Die Ursache von Rosazea (Rosacea)

Rosazea in seiner leichtesten Form sind Rötungen im Mittelgesicht. Die Ursache ist einfach zu sehen, es ist einfach ein körpersprachlicher Ausdruck von Wutspeicherungen die da unter der Haut im Gesicht sitzen. Das Gesicht des Betroffenen will eigentlich rot vor Zorn werden, aber der Betreffende erlaubt sich das nicht, zumeist weil er seinen Zorn so sehr verdrängt hat, dass er sich des Zornes noch nicht einmal mehr bewusst ist. Und wenn er dann auch nicht an der Auflösung seines Zornthemas gearbeitet hat, dann bleibt ihm sein Zorn quasi unter der Haut im Gesicht stecken. Die Schulmedizin redet von neurogenen Entzündungen als Reaktion des zentralen Nervensystems auf Stress. Und das ist auch kein Wunder, weil natürlich verursacht verdrängter unaufgelöster Zorn einen Stress im Körper, so können bei Rosazea ja sogar kleine Äderchen platzen.

Wenn jemand rot im Gesicht wird dann beginnt dieser Prozess an der Nase. Bei Rosazea ist es genau so. Das hat mit der Verbindung der Nase zum Wurzelchakra zu tun, das heißt, es handelt sich bei dem jeweiligen verdrängten Zorn oder Wutthema immer um ein tiefsitzendes Problem, das ist kein Zorn, der mal so auf die Schnelle verfliegt. Aber wie gesagt, das Muster des Rosazeabetroffenen ist es diesen Zorn unter der Haut zu deckeln, und da köchelt er dann halt im Unbewussten so vor sich hin, führt manchmal sogar zu Knollennasen und ähnlich Sichtbarem. Da wird es dann noch deutlicher dass da etwas unter der Haut nach oben blubbern will, es aber nicht darf.

Generell zum erröten:
Es zeigt an, dass da viel Energie ist. Das muss nicht zwangsläufig die Emotion Wut sein. Scham zum Beispiel ist auch eine starke Emotion wo man eine komprimierte Energie in sich hat. Hinzu kommt immer dass man in sich eine Blokade hat, die verhindert dass diese Energie abfließen kann. Also zwischen der erröteten Stelle im Körper und den Fußsohlen über die ein solches zuviel an Energien an die Erde abgegeben werden könnte befindet sich immer irgendwo eine Energieblockade (welche zb mit der Wutspeicherung identisch sein kann).
Darum kann oftmals eine Energie über die Fußsohlen in die Erde atmen Übung unterstützend sein.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

1. Kristin schrieb am 08.5.2019:

Spannender Artikel,toll.
Nur wie komme ich an die versteckte Wut?bei mir scheint diese so tief zu sein,das ich da nicht drankomm. Wie soll ich Auslöser bzw Ursache finden? Und wie dann auflösen?
Steht einem ja immer das bewusstsein im weg .Ganz liebe grüße

2. Andreas schrieb am 08.5.2019:

Hallo Kristin,
Gefühle ziehen ja immer noch mehr ähnliche Gefühle an, und bei Wut ist das natürlich auch so. Das heißt, es gibt eine Urwut - und dann einige Zeit später im Leben ein weiteres Wutereignis, welches man angezogen hat weil die Urwut in einem bereits vorhanden war. Dann hast du schon 2 Wuterlebnisse, und die ziehen dann irgendwann ein drittes und viertes und fünftes an.. bis in deine Jetztzeit, bzw eben so lange bis du es aufgelöst hast.
Das heißt, du schaust einfach deine letzte Wut an, an die du dich erinnerst und befriedest sie (zb durch Vergebung). Dann taucht irgendwann automatisch die darunter liegende Wut auf aus dem vorherigen Erlebnis, usw, so kommst du immer weiter zurück. Dieser Weg funktioniert immer. Der alternative Weg, dass man sofort zur Urwut zurück geht, den kannst du nur nehmen wenn dir das Urwuterlebnis bereits bewusst ist. Meist liegt dies entweder in der Kindheit oder in einem früheren Leben.

lg von Andreas

3. Chris schrieb am 03.3.2020:

Hallo Andreas,
vielen Dank erstmal für diesen Artikel.
Seit nun schon einigen Jahren leide ich unter rote Wangen/rot werden. Gerade bei Sport, Alkohol, Sauna, Kälte, usw.
Also überall dort, wo das Leben Spaß macht. Dies ist bereits viel besser geworden. Ich war bei vielen Therapeuten der Kinesiologie, Cranio Sacral usw.
Aktuell bin ich auf dem Weg, Ereignisse aus meiner Vergangenheit aufzulösen. Das gute ist, dass ich mich an sehr viele einzelne Situationen aus meiner Kindheit erinnern kann. Nun stellt sich für mich die Frage, wie löse ich diese auf? Indem ich die Vergangenheit und das was war akzeptiere und annehme und mir selber und beteiligten Personen vergebe und dann die Situation "ziehen" lasse?
Das habe ich zumindest bis jetzt so praktiziert. Und teilweise war die Rötung danach wieder mehr. Und am Tag darauf wieder vollkommen weg und das Gesamtbild hat sich gebessert. Es sah also wirklch so aus, als hätte mich diese Wut dann nach dem "heraufholen" an die Oberfläche verlassen.
Das habe ich bereits bei vielen Situationen aus meiner Vergangenheit gemacht. Anscheinend sind da aber immer noch Situationen vorhanden die von mir bis jetzt unentdeckt sind.
Ich glaube aber, dass ich die KERNSITUATION kenne bzw. die KERNSITUATIONEN, welche mit dem Thema rot werden in Verbindung stehen. Daher die Frage, welche mir am wichtigsten ist: Wie löse ich diese Endgültig auf?
Vielen Dank! lg Chris

4. Andreas schrieb am 04.3.2020:

Hallo Chris,

Zitat:

Nun stellt sich für mich die Frage, wie löse ich diese auf? Indem ich die Vergangenheit und das was war akzeptiere und annehme und mir selber und beteiligten Personen vergebe


ja, indem du also deine Sichtweise, dein Denken darüber veränderst und damit in Frieden kommst. Vergebung ist meistens das effektivste..

Zitat:

..und dann die Situation "ziehen" lasse?


sobald du in einem inneren Frieden bist mit einem Erlebnis, dann zieht dies im Prinzip von alleine weg. Es ist ja nur der Unfriede, der die Situation an dich heranzieht, der dich daran festbindet.


Zitat:

...als hätte mich diese Wut dann nach dem "heraufholen" an die Oberfläche verlassen.


ja, trotzdem kann dann darunter die nächst tiefer sitzende Wut danach aktiv werden, die dann auch wieder aufgelöst werden muss. Tiefe Wutschichten stammen durchaus oft auch aus früheren Leben. Wir haben sie bereits in dieses Leben mitgebracht, und unsere Aufgabe ist es in diesem Leben einen inneren Frieden zu finden, weil was wir in diesem Leben nicht befrieden, das nehmen wir auch danach wieder ins nächste Leben mit.
lg von Andreas


Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Ängste Loslassen Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen