine Selbstbelügung der wir uns hingeben, dann ist diese Verbindung zur Erde, also zur Wahrheit nicht mehr möglich und es kommt zum Schwindel und im Extremfall dann tatsächlich sogar zu einem Sturz. Mehr dazu findest du beim Schwindel-Artikel hier. Offensichtlich ist bei dir diese Lüge oder Selbstbelügung in deinem Leben auch mit dem Gefühl der Traurigkeit verbunden. Und ja, es kann natürlich vieles sein, vielleicht sogar eine familiensystemische Verstrickung mit einem verstorbenen Vorfahren über dessen Tod gelogen wurde, oder was auch immer. Das heißt, wenn dir das entsprechende Lügenthema nicht bewusst wird kannst du eventuell versuchen mit einer Familienaufstellung weiter zu kommen.

lg von Andreas

205. pinkmelo schrieb am 03.5.2024:

Hallo und guten Abend,

gilt das auch wenn man sich den Kopf stößt und eine schmerzhafte Beule davon bekommt?

Beste Grüße Isi

206. Andreas schrieb am 04.5.2024:

Hallo pinkmelo,
Ja, wenn man sich den Kopf anstößt dann kann man sich immer ganz direkt fragen: Welchen Gedanken in meinem Kopf will ich wegstoßen ? will ich loswerden ? schmerzt mich ? ja, vielleicht will ich mich sogar für einen Gedanken bestrafen der in meinem Kopf ist ?
Natürlich sind das oft zunächst unbewusste Gedanken, ein unbewusstes Denken. Wenn du gar kein Thema findest, dann kannst du dich auch fragen welches Kopfdenken dir letztlich deine Lebensfreude raubt, ja, dich vielleicht stattdessen sogar mit Angst erfüllt ?

lg von Andreas

207. Kaki schrieb am 25.5.2024:

Hallo lieber Andreas, eine Frage. Ich hätte heute einen Fahrradunfall, ich bin über einer Kante von der Straße zum Gehweg kein wirklicher Bordstein gefahren, aber nur mit einer Hand und dann hat sich der Lenker verdreht. Ich hab nach vorne über einen Abgang gemacht und bin direkt mit dem Kopf aufgegeknallt. Mein linkes Gesicht ist abgeschürft. Meine linke Schulter und der Ellbogen. Rechts ist ganz wenig. Ganz spannend ist, dass meine Seelenschwester, die in Spanien auf einer Insel lebt heute auch gestürzt ist und genauso auf den Kopf. Näheres weiß ich leider aktuell nicht. Ich wollte zu einer Freundin, da sollte ich wohl nicht hin, denn ich bin danach dennoch trotz der Verletzungen 2 Stunden gefahren und das hat mir gut getan. Und dann hat mir noch ein Freund heute Morgen folgenden Satz gesendet, den ich überhaupt nicht verstanden habe, weil ich gerade aufgestanden bin. Pass auf dich auf und fahre vorsichtig. Ich würde mich über einen Impuls freuen ganz lieben Dank und liebe Grüße

208. Andreas schrieb am 26.5.2024:

Hallo Kaki,
Es hört sich an als seist du nicht mit deiner vollen Präsenz bei der Sache gewesen, So wie du nur mit einer Hand am Lenker warst. So kannst du versuchen herauszufinden mit was dein Geist da unbewusst beschäftigt, abgelenkt war ?
Und ja, das kann ein Anteil gewesen sein der nicht zu der Freundin wollte und sich da dann ja auch durchgesetzt hatte. Es können aber auch noch ganz andere Anteile die unter Spannungen standen beteiligt gewesen sein.
..dass meine Seelenschwester, die in Spanien auf einer Insel lebt heute auch gestürzt ist und genauso auf den Kopf
Sie hat also energetisch betrachtet ein ähnliches Thema, Spannungen die sich nicht ohne Sturz erden lassen.
Trotzdem genügt es ja für dich deine Spannungsthemen zu finden und aufzulösen.
Pass auf dich auf und fahre vorsichtig
Ja, das ist bei, bzw vor JEDEM Unfall so dass man viele Botschaften bekommt, weil die Seele versucht ja natürlich immer alles ohne Unfall zu lösen. Darum passieren Unfälle ja auch immer nur dann wenn es gar nicht mehr anders geht.

lg von Andreas

209. Nadine schrieb am 20.7.2024:

Lieber Andreas,

wie toll deine Arbeit ist, auf die ich durch Recherche nach heutigem wiederholtem Sturz gefunden habe:

Ich hatte mit 12 Jahren einen Sturz auf ebenen Fläche mit Inlineskates, Oberarmbruch links mit 3 Nägeln und Zweit-OP zur Materialentfernung. Meine Eltern hatte ich nicht angerufen, weil ich auf diese gar nicht gezählt hätte, sondern die Mutter meiner Schulfreundin. Mein Vater weigerte sich fußläufig ins Krankenhaus zu kommen für OP-Unterschrift, meine Mutter musste abends kommen, und ich sie beruhigen, keine große Hilfe. Es blieb eine chronische Schulter/Nackenverspannung übrig, die ich erst mit über 30J. Mit einem engagierten, ganzheitlichen Physiotherapeuten lösen konnte.

Zwischen 16- 28 Rheuma mit Ganzkörperschmerzen, vor allem linkes Knie, ISG, größere Gelenke. Durch Therapie und innere Auflösung, sind diese praktisch weg, sogar eine Arthrose (!)

2019 Mehrere Sehnenscheidenentzündungen nach Überlastung auf erstem Jakobsweg untrainiert als Workaholic ca. 30km/d und eine verschleppte Erkältung bis zur Lungenentzündung mit starken Rippenschmerzen durch Husten.

Jahre später Achillessehnenentzündung links durch Überlastung.

Hüftverletzung links nach Sturz mit schweren Rucksack beim bergauf wandern.

Fahrradsturz vor ca. 2 Jahren auf das li Knie, nur geprellt.

20.2.2024 Treppensturz aus hoher Höhe auf einer Steintreppe, nachdem sich mein Partner am Abend zuvor trennte, ich nicht schlief und mit Gepäck im Dunkeln schnell das Taxi um die Ecke erreichen wollte. Ich schrie und weinte, niemand kam um 5h morgens, obwohl ich einen Bauarbeiter hörte. Schaffte meinen Flug noch.
Mehrfache Bänderrisse rechts.

Zwei Wochen später plötzliche Atemnot und psychosomatische allergischer Husten, wie ich es schonmal vor Jahren hatte und energetisch behandelt hatte, womit auch mein Heuschnupfen verschwand.
Kortison und Morphium half kaum, zwei Sitzungen mit der gleichen Frau und es löste sich wie ein Gürtel um meine Rippen und ich konnte wieder durchatmen. Zusammenhang wahrscheinlich mit den Existenzängsten nach dem Sturz.

Seitdem Wiederaufnahme der Arbeit "blockiert", Anbieter verschwinden plötzlich kurz vor Vertragsschluss, Bürokratie im Weg, Entscheider in langem Urlaub, Ausbleiben von Zahlungen.

Seit einigen Wochen wieder hohes Energielevel, Projekte und Lebensträume gestartet, Mut, Zuversicht, Sichtbarkeit..

Heute früh 6:45 von noch höherer Treppe im Dunkeln etwa 3m auf mehrere Körperstellen abrollend gestürzt und es war ein Wunder, dass es nur Prellungen mit Hämatomen mit Schmerzen scheinen an li Knöchel außen, li Knie, Re Hüfte, Rippen bds., li Schulter, Rücken. Diesmal fühlte es sich fast erlösend an, denn das Haus war voll und mehrere besorgte Menschen gleich für mich da.

Schließt sich hier ein Kreis (ab) oder was wäre deine Einschätzung und Rat?

LG Nadine

210. Andreas schrieb am 20.7.2024:

Hallo Nadine,
Das ist ja dann bereits die zweite Sturzbotschaft in diesem Jahr !
Sie zeigt dir dass da so enorme Spannungen sich in dir aufgebaut haben dass du/deine Seele anscheinend keine andere Möglichkeit als den erneuten Sturz gesehen hat.
Dass es immer auf Treppen passiert ist zeigt dir dass es um wirklich tiefe Themen aus deinem Unterbewusstsein geht.
Seit einigen Wochen wieder hohes Energielevel..
Eventuell verwechselst du hohes Energieniveau mit hohen Spannungen.

Dass zb deine Rippen wieder betroffen sind zeigt dir dass es noch immer Druckthemen gibt wo du dich unter einem zu hohen Druck fühlst. Damit kannst du zb beginnen, also zu schauen wo du dich von anderen zu sehr unter Druck gesetzt fühlst. Und also Glaubens- Denk- und Sichtweisen veränderst so dass dieser Druck aufhört. Das ist aber nur das Oberflächliche, da wird es noch viel Tieferes zu heilen geben, immerhin hast du ja bereits mit 12 einen ersten Sturz gehabt. Vielleicht gibt es da etwas in deinem Familiensystem was geheilt werden müsste um dich freier werden zu lassen. Oder du beginnst mit einer täglichen Entspannungsmeditation diese Überspannungen in dir regelmäßig abzubauen.

lg von Andreas

211. Michelle schrieb am 23.7.2024:

Lieber Andreas,
vielen Dank für deine Einträge zum Thema Sturz. Sie haben mich bereits zum Nachdenken angeregt.
Ich bin vor acht Wochen während meines Sabbatjahres bei einer Fahrrradreise in Frankreich auf einer Schotterpiste mit alten Gleisen mit meinem Fahrrad weggerutscht und auf das rechte Knie und die rechte Hand gestürzt. Ich hatte eine Schürfwunde und Prellung am rechten Knie und habe mir vermutlich auch das Knie verdreht. Da wir dort nicht bleiben konnten und wollten, bin ich in den folgenden Tagen unter großen Schmerzen immer wieder weiter geradelt, zweimal auch große Etappen. Ich dachte auch,es wäre gar nicht so schlimm. Wir haben dann nach 10 Tagen unsere Fahrradreise abgebrochen, weil die Schmerzen nicht besser wurden und ich mir Sorgen um die Wundheilung gemacht habe. Das Knie war warm, geschwollen, die Wunde ging immer wieder auf und die Bewegungen waren schmerzhaft. Der Orthopäde hat - wieder zu Hause - keine Knochenverletzung, aber eine leichte Schleimbeutelentzündung festgestellt.
Nun, nach acht Wochen ist das Knie immer noch etwas warm und tut weh. In der letzten Zeit breiten sich die Schmerzen vom rechten Knie aus ins ganze Bein aus.
Ich habe außerdem seit vielen Jahren Fibromyalgie und die Schmerzen werden gerade wieder richtig schlimm, nachdem sie während des Sabbatjahres besser geworden waren. Das macht mich traurig. Ich hatte gehofft, dass mein Knie schneller verheilt und meine Fibromyalgiebeschwerden dauerhaft besser werden, zumal ich in diesem Sabbatjahr auf dem Weg zu mir selbst deutlich weiter gekommen bin. Mein Sabbatjahr geht in fünf Wochen zu Ende.
Ich würde mich sehr über deinen Kommentar freuen.
Vielen Dank, Michelle


Bitte prüfen Sie vor dem Kommentieren ob Ihre Frage bereits in älteren Kommentaren beanwortet wurde. Hier finden Sie alle Kommentare: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Ihre Fragen werden auf Spendenbasis beantwortet. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

Home | Impressum | Texte

Die Seelenbotschaft von einem Sturz
Artikel ID: 493
Aufrufe pro Tag: 31.3
Bewertung: 8.6
Kommentare: 211
Kategorie Geistheilung
Alle Texte
Esoterik
Gedankenkraft
Geistheilung
Gesundheit
Psychologie
Ängste
Loslassen
Christentum
Symbole
Meditation
Partnerschaft
Traumdeutung
Astrologie
Kartenlegen
Geld
Musik
Sonstige

Neueste Artikel:
Energie atmen
Wundrose
Iliosakralgelenk
Angst was andere über dich denken
Sommersonnwende 2024

Beste Artikel:
Postpartale Depression
Sarkoidose
Scharlach
Sonnenallergie
Loslassen - Transformieren
Akne Inversa

Beliebteste Artikel:
Symbol: Blume des Lebens
Gelenkerkrankungen
Das Auto


Büchersuche nach Esoterik






Heilpflanzen: Was ist die höhere Botschaft hinter dem Heilpflanzenverbot der EU ?
Die 4. Reiki Lebensregel: Verdiene dein Brot mit ehrlicher Arbeit. Diese Lebensregel soll Schuld vermeiden.
Die Reinigung mit der Lichtscanner Methode: Energetische Reinigung - die einfache Lichtscannermethode
Yoga und Heilung: Wie kann sich verbiegen (Yoga) heilsam sein ?
Bachblüten übertragen mit Augen

Hier wird eine interessante Bachblütenmethode vorgestellt

Glaube, sich nicht selbst heilen zu können: Wenn Heiler glauben, sich nicht selbst heilen zu können.
Die Zwei Phasen Methode: Die 2-Phasen-Methode kann benutzt werden zur Auflösung negativer Ereignisse oder von negativen Gefühlen.
Verdrängung: Wo bleibt ein Gedanke, der verdrängt wurde ?
Dinge, die kein Geistheiler für dich tun kann: Warum Geistheilung manchmal nicht klappt und was man tun kann.
Organspende: Organverpflanzung aus geistiger Sicht
Gefühle in Muskeln: Der einfache Beweis, dass Gefühle im Körper abgespeichert werden.
Misophonie heilen: Auch Geräusche können Trigger sein und uns also unbewusst an vergangene negativen Erlebnissen erinnern und dadurch die entsprechenden damaligen Gefühle aktivieren.
Phyllis-Krystal Methode Teil 2: Die, auf dem Boden liegende Acht
Reiki und Fernreiki

Nur aus einer ganzheitlichen Sichtweise heraus kann man verstehen, wie Reiki wirkt und funktioniert.

Das Down Syndrom: Beim Down Syndrom sind die Gene durcheinander, es zeigt uns dass etwas mit unseren Vorfahren nicht in der göttlichen Ordnung ist.
Die Ursachen von Sonnenallergie: Eine Sonnenallergie zeigt dem Mensch dass er mit seinem Sonnendenken nicht im HIER und JETZT in seinem HERZ verankert ist.
Anspannung im Körper: Spannungen oder Stress unter dem wir stehen überträgt sich auch in unseren Körper hinein.
Analfissuren: Bei Analfissuren gehts um Themen die uns innerlich regelrecht zerreißen wenn wir sie loslassen wollen.
Geschmackssinn und Geruchsinnverlust: Über Geschmacksverlust: Was ist die geistige Ursache wenn der Geschmackssinn verloren geht ?
Was ist ein Trigger ?: Ein Trigger aktiviert eine Erinnerung wieder. Zum Problem wird das nur exakt dann, wenn diese Erinnerung noch nicht verarbeitet ist, also wenn der Betreffende noch nicht seinen Frieden mit der Erinnerung gefunden hat.
Heilfolien herstellen: Eine ausführliche Anleitung zum Selberherstellen einer Heilfolie oder Energiekarte.
Geistige Ursachen von Lichen Sclerosus: Hier mehr über die Wut hinter einer Lichen Sclerosus Erkrankung.
Rückführung (Reinkarnationstherapie): Wenn die Ursache von körperlichen oder psychischen Leiden aus früheren Leben stammen, dann kann eine Rückführung uns helfen mit den Ereignissen von damals einen inneren Frieden zu finden.
Bulimie - die geistigen Ursachen: Bulimie ist das Muster zuerst zu essen und dann das Essen statt zu verdauen, es wieder herauszukotzen.
Bachblüten Infos: Bachblüten - Links und eine Zusammenfassung
Reiki Lebensregeln: Erläuterungen, und der Versuch die 5 Lebensregeln tiefenpsychologisch korrekt zu übersetzen.
Die Ursache von Schielen: Natürlich fungieren die Augen als Spiegel der Seele, aber was für psychische Ursachen hat es denn, wenn jemand nicht mehr gerade aus schauen kann (Strabismus) ?
Grauer Star (Katarakt): Warum will der Betroffene vom grauen Star seine Umwelt nur noch wie durch einen Schleier wahrnehmen ?
Energie mit den Händen fühlen: Eigentlich kann jeder Energie mit den Händen fühlen - man mus es nur mal ausprobieren.
Skin Picking (Dermatillomanie): Unbewusst wollen wir uns von etwas befreien und weil wir es aber auf der unbewussten Ebene belassen, ja vielleicht sogar absichtlich verdrängen, deshalb bleiben wir Gefangene unserer Skin Picking Phasen.
Abgespeicherte verdrängte Gefühle: Die Wirkmechanismen abgespeicherter Gefühle.
Spinnenphobie (Arachnophobie): Spinnenphobie heilen aus spiritueller Sicht
Wie du sexuellen Missbrauch heilen kannst: Der einzige Weg wie man wirklich aus der Opfer Rolle des Opferbewusstseins raus kommt ist die Übernahme der vollen Veranbtwortung über das eigene Leben.
Der natürliche Umgang mit Schmerz: Was ist die natürliche Art und Weise mit Schmerzen umzugehen ?
Vergebung: Vergeben ist eine der einfachsten Geistheilungsmethoden.
Trockene oder aufgesprungene Lippen: Zu trockene Lippen zeigen dass wir zu wenig Gefühlsenergie, zb zu wenig Freudeenergie in unseren Lippen haben.
Nesselsucht (urtikaria): Nesselsucht oder die Angst vor Ablehnung
Was ist die geistige Ursache von Nasenproblemen, zb einem Nasenpolypen ?: Hinter einem Nasenpolyp oder anderen Nasenproblemen steckt oft ein emotionaler Schock der in der Nase sozusagen stecken geblieben ist.
Die Augen aus spiritueller Sicht: Die Funktion der Augen aus einer spiritueller Sicht - und was sich daraus für die Heilung der Sehschärfe ergibt.
Die neuen russischen Heilmethoden: Geistheilung auf wissenschaftlichem Niveau.
Heilkraft und Sexualität: Dieser Artikel geht der Frage nach, wie sieht eigentlich richtiger, bzw gesunder Sex aus, bzw wie sollte Sexualität ausgerichtet sein ?
Borderline Syndrom: Borderline ist die Krankheit mit der die Seele den Betreffenden die beiden Anteile zeigt, die in ihm stecken: Ich zerstöre mich - und - Ich heile mich.
Chinesische Quantum Methode (CQM): Die Chinesische Quantum Methode ist ein faszinierender Weg um Schwächen des eigenen Lebens in eine gute Kraft zu verwandeln.
Krämpfe in den Waden: Welche Verkrampfung in deinem geistigen Sein steckt hinter deinen Wadenkrämpfen ?
Depressionen: Was sind die wahren Ursachen von Depressionen ?
Schädel-Hirn-Trauma (SHT): Ein Schädel-Hirn-Trauma ist eine heftige Botschaft der eigenen Seele, es ist wie ein Schütteln des Kopfes damit der Mensch aus seiner Trance aufwacht in der er sich befindet.
Geistige Ursachen von Sprunggelenk-Problemen: Das Sprunggelenk verhilt uns zu einer Bewegung nach oben - es entspricht also einer geistigen Höherbewegung !
Acne Inversa (Hidratenitis): Was sind die geistigen Ursachen von Acne Inversa ?
Die Niere heilen: Jeder Mensch hat in sich Instanzen die ihm helfen sich von schlechten Emotionen zu reinigen, auf der körperlichen Ebene sind das die Nieren.
Ablösung mit Phyllis-Krystal Methode Teil 1: Zusammenfassung der Ablösungesmethode mit der liegenden Acht, eine der erfolgreichsten Lebenshilfemethoden der neuen Zeit.
Heilung durch Annehmen oder durch Loslassen ?: Wann ist Heilung durch Loslassen angesagt und wann besteht die Heilung im Annehmen von etwas Heilsammem ?
Wie lange dauert Heilung ?: Warum geht Heilung manchmal innerhalb von Sekunden und in anderen Fällen dauert es Jahrzehnte bis sie stattfindet ?
Die Ursachen von Kopfschmerz und wie du ihn heilen kannst: Die geistigen Ursachen von Kopfschmerzen und Migräne und 5 Wege um Kopfschmerzen aufzulösen.
Seelische Ursachen von Krankheiten: Warum und wie die Seele Krankheiten verursacht.
Heilen mit Zahlenfolgen: Die neuen russischen Heilmethoden des Grigori Grabovoi.
Die spirituelle Bedeutung der Füße: Mit den Füßen stehen wir sozusagen mit beiden Beinen im Leben - oder eben auch nicht.
Wundrose / Erysipel: Bei der Wundrose hat der Mensch an der betroffenen Körperstelle so viel überhitzte Wutenergie angesammlt dass diese Hitze ihn sogar bereits in ein Fieberfeuer hineinschieben kann.

Alle älteren Kommentare finden Sie auf diesen Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33

Weitere Artikel in Geistheilung
Heilpflanzen
4. Reiki Lebensregel
Lichtscannermethode
Yoga
Bachblütenübertragung durch Augen
Können Geistheiler sich selbst heilen ?
2-Phasen-Methode
Verdrängung eines Trauma
Wenn Geistheilung nicht klappt
Organtransplantation
Gefühle in Muskeln abgespeichert
Misophonie
Die Phyllis-Krystal Methode 2
Reiki
Down-Syndrom
Sonnenallergie
Spannungen im Körper
Analfissur
Hypogeusie
Trigger
Heilfolie herstellen
Lichen Sclerosus
Rückführung
Bulimie
Bachblüten
Die Reiki Lebensregeln
Schielen
Grauer Star
Der Qi Ball (Psiball)
Skin Picking
Abgespeicherte Gefühle
Arachnophobie
Sexuellen Missbrauch heilen
Natürlicher Umgang mit Schmerz
Heilung durch Vergebung
Trockene Lippen
Nesselsucht
Nase, Nasenpolypen und anderes
Die Funktion der Augen
Die neuen russischen Methoden
Heilung und Sexualität
Borderline
CQM
Wadenkrämpfe
Depression
Gehirnerschütterung
Das Sprunggelenk
Akne Inversa
Die Niere
Die Phyllis-Krystal Methode 1
Annehmen oder Loslassen ?
Heilungsdauer
Kopfschmerz Ursachen
Krankheiten haben seelische Ursachen
Heilen mit Zahlen
Die Füße
Wundrose
















Büchersuche: Esoterik