Glück

Glücklich zu sein ist unsere Natur.
Es ist nicht falsch, es sich zu wünschen.
Falsch ist nur, es im Außen zu suchen.

Wer sein Glück von äußeren Dingen, Ereignissen oder Begebenheiten abhängig macht, wird selbst von solch Äußerem abhängig. Da jedoch das Äußere möglicherweise nicht kontrolliert werden kann, das heißt, da man dieses äußere Glück nicht festhalten kann, ist es nicht dauerhaft. Das äußere Glück ist vergänglich.

Das innere Glück hingegen basiert auf einem natürlichen Zustand, der automatisch eintritt, wenn wir alle Spannungen loslassen, und einfach nur sind. Dieses innere Glück kann der Mensch zu jedem Moment genießen. Er muss lediglich eine Entscheidung treffen, jetzt, dieses Glücksgefühl genießen zu wollen.
Die zugehörige innere Entscheidung lautet: Ich bin glücklich.

Glück haben

Nun gibt es aber noch einen anderen Zusammenhang in dem das Wort Glück oft verwendet wird. Das sind Wortphrasen wie beispielsweise, dass jemand Glück gehabt habe, dieses oder jenes erreicht zu haben. Oder es ist die Rede davon, jemand habe Unglück gehabt, und so weiter.
Von solchen Redewendungen sollte man sich fernhalten, weil sie basieren auf Glaubensmustern, die Glück oder Unglück als Ausrede benutzen, um selber nicht die Verantwortung für das eigene Schicksal übernehmen zu müssen. Das ist sehr bequem zu sagen, jemand habe halt Glück gehabt, anstatt genau hinzuschauen, wie er sich dieses sogenannte Glück erarbeitet hat. In dieser Welt geschieht nichts zufällig, alles hat Ursachen. Ein zufälliges "Glück" gibt es nicht.
Wer nun aber an solches zufälliges Glück glaubt, der sitzt dann einfach nur noch herum, bis ihn dieses "Glück" heimsucht (was nebenbei bemerkt natürlich nie geschehen wird). Von solchen Denkmustern müssen wir uns trennen, weil es hängt nie vom Glück ab, ob jemand seine Ziele und Wünsche erreicht, sondern immer von seinen gesetzten Ursachen.

Solche Ursachen sind beispielsweise die Nützlichkeit die man selbst für andere Menschen verursacht. Diese Nützlichkeit kommt karmisch betrachtet immer irgendwann zu uns zurück, und Glück in diesem Sinne ist nüchtern sachlich formuliert nichts weiter als "ein nützliches Ereignis".


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Dort finden Sie auch einen Link zur Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:

 

Kommentar schreiben:

Ihr Name (oder Nickname)


Ihre Email
(wird nicht angezeigt, und auch nicht an Dritte weitergegeben)



Ihre Homepage (*optional)


Ihr Kommentar
    Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu - Vielen Dank.
 

 

Facebook Kommentare

 


home Der spirituelle Seminarkalender Aktuelle Seminare Neue Seminare Esoterik Kleinanzeigen: Beratungen Gesundheit Kontakte Jobs usw. Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher Newsletter News-Archiv Verzeichnis Esoterikforum Esoterik Top 99 Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen